2013 Hawai'i 7.0 - Auf die harte Tour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :traen:

      betty80 schrieb:

      malenz schrieb:

      Obwohl Betty auch noch mit Hawaii am Start ist.Muss ich aufpassen,dass ich net durcheinander komme.

      :neinnein: Wir sind gerade wieder aufs Festland geflogen. :MG:


      Ups,och menno ich komme hier net hinterher :traen: muss gleich mal umschalten auf den Pacific Explorer.Hier wird ja wahrscheinlich erst morgen entschieden obs endlich mit dem Reisebericht losgeht :gg:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • WeiZen schrieb:

      malenz schrieb:

      Gehts mit dem Fahrrad den Haleakala mal rauf

      Darüber habe ich in der Tat ernsthaft drüber nachgedacht. ;;NiCKi;: Aber da wollte das Wetter nicht so, wie ich es gerne wollte. :nw: Siehe oben. ;auweia; Stichwort Wind.

      Ach was Wind - was uns nicht mordet härtet ab :gg: ;)

      oder warst Du beim Ironman Hawaii auf Big Island dabei?Da gibts auch immer reichlich Blut,Schweiss und Tränen - obwohl nee, geht net, der ist im Oktober.Na bin mal gespannt
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • Was issn die beste Reisezeit für Hawaii? Oder ist es da ganzjährig angenehm? Oder wann sollte man nicht hin? Evtl. Regenzeit? Meine Mam will da mal hin... ;te:
      Gruß Martin
    • MFRB schrieb:

      Was issn die beste Reisezeit für Hawaii?

      Für was?
      Regentechnisch sind die Niederschläg von Mai bis September am trockensten.
      Die feuchtesten Monate sind November bis Januar.

      Der regenreichste Punkt der Erde ist der Waiʻaleʻale, höchste Berg auf Kaua'i, gefolgt von Maui.
      Damit relativiert sich das mit dem Regen. Das meiste ist Steigungsregen an der Windseite, auf der anderen Seite ist es dann wüstenhaft.
      Du findest fast alle Klimazonen der Erde auf den Inseln, irgendwo scheint schon die Sonne.

      Und traue keiner Statistik, in der Woche nach uns ging auf den Inseln die Welt unter. Da starben Hiker auf den Wanderwegen.

      Die Tageshöchsttemperatur schwankt zwischen 26° und 31°.

      Die Wale kommen alljährlich in die Bucht von Maui, ab Mitte November bis Mitte April. Januar - März sind die besserern Monate dafür.

      Die sprichwörtlichen Wellen gibt es nur im Winter. Sie entstehen durch die Winterstürme im Nordpazifik und stoßen dann im Süden mit Hawaii zusammen, die ja aus 6000 Meter Tiefe "steil" aufragen.
      Sind also eigentlich die höchsten Berge, der Mauna Loa und der Mauna Kea, 4000 Meter über dem Meer und 6000 Meter darunter.

      Wer Mellekalimaka erleben möchte, muß ein Teil der Reise in die Adventszeit legen.

      Und daher fahren wir wenn möglich im März. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • WeiZen schrieb:

      Und daher fahren wir wenn möglich im März.

      :gg: Noch bevor ich Deinen letzten Satz gelesen habe dachte ich, dass der März ein guter Monat wäre! ;)

      ;DaKe;; für die Info! Hab mich mit Hawaii bisher noch gar nicht wirklich befasst, darum die Frage. Aber das mit den höchsten Bergen wusste ich! ;;NiCKi;:

      Bevor ich eine Planung erstelle, warte ich noch diverse angefangene und angekündigte Reiseberichte ab... ;,cOOlMan;:
      Gruß Martin
    • hach...diese Wellen im Video....und ab und zu einen Schwenker zu Kurven ;)

      ich mag ja so Wellen....da könnte ich wohl stundenlang am Strand sitzen und zugucken können :!!
    • WeiZen schrieb:

      Regentechnisch sind die Niederschläg von Mail bis September am trockensten.

      WeiZen schrieb:

      Und traue keiner Statistik


      ;;NiCKi;: So ist es, denn ich hatte im Mai auch mal ziemlich mieses Wetter. Viel Regen und grau, wenig Sonne.

      Im September hatte ich immer schönes Wetter. Außer es verirrt sich mal ein Huurikan. Der könnte die Statistik dann auch wieder durcheinanderbringen. :MG:

      März/April haben mir immer die Einheimischen ans Herz gelegt. Sollte ich wohl mal ausprobieren.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • Wem allerdings Surfer, Surferinnen, wellen und Wale schnurz sind und auf Blüten steht, der muß im Sommer kommen.
      Künstlich, also die gärtnerische in den Anlagen, gibt es ja immer, aber "natürliche" ehr dann.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Danke, dass du noch nicht angefangen hast... ich konnte mich noch nicht entscheiden.

      Da du ( wie bemerkt wurde) ja nur bei Sonne schreibst, hab ich ja auch noch Zeit. ;)

      Vielleicht schau ich mir mal erst den Anreisetag an? Hmmmm... :nw:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • 01. März 2013 Die Anreise ans andere Ende der Welt


      Nach der Buchung der Flüge hatte ich gleich die Sitzplätze reserviert. Da war ich sehr gespannt. Ich traute meinen Augen kaum das fast die ganze Holzklasse grün war. :EEK: Und das 2 Monate vor Abflug. Somit sitzen wir in der letzten 2er Reihe auf dem Hin- und Rückflug, die UA Flüge über den zweiten Teich konnte ich noch nicht reservieren.
      Als die Zeit reif war fürs Online Boarding flugs die Platzreservierung aufgerufen. Wir saßen immer noch auf der 2er Reihe und bei UA am Fenster in der Reihe 6. Beim Druck der Bordkarten allerdings saßen wir verstreut in der Kabine. :EEK: Wie kann das sein.
      Da ich Reihe 11 am Fenster saß pflanzte ich nun Frau B daneben, auf der Übersicht blieb das auch so und auf der Bordkarte saß ich in Reihe 11 am Fenster und Frau B in 22 Mitte. :wut1: Ja spinnen die denn?!? Beim nächsten Versuch setzte ich mich dann auf 22F und endlich hatte das Reservierungssystem ein Einsehen, auch auf der Bordkarte saßen wir 22E und 22F. ::;;FeL4;

      ESTA war neu und der Platz bei Airparks war auch reserviert. Diesmal über den ADAC, dann ist es 5% billiger. Wären wir Sonntag zurückgekommen, hätte ich noch mal 25% abziehen können, da hatte man eine Promotion. Papierkram war also komplett, Technik ist eh immer einsatzbereit gepackt, was fehlt? :]]

      Der Koffer! :pfeiff:

      Um Mitternacht also in Keller, Koffer holen. Stativ rein, Schrank auf und Stativ mit Hemden, Unterhosen und Socken gut gepolstert. Badelatschen, kurze Hose und ein Buch, Koffer zu - 22,5kg, passt.

      0:30 was mach ich nun? Noch 2,5 Stunden bis zur Abfahrt? ?( Den Rest im Forum gelesen, noch eine Rauchen. Endlich Abfahrtszeit ist da. :SCHAU:

      03:00 Frau B geweckt, alles im Auto verstaut. Was haben wir bloß diesmal vergessen. Für gewöhnlich drehen wir 3x um aber diesmal geht’s ohne Dreherle direkt zu Airparks in Frankfurt. Kein Schnee, kein Regen, keine Umleitung, keine Sperrung, hatten wir alles schon gehabt.

      07:00 Als wir aus dem Parkhaus kommen reicht es so grade noch für ein Lungentorpedo, da kam auch schon der Bus.

      07:30 Am LH Checkin ist nix los und wir sind unsere Koffer gleich los.

      09:00 Security. Man spricht deutsch! :EEK: Das erste Mal seit Jahren das mir das passiert und zwar alle Securitys. :EEK: Akzentfrei, sofern man hessisch als akzentfrei durchgehen lässt.

      10:00 Pünktlich dockt der Kranich ab. Zum ersten Mal werde ich mit Inseat Entertaiment konfrontiert. Bloß was soll ich damit? Saftschuber instruiert das ich zum essen und Duty Free geweckt werden möchte und pünktlich in LAX 12:30 aufgesetzt. Immi dauerte vielleicht 5-10 Minuten, Zoll dafür 40 Minuten. :EEK: Nur zwei Schlangen für die ganze Hütte Halle im Dienst und reihenweise wurden Koffer geöffnet. :ohje:

      14:15 Endlich frische Luft mit nettem Aroma in der Ecke genießen, da wo auch die Vierbeiner ihren Auslauf haben. Ist mir nie zuvor aufgefallen. LAX hat also ein Hundeklo. ;;NiCKi;:





      Eine reicht nicht, zudem fliegt der Anschlussflug eh erst um 1600. :nw: Zudem scheint die Sonne und es ist schön warm. Dampfen wir also weiter. :gg: Frau B verlangt dann aber nach Sessel und so rollen wir zum UA Terminal, schwups durch die Security, nix los. Kurz vor Abflug gehe ich noch mal nach draußen, Dampfen darf man nun erst hinter der Brücke die die Zubringerstraße der Terminals überquert.
      Wieder zurück ist der Abflug verschoben, also nix mit Ankommen im Hellen.

      17:00 Endlich Boarding und irgendwann wache ich in HNL wieder auf. Wo zur Hölle ist Alamo? Tja, während Avis gegenüber vom Terminal ist, fährt nach Alamo ein Zubringerbus. Netterweise bringt der Hertzbus uns dahin.

      22:00 Keiner außer uns da. Oh Sie haben ja schon alles und ab zu meiner ersten Choice Line. 4 silberne Liberty mit 2WD und ein Subaru Forester AWD mit 2100 Meilen und in Blau. Den nehmen wir. Endlich on the Road. Merkwürdiges Auto, der schaltet ja gar nicht hoch. Halbautomatik :]] Durch Anticken des Schaltknüppel kann ich jedenfalls hoch und runterschalten. :nw: Die Straßen sind leer und so stehen wir kurze Zeit später am Hotel und checken Openair ein. Liegt direkt am Ala Wai Kanal. Da gibt es kostenlose Parkplätze. Aber es ist Freitag, also Wochenende und alles voll. Selber parken darf man nicht, nur Valvet, da halfen auch keine gute Worte. Wäre zu eng da drin. Wenn die wüsten wie eng ein deutsches Parkhaus ist. :ohje:

      Das Hotel ist fest in japanischer Hand, wir waren die einzigen Langnasen. Ich habe noch nie ein Hotel gesehen, was keine Macken an den Türen, Kofferablagen und Gangecken hatte. Aber hier war alles heile und picobello. Auf den Gängen und auf dem Zimmer. Keine schwarzen Ränder von Koffern, nix. Fußleisten, Schränke, Tische. Nirgends eine Macke. Man kann sagen was man will, die Nichtlangnasen scheinen pfleglicher mit dem Mobiliar umzugehen. :EEK: Zimmer hat Kaffeemaschine und Kühlschrank, aber keine Küche.





      Der Hit, das beheizbare Duschpiepshklo. Jedes Mal wenn man den Thron besteigt piepst es. :gg:



      Und zu guter Letzt, der Blick vom Balkon. Die schwarze Fläche rechts ist der Golfplatz.



      :schlaf: :GN:

      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.