Pennsylvania Lumber Museum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pennsylvania Lumber Museum



      Wie der Name schon verrät geht es um den Kahlschlag dieser Region. :gg:


      Als die ersten Siedler hier ins Land kamen und begannen ihr Unwesen zu treiben, war das Land zu 90% mit dicken Stämmen von White Pine, Eastern Hemlock und anderen Harthölzern bewaldet. 18 Millionen Acres! All das fiel den Äxten der Holzfäller zum Opfer. Flüsse wie der Susquehanna River, der Delaware River und der Schuylkill waren verstopft mit Flössen, die das Holz zur Küste schipperten. Die schönsten Stämme besiegelten als Schiffsmasten ihr Dasein. Williamsport wurde die Hauptstadt des Kahlschlags, mit alleine 29 Sägemühlen. Die zwei größten Sägemühlen der Welt waren damals, im 19. Jhd., hier in diese Gegend. Wie im Westen beim Goldrausch, wanderten hier die Orte den Holzfällern hinterher. Wenn der Kahlschlag vollendet war, wurde an anderer Stelle neu begonnen. 1920 war es vollbracht, man hatte den letzten Baum gefällt.

      Bis heute wachsen hier keine White Pine and Hemlock mehr. Erst 1923 gründete Präsident Calvin Coolidge den Allegheny National Forest.
      Schmalspurbahnen durchzogen das Land um das Holz wegzuschaffen, aber auch die Kohle. Ein Spitzname von New Wales of Sylvania, wie Penn- State mal heißen sollte, ist Cole State. Wie die Hemlock Tanne, sind auch diese Strecken weitgehend verschwunden.

      Neben dem Sägewerk kann man hier auch eine der letzten Shay Lokomotiven sehen. Schwarze Lok im Tunnel Lokschuppen. :nw: Eine Schmalspurlok, die bestens für die krummen Gleise und die Steigungen der Fortwirtschaft geeignet war.

      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Pennsylvania



      Webseite Lumber Museum
      Ganzjährig geöffnet Mittwoch bis Sonntag von 9:00 AM bis 5:00 PM, nicht an Feiertagen
      Fee: Adult $8.00, Kids (bis12) $5
      Zeitbedarf ca. 1 Stunde
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • desert-Gerd schrieb:

      Hat man in in der Gegend irgendwann begonnen, den Wald wieder aufzuforsten oder alles sich selbst überlassen?

      Ist ja nicht so, das ich Frage vergessen habe, hier nun die Antwort:

      Schon Ende der 1920er/Anfang 1930er begann der Commonwealth Tausenden Morgen von den Holzfirmen zurück zu kaufen und fing an, die Landschaft mit Hilfe des Civilian Conservation Corps wieder aufzuforsten, was letzlich zu einer neuen Naturschutzbewegung und einer weit verbreiteten System der staatlichen Parks mübdete. Heute sind Pennsylvanias Harthölzern wieder in der ganzen Welt gefragt und moderne Holzwirtschaft soll für eine ökologische Bewirtschaftung des Wald sorgen.

      Die Webseite des Museums ist inzwischen auch wieder online, sie bietet u.a. historische Fotos.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.