Devils Postpile National Monument, Kalifornien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Devils Postpile National Monument, Kalifornien

      Das National Monument schützt zwei Naturgegebenheiten: die Devils Postpile Formation, (die 60 feet hohen säulenartigen Basaltfelsen) und die Rainbow Falls.

      Vom US 395 Hwy zwischen Bishop und dem Osteingang des Yosemite NPs, fährt man über den Hwy 203 etwa 10 Meilen östlich bevor man die letzten 5-6 Meilen über eine Gravelroad an das DPNM kommt. Der Trailhead befindet sich in der Nähe der Ranger Station. Es gibt von Mitte Juni bis Mitte September einen Shuttleservice zum Postpile.
      Von hier folgt man dem San Joaquin River, der sich südlich des Postpiles durch die Landschaft schlängelt.
      Nach einem kurzen Stück kann man sich in den Sodaquellen in kaltem, carbonhaltigem Wasser seine Füsse kühlen.


      Folgt man dem Trail erreicht man den Aufstieg zum Postpile. Hier hat man die Gelegenheit die Säulen genau zu betrachten, die sich aus abkühlender Basaltlava geformt haben.

      Man überquert den Postpile und gelangt wieder auf den Trail zurück.
      An der nächsten Verzweigung hält man sich links und kann einen Loop zu den Rainbow Falls wandern. Man kreuzt dabei den John Muir Trail.

      Vom Rainbow Fall folgt man dem Loop weiter bis man wieder zum Haupttrail zurückkommt, wo man weiter Richtung Postpile zurück geht.
      Der Trail ist etwa 9 km lang und nicht besonders schwierig. Wir haben etwa 2,5 Stunden incl kleiner Stops benötigt.
    • RE: Devils Postpile National Monument, Californien

      Danke Michi =)
      Schon wieder was für meine must-do-Liste :D

      Original von Michi
      Es gibt von Mitte Juni bis Mitte September einen Shuttleservice zum Postpile.


      Und außerhalb dieses Zeitraums, wie kommt man dann dahin ?(
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Devils Postpile National Monument

      Da ich in der Übersicht nichts zum Devils Postpile National Monument gefunden habe, dachte ich, ich stell mal ein paar Bilder dazu ein.


      Ende Oktober 2008 bin ich über den Wintersportort Mammoth Lakes bis zum Devils Postpile NM gefahren, welches in der Sierra Nevada im Osten von Kalifornien liegt.

      Die Fahrerei dorthin war recht anstrengend und lohnt für die sechseckigen Basaltsäulen m.E. nicht unbedingt. Bei meinem Besuch war Nachsaison, der Bus-Shuttledienst eingestellt und der Besuch kostenlos (zumindest gab es keine Möglichkeit zu bezahlen). Im Sommer darf man die Strecke nicht selber befahren, was bei etwas mehr Verkehr auch schlecht möglich ist (sehr schmale Straße; wenige Parkplätze); und damals musste man dann 7 $ Eintritt bezahlen.

      Schaut euch die Bilder an – evtl. will dann ja doch einer mal dorthin.


      Ich habe die Teufelssäulen auf dem kurzen Weg vom Parkplatz erwandert und erklettert.


      Originell ist das Basaltkliff schon.


















































      Oberhalb der Säulen
























      Wie gesagt, ich fand es jetzt nicht ganz so klasse – aber evtl. war ich durch die elendige Gurkerei bis dorthin auch nur genervt.
      Viele Grüße
      Otto
    • Hallo Otto,

      danke für die Bilder! :!!

      Wir waren 1987 Ende September dort, zu einer Zeit, zu der Mammoth Lakes fast eine Ghost Town war. Die sommerlichen Bergwanderer weg und noch keine Skifahrer da! Die Hotels waren recht billig!

      Damals durfte man auch mit dem eigenen Auto zum Postpile hinfahren und kostenlos wars auch.

      Jedenfalls finde ich die Aufnahmen von oberhalb der Säulen ausgesprochen interessant. Wir waren nur unterhalb, sagten uns, "na schön", verschwanden wieder und haben da wahrscheinlich was verpasst.

      Wenn Du mal andere Basaltsäulen suchst - hier gibts auch welche!



      Gruss

      Rolf
    • desert-Gerd schrieb:

      Ich finde solche Steinformationen immer wieder interessant. Leider habe ich es noch nicht geschafft, bis zum Devils Postpile zu fahren.

      Wie lange warst Du im Park bzw. wieviel Zeit sollte man dafür einplanen?


      Ich wollte von der #395 kommend "nur" einen Abstecher machen und war leider etwas von der doch doofen Fahrerei genervt; wenn man den Eingang des NM erreicht hat, darf man in der Saison nur mit dem Shuttle weiter. Das ist auch gut so, bei Gegenwerkehr wird es prima eng und kurvig ist es sowieso.
      Ich habe nur vom Parkplatz das relativ kurze Stück zu den Säulen, hinauf zum Gipfel und wieder zurück gemacht. Ich war sicher nicht mehr als 1 Stunde dort, An- und Abfahrt waren von der #395 viel länger. Und wie ich mittlerweile weiss, habe ich zB einen kurzen, netten Hike zu einem Wasserfall verpasst. Man kann das sicher bis zu einem Tagesausflug ausweiten; nur mal kurz hinfahren, wie ich es gemacht habe, ist nicht ganz so prickelnd.
      Viele Grüße
      Otto
    • ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;;

      Otto, das finde ich super :!!
      Danke!

      Das Devils Postpile National Monument hatte ich 2006 mal mit anvisiert, damals versank aber alles noch unter Schnee. Und letztes Jahr reichte die Zeit nicht.
      Aber ich finde diese Gesteinsformationen so faszinierend - irgendwann muss ich da mal hin.

      Wieviel Zeit sollte man denn einplanen, inkl. der Gurkerei?
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Ich hatte mir die Aufenthaltsdauer 2008 nicht notiert.
      Anhand der Bilderinfos gehe ich davon aus, dass ich etwa 3 Stunden von der #395 unterwegs war, davon etwa 45 Minuten vom Parkplatz und zurück im Park. Und einen kurzen Stop hatte ich auch noch in Mammoth Lakes. Dafür, dass es eigentlich gar nicht so weit von der #395 aussieht, finde ich das ganz schön lang.
      Wer dort ist, sollte die Rainbow Falls mitnehmen - die habe ich leider vergessen anzuschauen.

      Also sollte man eine Halb-Tagestour einplanen - je nachdem was man dort noch so alles machen will, evtl. mehr.
      Viele Grüße
      Otto
    • Hallo Otto,
      ich hab diese interessanten Steine ja auch schon länger auf meiner To-Do-Liste. :)

      Zu welcher Tages- und Jahreszeit warst du dort? Ich habe das Gefühl als hättest du immer gegen die Sonne fotografiert, deshab fehlt es vielleicht auch etwas an Begeisterung.

      Ich bin - durch deine Doku animiert - es vielleicht in meine Frühjahrs-Tour mit aufzunehmen, falls die Zeit dafür noch reicht. :pfeiff:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • beateM schrieb:

      Ich habe das Gefühl als hättest du immer gegen die Sonne fotografiert, deshab fehlt es vielleicht auch etwas an Begeisterung.


      Wenn ich mir die Bilder so ansehe, dann sind die ersten 3 wirklich etwas "sonnenlastig" was man rechts oben sieht. Dafür sind No. 6, 7, 9 und 11 mehr oder weniger mit der Sonne aufgenommen Auch die, die oberhalb der Säulen entstanden zeigen anhand des Schattens, das es meistens mehr quer zur Sonne aufgenommen wurde - ausser das eine wo Otto auf der Kuppe steht. Das ist aber trotzdem gut! :!! Geologisch betrachtet ist das Bild mit Otto und das davor sogar fast lehrbuchreif. Ok, Otto müsste man erklären! ;) :wink4:

      Gruss

      Rolf
    • Otto schrieb:

      Ich war Ende Oktobr am späten Vormittag dort - da musste ich nehmen wie es kam.

      So geht es doch meistens. :) Man kann nicht immer zur rechten Zeit am richtigen Ort sein. :nw: Ich wollte auch nicht kritisieren sondern nur heraus bekommen, ob es eine gute Idee ist, dort am Nachmittag hinzhufahren. :)
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • Auf alle Fälle freue ich mich jetzt das es nach jetzt fast 7 Jahren Discover America Forum endlich auch mal einen Thread und Bilder zum Devils Postpile gibt.
      Ich finde die Formation sehr schön und interessant. Bei meinem Besuch in den 90ern habe ich noch mit Videokamera einige Aufnahmen gemacht aber der Film ist mittlerweile im Foto und Filmhimmel und so habe ich ausser den Prospekten und der Erinnerung nichts mehr davon.
      Danke Otto das Du diese tollen Fotos hier eingestellt und den Thread dazu erstellt hast. :clab:
    • Danke!

      Und ein Besuch am Nachnittag ist wegen der Sonne sicher vorteilhafter, um gute Bilder zu machen. Und in der Hauptsaison steht sie ja dann auch höher. Wie das aber dann mit dem Shuttle klappt (ob zügig und so), kann ich nicht sagen.
      Viele Grüße
      Otto
    • USSPage schrieb:

      Weiß jemand ob der Park vor Juni generell geschlossen ist, oder ist es abhängig von der Schneehöhe ob eventuell schon im Mai offen ist?

      Eigentlich ist er offen, sobald es der Schnee erlaubt. Nur das kleine Visitor Center könnte noch zu sein. So hat es mir zumindest die Rangerin gesagt.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - die Gewinnerfotos!
    • USSPage schrieb:

      Ich hab nochmal ne Frage.

      Ist die Straße dahin geteert? Ich lese immer, dass die Strecke anstrengend ist, woran liegt das? Nur an den Kurven? Reicht es wenn ich 2 Stunden ab Mammoth Lake veranschlage?

      Ja, ist sie. Komplett. Sie ist nur sehr kurvenreich und an einigen Stellen ziemlich eng. Im normalen PKW oder SUV aber problemlos zu befahren.

      Ob 2 Stunden reichen? Kommt darauf an, was du machen willst. Wenn du nur hinfährst und den kurzen Hike machst, könnte es klappen. Willst du aber zum Wasserfall, reicht die Zeit definitiv nicht.

      Ich würde lieber etwas mehr Zeit einplanen, denn das Speed Limit ist auch der ganzen Strecke 25mph, manchmal nur 15mph. Und wenn irgendjemand extrem langsam vor dir ist, dann kann das schon etwas dauern.

      Der Weg vom Parkplatz zum Devils Postpile ist ca. 1/2 Meile one-way würde ich sagen. Bei uns war er aber sehr staubig, also rechnet damit dreckig zu werden. Wir sind dann nochmal zum Bach runtergestiegen, der dort verläuft. Das war auch sehr schön.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      DA Kalender 2019 - die Gewinnerfotos!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.