Devils Postpile National Monument, Kalifornien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ok, danke. Gibt es auch einen Trail nach oben, oder muss man sich da einen Weg suchen? Wo finde ich denn eine Beschreibung über den Trail zum Wasserfall?

      Ich meint mit den 2 Stunden die Anfahrt, denn es sind nur ca. 20 mi. Für das Wandern lassen wir uns dann Zeit, denn wir wollen ja ausgiebig fotografieren und vielleicht auch skizzieren. Wir sind ja im Mai da, eventuell ist ja auch noch alles geschlossen. :(
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage schrieb:

      Ok, danke. Gibt es auch einen Trail nach oben, oder muss man sich da einen Weg suchen? Wo finde ich denn eine Beschreibung über den Trail zum Wasserfall?

      Da gibt es einen Trail. Sowohl zum Devils Postpile (ist breit und gut begehbar, nur staubig, wenn trocken) und auch zum Wasserfall. Mehr Infos findest du hier, die Map hier und ausführliche Trailinfos hier . Da gibts auch Bilder von den Trails.

      USSPage schrieb:

      Ich meint mit den 2 Stunden die Anfahrt, denn es sind nur ca. 20 mi.

      Nein, 2 Stunden brauchst du für die Anfahrt auf keinen Fall. Wir haben vielleicht 45 Minuten gebraucht.

      Das kann im Mai durchaus sein, dass dort noch zu ist. Das liegt schon sehr hoch.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - die Gewinnerfotos!
    • Von der Ranger Station sind es 2,5 Meilen bis zu den Rainbow Falls (auf dem Weg passiert man nach 0,4 Meilen das Postpile). Der Spaziergang zu den Fällen ist nicht spektakulär, aber sehr schön und ohne Steigungen. Wir fanden die Fälle bei unserem Besuch im Mai 2014 wirklich außerordentlich schön.









      Nochmals eine halbe Meile weiter sind die Lower Falls, die durchaus einen kurzen Besuch wert sind.

      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Ich hab auch noch ein paar Bilder von unserer Tour am 25 Mai 2013. Hier ein gekürzter Auszug aus unserem Reisebericht.

      Nach einem ok-Frühstück fahren wir zur Mammoth Lake Ski Area denn hier fährt unser Shuttle zum Devils Postpile NM los. Hier kaufen wir auch unsere Tickets. Es ist kurz vor 8 Uhr. Die Sonne scheint, aber es ist bitterkalt.



      An der Ski Area ist um diese Zeit noch nicht sehr viel los und so bekommen wir noch einen relativ guten Parkplatz. Im Laufe des Tages wird es sich aber noch füllen, denn das Memorial Day Weekend ist hier Saisonabschluss und viele wollen den letzten Rest Schnee wohl nochmal zum Skifahren nutzen.

      Wir stellen uns an der Bushaltestelle an und fahren mit dem ersten Shuttle ins NM. Der Shuttledienst wurde extra für das Wochenende aktiviert, denn eigentlich beginnt der Betrieb hier erst im Juni. Das Shuttle ist ganz ok und wir gelangen recht zügig zum Visitor Center, das auch noch geschlossen ist.



      Komisch, irgendwie hatte ich mir eingebildet, wir würden einen Berg hoch fahren, aber nein, wir fahren einen runter, ziemlich steil sogar. Auf dem kurzen Weg zum Postpile erkennen wir, dass wir zur falschen Tageszeit hier sind. Ich wusste es nicht mehr und wir hätten heute Nachmittag eh keine Zeit mehr gehabt, deswegen müssen wir es so nehmen, wie es kommt.

      Weil aber noch so gar kein Licht auf den Basaltsäulen liegt, beschließen wir, erst zu den Minaret Falls zu laufen und dann nochmal zurück zu kommen. Der Trail ist nicht all zu lang (1,5 mi one way) und ist sehr schön, vor allem weil wir total allein unterwegs sind.













      Der Wasserfall ist ganz toll und führt auch recht viel Wasser. Es hat sich gelohnt, dass wir hier her gelaufen sind, hat echt Spaß gemacht.













      Zurück bei Devils Postpile ist die Sonne schon ein wenig gewandert und wir bekommen zumindest ein wenig mehr Licht ab als vorhin. Wir erklimmen die Basaltsäulen und ich bin total fasziniert davon, wie sich Steine so zu Sechsecken formen konnten. Sachen gibt’s.

      So langsam wird es wärmer und direkt proportional dazu vervielfachen sich auch die Leute, die hier einfallen. Als wir uns wieder verabschieden, kommen uns auch hier wieder Massen an Menschen entgegen, die wohl das schöne Wetter, das Wochenende und den Feiertag nutzen, um hier her zu kommen. Ist uns aber egal, denn wir haben alles gesehen was wir sehen wollten und fahren wieder zurück.
















      Schöne Grüße
      Ursula
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.