Von Süd nach Nord - Auf den Spuren der Vergangenheit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • WeiZen schrieb:

      Damals war ich noch auf der Jagd nach HRC T-Shirts
      8o Das bin ich teilweise heute noch! Ist das schlimm? Kann man irgendwann davon geheilt werden? ;][;

      Die Windhose! :clab: Die scheint es dort öfters zu geben, denn ich hab in Key West auch mal so eine gesehen. Nur kein Foto davon. Damals war der Film in der Kamera alle... :(
      Gruß Martin
    • Saguaro schrieb:

      Das sind die Geschichten, die das Leben schrieb

      ;;NiCKi;:
      Und ein Begrüßungsschluck :skt: an meine treueste Beifahrerin, die gleich als erste auf den Beifahrersitz gehüpft ist.

      waikiki25 schrieb:

      Das ging aber flott. Du bist nachts, wenn alle schlafen, ja richtig fleißig

      Alle meine Reiseberichte und Infopostings entstehen in der dunklen Zeit.
      Vielleicht kann ich erst schrieben, wenn es drüben hell ist. ?( :nw:

      Yukon1 schrieb:

      Und so sah ein Visum damals aus.

      Super Toni, da muß ich meinen alten Grünen nicht suchen, ich fand den nämlich nicht auf Anhieb.

      MFRB schrieb:

      Kann man irgendwann davon geheilt werden

      Spätestens dann, wenn der Schrank voll ist.
      Ich vergaß das es neben den Pins auch die Zippo Feuerzeuge waren, und die darf man ja nicht mehr mit an Bord nehmen. Auch nicht leer und nie befüllt. :wut1:

      kalle_wy schrieb:

      an den Automodellen kann man die Zeit wunderbar erkennen

      Stimmt, die Häuser bleiben gleich, die Kutschen davor ändern sich.

      betty80 schrieb:

      das erste Mal die Ostküste gefahren bin, nur von Norden nach Süden

      Da müssen wir ja aufpassen, das wir nicht zusammen stoßen. :gg:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Hallo Nachtfalke.

      Obwohl nicht viel Zeit, musste ich doch neugierig schauen, was Du in den Morgenstunden so getrieben hast.
      Wieder sonderbar interessant geschrieben.
      Ich sehe, ich habe Miami nicht richtig bereist.
      Das Haus mit Loch habe ich auch nicht gesehen. Gibts das überhaupt noch ?
      14 Tage Florida und ich habe kein Florida Schild :wut1:
      Warst also auch mit einer einzelnen Frau mit Sonderwünschen unterwegs !
      Windhose sieht interessant aus.
      Ich hätte jetzt so jede Info erwartet, aber nicht, dass sich Tarzan im weltgrößten Pool ausgetobt hatte ;;NiCKi;:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Au ja... da fühl ich mich gleich wohl.... die Keys ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;

      Spät, aber Uli findet sicher noch ein Plätzchen... ? :nw: ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Haiko schrieb:

      Das Haus mit Loch habe ich auch nicht gesehen. Gibts das überhaupt noch ?

      Echt nicht? Also vor 3 Jahren gabs das noch. Kann ja im Februar wieder nachschauen. :gg:

      Haiko schrieb:

      14 Tage Florida und ich habe kein Florida Schild :wut1:

      Das kriegst du meist nur, wenn du über die Staatsgrenze fährst. Ich habe meins aus Georgia kommend fotografiert.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • TjW279 schrieb:

      Oh, Miami und die Keys- klasse! :clab: Wir waren ja im Februar noch dort! :gg:

      LG Tanja


      Oh, Klasse. Dann kannst du mir ja vielleicht mal verraten, wo du genächtigt hast. Ich will in diesem Februar, nach 4 Jahren Abstinenz, mal wieder nach FL und war erschrocken über die Hotelpreise auf Key Wset und in Südflorida. Teuer war es zur Saison ja schon immer, aber jetzt ist das ja unverschämt. ;:ba:; ;:ba:; ;:ba:; Das ist ja schlimmer als Alaska. :wut1: :wut1: :wut1:
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • WeiZen schrieb:

      Sike hat doch in diesem netten Haus genächtigt.

      Danke. Ich hatte schon mal im Forum nach Key West Hotels gesucht und das auch gefunden. Ist aber auch nicht wirklich ein Schnäppchen zu der Zeit und für das, was man bekommt.

      Habe jetzt überlegt, ob ich meine Prämienpunkte plündere und mir Gratisnächte leiste. Das ginge aber nur in der Travelodge oder dem Days Inn. Beide haben nicht so tolle Bewertungen, wobei ich die Travelodge noch vorziehen würde.

      Ich war ja schon öfter da, aber in allen Hotels, in denen ich war, ist es so unverschämt teuer, dass ich für den Preis von 2 Übernachtungen fast schon einen 2. Flug bekommen würde.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Oh, Klasse. Dann kannst du mir ja vielleicht mal verraten, wo du genächtigt hast. Ich will in diesem Februar, nach 4 Jahren Abstinenz, mal wieder nach FL und war erschrocken über die Hotelpreise auf Key Wset und in Südflorida. Teuer war es zur Saison ja schon immer, aber jetzt ist das ja unverschämt. ;:ba:; ;:ba:; ;:ba:; Das ist ja schlimmer als Alaska. :wut1: :wut1: :wut1:

      Ja klar, gerne! :) Ich habe direkt mal alles rausgesucht- wir hatten folgende Unterkünfte:

      • Nähe Fort Meyers (Bonita Springs): 3 Nächte im Best Western Bonita Springs
      • Florida City: 1 Nacht in der Travelodge Florida City
      • Key West: 1 Nacht im Blue Marlin Motel
      • Miami: 3 Nächte in einer Privatunterkunft via www.airbnb.com

      Das BW Bonita Springs liegt zwar nicht in Ft. Meyers, aber uns war es lieber, etwas länger zu zB Sanibel Island zu fahren, dafür aber die unverschämt teuren Hotelpreise zu sparen! Wir haben für 3 Nächte 325$ incl. tax für ein Zimmer mit 2Queen und incl. Breakfast bezahlt- in der Ecke ein sehr guter Preis! Die Zimmer waren sauber, geräumig, mit Kühlschrank etc. ausgestattet, Parkplätze kostenlos

      Die Travelodge kann ich ebenfalls nur empfehlen: Saubere große Zimmer, ein Denny´s liegt direkt nebenan und man bekommt Rabattmarken fürs Frühstück. Bezahlt haben wir 114$ für ein 2Q-Zimmer incl. tax. Die Lodge ist wunderbar gelegen, wenn man die Everglades erkunden möchte!

      Das Blue Marlin in Key West kann ich nur wärmstens empfehlen! Es war sauber, hat große Zimmer, einen schönen Pool, liegt in Laufweite aller Sehenswürdigkeiten und ist trotzdem ruhig! Zudem gibt es kostenlose Parkplätze, was ein riesiger Vorteil in Key West ist! Billig war es mit 185$ incl. Tax für eine Nacht, 2 Queenbetten zwar nicht, aber für Key West Verhältnisse noch günstig!

      Miami hat wirklich unglaubliche Preise zu unserer Reisezeit gehabt! Selbst die ganz einfachen Hotels und Motels waren super teuer! Und dann brachte mich sarahbonita auf die Idee eine Privatunterkunft über Airbnb zu suchen. Wir wuden fündig: Das Ehepaar besitzt ein wunderschönes Haus mit einem traumhaften Pool incl. Poolhaus. Und dieses Poolhaus vermieten sie an Gäste! Einfach nur genial! Und wir haben für drei Nächte gerade mal 165$ für das Poolhaus incl. tax und Nebenkosten etc. bezahlt! Die Hosts waren supernett, das Poolhaus, der Pool und die Umlage sehr sauber und gepflegt! Ich kann Dir gerne Fotos zeigen, wenn Du Interesse hast! Auch so, die Lage war direkt mitten in Miami- man war sofort überall! Und noch wichtig: In einer super schönen und vor allem sicheren Wohnlage!

      Wie gesagt, wenn Du noch Fragen hast, oder Fotos sehen möchtest, schreib mir doch eine Nachricht!

      LG Tanja
      Um Bilder zu machen, die berühren, muß man mit dem Herzen sehen. (Linda Adda)
    • Ui, Florida. Da komme ich auch mit.

      Das mit dem Visum ist mir bei der Einreise auch mal passiert. Erst dachte ich, nun gäbe es ein Problem, aber dann war es doch keines.

      Gruß

      Ralf
      Gruß

      Ralf :wink4:
    • WeiZen schrieb:

      Und ein Begrüßungsschluck an meine treueste Beifahrerin, die gleich als erste auf den Beifahrersitz gehüpft ist.

      Na, das nenne ich mal einen Service :!! :SCHAU: :knut1: .

      WeiZen schrieb:

      Der Tag war gelaufen, ich fühlte mich kastriert und entmannt.

      Ich kann mir das zwar nicht vorstellen, aber das muss ein Scheißgefühl sein ;haha_ .

      WeiZen schrieb:

      Jedenfalls mußte ich nun nichr zwei Pässe mit mir rumschleppen, der mit dem Visa war ja schon abgelaufen.

      Das kenne ich auch noch :SCHAU: . Tat mir - ehrlich gesagt - etwas leid, als die Visumpflicht abgeschafft wurde, wo ich doch die dauerhafte Einreise im Pass hatte.

      WeiZen schrieb:

      Gestärkt fuhren wir an diesem markanten Bauwerk aus dem Miami Vice intro vorbei, das Haus mit dem Loch.

      Das ist doch das Haus vom Miami Vice Intro ;ws108; .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • 05.06.1999 Key West - Sanibel Island



      Morgenstund hat Gold im Mund, oder wie heißt das. Wohl nicht in Key West, jedenfalls sind die Stühle noch geklappt



      und die Parkplätze verweist.



      Selbst die Gäste von diesem Bund liegen wohl noch in den Federn.



      Uns soll das Recht sein, steht wenigstens niemand hier



      davor und will sich knipsen lassen. Man zählt also den Festlandssockel mit oder zählt die Bundesstaatzugehörig?!? Wir sind doch auf einer Insel. :nw:
      Zum Southernmost Point gehört das Southernmosthouse, zumindest behaupten die das von sich.



      1896 als Wohnhaus errichtet, war es später bis 1939 ein kubanischer Nachtclub. Wurde dann wieder zu einem Wohnhaus und seit 1996 wurde es zum 24fachen Baupreis zu einem 18 Zimmer Hotel umgebaut.

      Und die southernmost Pelikane.



      Direkt am Hafen liegt das Shipswrackmuseum.






      Ich hab’s nie besucht, frei nach der Devise, je größer die Werbetrommel, je schlechter das Innenleben. Ich kann mich irren, aber die Aussicht vom Turm dürfte sich lohnen. Aber dafür sind wir zu früh, die haben noch zu.

      Die Skulptur für The Wreckers - Key West Historic Memorial Sculpture Garden.



      Das ist IMHO auch ein Museum. :nw:





      Tja und wer nun meint in Sloppy Joes Bar auf dem Spuren von Hemingway zu saufen, den muss ich enttäuschen, denn zu Hemingways Zeiten war der Laden hier:





      Ich wusste gar nicht, das unser Toni schon sooo alt ist, oder hat er den Laden erst später übernommen. :nw:
      An netten Hütten vorbei, die das Flair dieses Örtchens ausmachen



























      landen wir bei der Kirche :jaMa: :jaMa: Basilika of Saint Mary Star of the Sea.





      1989 war ich das erste Mal hier. Alles war abgesperrt, in den Straßen standen die Wohnwagen der Filmcrews. Eine Trauung wurde gefilmt, man konnte dabei zuschauen. Irgendeine eine Soapopera dachte ich mir so. 1 Jahr später störte ich die Kinovorstellung mit einem Schrei, denn da sah ich die Szene wieder, James Bond 007 - Lizenz zum Töten wurde hier gedreht. Da hätte man doch sicher den ein oder anderen Star sehen können. :ohje: Wenn man sie erkannt hätte. War ja der erste Bond mit Timothy Dalton, kannte den wer vorher :nw:

      Wir kauften noch Naturschwämme, so hofften wir, und machten uns dann vom Acker.







      Ein kurzer Stopp an der Sawgrass Mill zwecks Studium der Ladeneinrichtung, und wenn man schon mal dort ist, des Food Courts. Dort hatten wir die denkwürdigste Begegnung mit Übergewicht. Ein 15/16jähriger Junge saß auf zwei Stühlen, drei wären besser gewesen und sorgte dafür, dass er nicht vom Fleisch fiel. Seine fürsorgliche Mutter sorgte für reichlich Nachschub, und ersparte ihm auch diese Bewegung. Meine Wochenration wurde dort vertilgt. :ohje:

      Um ca. 3Uhr waren wir dann hier:



      bei einem privaten Anbieter für diese Krachfahrten mit den Airport, Gator Farm am Tamiami Trail, inkl. der Lektion, wie halte ich einem Allli das maul zu, damit er mir nix tun kann. Ok, man kann einem Alli wirklich das Maul zu halten, da sein Kiefer nur die Kraft zum zubeißen haben, nicht zum aufreisen, aber dazu muss man ja in freier Wildbahn erstmal an ihn rankommen, wer er einen angreift, weil man ihm einen Grund dazu gegeben hat.

      Kurz nach der Ausfahrt, der Besuch vom Hausalligator, angelockt mit Eiern, damit auch wirklich jeder Touri einen Alli gesehen hat.









      Wer nun erwartet so was zu sehen,



      der ist hier fehl am Platz. Am Anfang vielleicht noch, da tuckern sie ja nur aufs offene Wasser, aber wenn dann Gas gegeben wird, vertreibt der Krach jedes Federvieh.





      Am Wendepunkt der Strecke, darf man dann aussteigen,



      das Angebot wird nur von Frau B angenommen, ;,cOOlMan;: sonst traut sich keiner in den Sumpf, der erstaunlich fest ist.

      Dann geht’s wieder retour,







      und endet mit dem Hausalligator.



      Das ganze macht nur Sinn, wenn man Lärmresistent ist. Viehzeug und Federvieh darf da nicht erwarten zu sehen. Aber seit Flipper wollte ich einmal mit so einem Airboat gefahren sein und unser Freund auch. Frau B bliebt nix anderes übrig, dafür mussten wir ja auch in die Mill.

      Unterkunft für die nächsten 3 Nächte war ein Hotel direkt am Strand auf Sanibel, gebucht über FTI oder DER Tour.



      Gegessen, Nachtwanderung am Beach und dann ab in die Kiste.

      :schlaf: :GN:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.