Arches NP - Tower Arch, UT

    • Der erste Parkplatz ist normalerweise mit PKW erreichbar.
      Der Weg von dort ist relativ steil. Hin/zurück ca. 3-4h.

      Der 2. Parkplatz ist nur mit SUV erreichbar, die Strecke ist für uns Normalos als schwer einzustufen. Der Hike von dort ist leichter und kürzer.
      Man kann von dort über den sehr sehenswerten Eye of the Whale Arch wieder zum Balanced Rock fahren. Die Strecke ist sehr sandig und oft gar nicht passierbar. War zumindest zeitweise ganz dicht.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Der Weg über den Hill aus dem Salt Valley heraus ist für viele mit dem SUV als (zu) schwierig einzustufen. Gefährlich ist er nicht, aber man kann das Fahrzeug leicht hat aufsetzen. Mit der nötigen Vorsicht - Zeit lassen! - gehts aber schon.

      Den langen Weg von Süden her bewältigen viele Fahrer aufgrund der starken sandigen Steigungen nicht. Da bedarf es ggf. spezieller Sandfahrtechnik. Wir sind sie auch schon in Richtung Norden gefahren - das würde ich aber nicht empfehlen.

      Gruss

      Rolf
    • Hallo,

      ich war auch beim ersten Parkplatz und bin dann gelaufen. Utahjoe hat eigentlich schon alles gesagt. Der Weg zum Tower Arch ist recht schön (auf dem Rückweg mit Blick auf die Marching Man) und die Zeitangabe kann ich nur bestätigen.

      Rainer
      Gruß aus München

      Rainer

    • Original von Charlene
      Danke Yukon1,

      das ist ja ganz ausführlich

      :gg: :gg:

      An dem ersten Abzweig haben wir aufgegeben. Wir sind dann den Trail vom Parkplatz aus gelaufen. Wenn man einigermaßen flott läuft, braucht man eine Stunde pro Strecke.

      Gruß
      Katja
    • Wir sind letztes Jahr auch vom Parkplatz weg gelaufen - war eine wunderschöne Wanderung.

      Nur der Aufstieg vom Parkplatz ist etwas steil.

      Hier findest auch ein paar Fotos vom Weg und dem Arch

      Lt einer Rangerin vom Visitors Center ist die andere Road für Miet-SUV nicht geeignet.
      LG Mike

    • Original von Hatchcanyon
      Der Weg über den Hill aus dem Salt Valley heraus ist für viele mit dem SUV als (zu) schwierig einzustufen. Gefährlich ist er nicht, aber man kann das Fahrzeug leicht hat aufsetzen. Mit der nötigen Vorsicht - Zeit lassen! - gehts aber schon

      Gruss

      Rolf


      Wir haben es probiert... ohne Aufsetzen ging es mit einem Trailblazer leider nicht. Es sei denn man nimmt sich die Zeit und füllt die Löcher auf =) -Stand Sep. 2008-

      Es ist aber gar nicht nötig, die Strecke zu fahren. Zum Tower Arch kommt man von der anderen Seite und den Whale Arch kann man ganz gut (mit SUV) von der Südseite anfahren.
    • Kann mich nur anschließen: Schöne Wanderung zu einem eindrucksvollen Arch. Nur der erste Anstieg (vom "normalen" Parkplatz aus) ist etwas anstrengend.

      Ich habe dort selbst an einem Wochenende, als z.B. am Devils Garden die Autos schon bis weit auf die Straße vor dem Parkplatz parkten, nur 2 andere Wanderer getroffen. Eine gute Möglichkeit, den Besuchermassen zu entkommen.
      Gruß

      Dirk
    • Ich war 3 mal in den wärmeren Monaten beim Tower Arch.
      Mai/Juni. Die Strecke zum Parkplatz war jedes mal PKW tauglich.
      Von der Parkstraße Arches Scenice Drive über die Schotterpisten Salt Valley Road und Klondike Bluffs Road zum Parkplatz und Trailhead.

      Ich lese immer vom sehr steilen und anstrengenden Ersten Teil des Trails.
      Steil stimmt aber so anstrengend nun auch wieder nicht. Im Normalfall ist man nach wenigen Minuten auf dem Plateau.
      Meine Mutter fand es jedenfalls bei über 30 Grad und mit 60 Jahre nicht schlimm. ;,cOOlMan;:


      Nun war ich im Dezember erneut dort .
      Diesmal ganz allein unterwegs. Im Sommer ist schon wenig los auf dem Trail und beim Arch. Im Winter scheint es also noch einsamer zu sein.
      Hier ein paar Winter Impressionen.

      Schon am Parkplatz zeigte sich, nur der Ranger hatte nach dem Schneefall eine Ehrenrunde gedreht.



      Am "" steilen Anfangsstück "" ist zumindest im Winter bei Schnee erhöhte Aufmerksamkeit angesagt. Man sieht oft nicht wohin man tritt.
      Dennoch ist es schön zu sehen, wenn man seit Tagen der Erste auf dem Trail ist.





      Für mich ist dieser Trail schöner als der Trail zum Delicate Arch.







      Direkt am kurzen Anstieg des großen tief sandigen Hügels im hinteren Drittel des Weges sieht man sehr schön den "" Beagle Rock ""



      Hier im hinteren Drittel ist der Weg sowie die Felsformationen am schönsten.





      Nach einer gemütlichen Laufzeit von einer Stunde erreicht man den Tower Arch.





      Wenn man durch den Arch klettert gibt es schöne Ausblicke in die entgegengesetzte Blickrichtung durch den Arch.



      Leider sind in den letzten 2 Jahren immer wieder größere Felsbrocken vom oberen Arch abgebrochen und herunter gestürzt so das es unter dem Arch nun gefährlich sein kann.
      Direkt am Parkplatz wird deshalb vor dem Aufenthalt unter dem Arch und das Durchsteigen gewarnt.

      Es wird immer das, was man daraus macht .
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018