Flying towards the Sun 2012 (Bangkok, Westaustralien, Tokio)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • MsCrumplebuttom schrieb:

      :gg: Wie genau kann man sich diese Schuhe denn vorstellen?

      Im Prinzip wie einfache Badelatschen oder Flipflops.

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Tolle Fotos hast du da gemacht. ;;NiCKi;: Und die Stromleitungen sehen sehr abenteuerlich aus.

      Danke, das Kompliment gebe ich weiter an Dennis! Der hat die meisten gemacht (vor allem die Schönen), ich lerne noch (da gibts mir fast ein bisschen zu viele Einstellungen an der Kamera :tongue: ).

      Katja schrieb:

      Fahrradtour in Bangkok? Ihr traut euch was bei dem Verkehr!
      Aber nachdem ihr aus dem gröbsten raus wart, wurde es offenbar ruhiger...
      Die Tempel sehen beeindruckend aus.
      Und übrigens, ich gehe auch nicht gerne Einkaufen im Urlaub. Dafür ist mir die Zeit viel zu schade. ;)
      Gruß
      Katja


      Ein bisschen Schiß hatte ich zuerst auch, aber nach ca 10 Minuten waren wir dann fast nur auf autofreien Straßen unterwegs. Und das stimmt, die Zeit kann man viel besser verbringen im Urlaub. Zumal die meisten Geschäfte ja überall gleich aussehen ;)

      LG Annika
    • Welch prunkvollen Tempel und als Kontrast die doch recht armseligen Wohnverhältnisse. Dazu subversive Übers-Ohr-Hau-Versuche. Hm :pipa:

      Ich kann mich mit Asien irgendwie nicht identifizieren :nw: , bleibe aber weiter neugieriger Mitleser ;;NiCKi;:
      Und bin gespannt auf Australien und Tokio.
      Liebe Grüße
      Manu
    • Sag mal, haben die Tage in Bangkok mehr als 24 Stunden? Anders kann ich mir nicht erklären, wie Ihr das alles geschafft habt an einem Tag.
      Erst die Radtour - eine wirklich tolle Idee, um Land und Leute kennen zu lernen - und dann noch die ganzen Tempel und ein "Fast-Bootstour".
      Aber Ihr habt wirklich tolle, lebendige Bilder gemacht - ich freu mich auf die Fortsetzung.

      Lg, Elke
      Liebe Grüße, Elke
    • Hallo Annika,
      eure Fahrradtour finde ich ja richtig interessant :!! . Das macht bestimmt nicht jeder Tourist.

      Und der zweite Teil des Tages scheint mir auch sehr abwechslungsreich gewesen zu sein.
      Aber gut, dass ihr nicht auf den Schlepper hereingefallen seid.

      Toilettenschuhe kenne ich ja auch von unseren Japanreisen =) .

      Gruß
      Gundi
    • Hallo,
      ich hab ganz vergessen, auf die Frage nach den Hühnern zu antworten:
      quote='MsCrumplebuttom','index.php?page=Thread&postID=602142#post602142']Was sind das denn für arme Hühnchen in den Käfigen?
      ![/quote]
      Leider muss ich da auch passen. Vielleicht Kampfhühner? :nw: Aber sowas kenn ich nur aus dem Fernsehen.

      manu schrieb:


      Ich kann mich mit Asien irgendwie nicht identifizieren :nw: , bleibe aber weiter neugieriger Mitleser ;;NiCKi;:
      Und bin gespannt auf Australien und Tokio.


      Ganz unter uns: ich fand Bangkok wirklich sehr spannend und interessant. Aber 3,5 Tage haben mir dann auch gereicht ;)

      Elke schrieb:

      Sag mal, haben die Tage in Bangkok mehr als 24 Stunden? Anders kann ich mir nicht erklären, wie Ihr das alles geschafft habt an einem Tag.
      Erst die Radtour - eine wirklich tolle Idee, um Land und Leute kennen zu lernen - und dann noch die ganzen Tempel und ein "Fast-Bootstour".
      Aber Ihr habt wirklich tolle, lebendige Bilder gemacht - ich freu mich auf die Fortsetzung.
      Lg, Elke


      Wir sind halt schnelle "Besichtiger" :gg: Durch die Tempel sind wir immer nur einmal durchgeschlendert. :schaem:

      Globi schrieb:

      Hallo Annika,
      eure Fahrradtour finde ich ja richtig interessant :!! . Das macht bestimmt nicht jeder Tourist.

      Und der zweite Teil des Tages scheint mir auch sehr abwechslungsreich gewesen zu sein.
      Aber gut, dass ihr nicht auf den Schlepper hereingefallen seid.

      Toilettenschuhe kenne ich ja auch von unseren Japanreisen =) .

      Gruß
      Gundi


      Fahrradtouren kann man, glaube ich, in vielen Städten machen. In Tokio zum Beispiel (haben wir aber nicht gemacht, aber darüber gelesen). Ist mal ein bisschen Erholung vom vielen Laufen (solange man nicht in San Francisco unterwegs ist :tongue: )...
      Stimmt, in Japan gab es diese Schuhe auch wieder.

      Tut mir leid, dass es noch nicht weitergeht. Aber allerspätestens morgen starten wir wieder durch! Ihr könnt ja in der Zeit am Pool relaxen :wink4:

      LG Annika
    • Teil 2 gelesen.

      Annika1503 schrieb:

      Ohje, man konnte schon sehen, dass wir trotz ein paar Wolken am Himmel einen richtig dollen Sonnenbrand bekommen hatten
      Und was predigt Mutti immer ? Eincremen nicht vergessen.

      Annika1503 schrieb:

      Lustig fanden wir einen Thailänder, der dem Buddha eine große Flasche Pepsi opferte. Aber warum nicht?
      Immer das was beliebt. Und warum sollte Budda nicht auch Pepsi mögen.

      Annika1503 schrieb:

      Dennis war vor allem auch von den vielen Stromleitungen beeindruckt!
      Na als alterTechniker verständlich. Auf dem Foto mit dem LKW sieht das Kabelwirrwarr aus wie in USA

      Sehr schöne Tempelanlagen. Gefällt mir sehr gut. Würde ich auch gern mal vor Ort anschauen.
      Habt Ihr denn von den vielen Köstlichkeiten an den Straßenständen nun gekostet ?
      Das interessiert mich sehr, wass es da alles gibt. Da würde ich gern mal die Straße hoch und runter futtern. Aber ich denke als Touri kann man es schnell mit dem Magen bekommen.
      Wenn ich da an Tunesien und Marokko denke . :pfeiff:

      Das Krokofanten Gehege ist ja wirklich ein Witz.
      Aber da kann man nix gegen machen.

      So dann kann es weiter gehen oder fahren oder fliegen.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Haiko schrieb:

      Zitat von »Annika1503«
      Ohje, man konnte schon sehen, dass wir trotz ein paar Wolken am Himmel einen richtig dollen Sonnenbrand bekommen hatten

      Und was predigt Mutti immer ? Eincremen nicht vergessen.


      Da unten so nah am Äquator ist das mit der Sonne auch ganz tückisch.....
    • Haiko schrieb:

      Immer das was beliebt. Und warum sollte Budda nicht auch Pepsi mögen.

      Habt Ihr denn von den vielen Köstlichkeiten an den Straßenständen nun gekostet ?
      Das interessiert mich sehr, wass es da alles gibt. Da würde ich gern mal die Straße hoch und runter futtern. Aber ich denke als Touri kann man es schnell mit dem Magen bekommen.
      Wenn ich da an Tunesien und Marokko denke . :pfeiff:


      Hallo Haiko,
      stimmt, im nächsten Beitrag siehst du, dass Buddha auch Miranda (so ne Art Fanta) mag ;-HiC;;
      Das meiste sah nicht so appetitlich aus. Dennis hat sich ein paar mal was gekauft, aber das war nur "harmloses" Zeug. Gerne hätten wir Heuschrecken oder irgendwas anderes exotisches probiert, aber so etwas haben wir leider nicht gesehen!

      Marco schrieb:

      Hi Annika,

      ich bin jetzt auch auf dem Laufenden... Gefällt mir gut!

      Gruß
      Marco


      Super, Marco! Das freut mich! :wink:

      sarahbonita schrieb:


      Da unten so nah am Äquator ist das mit der Sonne auch ganz tückisch.....

      Wie recht du hast! Zum Glück blieb es im ganzen Urlaub bei diesem einen Sonnenbrand.

      LG Annika

      P.S: Es geht nun endlich weiter!!!
    • 20.04.2012 – Tag 3: Königspalast, Wat Po und mehr - Teil 1

      Heute, am Donnerstag, standen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Bangkoks auf dem Programm: der Wat Phra Kaeo/Royal Grand Palace und Wat Po. Mit dem Skytrain fuhren wir zum Central Pier, wo wir nach einigem Hin und Her auch die öffentliche Fähre fanden. Gemeinerweise gibt es zwei kleine Gassen zum Fluß: eine mit vielen Ständen und eine etwas verwahrloste. Der Unterschied der beiden Anlegestellen (einmal Touristenboot und einmal öffentliches Boot) ist nur schwer zu erkennen, aber am Ende sind wir doch richtig und zahlen umgerechnet nur ein paar Cent das Boot. :top1: Fahnen an den Booten zeigen die Linie bzw die Haltestellen an. Wir nehmen die orangene Linie bis zum Tha Chang Pier.



      Nur wenige Schritte sind es zum Grand Palace, an dessen hohen weißen Mauer wir aber noch ein wenig entlang zum richtigen Eingang laufen müssen. Lautsprecherdurchsagen warnen die Touristen vor Schleppern. Unglaublich, dass sowas nötig ist... :nw:
      Dennis macht sich schnell noch seine „Beine“ an die Trekkinghose und ich krempel meine langen Hosenbeine runter. Wir hatten gelesen und gehört, dass man sonst nicht hereingelassen wird. Später sehen wir aber auch Damen mit wirklich kurzen Röcken, naja. :neinnein:
      Im Grand Palace und Wat Phra Kaeo trubelten sich schon kurz nach der Öffnung viele Touristen. Dazu die glühende Sonne, es war fast unerträglich… Ich hatte aber auch zu wenig getrunken. .puh!;



      Die prunkvollen Chedis und Tempel entschädigten allerdings für alle Unannehmlichkeiten. So etwas sieht man mit Sicherheit nicht oft im Leben und wir waren wirklich begeistert von den prachtvollen Bauwerken. :clab: :clab: :clab: Sorry, es kommen nun gaaanz viele Fotos! ;;NiCKi;:



























      Vor dem Grand Palace beobachteten wir ein paar fleißige Gärtner, die die Bäumchen sehr akkurat zu Kugeln schnitten: :resp:





      Immer mehr Leute strömten in den Palast und wir hatten genug von dem Trubel.
      Im Wat Po ging es ruhiger zu und hier gefiel es uns fast ein bisschen besser! Sogar Wasser gab es für die Touristen heute kostenlos. Die Shedis waren zwar nicht so golden, aber dafür schön bunt Der liegende Buddha durfte natürlich auch nicht fehlen (45 m lang und 15 m hoch laut Reiseführer). :HERZ4; ;::Fe:;

































      ...Fortsetzung folgt...
    • Annika1503 schrieb:

      Gerne hätten wir Heuschrecken oder irgendwas anderes exotisches probiert, aber so etwas haben wir leider nicht gesehen!
      Mit sowas könntest du mich jagen! :EEK:

      Annika1503 schrieb:

      Lautsprecherdurchsagen warnen die Touristen vor Schleppern.
      Sowas schreckt mich leider sehr ab von Asien. :(

      Annika1503 schrieb:

      Die prunkvollen Chedis und Tempel entschädigten allerdings für alle Unannehmlichkeiten.
      Das hat sich tatsächlich gelohnt. Die Tempel sind wirklich atemberaubend schön!

      Viele Grüße
      Katja
    • wow....sehr schön.

      Diese Buddhas und Tempel und der ganze Schnick-Schnack gefallen mir sehr gut.

      Und es können bei sowas fast nie genug Fotos sein ;;PiPpIla;;

      Liebe Grüsse
      Sarah
    • Annika1503 schrieb:

      Sorry, es kommen nun gaaanz viele Fotos!

      Katja schrieb:

      Die Tempel sind wirklich atemberaubend schön!
      Nur viele Fotos können das rüberbringen. Ich fand es sehr schön.

      Katja schrieb:

      Zitat von »Annika1503«
      Gerne hätten wir Heuschrecken oder irgendwas anderes exotisches probiert, aber so etwas haben wir leider nicht gesehen!
      Mit sowas könntest du mich jagen!

      Zitat von »Annika1503«
      Lautsprecherdurchsagen warnen die Touristen vor Schleppern.
      Sowas schreckt mich leider sehr ab von Asien.
      Dem kann ich auch nur zustimmen. :nw:
      Liebe Grüße
      Manu
    • Annika1503 schrieb:

      Sorry, es kommen nun gaaanz viele Fotos!
      Ich schaue gern Fotos. Weist Du ja.

      Gefallen mir sehr gut. Ich mag die Dächer von den Tempeln und Häusern sehr.
      Die Statuen sind immer so prächtig verziert. Nur mit den Gesichtern komme ich nicht ganz klar.

      Sag mal wo Du nun im Budda Land warst.
      Ist Budda gleich Budda ?
      Eigentlich nicht oder ? Ich kenn mich da gar nicht aus.
      Die goldenen auf Deinen Fotos sind so dünn. Ich habe zu Hause einen recht dicken sitzten.
      Man sagt doch wenn man den Budda am Bauch streicht, hat man Glück.
      Scheint nicht recht zu klappen.

      Ich bin gespannt wie es weiter geht und ob Ihr vielleicht doch noch lecker Heuschrecken oder ähnliches findet.

      :wink4: :wink4: :wink4:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Ich freu mich, dass euch die vielen Fotos nicht stören (es werden auch einige noch kommen :SCHAU: ) und sie euch gefallen!
      Für uns war es auch ein richtiges Erlebnis, so etwas mal live zu sehen. Unsere Asien-Erfahrung hielt sich ja bis dahin in Grenzen (nur einmal Singapur).
      Das mit den Schleppern ist wirklich nervig, aber ich glaube nicht, dass es überall in Asien so ist (in Singapur und Japan wirklich gar nicht). :nw:
      Warum es manchmal dicke und manchmal dünne Buddhas gibt, weiß ich leider auch nicht. Die meisten hier in Thailand (und später in Japan) waren eher dünn :nw:
      Vielleicht weiß das jemand anderes?

      LG Annika
    • 20.04.2012 – Tag 3: Königspalast, Wat Po und mehr - Teil 2

      Mit dem Taxi fuhren wir anschließend zur Great Swing, einer großen Schaukel, die aber nicht mehr als solche zu erkennen ist.



      Ein paar Tempel ließen wir aus, denn die konnten eigentlich kaum schöner sein als die, die wir schon besucht haben.



      Nur auf den Turm des Loha Prasat quälten wir uns noch – eine schöne Aussicht auf den Golden Mount belohnte uns für die Mühe.







      Der Golden Mount war auch unser nächstes Ziel!









      Über 350 Stufen ging es hinauf, wenn man dem Thai glauben darf. Oben machten wir erst einmal eine längere Pause. Der leichte Wind hier war sehr angenehm. Was nun? Wir waren schon ganz schön erschöpft. .puh!;
      Wir beschlossen ein Taxi zu finden, dass uns zum „Big Buddha“ bringen würde. Beim 2. Anlauf klappte es auch schon.



      Vom Big Buddha aus liefen wir etwas planlos durch die Gegend, was ein Thai nach dem anderen auszunutzen versuchte… ;:ba:; Schließlich gelangten wir aber doch zu Fuß bis zur Kao San Road (DER Backpackerstraße), wo ein buntes Treiben herrschte.





      Wieder eine längere Pause bei Mc Donalds. ::Coke:: Wir wollten zwar nur was trinken, aber hier konnte man wenigstens sitzen.
      Wir blätterten im Reiseführer und der Marmortempel schien uns interessant. Doch es war ganz schön schwer ein Taxi zu bekommen. Niemand wollte mit dem Taximeter fahren und oft war es schon schwer, jemanden zu finden, der das Ziel überhaupt kannte. Nach unzähligen fehlgeschlagenen Versuchen waren wir schon ein bisschen frustriert und ratlos. Wie kommen wir denn nun hier weg? ÖPNV war ja Fehlanzeige. (Ich muss zugeben, dass ich hier wirklich keine Lust mehr auf Asien hatte :schaem: ). Wir liefen also ein wenig von der Kao San Road weg und nahmen schließlich ein Taxi ohne Taximeter. Der Marmortempel war aber wirklich sehr schön und rundeten den Tag perfekt ab. Der Ärger von vorhin war auch vergessen.





      Wir fuhren zurück ins Hotel und liefen von dort noch zu einem thailändischen Restaurant um die Ecke.







      Relativ früh waren wir schon wieder zurück im Hotel und pflegten unseren Sonnenbrand, bevor wir erschöpft ins Bett fielen. :schlaf:

      Übernachtung: Park Plaza Sukhumvit (30 Euro p.P.)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.