Rattlesnake Canyon, CO

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elke schrieb:

      Google sagt mir eine Fahrzeit von Vernal bis zum Trailhead von 2:30 und vom Trailhead bis nach Moab von 1:45.
      Sind diese Zeiten annähernd realistisch?


      Ich finde die Zeiten etwas knapp bemessen - von Vernal bis zum Trailhead eher 3 Std. (135 Meilen) und vom Trailhead bis nach Moab 2 Std. Da darf man dann aber nirgends anhalten. Direkt an der CO 139 gibt es einige Petroglyphs. ;)


      Canyonrabbit schrieb:

      Schau mal hier . Da sind 6,5 Stunden angegeben.
      Das ist dann aber ohne Pausen.

      Ich finde die 8 Stunden vom BLM schon realistisch, man hält ja auch mal an und macht Fotos, usw.

      Ich würde in Grand Junction übernachten.
    • Danke, Michelle und Gerd :wink4:

      desert-Gerd schrieb:

      Ich würde in Grand Junction übernachten.
      Das ist natürlich auch eine denkbare Variante.
      Also den Rattlesnake Trail nicht auf dem Weg von Vernal nach Moab machen sondern auf dem Weg von Moab nach Estes Park und die eine Übernachtung, die ich auf dieser Strecke eh eingeplant habe, nicht in Glenwood Springs sondern schon in Grand Junction machen.
      Sieht eigentlich vernünftig aus ;;NiCKi;:
      Dann tausche ich quasi im Zeitplan Colorado NM gegen Rattlesnake.
      Colorado NM müsste zeitlich ja eher passen auf dem Weg von Vernal nach Moab, oder?
      Liebe Grüße, Elke
    • Elke wärst du bitte so lieb euren Track hier einzustellen? :schaem: Die Anfahrt scheint mir doch nicht so einfach zu sein und es gibt, zumindest bei dem was ich bisher gelesen und gesehen habe so manche Möglichkeit sich zu verfahren. :nw:

      Den Track den wir hier in der Sammlung haben kann ich leider mit meinem Konverter nicht in gpx umwandeln. :nw: Keine Ahnung wieso das nicht geht, aber er sagt mir immer das er das Dateiformat (gdb) nicht erkennt, obwohl das eigentlich gehen sollte.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage schrieb:

      Keine Ahnung wieso das nicht geht, aber er sagt mir immer das er das Dateiformat (gdb) nicht erkennt, obwohl das eigentlich gehen sollte.
      Ich habe das mal versucht, für Dich umzuwandeln, aber ich bekomme eine Fehlermeldung von garmin. Die Datei scheint defekt zu sein. Hast Du Dir mal die Daten von Fritz angesehen - sh. Anhang
      Dateien
    • USSPage schrieb:

      aber ich denke das ist die Anfaht mit der langen Wanderung. Zumindest wenn das die Datei von seiner Webside ist
      Die Anfahrt ist immer die selbe, wandern kann man entweder einen Loop (so wie Volker und Katja, bzw, Michelle und Markus das gemacht haben) oder auf dem selben Weg wieder zurück. Zumindest ist das mein Kenntnisstand....
    • Ich glaube es gibt zwei Trailheads. Zumindest hab ich das so verstanden.

      Via Pollock Bench wie bei Zehrer beschrieben ist das was Michelle und Markus auch gemacht haben. Das ist die Tageseanderung die bei Zehrer über 13 Meilen lang ist.

      Volker und Katja und auch die meisten anderen sind über die Lower/Upper Access Road. Das hat auch Klaus gemacht und da kommt man dann zu dem Hike der als Loop etwa 3 und hin und zurück etwa 5 Meilen lang ist.

      Davon wollte ich den Anfahtstrack. Aber wenn den niemand hat, bastle ich mir selber einen mit Volkers Karte.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage schrieb:

      Via Pollock Bench wie bei Zehrer beschrieben ist das was Michelle und Markus auch gemacht haben. Das ist die Tageseanderung die bei Zehrer über 13 Meilen lang ist.
      Dass wir vom Pollock Bench TH gegangen sind, ist richtig. Aber bei Zehrer wird doch diese Variante beschrieben. Ich finde jedenfalls keine andere?!
      Uschi, schau mal, ob Dir das hier vielleicht weiterhilft. Ich glaube nicht, dass man sich da verfahren kann. Oder ist das gar nicht die Strecke, die Du meinst?
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Danke Michelle, ich hatte bei Zehrer nur die Beschreibung via Pollock Beach gefunden. Der via Black Ridge ist mir völlig durchgerutscht. :!! Das ist der den ich meinte. Von da aus ist die Wanderung nur halb so lang und für mich schaffbar, hoffe ich. :gg: Die BLM Beschreibung hab ich schon, aber da war der Anfahrtsweg nicht so wirklich zu sehen. da ist nur das letzte Stück drauf.

      Danke an alle. :wink4:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Der Track ist für mich deswegen wichtig, weil ich vor Ort wissen möchte wie weit ich vom Trailhead entfernt bin, sollten wir das Auto stehen lassen müssen.

      Wie ja alle beschreiben, ist die Anfahrt mal mehr oder weniger schwierig. Mit dem Track weiß ich dann vor Ort einfach ob es für mich Sinn macht zum Trailhead zu laufen, oder ob es zu weit weg ist, im Hinblick darauf, dass die eigentliche Wanderung ja dann noch kommt und ich auch wieder zurück zum Auto muss. :gg:
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage schrieb:

      Wie ja alle beschreiben, ist die Anfahrt mal mehr oder weniger schwierig.
      Das scheint so zu sein. Allerdings hatten wir beim Visitor Center wegen der Anfahrt gefragt. Sie wurde uns als Hölle beschrieben und als auf keinen Fall fahrbar. Als wir dann die große Wanderung auf uns genommen hatten (was wir im Nachhinein nicht bereut haben), haben wir uns auf dem Parkplatz die Autos angesehen, die hingefahren waren ( an den Bögen hatten wir uns schon gewundert, dass wir Leute getroffen haben, die uns auf der Wanderung nicht begegnet sind :ohje: ). Da haben wir dann festgestellt, dass wir locker hätten fahren können, denn dort standen Autos, die nicht wirklich geländegängig waren....
      Insofern finde ich die Idee einfach mal so weit zu fahren wie es geht, gut :!! .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Ich bin die Strecke noch nicht gefahren.

      Auf der Webseite des Colorado National Monument wird die Fahrt zum Trailhead beschrieben. Ich glaube, diese Route meint Uschi.

      Dort wird auch beschrieben, dass es je nach Jahreszeit unterschiedlich Anfahrtsstrecke vorgeschrieben sind:


      NP Service schrieb:


      Q - How do I get to the Rattlesnake Canyon Arches trailhead?

      A - Rattlesnake Canyon Arches is actually located outside of Colorado National Monument and is managed by the Bureau of Land Management (BLM)
      (970-244-3000). Take I-70 west to the Fruita Exit (#19). Turn left atoff ramp and cross back over I-70 and follow the signs to Colorado
      National Monument (CNM). Travel 11 miles from CNM entrance station, goright at the Glade Park Store turn off sign. Travel .2 miles to the
      "Black Ridge Access Roads". Stay on the Black Ridge access road for 13 miles to the Rattlesnake Arches trailhead. CAUTION: High clearance 4X4
      vehicles are required for last 1.5 miles of road to trailhead because of steep grades. NOTE: There are 2 roads leading to the Arches Trailhead,
      the Upper Road and the Lower Road. Use of these roads is seasonally rotated for motorized travel. The Upper Road is open from April 15 -
      August 15 and the Lower Road from August 15 - February 15. From February 15 - April 15 no motorized travel allowed on either road. CAUTION: If
      the road appears wet, do not attempt to travel on it. NOTE: Rattlesnake Canyon Arches trail is part of the Black Ridge Canyons Wilderness, no
      motorized or mechanized travel is allowed off the Upper or Lower roads.
      Ich habe irgendwo gelesen, dass ein SUV mit HC nicht ausreicht, ein 4 WD sollte es schon sein.
    • USSPage schrieb:

      Es wird uns auch leider nichts übrig bleiben als es so zu versuchen, denn die lange Wanderung ist mir einfach zu weit. Es ist ganz zu Anfang des Urlaubs und ich bin da ganz realistisch bei der Einschätzung was ich schaffen kann und was nicht
      Das kann ich verstehen. Dann macht man sich auf dem Hinweg schon Sorgen wegen dem Rückweg, wenn man nicht sicher ist, ob man gut durchhält, und dann hat man nichts davon. Das mit Straße wird schon, bei den Daumendrückern hier ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • noch ein Track von mir.

      Beim "P" ließ ich das Auto stehen, lieber wandern als irgendwo herumhängen

      Der Rückweg durch den Arch ist mit etwas Gefühl für die Griffigkeit des Sandsteins machbar

      Grüße
      Rainer
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.