Hardcore-Fotoaction im Südwesten der USA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur die Ruhe... Ich will ja nichts dahinpfuschen, es soll ja alles Hand und Fuß haben =)

      Also gut, um die Löwenmeute zu besänftigen, es geht loooooooooooooosssss ;ws108;

      09. Juni - Tag 2 - Stadtgeschehen

      Die Nacht ist kurz – zumindest für uns. Um vier Uhr reißt uns der Wecker aus dem Schlaf. In tiefster Dunkelheit machen wir uns auf den Weg zum Wahrzeichen der Stadt: der Golden Gate Bridge. Am Vorabend habe ich noch unser Auto im Internet für die Überfahrt registriert. Die Zeiten, in denen man an den kleinen Kassenhäuschen bezahlen konnte, sind inzwischen vorbei, die Technik ist auch hier eingezogen. Zu so früher Stunde gehört uns die Brücke fast alleine – schade aber, dass das 1937 fertiggestelte Bauwerk im dichten Nebel verschwindet. Wir hatten so etwas allerdings schon erwartet und so machen wir uns davon unbeeindruckt auf zum Hendrik Point, von dem aus man bei gutem Wetter eine fantastische Aussicht auf die Brücke und die Stadt hat. Trotz des eisigen Windes und des Sprühregens treffen wir hier oben zu so früher Stunde auf einige Fotografen. Selbst eine Gruppe Jugendlicher – allesamt in rote Decken gefüllt – will den Sonnenaufgang hier erleben. Leider schafft es kein einziger Sonnenstrahl durch die dicke Nebel- und Wolkenfront.



      Auf dem Rückweg ins Motel lassen wir uns zur Stärkung bei Star Bagel in der Polk Street nieder. Von außen eher unscheinbar gibt es hier doch fantastische Bagels – wir wählen als Belag Ei und Käse - und ein Gedicht von einem Kakao. Als ein Obdachloser den Laden betritt, schlägt die Stimmung schlagartig um. Die asiatische Besitzerin geht sofort auf Konfrontationskurs und will den armen Schlucker loswerden – als dieser plötzlich ein paar Pennys aus seiner Unterhose zaubert und auf die Theke wirft, speist sie ihn mit einem riesigen Muffin ab.

      Mit vollgeschlagenen Mägen machen wir uns von unserem Motel zu Fuß auf nach Downtown. Unser Weg führt uns an der beeindruckenden City Hall entlang in die Market Street. In diesem Teil der Stadt könnten die Gegensätze krasser kaum sein. Immer mit einem offenen Auge schlafen um diese Uhrzeit noch dutzende Obdachlose dick eingemummelt in ihren Decken und Schlafsäcken in dem Park vor der City Hall. In der Market Street angekommen steigt uns der Geruch von Marijuana in die Nase. Der südliche Teil wird augenscheinlich von einigen Gangmitgliedern beherrscht.
      Ab der Powell Station, von wo aus einer der Cable-Car-Linien startet, ändert sich die Atmosphäre schlagartig. Hier haben die Touristen die Überhand, die Geschäfte verkaufen auch am Sonntag teure Designer-Klamotten und edlen Schmuck. Straßenverkäufer bieten ihre Waren feil und Musiker versuchen bei den Touristen ihr Glück. Dabei gibt es durchaus ein paar echte Talente mit einer grandiosen Stimme.



      Schließlich landen wir in einem der Doppeldecker-Buse einer der zahlreichen Hop on Hop off Touren – diese Art der Stadterkundung sagt uns allerdings wenig zu und so steigen wir schon am Fisher Men's Wharf wieder aus.





      Der Pier 39 mit den Robben darf bei einem Besuch in San Francisco nicht fehlen und auch ein Besuch im Hard Rock Cafe gehört auf die To-Do-Liste. Unsere Tour führt uns weiter zum Coit Tower. Von hier genießen wir einen herrlichen Blick über die Stadt im Nebel.



      Fußläufig zu erreichen ist von hier aus auch die berühmte Lombard Street. Die engste, kurvenreichste Straße in San Francisco - oder gar der Welt? Sicher ist: Es ist spektakulär anzusehen, wie sich die Touristen das Geschehen geben. Kult!



      Unser Plan, mit der Cable Car zurück in die Market Street zu fahren, scheitert an der maßlosen Überfüllung der selben. Letztendlich steigen wir in den Stadtbus, der uns schnell wieder zurück bringt. Jetzt ist es auch nicht mehr weit bis zu unserem Motel. Inzwischen bevölkern auch zahlreiche Opernbesucher in edlen Outfits die Straßen. San Francisco ist eben abwechslungsreich und immer wieder für eine Überraschung gut.
    • utah-fan schrieb:

      Toller erster Tag und besonders das erste und das letzte Foto haben mir unheimlich gut gefallen, weiter so... :!! :!! :!!
      Das wollte ich auch schreiben. Das Bild von der GG ist grandios. Zwischendurch die Schnappschüsse lockern das ganze schön auf. Ich freu mich auf mehr. :!!

      Edith will noch ergänzen, dass auch das Bild mit den Obdachlosen ganz ganz toll ist! Es zeigt das Leben. Das gehört genauso zu San Fran wie die Golden Gate. :clab:
      Gruß Martin
    • Ach San Francisco, da waren wir doch grad noch, nur bei uns war das Wetter besser.
      Das Foto von der Lombard Street flasht mich gerade, so haben wir sie leider nicht aufgenommen. Wo genau ist das Bild entstanden?
      Vernünftige Entscheidung mit dem Cable Car, wir haben über ne Stunde angestanden...

      Gruß
      Eva
      Gruß
      Eva :wink4:
    • Haiko schrieb:

      Höchst wahrscheinlich Florian. :nw:

      Sag bloss :aetsch2:

      Zur Erklärung an den lieben Haiko: ich habe grade ein Problem mit der Anzeige im Internet: alle Grafiken sind mindestens 3 mal so gross wie üblich und ich habe diese Bilder nicht nach unten gescrollt. Hätte ich das mal gemacht, hätte ich auch den Namen entdeckt. Ich hab schon jemanden um Rat und Hilfe deswegen angefleht.
    • Sehr schöner Auftakt. Der Nebel war ja wieder mal ganz typisch. So kenne ich es auch. Aber mit Sonne ebenso. ;)

      jolly schrieb:

      Vernünftige Entscheidung mit dem Cable Car, wir haben über ne Stunde angestanden...

      Deshalb fahre ich California Line, wenn ich es mal wieder machen will. Die ist auc schön und lange nicht so überlaufen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - die Gewinnerfotos!
    • promailer schrieb:

      Schließlich ist es halb drei Uhr in der Früh, als wir endlich ins Bett fallen.

      promailer schrieb:

      Um vier Uhr reißt uns der Wecker aus dem Schlaf.
      :EEK: Du scheinst wirklich Ernst zu machen mit der Aussage, dass für Schlafen keine Zeit blieb. Nur 1,5 h und das nach der langen Anreise. Seid ihr da nicht unterwegs mal bei der Stadterkundung eingenickt?

      gelibird schrieb:

      Ein tolles Bild von der Golden Gate Bridge! :clab: :clab: :clab:
      ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße
      Manu
    • :clab: :clab:

      Die Fotos, as usual, super :!!

      Zu was brauchtet ihr in dieser Nacht eine Unterkunft? ;) :gg:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • danke für die netten Worte ;ws108;

      ja das mit dem Schlaf hat sich so die zwei Wochen etwa durchgezogen... Wozu gibt's diese tollen Koffeein-Shots ;;NiCKi;:

      ach ja, die Lombard Street... Das ist mit dem Tele vom Weg hoch zum Coit Tower von der Straße aus aufgenommen

      VG
      Flo =)
    • Guten Morgen Florian :wink4:
      nachdem du die Anreise geschafft hast, bin ich auch noch aufgesprungen.
      Der Auftakt an der Golden Gate war ja schonmal klasse :clab: :clab: :clab: Bei gutem Wetter, kann ja schließlich jeder fotografieren :gg: :gg: :gg:

      promailer schrieb:

      ach ja zu den Fotos, ich mische Bilder von insgesamt vier Kameras

      Wie.........du schleppst 4 Kameras mit dir rum :EEK: :EEK: :EEK: ......also mir reicht eine :!!

      Wenn ich gewusst hätte, dass man vom Coit Tower eine so tolle Sicht auf die Lombard Street hat, wäre ich da wohl auch hochgestiefelt :wut1: DAs muss ich mir für meinen nächsten SF-Besuch merken :!!
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • Guten Morgen ;ws108;

      hehe nein ich schlepp ja nicht vier echte Kameras mit rum... 2x Handy und 2x Kompaktkamera zusätzlich... Waren dann sogar fünf Kameras... Aber darum haben wa zum Glück auch viele Schnappschüsse, wobei zwei Kameras die Reise nicht beendet haben :aetsch2:
    • San Francisco hat einen eigenen Flair. Mir gefällt die Stadt unheimlich gut.
      Und ich glaub gerade selber nicht dass ich das sage, die Bridge im Nebel gefällt mir richtig gut. :clab:
      Grüße Michaela

      :ilbr:

      9.4. - 30.4.2016 Aloha Hawaii - Oahu, Big Island, Maui u. Kauai
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.