Pyramid Peak Trail, Gallup NM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pyramid Peak Trail, Gallup NM

      Bisher war Gallup ja nur ein Ort an der Interstate 40, an dem man vorbei gefahren ist. Wer sich für Rodeos interessiert, hat eventuell eine Veranstaltung im Red Rock Park angeschaut. Das hat sich etwas geändert als wir die White Cliffs und die Pinedale Hoodoos fürs Forum entdeckten.

      Das Gebiet hat aber mehr zu bieten, z. B. den Red Rock Park. Hier beginnt der Pyramid Peak Trail, der auf den Pyramid Rock führt. Der Park liegt im Osten von Gallup und ist über die NM566 zu erreichen.


      erstellt mit Garmin MapSource (garmin.de/)

      Der Pyramid Peak Trail wird mit 3 Meilen (ca. 5 km) angegeben. Ich bin aber 3,5 Meilen gelaufen, da ich noch etwas querfeldein gelaufen bin und habe knapp 3 Stunden benötigt. Vom Parkplatz bis zur Spitze sind es 300 Meter Höhenunterschied.


      Wenn man die erste Stufe erreicht hat, kann man den Pyramid Rock schön sehen.


      Auf dem Weg nach oben kommt man an schönen Felsen und Hoodoos vorbei.







      Von oben hat man einen schönen 360°Rundblick.


      Auch die White Cliffs konnte ich gut erkennen, im Hintergrund:




      Ich war Ende Februar dort oben und es wehte ein frischer Wind und ich hielt mich daher nicht allzu lange auf dem Gipfel auf. Beim Abstieg habe ich ein paar Hoodoos etwas abseits des Weges gesehen und die habe ich mir auch näher anschaut.







      Auch auf dem weiteren Weg nach unten gab es immer wieder schöne Ausblicke






      Vom Pyramid Peak Trail geht noch ein Trail zum Navajo Church Rock ab. Da es aber so kalt war (ca. 40 Fahrenheit) habe ich davon abstand genommen. :gg:


      Navajo Church Rock

      Es ist ein schöner Hike, aber im Sommer wäre es mir dort zu warm, denn es gibt kaum Schatten. Auf jeden Fall muss man genug zu Trinken mitnehmen.
    • Wow, Gerd, heute bist du aber fleißig! :clab:

      Toller Trail, mit dem Höhenunterschied und der Länge gerade richtig. ;;NiCKi;:

      Ich gehöre auch zu denen, die Gallup bisher entweder umfahren oder nur für eine Übernachtung genutzt haben. :schaem: Aber dieser Red Rock Park ist wohl doch einen genaueren Blick wert.

      ;danke: fürs Vorstellen!
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Raven schrieb:

      Ich gehöre auch zu denen, die Gallup bisher entweder umfahren oder nur für eine Übernachtung genutzt haben. Aber dieser Red Rock Park ist wohl doch einen genaueren Blick wert.
      Es gibt sicherlich noch weitere kleine Schätze in der Umgebung von Gallup. Ich habe eine EMail-Bekanntschaft in Gallup, von dem ich auch die Informationen zu den Pinedale Hoodoos, White Cliffs und auch zum Haystack Mountain bekommen habe.
    • Wir waren Anfang Oktober 2017 auf dem Pyramid Peak. Hier ist unser Bericht dazu:

      Von Gallup aus sind es 20 Minuten Fahrt bis zum Red Rock Park, der von den Indianern geführt wird und kostenlos besucht werden kann. :!! Um kurz nach 9 Uhr sind wir dort. Man fährt immer den Schildern nach bis zum Parkplatz am Trailhead. Dann geht es auf den Pyramid Peak Trail. Hierbei überwindet man 300 Höhenmeter bis auf die Spitze des Pyramid Rocks. Der Weg ist gut zu laufen, man braucht nur den Schildern zu folgen. Von oben hat man einen tollen 360° Blick. Von den Lichtverhältnissen her wäre es vermutlich besser den Trail am Nachmittag zu laufen, um Gegenlicht Richtung Church Rock zu vermeiden.




      Dort auf die Spitze geht es hoch:




      Blick Richtung Church Rock:




      Hier kann man den Verlauf des Trails auf dem Kamm erkennen:



      Hier oben waren wir:



      Man könnte den Pyramid Peak Trail auch mit dem Church Rock Trail verbinden, aber dann muss man unten im Park wieder ein Stück zum Parkplatz zurücklaufen. (Der Church Rock Trail wurde von Haiko beschrieben.) Unterwegs treffen wir nur zwei einzelne Joggerinnen. Nach einer Stunde und 10 Minuten sind wir oben. Runter geht es schneller, und nach insgesamt zwei Stunden sind wir wieder am Auto. Im Sommer muss es hier sehr heiß sein. Wir starteten bei 10 °C, als wir zurückkommen sind, waren es 22 °C. Das war sehr angenehm zum Laufen, allerdings wehte ein kühler, starker Wind.

      Viele Grüße
      Katja
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.