Three Rivers Petroglyph Site, New Mexico

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Three Rivers Petroglyph Site, New Mexico

      Heute möchte ich euch mal eine nicht allzu bekannte, aber faszinierende Location mit einer Unmenge an Petroglyphs vorstellen: die Three Rivers Petroglyph Site in New Mexico. Sie liegt nur wenige Meilen von der CR 54, ungefähr auf halber Strecke zwischen Carrizozo und Tularosa.





      Die Location ist leicht zu finden. Der beschilderte Abzweig befindet sich gleich beim nicht zu übersehenden Three Rivers Trading Post:




      Hier findet man Infos (inkl. Wegbeschreibung) auf der BLM-Seite, und hier gibt's noch ein paar genauere Informationen zum Trail.

      Der Eintritt beträgt momentan 2$, es wird aber neuerdings auch der Nationalparkpass akzeptiert.

      Ich war schon zweimal dort - einmal (2006) hatten wir den Trail für uns allein, beim letzten Mal (2010) war ganz schön was los, was aber sicher auch daran lag, daß wir am Wochenende dort waren (viele der Besucher waren wohl aus der Gegend).

      Neben einer kleinen Ruine bietet der Trail (1/2 Meile one-way) eine unglaubliche Fülle an Petroglyphs. Weit mehr als 20.000 wurden in der näheren Umgebung gezählt. Natürlich sieht man auf dem Trail nicht alle, aber es ist fast schon schwierig, einen Felsen zu finden, auf dem sich keine befinden.











      Auch Batman ist vertreten: :gg:



      Aber auch andere interessante Gestalten kann man entdecken:







      Natürlich gibt's auch jede Menge Viecher:







      Und die ersten Friedensaktivisten waren wohl auch schon dort:



      Die Aussicht auf das Tularosa Basin (man kann sogar White Sands erahnen) und die Sacramento Mountains ist ebenfalls nicht zu verachten. Es gibt auch Infotafeln, die weiterführende Erklärungen liefern:





      Zu den Petroglyphs gibt es einen kleinen, sehr nett gemachten Guide, den man unbedingt mit auf den Trail nehmen sollte, denn die Erklärungen sind wirklich interessant.

      Für mich ist Three Rivers ein echtes Highlight, denn ich habe nirgendwo anders eine solche Fülle an Petroglyphs gesehen, die noch dazu so zugänglich waren.
      Und die Location läßt sich sehr gut mit einem Besuch von White Sands verbinden. Die Petroglyphs kann man gut auch um die Mittagszeit besichtigen, wenn das Licht für Landschaftsfotografie zu hart ist, und dann ab nach White Sands zur Golden Hour und zum Sonnenuntergang. Seufz... ;)
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raven ()

    • Interesssante Location. :clab:
      Schon erstaunlich wie gut das erkennbar ist, obwohl es der Witterung extrem ausgesetzt ist.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Westernlady schrieb:

      Wirklich interessant!
      Gibt es eine Erklärung, warum ausgerechnet dort so viele Petroglyphen vorkommen? War das früher mal ne wichtige "Kreuzung" etc.?
      Das scheint wohl in der Tat so gewesen zu sein, wenn ich mich an die Infos im Trail Guide richtig erinnere. Scheint, daß sich da ein paar "Handelswege" getroffen haben. Es gab aber wohl auch eine kleine Gruppe von Leuten, die ständig dort gewohnt haben (das sagen zumindest die kleinen Ruinen dort aus). Vielleicht waren das die Zollbeamten. :gg:

      Westernlady schrieb:

      Diese Location erscheint mir als eine wesentlich interessantere Alternative zu Valley of Fires.
      Das auf jeden Fall. Am Valley of Fires sind wir im Prinzip nur vorbeigefahren und haben bloß zweimal angehalten, einmal zum Fotografieren und einmal zum Pieseln. ;)
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Die am VoF sind natürlich auch eine Zugabe zut tollen Location. Und in der Ausführung schon anspruchsvoller.
      Als Alternative würde ich das nicht sehen. Ehr als eine sowohl als auch Location in einer ganz anderen Ecke.

      Gibts Angaben zum Alter?


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Wir sind damals von White Sands aus zu der Three Rivers Petroglyph Site gefahren und haben uns dort eine Stunde umgeschaut. Danach zum Valley of Fire (dort waren wir nur eine halbe Stunde) und dann weiter zu den Salinas Pueblo Missions Gran Quivira und Quarai weiter nach Albuquerque.
    • utahjoe schrieb:

      Die am VoF sind natürlich auch eine Zugabe zut tollen Location. Und in der Ausführung schon anspruchsvoller.
      Als Alternative würde ich das nicht sehen. Ehr als eine sowohl als auch Location in einer ganz anderen Ecke.
      Joe, ich glaube, da verwechselst du was. Wir meinten das Valley of Fires (siehe hier), das ganz in der Nähe der Three Rivers Petroglyphs ist, und du sprichst wahrscheinlich vom Valley of Fire (ohne 's') in Nevada, oder?

      utahjoe schrieb:

      Gibts Angaben zum Alter?
      Klar - die wurden ca. zwischen 900 und 1400 geschaffen, und zwar von den Jornada Mogollon.
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Raven schrieb:

      Zitat von »utahjoe« Die am VoF sind natürlich auch eine Zugabe zut tollen Location. Und in der Ausführung schon anspruchsvoller.
      Als Alternative würde ich das nicht sehen. Ehr als eine sowohl als auch Location in einer ganz anderen Ecke. Joe, ich glaube, da verwechselst du was. Wir meinten das Valley of Fires (siehe hier), das ganz in der Nähe der Three Rivers Petroglyphs ist, und du sprichst wahrscheinlich vom Valley of Fire (ohne 's') in Nevada, oder?


      Verwechsle ich. Ganz klar.
      Danke für die Aufklärung.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Wenn man etwas abseits des offiziellen Trails geht, kann man dort noch viel mehr interessante Petroglyphen entdecken. Dabei sind wir der Beschreibung von Laurent Martres gefolgt. Hier ein kleiner Auszug aus unserem Besuch im November 2009 vom "inoffiziellen Teil":














      Gruß, Tilman
    • Dude schrieb:

      Wenn man etwas abseits des offiziellen Trails geht, kann man dort noch viel mehr interessante Petroglyphen entdecken. Dabei sind wir der Beschreibung von Laurent Martres gefolgt. Hier ein kleiner Auszug aus unserem Besuch im November 2009 vom "inoffiziellen Teil":

      :clab: Super Bilder, Tilman, vor allem das Licht ist klasse.

      Den "inoffiziellen", von Martres empfohlenen Trail habe ich auch noch auf der Liste, aber dafür hat bisher leider die Zeit nicht gereicht, weil White Sands dann doch Priorität hatte... Aber deine tollen Fotos machen total Lust drauf, die Petroglyphs dort sind ja eine Wucht. :!!
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Scheinbar sind sie bisher auch von Vandalen verschont geblieben.
      Ist ja leider keine Selbstverständlichkeit, wenn man sieht wie es woanders ausschaut.
      Hinter Glas oder Gitter geht der Eindruck doch oft genug verloren.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • utahjoe schrieb:

      Scheinbar sind sie bisher auch von Vandalen verschont geblieben.
      Ist ja leider keine Selbstverständlichkeit, wenn man sieht wie es woanders ausschaut.
      Hinter Glas oder Gitter geht der Eindruck doch oft genug verloren.

      Stimmt, das hat mich auch überrascht, eben weil die Petroglyphs hier so leicht zugänglich sind. Man fällt ja stellenweise direkt drüber... Vielleicht liegt es daran, daß die Location an sich ziemlich abgelegen und (noch) nicht sooo bekannt ist.

      Bei Glas oder Gitter muß ich gleich an den Atlatl Rock im VoF denken - das schützende Glas dort ist zwar nachvollziehbar, aber irgendwie gruselig. Hat was von Zoo... Und zum Fotografieren ist es auch blöd. :wut1:

      Aber mei, man muß diese Kostbarkeiten halt leider vor Idioten schützen... :(
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Raven schrieb:

      Aber mei, man muß diese Kostbarkeiten halt leider vor Idioten schützen


      Das gilt ja für so manches Kunstwerk dieser Welt.
      Gibt sogar Menschen, die so etwas in die Luft sprengen.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Sehr interessante Location.
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      Mai/Juni: USA Südwest mit Frau H. (Alles was wir bisher zwischen den Highlights liegen gelassen haben)
      Oktober/November: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Auch wir waren mittlerweile im Three Rivers Petroglyph Site.

      Hier ein Auszug aus unserem aktuellen Reisebericht:

      Am Eingang vom Three Rivers Petroglyph Site bekommen wir einen Trail Guide mit den Bildern und Wegbeschreibung von 11 Petroglyphen. Aber eigentlich braucht es den Wegweiser gar nicht, denn es gibt entlang des Trails unheimlich viele verschiedene Petroglyphen, Nahezu jeder dieser Felsen und Steine ist verziert mit geometrischen Figuren, Sonne-, Mond- und Sternsymbolen, Darstellungen von Tieren oder Menschen - Bilder, die die Jornada Mo-gollon Indianer zwischen 900 und 1.400 n.Chr. in den schwarzen Stein einritzten. Auf dem gesamten Gelände sollen es 21.000 sein.
















      Waren damals doch schon Aliens da? Area 51 ist nicht allzu weit weg!

































      Nachdem die White Sands als nächstes gelockt haben, haben wir hier nur eine Stunde verbracht. Man kann leicht viel länger durch die Felsen streunen und immer wieder neue Malereien entdecken.
      Viele Grüße
      Andrea
    • Vandalism Endangers Three Rivers Petroglyph Site in New Mexico

      [...] During recent visits to the site, Price found plaster handprints and footprints pressed onto the stones alongside the ancient art, and red paint covering petroglyphs. She also reported evidence of human excrement near sacred ceremonial images, along with pitons hammered into the rock faces by climbers.
      :wut1: :wut1: :wut1:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017