Teakettle Arch / Teakettle Rock, NM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Teakettle Arch / Teakettle Rock, NM

      Der Teakettle Arch liegt östlich von Cuba im Santa Fe National Forest. Auf vielen Karten ist er als Teakettle Rock verzeichnet. Er ist ein Fin Natural Arch (Definition Fin Natural Arch )



      Wie der Arch genau entstanden ist weiß man nicht, aber eins scheint sicher zu, die Wand ist nicht wie bei so viele andere Arches, eingestürzt.

      Wie kommt man hin:




      Die Maps wurden mir Garmin MapSource erstellt (garmin.de)

      Von Cuba (Kreuzung US550/NM126) fährt man 13,5 Meilen auf der NM126 nach Osten bis zum Abzweig der Forest Road 103.

      Von der NM4 (Kreuzung NM4/NM126) fährt man 24.9 Meilen auf der NM126 nach Westen bis zum Abzweig der Forest Road 103.

      Beim Abzweig NM126/FR103, der in einer fast 180 Grad-Kurve liegt, biegt man rechts bzw. links ab.

      Es geht auf der FR103 zuerst nach Osten und dann nach Nordosten. Es war bei mir (Mai 2011) eine gute Gravelroad, die man auch mit einem Wohnwagen fahren konnte. Sie ist meistens so breit, dass zwei Fahrzeuge aneinander vorbei passen. Die Road führt meistens durch ein Waldgebiet, unterbrochen von ein paar Wiesen.

      Bei Regen sollte man aber nicht dort fahren.
      Genaue Auskunft über den Zustand der Road bekommt man in Cuba beim National Forest Service.

      Nach 10,2 Meilen erreicht man den Teakettle Rock. An der Road ist ein Parkplatz, von dem es nur ein paar Schritte bis zum Arch sind. Ich habe ca. 25 Minuten für die Fahrt vom Abzweig NM126/FR103 bis zum Arch gebraucht und bin ca. 24 mph im Durchschnitt gefahren.

      Man kann den Felsen schon vorher sehen, denn er steht einsam rechts auf einer Wiese. Es sieht etwas befremdlich aus, der aus Cutler Sandstein bestehende große Felsen mitten in einer grünen Wiese.

      Der Arch hat eine Spanweite von 12 Feet und eine Höhe von 6 Feet.
      Die Koordinaten (WGS84): N36 02 51.2 W106 41 20.0
      Im Anhang sind die GPS-Daten.

      Noch ein paar Bilder:









      Dateien
    • Auf dem einen Foto erinnert mich der "Teekessel" eher an ein Bügeleisen ;) .
      Auf jeden Fall ist es ein interessanter Arch, vor allen Dingen auch, weil er sich so ungewöhnlich mitten auf einer grünen Wiese befindet.

      Eine sehr schöne Beschreibung, Gerd :!! . Dankeschön!

      Gruß
      Gundi
    • Heute war ich auch beim Teakettle Rock und ich muss sagen, der ist wirklich echt, auch wenn er schon etwas fehlplatziert in dieser Gegend wirkt. ;) Aber gerade das macht auch seinen Reiz aus, einen Arch mal nicht inmitten weiterer Felsen zu sehen, sondern mitten im Grünen.

      Ich bin allerdings nicht wie von Gerd beschrieben von Süden her gefahren, sondern von Norden. Aber auch das war wirklich kein Problem, denn auch von dort ist es eine sehr gut ausgebaute Dirt Road. Vom Highway 96 abzweigend geht es zuerst etwa 10 Meilen auf der Forest Road 316 bis zur Forest Road 103, auf der es dann noch etwa 5 Meilen bis zum Teakettle Rock sind. Man hätte die Strecke auch problemlos mit einem normalen PKW fahren können.

      Zurück bin ich dann aber nach Süden gefahren und war dann etwas geschockt, dass der auf die Forest Road 103 folgende Highway 126 gar nicht asphaltiert ist. Das ist ja nicht irgendeine County Road oder sowas, sondern ein richtiger State Highway, der sogar auf meiner Landkarte in gelb eingezeichnet ist, was eigentlich auf eine Asphaltierung hindeutet. Größtenteils war der Highway aber auch in sehr gutem Zustand, aber es gab doch ein paar Stellen, wo es tiefsandartige Zustände herrschten. Da hieß es für mich dann, ja nicht anhalten, denn mit meinem 2WD-SUV hätte ich sonst wohl meine Probleme bekommen. Ich bin allerdings nicht wie Gerd Richtung Cuba gefahren, sondern Richtung Los Alamos.
    • Lies mal hier meinen Tagesbericht

      Wir sind gegen 7.30 in Santa Fe gestartet und waren ca um 13.30 schätze ich mal beim Teakettle Arch, allerdings haben wir noch eine Schleife gefahren.

      Um 16 Uhr sind wir Lybrook Overlook wieder abgefahren. man kann also alles prima an einem Tag schaffen ;;NiCKi;:

      Tant G sagt ca 2,5 Std
      liebe Grüße

      Ina

    • hahaha!!! Eben sehe ich, dass ich durch genau deinen Bericht überhaupt den Teakettle Rock auf meiner Liste habe...tja, wer ordentlich liest, ist klar im Vorteil....hust hust...;-) aber manchmal ist es echt schwer, solche Infos dann auch wiederzufinden...also noch mal DANKESCHÖN!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.