Nebo Loop Scenic Byway, Devils Kitchen, UT

    • Nebo Loop Scenic Byway, Devils Kitchen, UT

      Ich habe gesehen, dass wir davon keinen Thread haben.

      Man kann in ca. 20 Minuten von Nephi nach Payson über die Interstate 15 fahren, aber wer etwas Zeit opfert, der kann auch einen der schönsten Byways Utahs - den Nebo Loop - fahren. Die asphaltierte Road mit schmalen und kurvenreichen Stellen steigt bis auf 9345 Feet an und bietet immer wieder schöne Ausblicke auf die Wasatch Range mit ihrem höchsten Mountain, den 11929 Feet hohen Mt. Nebo. Die 43 Meilen lange Strecke ist abwechslungsreich, man fährt durch hochalpine Wälder, sieht grauen Sandsteinfelsen, Seen und auch die Red Rock Fans kommen auf ihre Kosten. Vor allem im Herbst ist eine sehr lohnende Fahrt.

      Leider war das Wetter bei mir nicht optimal, es wehte ein kalter starker Wind und die Sonne verschwand immer wieder hinter Wolken. Daher habe ich von den Seen keine Fotos. Ich bin von Süden (Nephi) gestartet. Von der Interstate 15, Exit 225 geht es auf der UT 132 ca. 5 Meilen nach Osten und biegt dann links auf die Salt Creek Canyon Road ab. Die Fahrt kann beginnen. Als erste bekam ich einen Schock, ich fuhr schon wieder durch eine zerstörte Landschaft, nur niedergebrannte Bäume und Büsche, zum Dank nur ein kurzes Stück. Ich war 2007 dort und heute wird es da auch wieder grün sein.





      Nach 3 Meilen kommt man zu einer Gabelung. Hier muss man sich rechts halten wenn man auf dem Loop weiter fahren will. Wer eine alpine Wanderung machen möchte, der muss hier links abbiegen und zum Nebo Bench Trailhead fahren. Der Nebo Bench Trail führt durch die Mount Nebo Wilderness hinauf auf den Mount Nebo. Der gesamte Trail ist 8,5 Meilen lang. Aber ich hatte noch etwas vor an dem Tag und fuhr an der Gabelung auf dem Loop weiter. Schon bald kam auch der Mt. Nebo zum Vorschein und die Fahrt ging weiter durch eine wunderschöne Berglandschaft.



      Die landschaftlich reizvolle Fahrt steigt mit einigen Serpentinen durch Espen und Kiefernwälder an. Leider verschwand die Sonne jetzt wieder, kam allerdings immer mal wieder mal hervor, um wie ein Lampenspot die hügelige Landschaft anzustrahlen.



      Nach ein paar Meilen erreicht man Devils Kitchen. Ein kurzer, gepflasterter Weg durch Ponderosa-Kiefern und Espen führt zum Overlook. Das Highlight des Nebo Loops ist meiner Meinung Devils Kitchen, einem kleinen Mini Bryce Canyon. Die feurigen Formationen stehen im starken Kontrast zu den umgebenden begrünten Bergen. Vom TH bis zum Viewpoint sind nur knapp 200 m. Als ich nach dem Fotografieren schon auf dem Rückweg war, kam gerade die Sonne wieder hervor und ich lief schnell zurück, um Devils Kitchen noch bei Sonne zu erwischen:











      Beim Parkplatz war auch ein schöner Picknickplatz. Auf der Weiterfahrt hat man immer wieder Sicht auf den Wasatch Range:



      Etwa zwei Meilen nach Devils Kitchen kommt man zum Mount Nebo Overlook (ca. 2800 m hoch). Hier habe ich noch einmal gehalten. Der Wind war aber so stark, dass man kaum atmen konnte und es war lausig kalt.



      Nach einem letzten Blick auf den Mt. Nebo ging es jetzt wieder hinunter. Wie ober schon geschrieben, habe ich an den Seen nicht gehalten, dass Wetter war zu schlecht, nur hin und wieder gab es ein paar Lichtblicke. Aber trotzdem hat mir die Fahrt durch die farbige Berglandschaft gefallen.



      Nach den Payson Lakes führt die Road durch einen Canyon und Wiesen bis man in Payson ankommt. In der Nähe von Payson kam dann die Sonne wieder hervor und ich konnte noch ein paar Fotos machen.







      In Payson bin ich wieder auf der I-15 weiter Richtung Norden gefahren, nach Salt Lake City ist es noch ca. eine Stunde Fahrt.



      Weiter Bilder in meinem Fotoalbum.


      .
    • Das sieht toll aus, besonders mit den Herbstfarben. Kommt gleich auf meine nie endende :rolleyes: Liste.

      ;DaKe;; fürs Vorstellen, Gerd!

      desert-Gerd schrieb:

      Als erste bekam ich einen Schock, ich fuhr schon wieder durch eine zerstörte Landschaft, nur niedergebrannte Bäume und Büsche
      Dabei war ich da noch nie... :nw:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Mist! 2 1/2 Jahre zu spät! ;)

      Danke fürs Vorstellen, Gerd! Das sind tolle Alternativen zur langweiligen Interstate. :!!
      Gruß Martin
      20.01. - 11.02.2018 Hau'oli La Hanau - Tour
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017