Shafer Trail bei Moab

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • also, für mich war die Fahrt von oben nach unten der reinste Horror, nicht wegen der Höhe oder den "Abgründen", die fand ich überhaupt nicht schlimm, sondern wegen des Straßenzustandes. In den Switchbacks ging es eigentlich noch, aber dann :EEK: Habe ja auch noch keine Erfahrung, welche Hindernisse der Liberty noch meistert, scheint aber doch eine ganze Menge, hatte dann auch mehr Angst um die Reifen. Teilweise bestand die Piste ur noch aus größeren und kleineren Stein mit tiefn Furch dazwischen, Fotos dazu gibt es demnächst auch noch.

      Zum "Bauen". Da am 28. die Strecke auch in der Woche wieder freigeben wird, kann ich mir nicht vorstellen, das sie sehr viel an der Oberfläche machen können. Die Bauarbeiten beziehen sich auf Wasserdurchlässe unter der Straße. Dadurch soll wahrscheinlich verhindert werden, dass nach jedem stärkeren Regen die halbe Straße weg ist, ja auch schon ein Vorteil.

      Ich habe keine Erfahrung mit solchen Strassen, fand diese aber von der Beschaffenheit wesentlich schlimmer als Alstrompoint, von BC gar nicht zu reden. Habe festgestellt, dass das aus dem Auto immer schlimmer aussieht, als wenn man auf der Road steht, z. B. für ein Foto.
      Bye Dieter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von viator ()

    • Hallo Dieter,
      schön, dass du es trotzdem ohne extra Probleme geschafft hast.
      So ungefähr hat es bei uns auch ausgesehen, nur gibt es von uns keine Photos. Unsere größte Sorge waren auch die Reifen. Das Fahren war gar nicht so schlimm.

      Ich finde aber, dass es sich trotz allem auszahlt.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Klasse Fotos Dieter :!!

      Sieht doch ganz schon tricky aus teilweise. Und da hat der Dieter II so ohne weiteres mitgemacht?

      Weiterhin gute Fahrt und lass Dich nicht unterkriegen ;)

      Grüssle
      Gabymarie

      Ups, habe gerade in einem anderen Thread gelesen, dass Du alleine untewegs warst :gg:
      Reisebericht 2017 ist online
      Grüssle
      Gabymarie
      ~~~~~~~~~

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gabymarie ()

    • Da hätte ich auch arge Bedenken wegen der Reifen.

      Das wären auf all diesen Strecken meine einzigen Bedenken - ansonsten würde ich gern noch viele solcher Wege fahren!
      Mal sehen, was ich/wir noch "schaffen... ;) Spass würde ich jedenfalls dabei haben.
      Gruß Matze
    • So war der Shafer trail auch letztes Jahr im September. Geht schon. <augenglitzern>
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      August/September: USA Südwest mit Frau H. und Sohn T. mit Freundin
      Oktober/November: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • letztes Jahr sah es aehnlich aus, nur nicht ganz so viele Felsplatten. Aber wir fanden die Fahrt toll. Da wir eh alle paar meter um Fotografieren gestoppt hatten, war das kein Problem.


      Greetz,


      Yvonne
    • Also ich würde mal sagen, dass das der Normalzustand des Shafer Trails ist!
      Ist doch ganz OK, die größeren Steine sind eh selten ein Problem für die Reifen.
      Vor 2 Jahren sah der Trail auch nicht besser aus...
      ...ein wenig Gehoppel muss schon sein
    • Original von Cunningham
      Also ich würde mal sagen, dass das der Normalzustand des Shafer Trails ist!

      Sehe ich auch so. Ich hätte gedacht, der würde irgendwann lmal wieder so hergerichtet wie früher. Um so besser, wenn er etwas abenteuerlich bleibt. Nur an die Felsplatte im letzten Bild kann ich mich nicht erinnern. Aber vielleicht kann man die ja auch umfahren.
      Viele Grüße
      Heinz
      Reisesoftware - Wohnmobile - Mietwagen
    • Muss Cunningham zustimmen, das ist irgendwie Normalzustand.

      Mal etwas besser, mal etwas schlechter. Für die Reifen der SUVs ist das keine Bedrohung - die können noch viel mehr.

      Die "schlimmste" Stelle scheint mir im mittleren Bild zu sein. Dort sollten die linken Räder links über den grossen Stein (noch im Weg!) laufen, dann gehen die rechten automatisch am Klotz rechts vorbei und der in der Mitte spielt dann eh keine Rolle. Obwohl man die Brocken mit dem SUV auch gefahrlos überfahren kann.

      Lediglich der mittlere Brocken sollte nicht zu nah am linken Rad sein - das könnte dann scheuern!

      Wie Cunningham schon sagt......ein wenig Gehoppel muss sein! :MG:

      Gruss

      Rolf
    • auf den Fotos finde ich das auch nicht mehr so schlimm, beim Fahren sah das ganz anders aus. Und zum Schluss hatte ich auch keine Lust mehr. Allerdings, wenn ich bedenke wie vorsichtig ich noch dei erste Gravelroad (Rainbow Basin) gefahren bin. Die Mineral Bottom Road bin ich gestern teilweise mit über 60 mi gefahren, natürlch nicht die Switchbacks :MG:

      Dieter II war nicht dabei. Gestern war ich ganz allein unterwegs
      Bye Dieter

    • Original von schneeweiss
      auf den Fotos finde ich das auch nicht mehr so schlimm, beim Fahren sah das ganz anders aus. Und zum Schluss hatte ich auch keine Lust mehr. Allerdings, wenn ich bedenke wie vorsichtig ich noch dei erste Gravelroad (Rainbow Basin) gefahren bin. Die Mineral Bottom Road bin ich gestern teilweise mit über 60 mi gefahren, natürlch nicht die Switchbacks :MG:

      Dieter II war nicht dabei. Gestern war ich ganz allein unterwegs



      So schnell habe ich mich dann doch nicht getraut. :rolleyes: Ich bin aber auch ein älterer Fahrer (einer von denen mit Hut und Zigarre). :MG:

      Gruss Ernst
    • Original von Emmentaler
      Original von schneeweiss
      auf den Fotos finde ich das auch nicht mehr so schlimm, beim Fahren sah das ganz anders aus. Und zum Schluss hatte ich auch keine Lust mehr. Allerdings, wenn ich bedenke wie vorsichtig ich noch dei erste Gravelroad (Rainbow Basin) gefahren bin. Die Mineral Bottom Road bin ich gestern teilweise mit über 60 mi gefahren, natürlch nicht die Switchbacks :MG:

      Dieter II war nicht dabei. Gestern war ich ganz allein unterwegs



      So schnell habe ich mich dann doch nicht getraut. :rolleyes: Ich bin aber auch ein älterer Fahrer (einer von denen mit Hut und Zigarre). :MG:

      Gruss Ernst



      ... und Benz? ;)

      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017