Kuliouou Ridge Trail

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kuliouou Ridge Trail




      Punkt A) ist der Abzweig von der 7, 6099 Kalanianaole (Hwy2) in die Kuliouou Rd.
      Punkt B) ist der Trailhead in der Kalaau Place für Kuliouou Valley und Kuliouou Ridge Trail
      Punkt C) ist die Weggabelung zum Ridge Trail
      Punkt D) ist der Punkt wo man sich verlaufen kann ;) , immer links halten. ;,cOOlMan;:
      Punkt E) ist das Trailende mit dem Viewpoint

      Länge 4 Meilen in und out
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Von Honolulu kommend fährt man die 72 Richtung Hanauma Bay und biegt dann auf die Kuliouou Road links ab. Der Straßenname hängt fett über der 72, kann man nicht verfehlen.
      Der Trail beginnt aber nicht am Ende der Kuliouou Road, sondern an der Kalaau Place. ;,cOOlMan;: Es gibt keinen Trailparkplatz, der Trail beginnt direkt am Wendehammer der Kalaau Place. Man parkt an Kalaau Place und möglichst nicht vor Grundstückseinfahrten und Wasserhydranten. ;,cOOlMan;:
      Am Sonntag ist, wie überall auf den Insel, etwas Betrieb, wir haben aber auf dem ganzen Trail selbst am Sonntag nur 10 Menschen getroffen. Während der Woche dürfte man ziemlich allein unterwegs sein, wie auf den meisten Trails auf Hawaii. Morgens kommen dann noch die Gassigeher hierher und abends die Jogger.

      Das Ende der Straße mit dem Trail in Sichtweite.



      Da oben auf den Hügel geht es hinauf, die Steigung des Trails ist moderat, es gibt auch flache Abschnitte. Der Aufstieg zum Ridge verläuft überwiegend im Schatten der Bäume.





      Wie schon gesag, hier beginnt sowohl der Kuliouou Valley Trail als auch der Kuliouou Ridge Trail. Wir nehmen den Ridge Trail.



      Nach wenigen Schritten die Weggabelung, wir müssen also rechts abbiegen auf den Ridge Trail.







      Mit leichter Steigung windet sich der Weg nach oben. Die Vegetation ist ganz anders als man erwartet, ehr heimisch wie zu Hause. Teilweise ist der Waldboden dick mit trockenen Tannennadeln bedeckt, ein Funken und wir haben den schönsten Waldbrand. Erwischt man Tage mit starken Passatwind, dann pfeifft einem der Wind kalt um die Ohren, wenn man den Ridge erreicht. Das ist dann auch der einzige Punkt wo man verloren gehen kann. Ein paar orange Wimpel weisen die Richtung oder einfach links halten. Wenn man diese an Mauritius Seven Colored Earth erinnernde Stelle



      Das ist umweit dieser Hütte, wo man Pause machen könnte zum Vespern. Ein Zeichen das man auf dem rechten Weg ist.



      Komische Bäume hat’s hier.




















      ist vom Rückweg!


      Nun beginnt die Sache interessant zu werden! ;;NiCKi;:







      Der allgegenwärtige Farn, das was jeden Berg auf Hawaii, wenn auch keine Bäume mehr da sind, so grün macht.





      Erste Ausblicke mach unten.






      Koko Head


      Die ersten Stufen kommen, endlich oben. :SCHAU:



      Das ist ein Irrtum, es kommen noch mehr Stufen.













      Jetzt aber. Nach gefüllten und grob geschätzen 200 Stufen, von denen viele höher sind als eine normale Treppenstufe, endlich oben, End of Trail,



      Der Lohn der Mühe, Waimanalo Bay liegt einem zu Füßen. Also nicht morgens den Hike unternehmen, dann hat man Gegenlicht, wir sind um 12:30 Uhr den Trail angegangen.




      Manana Island



      Maunalua Bay, Hanauma Bay und Koko Head


      Und dann wieder retour das ganze.





      Nach 4,5 Stunden sind wir wieder am Auto, das war nett, sollte jeder mal gewesen sein. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.