Zion NP, Kolob Canyon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zion NP, Kolob Canyon

      Hallo Forum,

      Da es, wie ich gelesen habe, einige von euch abschreckt den überlaufenden Zion NP zu besuchen (habe ihn selber nicht als überlaufen empfunden), kann ich euch die Kolob Canyon Road empfehlen. Tolle Aussichten und kaum Menschen. Auf unserer Wanderung sind wir niemanden begegnet. Trails sind gut ausgeschildert. Einen Tag voller Ruhe.
      Als Tip (selber noch nicht gegangen): vom Lee Pass geht die 7 Meilen-Tour zum Kolob Arch. Natürlich auch 7 Meilen zurück.
      Der Kolob Arch hat eine Länge von 95 m und ist einer der größten Naturbögen der Welt.
      Am Visitor Center bekommt man umpfangreiche Informationen.
      Übernachtet haben wir in Cedar City.

      Gruß
      Heger
      Morning Beautiful Tee
    • RE: Zion NP, Kolob Canyon

      Hallo Heger,


      tja, dieser Hike steht bei mir auch noch auf der Liste, danke schön für den Vorschlag. Ich muß mal schauen, ob ich das bei einer meiner nächsten Touren in dieser Ecke noch mit einbauen kann.
      Ich gehöre ja unter anderen auch zudenjenigen hier im Forum, die den Zion NP lieben. Mein Favorit unter den Hikes im Zion ist ja momentan immer noch der Hidden Canyon Trail bis zum Freestanding Arch.


      Greetz,

      Yvonne
    • Hallo Forum, hallo Americanhero,

      der Hidden Canyon Trail gehört natürlich zu den herausragenden des Zion.
      Wenige begehen ihn, da die meisten wenig Zeit zur Verfügung haben.
      Der von mir genannte Trail im Kolob Canyon wird überwiegend mit Übernachtung in der Natur verbunden. Sonst ja auch nur bei überragender Kondition zu bewältigen.
      Meine Frau macht die größten Wanderungen mit, ist aber für eine Übernachtung
      in freier Natur, abseits von allem, nicht zu haben.
      Solltest Du soetwas vorhaben, ist eine Voranmeldung beim Ranger unbedingt erforderlich.
      Aber das weist Du ja sicher.
      Falls Du diesen Trail begehst, wäre ich Dir für einen Nachbericht sehr dankbar.

      Gruß
      Heger
      Morning Beautiful Tee
    • Hier ein Auszug aus unserem letzten Reisebericht:

      ...
      Gegen 8:45 Uhr sind wir startklar und fahren los in Richtung Kolob Section.
      ...
      Eine Dreiviertelstunde brauchen wir bis zum Kolob Canyon Visitor Center. Hier sieht es schon ganz anders aus: auf dem Parkplatz stehen gerade mal zwei Autos - das gefällt uns deutlich besser. Wir holen uns den Nationalpark-Stempel ab, registrieren uns für den Trail und dann geht es los.

      Der 9 Kilometer lange Round Trail folgt immer dem Taylor Creek und ist recht einfach und angenehm zu laufen. Immer wieder überqueren wir dabei den Bach und genießen den Schatten im Canyon.















      Es sind sehr wenige Leute unterwegs - dafür sehen wir viele Tiere: einen Truthahn, eine kleine Schlange, hunderte Lizards und Riesen-Schmetterlinge.

      Am Ende des Trails machen wir im Double Arch Alcove eine kurze Picknick-Pause, bevor wir den Weg wieder zurücklaufen.





      Nach dreieinhalb Stunden sind wir wieder am Trailhead. Wir fahren noch den Scenic Drive im Kolob Canyon ab - leider ist es aber ziemlich trüb zum Fotografieren.



      Liebe Grüße, Elke
    • Den Tailor Creek Trail kann ich auch empfehlen. Gerade erst gelaufen. Ein superschöner Wegverlauf, der erst recht offen beginnt, dann immer mehr in den enger werdenden Canyon führt. Wir hatten einen sehr heißen Tag, da kam der Schatten im Canyon drin dann sehr recht. Auf dem Rückweg haben wir mitgezählt: 52 Mal wird der Creek (über Steine) überquert.

      Menschenleer war es da nicht. Stehe ich eh nicht so drauf. Es darf schon rühig mal jemand vorbei laufen. Wir waren samstags unterwegs und trotz Wochenende waren es auf dem Hin- und Rückweg (je 4km) insgesamt max 25 Leute, die allesamt von dem tollen Weg schwärmten.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.