News zu Air Berlin, American Airlines und "Oneworld"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Air Berlin weiß weiterhin nicht, was sie will, versucht auf allen Hochzeiten zu tanzen, macht alles irgendwie halb, aber nichts ganz: Linienflüge, Langstreckenflüge, Ferienflüge, Lowcoster, Meilenprogramm, Mitgliedschaft in Oneworld, Einstellung aller Langstreckenflüge Richtung Asien zugunsten von Umsteigeverbindungen über Abu Dhabi mit Anteilsiegner Etihad Airways usw. usw.
      Und nun auch noch die Kooperation mit Air France-KLM auf bestimmten Strecken, da bin ich ja gespannt, was die Oneworld-Partner um British Airways dazu sagen.
    • Das scheint wohl wirklich so zu sein, was auch gut dazu passen würde, dass Etihad bei Air France-KLM einsteigen möchte.

      Etihad ist mir sowieso suspekt. Die haben selber noch nie Gewinn gemacht, steigen aber bei allen möglichen Airlines ein und machen mit ihren Dumpingpreisen Richtung Asien zusammen mit Emirates und Qatar den europäischen Airlines das Leben sehr schwer. Es ist halt schon praktisch, wenn man Scheichs im Rücken hat, die Geld in rauen Mengen haben.
    • Heute wurde offiziell bekanntgegeben, dass Qatar Airways Oneworld beitreten wird: Klick!

      Dies wird meiner Ansicht nach das Ende von Air Berlin in Oneworld sein, denn damit wird der neben Emirates größte Konkurrent von Großaktionär Etihad in derselben Allianz wie Air Berlin sein. Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis Air Berlin ihren Austritt aus Oneworld und ihren Beitritt zum Sky Team um Air France verkünden wird.
    • Daniel schrieb:

      Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis Air Berlin ihren Austritt aus Oneworld und ihren Beitritt zum Sky Team um Air France verkünden wird.


      Das wär schon :pipa: die sind schließlich noch nicht mal ein Jahr bei OneWorld. Dieses Hüh und Hott hilft doch auch nicht wirklich, oder?

      Gibt es eigentlich was neues von American?
    • PhilippJFry schrieb:


      Gibt es eigentlich was neues von American?

      Bisher zumindest nichts Offizielles.

      Der Stand ist noch immer, dass US Airways sehr an American interessiert ist und dass sich auch American eine Fusion mit einer anderen Airline vorstellen kann, wobei da US Airways am warscheinlichsten wäre.
    • Air Berlin ordnet ihren internationalen Flugplan neu. Die Anpassungen stünden im Zeichen erhöhter Effizienz und beträfen vor allem die Strecken in die USA sowie die Drehkreuze auf Mallorca und in Wien, teilte die Airline am Donnerstag mit.

      Durch diese Umstellung werden nächsten Sommerflugplan die zum Teil erst dieses Jahr neu eingeführten Flüge von Düsseldorf nach Las Vegas, San Francisco und Vancouver eingestellt. Dagegen soll das Angebot auf den Strecken nach Miami, New York und Los Angeles gestärkt werden.

      Klick!
    • So, ich habe jetzt herausgefunden, wie die Angebotsstärkung auf den bestehenden Nordamerikarouten aussehen soll:

      Düsseldorf - New York JFK 10x die Woche statt täglich
      Düsseldorf - Miami täglich statt 5x die Woche
      Düsseldorf - Los Angeles 4x die Woche statt 3x die Woche
      Berlin - Miami 5x die Woche statt 3x die Woche
    • Die Strecken nach SF/LAS werden dann wohl von dem neuen AA Flug nach ORD übernommen - oder man muss in LAX umsteigen. Gut dass ich im Moment keine Buchung im Sinn habe, auf AB kann man sich ja gar nicht mehr verlassen. Erstaunlich dass ausgerechnet die Frequenzen erhöht werden die LH auch befliegt.....
    • Lal@ schrieb:

      Erstaunlich dass ausgerechnet die Frequenzen erhöht werden die LH auch befliegt.....

      Das wundert mich bei Air Berlin auch immer wieder. Anstatt sich Nischen zu suchen, die niemand nonstop bedient, um damit höhere Einnahmen zu generieren, geht man auf schon bediente Strecken und muss sich dann einem Preiskampf aussetzen, den Air Berlin eigentlich nie gewinnen kann, und falls doch, dann nur mit einem Pyrrhussieg, den die Firma vollends ganz in die Pleite treiben wird.
    • Was dazu passt, AirBerlin schreibt nach langer Zeit mal dieses Jahr wohl mal wieder schwarze Zahlen, nicht zuletzt wegen Verkauf des Vielfliegerprogramms
      Bye Dieter

    • Aber diese eventuelle schwarze Zahlen haben sie sich dann teuer erkauft, denn damit haben sie jetzt das letzte Tafelsilber verkauft. Air Berlin gehört nun fast nichts mehr, denn auch fast alle Flugzeuge wurden schon verkauft und wieder zurückgeleast oder von Anfang an nur geleast. Wenn diese Airline nächstes Jahr nicht einen klaren Turn-Around schafft, könnte es in einem Jahr keine Air Berlin mehr geben.
    • Air Berlin/American-Codesharing erweitert

      Die zwei Oneworld-Partnerairlines Air Berlin und American Airlines erweitern ihre Zusammenarbeit. Beim Ausbau der verfügbaren Codeshare-Destinationen in den USA steht vor allem Chicago im Fokus.

      Klick!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.