King of Wings, NM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • King of Wings, NM

      King of Wings

      Der King of Wings (kurz KOW) ist ein überdimensionale Steinplatte welche 3 Meter frei in der Luft hängt. Dieses Kunststück der Natur hat bisher noch kein Hoodoo vollbracht. Entdeckt wurde dieser Stein von Momo welcher ihn den Namen "Momos Wing" gab. king of wings

      Allerdings ist dieser Hoodoo eher als King of Wings bekannt. Damals besuchten Isabel und Steffen Synnatschke diesen gigantischen Stein und gaben ihn seinen jetzigen Namen. Durch sie wurde der KOW berühmt.

      Doch wie haben wir den Stein eigentlich gefunden? Es wurde immer ein Geheimnis um die Lage des Steinchens gemacht, doch nach und nach gab gab es in diversen Foren genug Hinweise auf die ungefähre Lage des King of Wings. Der wichtigste Hinweis war der, dass der King of Wings in einem Seitenwash des Ah-Shi-Sle-Pah liegen soll. Und siehe da, nach einiger Zeit Suchen am PC, verrät der Schatten in Bing Maps (und seit neustem auch in Google Earth) den Standort des Steinchens. Meine lieber Kollege Stefan Lindl und einige andere Fotografen waren auch schon am Wing gewesen. Also warum sollten wir dem King of Wings nicht auch einen Besuch abstatten?

      Man benutzt die selbe Abfahrt von der 371 die zum Ah-Shi-Sle-Pah führt. Allerdings bleibt man noch ca. 10 Meilen auf dieser Schotterpiste bis man in der Ferne ein Winrad auf der rechten Seite erkennen kann. Gleich hinter einem Viehgitter, biegt man rechts in Richtung des Windrades ab.

      Position: 36.19241, -107.98702 - Parkposition am Windrad 

      windrad

      Am Windrad angekommen, parkt man sein Auto. Direkt hinter dem Windrad befindet sich ein Zaun, den man überwinden muss. Ab hier gibt es keine gekennzeichneten Wege mehr, geschweige denn Anhaltspunkte denen man folgen könnte. Der Rückweg ist ebenfalls kein Zuckerschlecken. Der einzige Anhaltspunkt ist das Windrad, was man allerdings nicht immer sehen kann. Man benötigt in jedem Fall ein GPS-Gerät oder sehr guten Orientierungssinn, ansonsten verläuft man sich hier maßlos. Man muss ca. 2km durch flaches und mit Grasbüscheln bewachsenes Land wandern, erst dann erreicht man die Badlands nördlich des Ah-Shi-Sle-Pah. Der King of Wings befindet sich fast in der Mitte dieses Gebietes.

      Position: 36.17111, -107.97263 - King of Wings 

      Noch ein kleiner Appell an alle Hiker: Der KOW befindet sich auf privatem Navajo Gebiet. Bitte seid euch im Klaren, dass ihr Hausfriedensbruch begeht, wenn ihr das Gebiet ohne Erlaubnis betretet. Auf dem Weg zum nördlichen Ah-Shi-Sle-Pah Wash haben wir Pferde und Kühe angetroffen, sogar ein Reit-Pfad durch die Badlands war zu erkennen. Die Gegend ist also nicht so unberührt wie sie erscheinen mag.

      king of wings

      king of wings

      king of wings

      king of wings



      Außer dem King of Wing gibt es in diesem Gebiet aber noch mehr zu entdecken. Neben den von den Bisti Badlands bekannten Hoodoos, findet man hier sehr viel versteinertes Holz. Wir sahen große Stämme in allerlei Farben und Formen. Vor allem die Petrified Wood Hoodoos haben mich beeindruckt. Außerdem haben wir noch einen zweiten Wing gefunden. Dieser ist zwar nicht ganz so imposant wie der erste und zusätzlich wird er noch gestützt, aber auch dieser Stein verdient es gezeigt zu werden! Ich taufe ihn hiermit feierlich: "Space Spoon"!

      space spoon wing


      Meine Homepage: high-ISO.de
    • Ein paar Infos aus einem anderen Thread:

      Luggi schrieb:

      USSPage schrieb:

      Natürlich wirft das noch ein paar Fragen auf. :gg:

      Du schreibst, dass es privates Indianer Land ist. Gab es irgendwelche Verbotsschilder? Hattet ihr eine Erlaubnis da zu wandern und wenn ja woher? Ist es verboten da rum zu laufen?


      Also Verbotsschilder gibt es keine. Die hast du doch auf einem Grundstück auch nicht, oder? ?(
      Der Zaun sagt ja schon alles. Wenn fremde Leute deinen Zaun übertreten freut dich das auch nicht. Also immer mit Vorsicht walten lassen. Das Gebiet scheint eine Viehzucht oder sowas zu sein. Und wie gesagt. Verlassen ist es definitiv nicht. Ich habe auf der Wanderung viele Fußspuren und Pferdespuren gesehen. Die können nur von Navajos stammen.

      Luggi schrieb:

      WeiZen schrieb:

      Warum bist Du nicht von unten gekommen?
      Nimm mal Deine GPS Daten vom A) Windrad und vom B) KOW und las die Route berechen, das meine ich mit unten.


      Glaubst du wirklich da kann man lang fahren? :D Überall geschlossene Zäune, unpaved Roads die seit Jahren keiner mehr gefahren ist... nene
      Natürlich kommst du von unten ran. Aber nur mit Wandern. Die kürzeste Route ist die von Windrad aus ;)

      Luggi schrieb:

      USSPage schrieb:

      Meintest du, dass der Weg zurück schwierig ist weil man sich schlecht orientieren kann, oder weil das Gelände schwierig ist?


      Du weißt nicht wohin es geht. Sieht alles gleich aus! Außerdem gibt es da Klapperschlangen ... oh ja... kommt im nächsten Bericht. Wird total gefährlich :D

      Luggi schrieb:

      USSPage schrieb:

      Manno, jetzt mach mir mal keine Angst. :EEK:

      Bei Google geht vor dem Wash noch mal eine Straße lang, da kann man durch den Zaun durchfahren und dann parken und laufen. Die Straße sieht auf jeden Fall befahrbar aus. Der Abzweig ist bei 36°11`29.34``N und 108°01`25.55``. Da wäre zwar der Weg ca. 1 km weiter, aber man muss keinen Zaun über oder unterklettern.


      Das ist doch die Straße die zum Ah-Shi-Sle-Pah führt! :) Das würde auch gehen, aber die Wanderung ist dementsprechend länger. Ob da Zäune sind ist immer schwer zu beurteilen. Die sieht man in Google Earth nicht. Aber das Rüberhüpfen oder unten-durch ist kein Problem!
    • Wanderung | Hike - King of Wings [Ah-shi-sle-pah Wash]

      Die Dokumentation der Wanderung zum King of Wings in einen Seitenarm der Ah-shi-sle-pah Wash steht nun Verfügung. Wie immer findet Ihr
      - Lage,
      - Anfahrt,
      - Schwierigkeitsgrad,
      - Länge des Hikes,
      - Alle GPS-Koordinaten inklusive Download als .gpx-Datei,
      - Beschreibung und
      - topographische Karten.

      Hier der direkte Link zur Hike-Beschreibung:
      Wanderung | Hike - King of Wings [Ah-shi-sle-pah Wash]

      Viele Grüße
      Fritz

      Wo Strassen enden, beginnt Dein Weg:
      Hike the USA - it's amazing out there!
      USA Travel Guide - USA Hiking Database
    • Hallo, Fritz,
      nach dem Windrad kann man die Jeepspur am Zaun entlang weiter fahren und gelangt nach ca. 2 km zu einem Trailhead, der zum einen deutlich näher am KoW liegt und von wo aus der Weg spannender ist.
      Ich habe ihn hier beschrieben:
      hiking-southwest.de/html/kow.html

      Gruß, Wolfgang
      Besucht mich hier:
      http://hiking-southwest.de/
    • Wolfgang ich frage mich mal, wie lange es noch dauert bis mal endlich jemand außer dir da lang wandert. ;)
      Uns haben die paar 100m zum Windrad schon gereicht, die Jeepspur wären wir mit unserem Mietwagen niemals weiter lang gefahren. Da laufe ich lieber länger bevor ich mein Auto schrotte oder irgendwo in der Pampa liegen bleibe.

      Wir fanden den Weg den Fritz hier beschreibt ganz einfach zu laufen und auch zu finden. ;;NiCKi;:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • > Uns haben die paar 100m zum Windrad schon gereicht, die Jeepspur wären wir mit unserem Mietwagen niemals weiter lang gefahren.

      Ja, der Abschnitt von der Straße runter zum Windrad war im Oktober 2013 in erbärmlichem Zustand.
      Im Oktober 2012 war er deutlich besser.
      Nach dem Windrad ist der Weg allerdings deutlich besser.
      Gruß, Wolfgang
      Besucht mich hier:
      http://hiking-southwest.de/
    • Wer sich den Zustand des Weges ansehen möchte, kann dies hier tun (Video, 12 min, 110 MB): KLICK

      Im Oktober 2013 habe ich die ActionCam an der Stoßstange des Cherokee befestigt und habe den ganzen Rückweg von "meinem" Trailhead, vorbei am Windrad bis hoch zur Straße aufgenommen.

      Gruß, Wolfgang
      Besucht mich hier:
      http://hiking-southwest.de/
    • when you are standing in front of the KOW it is behind the left slope, let's say 30 meters away from the KOW.
      He is, indeed, only about 1 meter long, but with when I looked at it from the right angle and very low to the ground so you can see the sky under it, it impressed me so much, especially with that rock at the end seeming to hold the whole stone in balance.

      The road that we took with Wolfgang to go the KOW needed only a walk through the badlands of about 1 kilometer :!!
    • Wir waren übrigens mit drei Autos unterwegs, für alle drei war es kein Problem, nach dem Windrad noch die 2 km zum letzten Traulhead zu fahren.
      Der Teil bis zum Windrad war wieder der schlechteste, zwar trocken, also nicht schlammig, aber die Spur ist tief eingefahren, HC unbedingt nötig!
      Nach dem Windrad ist die Spur problemlos schneller zu befahren.
      Vorher waren wir im Valley of Dreams und haben jetzt eine bessere Zufahrt gefunden, die ich hier beschrieben habe:
      hiking-southwest.de/html/bisti-dreamland.html

      Gruß, Wolfgang
      Besucht mich hier:
      http://hiking-southwest.de/
    • Na ja, vom VoD bis zum KoW sind es zu Fuß quer über die Hügel ca. 4 km pro Richtung.
      Wir sind lieber herum gefahren, also zurück zur Road 7650, dort rechts noch wenige Meilen, dann runter zum Windrad, daran vorbei und nach 2 km Trailhead. Von dort 30 min zum KoW.

      Der Weg zum VoD von "deinem" Trailhead aus ist insofern besser, weil es nur 30 min Fußweg in der Ebene sind.

      Gruß, Wolfgang
      Besucht mich hier:
      http://hiking-southwest.de/
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.