Angepinnt Permit-Pflicht für Wanderungen (beschränkte Anzahl von Permits pro Tag)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Permit-Pflicht für Wanderungen (beschränkte Anzahl von Permits pro Tag)

      Permit-Pflicht für Wanderungen (begrenzte Anzahl von Permits pro Tag)

      Für immer mehr Gebiete oder einzelne Trails wird eine Permit-Pflicht eingeführt. Die Permits pro Tag sind oftmals auf eine Personenanzahl begrenzt. Es wäre schön, wenn wir diese Informationen hier mit entsprechenden Links sammeln könnten. Dies könnte wichtig und hilfreich für die Tourplanung sein. Bitte postet Eure Infos, damit wir diese Liste erweitern können.

      Arizona

      Grand Canyon:
      Backcountry Hikes

      Navajo National Monument: (20 Personen pro Tag, telefonische Reservierung)
      Keet Seel Ruins

      Paria Canyon/Vermilion Cliffs Wilderness:
      - Coyote Buttes North ("The Wave")
      - Coyote Buttes South
      (je 20 Personen pro Tag mit Reservierung: 10 Online-Permits, 10 Walk-in-Permits)
      Coyote Buttes Permits

      Aravaipa Canyon:
      Daily Trailhead Entry Limit: von der Westseite 30, von der Ostseite 20 Besucher
      Aravaipa Canyon Wilderness Permits (Reservierung nur Online möglich)


      California

      Yosemite National Park:
      Half Dome Trail
      Alle Wochentag sind permitpflichtig. Maximal gibt es 300 Permits po Tag (about 225 day hikers and 75 backpackers) - in der Preseason Lottery max 225, in der Daily Lottery 50. Die Bewerbungsfrist für die Preseason Lottery ist im März, benachrichtigt wird man Mitte April. Die Bewerbungsfrist für die Daily Lottery ist zwei Tage vor dem Termin.


      Utah

      Arches National Park:
      Fiery Furnace Guided Walk: 2 Touren pro Tag, Online-Reservierung möglich
      Self Guided Tour: Permoit notwendig, erhältlich im Arches Visitor Center, frühestens 7 Tage vor Hike

      Canyonlands National Park:
      - River Trips (first-come, first-served)
      - Backcountry-Übernachtungen
      - Day Use für alle Fahrzeuge ( including motorcycles and bicycles) für White Rim, Elephant Hill, Lavender Canyon, and Salt Creek/Horse Canyon Roads.

      Zion National Park:
      Left Fork North Creek ("The Subway") und Mystery Canyon
      - Left Fork North Creek ("The Subway")
      80 Personen pro Tag: 60 Online-Permits, 20 Walk-in-Permits
      - Mystery Canyon
      12 Personen pro Tag: 6 Online-permits, 6 Walk-in-Permits

      Cedar Mesa:
      Moon House Ruins
      - High Seasons: Spring (March 1st - June 15th) and Summer September 1st - October 31st), Permit in reserved in advance oder on the day the trip muss an der Kane Gulch Ranger Station abgeholt werden (8:00 Uhr - Noon).
      - Low Seasons: Winter (November 1st - February 28th) and Summer (June 16th - August 31st) Self-Pay Envelopes am Trailhead
      - 20 People pro Tag (12 in advance, 8 on the morning of your trip)




      .
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Gute Idee ! :!!

      Half Dome gilt aber nur von Freitag bis Sonntag und an offiziellen Feiertagen. Das sollte man vielleicht noch dazu sagen. Steht so auf der National Park Seite

      Spontan fällt mir da noch ein:
      Moon House Ruins
      Edit durch Mod: noch nicht offiziell - die BLM-Seite wird "beobachtet" ;)

      Keet Seel Ruins im Navajo National Monument

      Und die Backcountry Hikes im Grand Canyon wären evtl. noch erwähnenenswert. Diese sind 4 Monate im Voraus über Fax reservierbar und aufgrund der hohen Anfragen sollte man den Antrag auch unbedingt pünktlich am 1. des Monats absenden. Walk-In Permits gibt es hierfür auch, aber man muss u.U. ein paar Tage vor Ort ausharren. Die Anzahl ist hier über die verfügbaren Campingplätze gebunden.


      Gruß,
      Tilman
    • Original von Westernlady
      Tilman, zu den Moonhouse Ruins findet man aber noch gar nix auf der BLM-Seite oder hab ich da was übersehen ?(
      Ich möchte in dem Thread hier eigentlich gerne nur offizielle Infos verlinken.


      Stimmt schon, ist aber imo nur eine Frage der Zeit bis es auch offiziell wird.
      Kann man ja mit so einem Hinweis ("In Planung" oder so ähnlich) versehen. Leute, die jetzt schon ihren Frühlings-Urlaub planen sollten zumindest Bescheid wissen, wenn es schon diesen Thread gibt. Ist aber "nur" meine Meinung... ;)

      Gruß,
      Tilman
    • Das "Day-Use" Permit soll nicht nur für die Moon House Ruin gelten, sondern auch für für den gesamten McCloyd Canyon. Moon House liegt in dem Canyon.

      Geplant ist eine max. Anzahl von 36 Besucher pro Tag. Falls eine Gruppe in den Canyon will, darf sie nur aus max. 12 Personen bestehen.

      Eigentlich sollte es schon im Januar mit der Permitvergabe losgehen, aber bisher habe ich auch noch nichts offizielles gehört.
    • Ach hatte ich fast vergessen:

      Für Grand Gulch/Cedar Mesa Plateau braucht man ein Permit: blm.gov/ut/st/en/fo/monticello…lch_and_cedar.html#dayuse

      Day Use Permits: $2.00/per person/per day, $5.00/per person/ 7 consecutive day pass
      Overnight Permits: $8.00/per person/per trip

      Das 2 $ Day Use Permit ist für das gesamte Grand Gulch/Cedar Mesa Plateau gültig.

      Im einzelnen sind das u. a.: Grand Gulch, Slickhorn Canyons, Fish Canyon, Owl Canyon, McCloyd Canyon, North and South Forks of Mule Canyon north of U.S. Highway 95, Road Canyon, Lime Creek, and their tributaries.

      z. B. auch für das House on Fire, Fallen Roof House: Die Flucht vor dem Regen

      Man braucht also schon immer ein Permit für die Moon House Ruin, es war aber bisher noch keine Besucherzahlregulierung.

      Für die Comb Ridge (Bulter Wash und Comb Wash Road sowie für den Arch Canyon ist noch kein Permit erforderlich.
    • Schon richtig, dass man für die meisten Gegenden in Cedar Mesa ein Permit braucht, aber die bekommt man ja immer am Trail Register ohne Voranmeldung.
      Mein Verständnis von dem Thread ist, dass hier die Permits aufgelistet werden sollen, für die es eine begrenzte Anzahl an Besuchern pro Tag gibt, oder ? Ansonsten würde die Liste vermutlich zu lang werden.

      Gruß,
      Tilman

      PS: gibt es eigentich etwas neues zum Upper Salt Creek ? Das wäre ja dann auch etwas für diesen Thread. Hat da Hatchcanyon nicht mal was geschrieben ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dude ()

    • Original von Dude
      Mein Verständnis von dem Thread ist, dass hier die Permits aufgelistet werden sollen, für die es eine begrenzte Anzahl an Besuchern pro Tag gibt, oder ? Ansonsten würde die Liste vermutlich zu lang werden.


      Stimmt ;)
      Mir geht es hier mehr um die "Brennpunkte" - nicht um Permits, die man sich selber am Trail Register auststellen kann . Habe Gerd schon "auf die Füße getreten" ;) [SIZE=7](Und ich glaube, wir dürfen uns schon auf einen neuen interessanten Thread freuen =).)[/SIZE]
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Dude schrieb:

      Half Dome gilt aber nur von Freitag bis Sonntag und an offiziellen Feiertagen.


      Inzwischen wurde das geändert. Es wird ein neues Vergabesystem ausprobiert. Demnach gilt für zunächst 2012, dass alle Wochentage permitpflichtig sind. Der größte Teil wird im April verlost (über recreation.gov) und zusätzlich gibt es etwa 50 "kurzfristige" Permits, die zwei Tage vor dem Termin verlost werden.

      Infos hier.
    • Dann werde ich da nie hinkommen. Das ist einfach nur Gaga.
      Besonders dort, wo die Wetterbedingungen das A und O sind.
      Im Zweifel gibt das mehr Tote durch Blitz und Regen, als in den Jahren zuvor, weil die Leute das Permit haben und dann auch hoch wollen.
      Permit sugeriert da auch, das ist ungefährlich.
      Die sollen ihre Permits am Tag vorher verteilen und gut ist.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Das ist ja wirklich doof, nicht das man die Zeit im Zion nicht rum bekommen könnte, aber 3 Tage Vorlauf ist echt sch..... :(
      Online hat man halt immer das Problem, das man das Wetter überhaupt nicht einbeziehen kann. Zum Glück sind die Permits ja nicht so teuer, deswegen würde ich es trotzdem online versuchen. Wenn es dann regnet und man nicht gehen kann, hat man halt Pech gehabt. Aber man muss ja nicht immer mit dem Schlimmsten rechnen. Bisher haben wir eigentlich bei solchen Dingen immer Glück gehabt.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Westernlady schrieb:

      Das würde ja bedeuten, dass man 3 Tage Zion planen muss


      Hä?

      Das ist eine Online-Lotterie, bei der man sich frühestens 7 Tage vor der Verlosung online anmelden kann. Die Ziehung ist dann zwei Tage vor dem gewünschten Tag und man wird per E-Mail benachrichtigt. Wieso muss ich da drei Tage Zion planen? ?(

      Die Neuerung wurde übrigens eingeführt, damit die Leute nicht mehr stundenlang Schlange für die Permits stehen müssen.

      Hier etwas ausführlichere Informationen: Last Minute Drawing
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.