Alakai Swamp Trail, Kaui, Hawaii

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alakai Swamp Trail, Kaui, Hawaii





      Trailhead GPS: 22.133538,-159.625895

      B) Abzweig von der 580, Kumuwela Rd. GPS: 22.129138,-159.656796
      c) Turnaraound mit Abzweig zum Trailhead, 3,5 Meilen GPS 22.130027,-159.627821
      Zwischen C) und d) verläuft der Alaka'i Swamp Trail 3,5 Meilen einfach

      Höhenunterschied 329 ft, dazwischen durchweg flach

      Dauer für die Anfahrt auf der Schotterstraße 30 Minuten und 4 Stunden mit langen Pausen, Gehzeit 2,5 - 3 Stunden
      Wetter Ist es an der Küste sonnig, kann es hier regnerisch und nebelig sein
      [/size]
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.



    • Anfahrt über die 580, Koke'e SP am Waimea Canyon entlang.Dort beim Schild Camp Slogett, rechts auf die Kumuwela Rd. abbiegen.



      Dort gibt es auch rechter Hand diese Luxusunterkunft. :gg:



      Auf einer guten Gravel Road fuhren wir bis Camp Slogett, dort links abbiegen



      und hier rechts halten.



      Und hier wieder links, Muhihi rd. ist richtig,









      Und da es aus dem Auto immer soooooo hoch ausschaut, steige ich mal aus, kann ich auch besser Fotos machen mit Auto.



      Etwas wilder als es auf dem Foto wirkt, war es schon, aber selbst mit einem PKW wäre man dort umsichtig lim März 2013 entlang gekommen. Irgendwie sieht die Straße frisch gegradet aus. Und kaum zu Ende gedacht, kommt uns auch der Grader entgegen. Auch wenn ich eben die Erlaubnis für Pkw erteilt habe, wenn es regnet, kommt man damit an einer Stelle aber nur mit Anlauf hoch. Wir sind ja auf Lehm, es ist zwar pulvertrocken als wir dort waren, doch das ist nicht die Regel. ;,cOOlMan;:
      Und die Pfützen? Für die Ecke ist das trocken. :gg:







      Schließlich sind wir auf einem Ridge angekommen, der als Wegkreuzung, Parkplatz und Picnic Area dient,





      natürlich mit Klohäuschen. :gg:



      Das ganze wirkt wie ein natürlicher Park, am Beginn des Waimea Canyons gelegen. Aber zuerst der obligatorische Hahn.



      Und so schaut der Canyon hier aus. Wir haben ja alle Zeit der Welt, denken wir und so warte ich auf die Wolkenlücke, die nicht nur uns, sondern auch den Canyon ins wahre Licht rückt, aber alles gleichzeitig, das wird heut nix. Auch die Betrachtung der Zeitrafferaufnahme zu Hause ist nicht unbedingt der Hit.



      Die nähere Umgebung schon. Gegenüber am Canyonrand fühlt man sich wohl unbeobachtet. :gg:



      Wie gehts nun weiter? Hier entlang bitte!



      Die Hinweistafel schweigt sich nämlich darüber aus ;,cOOlMan;:



      und auf der Rückseite steht nix, nada, nichts.



      Nach ca. 200 Metern erreicht man den eigentlichen Trailjead des Alaka'i Swamp Trails.





      3,5 Meilen liegen nun Oneway vor uns bis zur Kolohana Vista. Bis 1999 hätte man dafür eine Anglerhose benötigt. 1998 wurde dann ein nahezu 3 Meilen langer Bretterweg durch Strafgefangene gebaut. Arme Schweine. Seitdem ist das für Jedermann möglich. Aber wenn nicht bald mal repariert wird, dann braucht man wieder eine Anglerhose. ;,cOOlMan;:



      Nach dem Start Schild geht es zuerst abwärts und dann über einen Bergrücken. Das scheint alles mal eine Straße gewesen zu sein. Wie man später an Relikten sieht, handelt es sich wohl um eine alte Powerline Road.



      Dann fängt der Bretterweg an und mit ihm der Regenwald. Obendrauf liegt ein Metallgitter, gegen die Rutschgefahr bei Nässe. Das ist alles schon reichlich vergammelt. Die Bretter wackeln, mehr oder weniger, und das Metall löst sich bereits. Aufpassen! ;,cOOlMan;: Im Grunde ist der schlechte Zustand natürlich viel schöner für uns. Stellenweise fehlen schon ganze Abschnitte.







      Nach 30-60 Minuten oder 1,2 Meilen kommt man zur Kreuzung mit dem Pihea Trail. Geht man links, kommt man zum Kalalau Valley von gestern und von dort kommen auch alle anderen Wanderer. Bis jetzt haben wir niemanden getroffen.
      Wir müssen geradeaus.



      Reste der alten Überlandleitung.



      Und dann geht's plötzlich abwärts. Was für eine Konstruktion. :EEK:





      Einfach toll hier, ich könnte Bäume ausreißen. :SCHAU: Huch das geht ja. ;)





      Nach gut 200-300 Meter ist die Holztreppe zu Ende und der Kawaiko’i River wieder erreicht.





      Auf der anderen Seite dann wieder aufwärts, von den Brettern ist nichts mehr zu sehen, dafür wurzelt es wieder. :SCHAU:



      Oben angekommen, ist auch der Bretterweg wieder da, und wir haben das Moor erreicht. Muss früher herrlich gewesen sein, hier ohne Bretterweg lang zu gehen. :EEK:






      Ohia - Metrosideros polymorpha






      Und noch einmal führt der Weg in ein Tal und auf der anderen Seite wieder hoch. Noch einmal durch das Moor und als man schon gar nicht mehr daran glaubt, ist der End of Trail erreicht - Kilohana Vista am Rand der Wainiha Pali. :EEK:



      Watch your Step!




      Klick ins Bild für Panorama


      2 1/4 Stunde haben wir bis hier benötigt, es ist nun 14:45 Uhr.






      Hanalei Bay und Princeville






      Nach insgesamt magischen 45 Minuten machen wir uns wieder auf den Rückweg.









      Und wieder ein kleines Päuschen am Kawaiko'i.







      Gegen 17:15 Uhr schlagen wir wieder am Auto auf. Ein netter Nachmittag im Regenwald und Sumpf des regenreichsten Gebietes der Erde geht zu Ende, ganz ohne Regen und Nebel, dafür mit viel Sonne, die es immer schaffte durch die 5/8 Bewölkung zu kommen. :!!


      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Toll, das würde mir auch gefallen. Super Aussicht am Ende des Trails, aber ich denke mal, hier gilt auch "der Weg ist das Ziel". ;;NiCKi;:

      Falls ich mal nach Hawaii kommen sollte, steht der Trail fest auf der Liste.

      ;DaKe;;
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Raven schrieb:

      hier gilt auch "der Weg ist das Ziel".

      Das gilt eigentlich bei allen Wanderwegen auf den Inseln.

      Raven schrieb:

      Falls ich mal nach Hawaii kommen sollte, steht der Trail fest auf der Liste. "

      Dann wünsch ich Dir gutes Wetter.
      Die Orte Waimea und Priceville müssen dann beide im Wetterbericht Sonnig haben.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017