GSENM - Hexengarten und Red Rocks, UT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GSENM - Hexengarten und Red Rocks, UT

      Unweit des Devils Garden (an der Hole in the Rock Road) befindet sich eine kleine Felsengruppe, der Hexengarten. Sie liegt östlich der HITRR und ist relativ leicht zu erreichen. Die beste Tageszeit zum Fotografieren ist der frühe Morgen.

      Vom „Parkplatz“ kann man in nordöstlicher Richtung auch eine rote Felswand (Red Rocks) sehen, die - so viel ich weiß - keinen Namen hat. Dort gibt es ebenfalls viele interessante Formationen zu sehen.

      Für beide Gebiete sollte man sich mindestens einen halben Tag Zeit nehmen.

      Anfahrt

      Nach etwa 10,2 Meilen auf der Hole in the Rock Road (HITRR) geht es links ab auf die Harris Wash Road (N37 36 23.0 W111 25 39.9).

      Auf der Harris Wash Road fährt man etwa 2,6 Meilen bis zu einer Gabelung (Hex-1: N37 36 26.4 W111 23 07.3).

      Wenn man links weiterfährt kommt man u. a. zum Vulcano (Daten von Christian: N37 40 59.3 W111 18 59.4). Diesen Weg hat Snake (Christian) hier beschrieben: The Vulcano

      Zum Hexengarten fährt man weiter geradeaus. Nach etwa einer weiteren Meile zweigt links eine Dirt Road ab, die man aber ignoriert und weiter geradeaus fährt. Hier hinten fährt anscheinend kaum einer, denn ich habe nur ein paar alte Spuren gesehen. Die Road wurde auch zusehends schlechter, deshalb würde ich ein HC unbedingt empfehlen. Ca. 2,5 Meilen nach dem Abzweig stellt man den Wagen am Rande der Road ab ( Hex-2-TH: N37 34 58.1 W111 20 50.8 ). Einen richtigen Trailhead gibt es nicht.

      Hike

      Der Hike zum Hexengarten ist relativ kurz. Einen Trail gibt es nicht und deshalb geht man ca. 0,3 Meilen (450 Meter) querfeldein nach Norden bis zu einem Wash und steigt dann in einen Wash hinunter. Diesem folgt man ca. 300 Meter nach Westen und dann ca. 300 Meter nach Norden. An einer geeigneten Stelle steigt man links aus dem Wash zum Hexengarten hinauf.

      Das Gebiet ist nicht sehr groß, daher erspare ich weitere Beschreibungen und daher nur ein paar Bilder. Links zu Reiseberichten sind weiter unten.






      Red Rocks

      Die Location habe ich von Helge bekommen. Auch zu den Red Rocks gibt es keinen Wanderweg und man muss querfeldein gehen. Ich bin vom Hexengarten aus zu den Red Rocks gegangen. Vom Hexengarten sind es etwa 0,8 Meilen querfeldein zur linken Seite der roten Felsen. In der Ebene gibt es ein paar sandige stellen. Ich bin dann immer in südöstlicher Richtung an den Felsformationen entlang gegangen.






      Helge hat einen anderen Teil der Red Rocks angeschaut, seine Route könnt ihr hier sehen.

      Link zu Reiseberichten:

      Around Four Corners - Bekanntes und Unbekanntes im Four Cornerland.
      Southwest Outdoor Adventures May 2008 (etwas nach unten scrollen)

      Map:

      Die Karte wurde mit TopoUSA von delorme.com erstellt.

      Eigentlich kann man die Location ohne GPS finden, ich hänge trotzdem ein GPX-File an.
      Dateien
    • Hallo :wink4:,

      traumhafte Aufnahmen :clab:.
      Muß wirklich sehr schön dort sein.
      Das Buch habe ich gerade zur Hand. Ich habe mir schon zu jeder vorgeschlagenen Tour zusätzliche Informationen ausgedruckt und dazu gelegt. Es hat inzwischen schon doppelten Umpfang.
      Entschuldigung. Dein 5. Bild verschönert ab jetzt meinen Bildschirm.
      Konnte nicht anders :schaem:.

      Gruß
      Heger
      Morning Beautiful Tee
    • Lt. Schäfer von Escalante kommend auf dem Highway 12 in Richtung Boulder.
      Nach 4,5 Meilen, kurz vor dem Meilenposten 65 biegt man auf die "Hole in the Rock Road" ab.
      Nach 12,1 Meilen folgt man den Wegweiser "Devils Garden Outsstanding Natural Area" giegt rechts ab und ist nach 800 m am Ziel angekommen.

      Gruß
      Heger
      Morning Beautiful Tee
    • Hallo :wink4:,

      ja, war zu schnell :lls:.
      Von Escalante kommend nach 10,4 Meilen vo der HitRR links ab (Wegweiser: Harrs Wash Trailhead 7 miles).
      Meilenzähler auf null, nach 2,6 Meilen kommt man zur Gabelung, rechts halten,
      bei Meile 3,6 den Weg links liegen lassen, nach 4,4 Meilen neue Gabelung, halblinks halten. Nach etwas mehr als einer Meile parken.
      Der Hexengarten ca. 1 km nordwestlich.
      Insgesamt ca. 1,5 Std ab HitRR.
      Uf.

      Gruß
      Heger
      Morning Beautiful Tee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von heger ()

    • Hallo

      vielen Dank für Deine Mühe. :clab:

      Bilder von einem mir noch unbekannten Gebiet überzeugen mich noch mehr, dass ich da mal hin muss. :)

      Danke auch an Heger, für das heraussuchen der Wegbeschreibung. :!!
      Gruss Kate
      +++++++++
      On Tour:
      2000-09: 7xUSA West & Kanada
      2000-10: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,HR
      2011: D, GB, HR-MNR-BiH, I
      2012: Inselhopping HR (Pag, Rab, Cres, Losinj)
      2013: Dalmatien & BiH im Mai/ Süd-Norwegen im Juli/August
    • Ich habe gerade erst vom Hexengarten erfahren. :schaem: Ich merke mir solche Sachen immer in Google Earth vor. Aufgrund der vorstehenden Beschreibung müsste es dort sein, wo ich den roten Marker gesetzt habe. Kannst Du das bestätigen? Ist das bei den hellen Felsen, die man bei auf dem Bild erkennt?
      Bilder
      • HG_01.jpg

        145,85 kB, 1.021×686, 1.001 mal angesehen
      Gruß
      Werner

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von vanhouten ()

    • Original von Helge
      Hier gibt's einen kurzen Bericht über die roten Hügel neben dem Hexengarten.
      desert-Gerd musste seine Erkundungstour ja leider abbrechen: Around Four Corners - bekanntes und unbekanntes im Four Cornerland.

      Gruß
      Helge

      Helge, danke noch mal für den Tipp.
      Auf Deiner Seite im letzten Bild sieht man nur einen Teil des Gebietes. Ich bin ja vom Hexengarten zu den roten Hügeln gelaufen. Ich war in dem Gebiet links von dem Bild. In dem Bereich, den man im letzten Bild sieht, war ich gar nicht gewesen. Das sieht ja noch viel toller aus.
    • Ja, es lohnt sich wirklich dort vorbei zu schauen. Wir waren überrascht was wir so alles entdeckten.
      Die "östlichen" Goblins haben wir leider nicht mehr besucht. Sie sahen von oben aber recht vielversprechend aus.
      Habe mal unseren Weg in einen Google Earth-Screenshot gemalt.

      2 Links für Google Maps:
      [URL=http://maps.google.com/?ie=UTF8&ll=37.593356,-111.346393&spn=0.024347,0.038195&t=h&z=15]Übersicht[/URL]
      [URL=http://maps.google.com/?ie=UTF8&t=h&ll=37.599208,-111.342943&spn=0.002894,0.004774&z=18]Aetschi Baetschi Tower[/URL]

      Bilder in meiner Galerie

      Helge
      Bilder
      • aetbaetv-infos77.jpg

        197,59 kB, 988×849, 681 mal angesehen
      Hier gibts ein paar Bilder unserer bisherigen USA-Reisen.
    • Och, das scheint ja schon seit längerem bekannt zu sein. Ich hab mich da nicht drum gekümmert weil ich mich nicht in der Nähe aufgehalten hab und den langen Fußmarsch hätte ich nie gemacht.

      Das mit den Lemmingen bezog sich auf die Fotografen. Der Vulkan oder der Hexengarten - schrecklicher Name - sind ja Meisterfotografisch noch nicht in Erscheinung getreten - aber wenn......

      Original von Volker
      Aber man ist ja nicht ständig in den USA, oder doch? =) ;)


      Und ich bin auch meistens sehr unvorbereitet, hab in den letzten Jahren nur wenige "neue" Locations besucht....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lal@ ()

    • Original von Lal@
      Ich finde es komisch, dass niemand den leichten Zugang zum Vulkan kannte und alle den stundenlangen Weg gekraxelt sind.


      Hallo,

      erstens ist die Old Sheffield Road erheblich schöner (die Umgebung) und in besserem Zustand als die Rüttelpiste HITRR.

      Zweitens hat die Wanderung zum Volcano hin und zurück jeweils 2 Stunden gedauert, also ideal um sich etwas warm zu laufen für den letzten entscheidenden Anstieg

      Drittens ist Wandern gesünder als im Auto zu fahren.

      Viertens .....

      Ich glaube, das reicht.
      Gruß aus München

      Rainer

    • Wir waren letztens über die Harris Wash Road beim Volcano. Die Piste fand ich schon relativ anspruchsvoll.
      Die Wanderung war auch anstrengend, da es zum Teil durch Sand, und dann einige Höhenmeter nach oben ging, hätte ich nicht gedacht! War aber schon sehr beeindruckend, das Teil!

      Beim Hexengarten und den Red Rocks waren wir auch noch. Zum großen Turm haben wir es allerdings nicht mehr geschafft.

      Gruß
      Katja
    • Hexengarten & Red Rocks

      Ich habe beim Hexengarten eine Steigerung des Devils Garden erwartet und war deshalb etwas enttäuscht.






      Als ich mehrere Wanderer in der Ferne bei den Red Rocks erblickte, war ich mir nicht sicher, überhaupt an der richtigen Stelle zu sein. Die Red Rocks gefallen mir wesentlich besser. Sie erstecken sich über ein riesiges Gebiet












      Dateien
      • Hexengarten.gdb

        (55,3 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Klaus
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.