Kleine Fahrt durch die "Palouse"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Fahrt durch die "Palouse"

      Die "Palouse" ist ein ganz bezauberndes, hügeliges Gebiet im Südosten Washingtons.

      Wir, das sind H.M. (mein Gatte) und ich - Doris - haben es Ende Mai 2011 zum 1. Mal bereist und waren total begeistert!

      Das Wetter war in diesem Jahr mehr als bescheiden, aber hier hat es wenigstens mal nicht geregnet......

      Und, wer mag, fährt einfach mal mit ;ws108;













      "Scheunensammler" wie wir sind hier genau richtig. ;)

























      Vom Steptoe Butte State Park hat man eine tolle Sicht über diese herrliche Landschaft, wenn es schön klar ist.

      War es bei unserem Besuch leider nicht...... X(










      Den Fluß "Palouse" gibt es hier natürlich auch, und seine Falls im gleichnamigen State Park.










      Die "Dahmen Barn" bei Uniontown, der Zaun ist einfach klasse, es sollen über 1000 Räder sein.....

































      Nach 5 Jahren im Südwesten mit vielen "roten Steinen" haben wir es genossen, sooo viel Grün und nur rote Scheunen oder Dächer zu sehen! ;)


      Liebe Grüße

      Doris

      P.S.: Alle Fotos sind von H.M., ich bin seine "Sekretärin". :gg:
    • Danke das Du das Gebiet hier vorstellst. Habe schon einiges Gutes darüber gehört und schöne Fotobücher zu der Gegend gesehen.
      Wenn wir mal in die Ecke kommen, steht Palouse auf jeden Fall mit auf dem Programm.

      Gruß
      Eva
      Gruß
      Eva :wink4:
    • Doris & H.M. schrieb:

      Nach 5 Jahren im Südwesten mit vielen "roten Steinen" haben wir es genossen, sooo viel Grün und nur rote Scheunen oder Dächer zu sehen! ;)



      Wunderschöne Bilder!!!!
      Allerdings musst Du für so viel Grün auch im Mai dorthin fahren. Meine Augustbilder aus der Palouse zeigen kein Grün sondern sehr viel trockenes Gelb und der Wasserfall ist auch nur halb so voll
    • DANKE für so viele Antworten in so kurzer Zeit!

      @ All: Danke fürs Lob :schaem:

      @: WalkingMan: Wir hatten in diesem Urlaub so unglaublich viel Regen, da mußte es einfach überall grün sein........ ;)

      @ Yukon1: Danke fürs Verschieben


      Ach ja, nächstes Jahr gehts (wenns klappt) wieder hin.......in den Nordwesten.......und wieder im Mai.

      Liebe Grüße

      Doris
    • Sehr schön.
      wir waren im Oktober dort und fanden eine erdige, verbrannte Landschaft vor.
      Durchaus eindrücklich, aber nur so lange da kein Wind war. Das erinnter dann mehr an die Sahara. Die Landschaft dort ist, ähnlich wie die Toskana in der Crete, eigentlich zerstört.

      Aber im Frühling siehts echt Klasse aus.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Sehr schöne Bilder! :clab:

      Über die Gegend habe ich auf diversen Fotoseiten schon einiges gehört.

      Wenn ich es irgend wann tatsächlich mal in den Nordwesten schaffe, werde ich einen Abstecher dorthin einplanen.
      Gruß

      Dirk
    • Nochmals DANKE für so viel Lob, Ihr seid ja klasse! :!!

      Wir können leider ja nur 1x im Jahr in die USA, aber dann halt immer im Frühjahr.

      Die Tage sind schon recht lang, alles grünt und blüht und die Tiere haben ihre Jungen.

      Nach dem vielen Regen in diesem Jahr kann man sich gar nicht vorstellen, das es dort im Herbst ganz trocken sein kann? ;)

      Nächstes Jahr wollen wir in Portland starten und Oregon, Washington, Montana, Idaho und Wyoming noch mehr erforschen......

      ......und die "Palouse" natürlich auch!

      Liebe Grüße

      Doris
    • Das sind ja traumhafte Fotos. :clab: :clab: :clab:
      Sie bestätigen meinen Wunsch, diese Gegend einmal besuchen zu können. Die farbigen Barns haben es mir ja besonders angetan. Die Paluse-Fälle sind ja bekannt. Da muss man halt das Wetter und das Licht nehmen was sich bietet. Ihr hatte dabei wirklich Glück
      Liebe Grüße Gerla
    • Ende September 2014 fuhr ich zu den Palouse Falls.

      So sieht die Fahrt dann aus Richtung Seattle aus.
      Gelbe Erde, verdörrtes Gras und abgeschnittene, gelbe Getreidehalme. Hier ist wohl eine Kornkammer der USA.





      Zuerst kommt gut zu fahrende Schotterpiste.



      Die Einfahrt



      Wild Turkeys empfangen mich.



      Ich hatte mit viel weniger Wasser gerechnet. Es kommt zwar nur noch ca. die Hälfte vom Frühjahr runter, aber auch das ist wunderschön und imponierend.









      Im Frühjahr sind die Wasserfälle doppelt so breit, aber mir hat's auch im Spätherbst gefallen.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.