Angepinnt Erlaubtes Handgepäck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Homeless schrieb:

      Ab Denver sind wir mit Eagle Air , anstelle von AA nach Chicago geflogen. Mit einer Bombardier , alles was Räder hatte musste abgegeben werden, die Staufächer waren sehr klein.

      Bei solchen kleinen Maschinen ist es ganz normal, dass sonst zulässiges Handgepäck abgegeben werden muss, da die Gepäckfächer viel kleiner sind als bei Maschinen von Airbus oder Boeing.

      Vermutlich haben die Airlines gar nicht ihre Gepäckgrenzen geändert, sondern es werden nur jetzt endlich mal die schon lange gültigen Regeln konsequent durchgesetzt, sodass diese halben Wandschränke eben nicht mehr in die Kabine mitgenommen werden können. Bisher war man da viel zu kulant.
    • Vielleicht eine total blöde Frage :nw:

      Kann man einen Regenschirm als Handgepäck mitnehmen?
      Vielleicht muss ich ja in New York einen Regenschirm kaufen. :gg:


      Aber wie kann ich den mit nach Hause nehmen? In den Koffer passt kein Stockschirm.
      Bei Lufthansa bin ich in den Gepäckbestimmungen nicht fündig geworden.
    • bela schrieb:

      Uschi, falls es in New York regnet, hoffe ich auf einen schönen Stockschirm. Knirps-ähnliche Schirme habe ich ja.



      Kann ich dir bedingt beantworten, da bereits mehrfach als Frage vorgekommen!

      Einen Stockschirm mit Spitze!!! musst du aufgeben!
      Erlaubt ist an Bord nur etwas, was nicht als Waffe ( also spitz) ersichtlich ist!
      Mit Gummisfuss ist gestattet.

      Konkret ist die aktuellste Auskunft von der Emirates und es ist Ermessenssache des Check-In Personals!
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Von aussen an den Koffer anbinden.

      Andererseits konnte ich bei Lufthansa zwei Wallmart Camping Stühle einfach o als quasi 3. und 4. Gepckstück mit aufgeben.

      Ein Stockschirm ist wie ein Baseballschläger eine Waffe und darf nicht in die Kabine, genau wie ein Stativ was nicht in einer Tasche ist.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • WeiZen schrieb:

      genau wie ein Stativ was nicht in einer Tasche ist.

      In einer Tasche? Was heisst das? In einer Tasche, die man in der Regel mit dem Stativ bekommt oder im Handgepäck (Tasche, Rucksack etc...)? Bisher war ich der Meinung, ein Stativ muss immer ins aufgegebene Gepäck :nw: Wäre ja manchmal nicht schlecht, wenn man sich das Stativgewicht im Koffer sparen könnte...
    • Also ich hatte schon ein paar Mal mein großes Stativ außen am Rucksack mit im Handgepäck.
      Außerdem habe ich einmal gesehen, wie ein Mann lange Trekkingstöcke mit in die Kabine nahm. Das hat mich schon sehr erstaunt.
      Ich denke, dass ist alles Ermessensache.
      Da muss sich jeder selbst überlegen, was er/sie riskieren möchte. ;)
    • Bei den Inlandflügen habe ich schon die tollsten Sachen gesehen. Die Amis schleppen doch alles mit in die Kabine.
      Ich hatte schon einige Male mein normales Stativ im Rucksack.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • carovette schrieb:

      Bisher war ich der Meinung, ein Stativ muss immer ins aufgegebene Gepäck
      Du hängst es dir mit einem Lederriemen um den Hals und behauptest, es wäre ein religöses Symbol deiner

      Glaubensgemeinschaft. Dann traut sich niemand, es dir abzunehmen. :gg: :schweg;
      Es grüßt der Willi
    • Also, nichts Genaues weiß man nicht :nw:

      Ich kann ja mal beim Einchecken in Frankfurt fragen. Und wenn ich da keine eindeutige Antwort bekomme, bringe ich mir halt keinen schönen Schirm mit X(
    • Übrigens: wenn es in Manhattan anfängt zu schütten, wechseln die, die sonst auf dem Bürgersteig aus Koffern Billiguhren verkaufe, sofort auf Umbrella. Gibts dann für ein paar Dollar. Hält aber meist nur 2-3 Blocks. Der Wind in den Avenues zerfetzt Schirme regelmäßig. Sieht man dann überall aus den Mülleimern ragen, die an den Straßenecken stehen. Meine Empfehlung daher: Regenjacke und Plastikschutz für die Kamera.
      Liebe Grüße,
      Goldy :wink:
    • goldy schrieb:

      Übrigens: wenn es in Manhattan anfängt zu schütten, wechseln die, die sonst auf dem Bürgersteig aus Koffern Billiguhren verkaufe, sofort auf Umbrella. Gibts dann für ein paar Dollar. Hält aber meist nur 2-3 Blocks. Der Wind in den Avenues zerfetzt Schirme regelmäßig. Sieht man dann überall aus den Mülleimern ragen, die an den Straßenecken stehen. Meine Empfehlung daher: Regenjacke und Plastikschutz für die Kamera.
      So wie ich das verstanden habe, will Bettina sich nicht irgendeinen Billigschirm von einem Straßenhändler kaufen, sondern einen richtig schönen Stockschirm, den sie dann auch hier noch nutzen kann. Wenn es dann hier zu Hause regnet und sie den Schirm benutzt, kann sie sich immer freuen, dass sie den Schirm aus New York hat. ;;NiCKi;:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Ah, ja , danke für den Tipp!

      Aber wenn, wollte ich mir mal einen richtigen, soliden, großen Schirm kaufen, den ich auch hier bei den Hundespaziergängen brauche.

      Überschnitten, danke Uschi :wink4:, genauso ist es
    • bela schrieb:

      Aber wenn, wollte ich mir mal einen richtigen, soliden, großen Schirm kaufen, den ich auch hier bei den Hundespaziergängen brauche.
      Mach ihn Dir aber nicht in New York kaputt, sondern steck ihn eher neu gekauft ins/ans Gepäck.
      Ernsthaft: das mit dem Wind und den kaputten Schirmen war kein Witz und trifft nicht nur Knirpse. Da liegen immer alle Formen von Schirmen kaputt rum.
      Liebe Grüße,
      Goldy :wink:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017