Road Trip USA, September 2018, Colorado, Wyoming, Nebraska, South Dakota, North Dakota, Montana, Idaho, Utah

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sixtyeight schrieb:

      Dankeschön an mich selbst , der ich klug genug war so manchen Tipp zu beherzigen, und vor allem die ursprüngliche Route zu überarbeiten
      ;haha_ :!!

      sixtyeight schrieb:

      Mitfahrer sind also herzlichst willkommen die Reise eines US Newbies, nochmal mitzuerleben.
      Ich hüpfe auch noch schnell ins Auto, du fährst nämlich weite Teile unserer gewünschten Route für nächstes Jahr :app: :SCHAU:

      sixtyeight schrieb:

      ich fand Bonny and Clydes Fluchtauto
      :EEK: :EEK: :EEK: ;)

      sixtyeight schrieb:

      Also hin zum Pikes Peak, Colorado Springs einmal hinter mir gelassen und ich genieße einfach nur die Landschaft und freu mich auf die Berge und den Berg. Dann bin ich endlich dort und erfahre am Kassenhäuschen, das der Summit noch gesperrt wegen Eis aber später sicher offen ist
      Ohja, dass kennen wir auch :rolleyes: . Wir haben es leider auch nicht bis nach ganz oben geschafft :traen: :wut1:

      sixtyeight schrieb:

      Hinter Hartsel auf der CO9 Richtung Kremmling ist das Tal so eine Mischung aus Prärie und Badlands und jetzt im Spätsommer für viele vielleicht langweilig, mir gefällt es und ich genieße es.
      Mir gefällt die Landschaft auch ;;NiCKi;:

      sixtyeight schrieb:

      Das Ostportal des Eisenhower und Johnson Tunnel
      Toller Überblick von oben :!!

      sixtyeight schrieb:

      Übrigens das Super 8 in Kremmlin hat einen Gasgrill zur freien Benutzung für seine Gäste bereit
      Notiert :gg: :gg: :gg: ;)
      liebe Grüße

      Ina

    • Haiko schrieb:

      Von LKW habe ich keine Ahnung aber ich schaue die Hauber auch sehr gern und intensiv.

      Von der Strecke kenne ich glaube nix. Zumindest bin ich auch öfter im Motel 8. Ein gutes Mittelding.
      Deshalb bist du ja eingestiegen um die Strecke kennenzulernen ;)

      wundernase schrieb:

      Gut, hattest Du genug Bananen dabei
      ;;NiCKi;: Bananen, Äpfel, Beef Jerky, Wasser :!!

      wundernase schrieb:

      War doch ein netter Einstiegstag, auch wenn Du das Ziel Deiner Begierde nicht ganz erreichen konntest Ich hätte mich da oben aber nach einer kleinen Wanderung umgesehen
      Bis zum Abbruch hatte ich ja noch die Hoffnung doch noch bis oben zu kommen, das Füße vertreten gab es dann am Nachmittag, ca. 1 Stunde, am Blue River ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      Ich hüpfe auch noch schnell ins Auto, du fährst nämlich weite Teile unserer gewünschten Route für nächstes Jahr
      Dann bitte, nimm Platz :wink4:

      Ina schrieb:

      Ohja, dass kennen wir auch . Wir haben es leider auch nicht bis nach ganz oben geschafft
      ja, ich fand es auch Schade, wie gesagt Pike Peak war der einzige Grund nach Süden zu schwenken :traen:
      Der Tag hat sich aber trotzdem gelohnt ;;NiCKi;:

      Ina schrieb:

      Toller Überblick von oben
      :!!



      oben am Pass aber auch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sixtyeight ()

    • Tag 3, 08.09.2018, Kremmling – Loveland


      Gefahrene Meilen: 166


      Da ich immer noch einen anderen Schlafrhythmus habe als die Mountain Time vorgibt bin ich schon bei Sonnenaufgang on the Road, die ATV-Spielzeuge waren schon weg.
      Auf dem Weg Richtung Rocky Mountain NP liegt allerhand überfahrenes Getier auf und neben der Straße und die Krähen sind gerade beim Frühstück. Eine schafft es nicht rechtzeitig, ein Einschlag vorn links am Stoßfänger und ich lasse der übrigen Bande noch was ‚Frisches‘ zur Vesper da :MG:

      Herrlich der Canyon am Colorado River.






      In Granby geht es erst mal zur Tanke und erlebe die Tücken einer deutschen Kreditcard mit Chip und den US Kartenlesern an der Zapfsäule :pipa: rein und Vorkasse. Meine Erfahrung

      1. die Lesegeräte mit dem ‚normalen‘ Kartenschlitz horizontal gingen zumeist, die mit Karte hochkant rein nicht,

      2. je kleiner die Tanke desto öfter, „ok refuel and comming again“, also nicht immer zwingend Vorkasse.

      Auf in den NP Richtung Alpine Center, das Beweis-für-Anwesenheits-Selfie‘ eingesackt und Richtung Tal












      Hatte doch noch was vor, meine erste Gravel, und das erst am zweiten Tag, :r4w:















      Auf der Old Fall River Road war ganz schön was los, glücklicherweise waren die Sweetspots für mich zum Parking frei,

      es gibt nämlich nur eine Kehre auf der man diesen wunderbaren Talblick hat.






      Am Alpine Center, benötige ich dann einen Restroom und stehe mit mindestens einer Busladung, zahlreichen Bikern und anderen 12 Minuten zum Pinkeln an, dabei gibt es im Vistor Center auch einen Restroom, sogar mit Frischwasser. Nicht nur dieses Baggerloch mit übergestülpter Industriekeramik.


      Danach geht es wieder talwärts in den Beaver Meadows, hier gibt es einen kurzen Hike und ein ausführliches Picknick und ich bekomme meinen ersten Elch, Kuh mit Jungtier.



      Danach geht es Richtung Loveland, dem Tageszeit, die Fahrt habe ich sowas von genossen, bis auf die Durchfahrt von Estes Park, nein mir zu viel Rummel, und fällt als möglicher Übernachtungsort zukünftiger Touren raus.




      Ich erreiche Loveland und denke ich bin im ... Mekka, aber dazu morgen mehr :wink4:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sixtyeight ()

    • sixtyeight schrieb:

      bin ich schon bei Sonnenaufgang on the Road
      Der frühe Vogel fängt den Wurm. Alternativ sieht er mehr als die ganzen Langschläfer.

      sixtyeight schrieb:

      das Beweis-für-Anwesenheits-Selfie
      :pfeiff: :gg: :gg: Na zumindest wissen wir jetzt wer Du namentlich und steckbrieflich ( Foto ) bist ;)

      sixtyeight schrieb:

      Alpine Center

      sixtyeight schrieb:

      Old Fall River Road
      4 Ziele die ich kenne. ;;NiCKi;: Warum dann eigentlich die vom ersten Tag nicht ? Ich muss mal auf die Karte schauen.

      Gab es im Alpine Center Store noch die Vitrinen mit den tollen Schrott Sculpturen ?
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Haiko schrieb:


      sixtyeight schrieb:

      Alpine Center

      sixtyeight schrieb:

      Old Fall River Road
      4 Ziele die ich kenne. ;;NiCKi;: Warum dann eigentlich die vom ersten Tag nicht ? Ich muss mal auf die Karte schauen.
      Gab es im Alpine Center Store noch die Vitrinen mit den tollen Schrott Sculpturen ?
      ?( ... vom ersten Tag nicht ? ?( Was meinst du damit ?

      Ja, gab es und jede Menge anderer Tand
    • sixtyeight schrieb:

      ... vom ersten Tag nicht ? Was meinst du damit ?
      Da ich 2009 von Denver nach Denver gefahren bin, dachte ich, ich müsste auch die Deines ersten Tages kennen.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • sixtyeight schrieb:

      mit Anreisetag,
      Anreisetag zählt bei mir bei USA Reisen nicht :neinnein: nach 12 Stunden Flug bin ich zwar oft noch auf den Beinen aber wie ;te:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • sixtyeight schrieb:

      Auf dem Weg Richtung Rocky Mountain NP liegt allerhand überfahrenes Getier auf und neben der Straße und die Krähen sind gerade beim Frühstück.
      :traen:

      sixtyeight schrieb:

      Eine schafft es nicht rechtzeitig, ein Einschlag vorn links am Stoßfänger und ich lasse der übrigen Bande noch was ‚Frisches‘ zur Vesper da
      :EEK:

      hast du nur einen Tag für den Colorade N.P. eingeplant? Wir überlegen nämlich, wieviele Übernachtungen wir machen sollen :nw:

      sixtyeight schrieb:

      Danach geht es Richtung Loveland, dem Tageszeit, die Fahrt habe ich sowas von genossen, bis auf die Durchfahrt von Estes Park, nein mir zu viel Rummel, und fällt als möglicher Übernachtungsort zukünftiger Touren raus.
      Wie lang fährt man ca von Loveland nach Este?
      liebe Grüße

      Ina

    • Les Paul schrieb:

      :wink4:
      da steig ich auch mal ein, speziell Nebraska und die Dakotas kommen mir für meine nächste Reise sehr entgegen.

      Werde aber aus Zeitgründen eher nur ein ruhiger Mitfahrer sein.
      Na dann, Willkommenn an Board :wink4:

      Ina schrieb:

      hast du nur einen Tag für den Colorade N.P. eingeplant? Wir überlegen nämlich, wieviele Übernachtungen wir machen sollen
      Kommt drauf an was ihr da so vorhabt

      Ina schrieb:

      Wie lang fährt man ca von Loveland nach Este?
      die Strecke sollte in einer knappen Stund zu schaffen sein ;;NiCKi;: , es sei denn ihr lasst euch hinreißen zu viele Stops zu machen :clab: , oder bleibt in Estes Park im Stau stecken :gg:
    • Tag 4, 09.09.2018, Loveland – Chadron


      Gefahrene Meilen: 372


      Da ich mal wieder viel zu früh wach war, hatte ich mich kurzerhand entschlossen über die US85 statt I25 nach Wyoming zu fahren und Fort Laramie auch noch mitzunehmen.
      Doch zuvor, nachdem ich am Samstagabend schon dachte Loveland wäre das Mekka der Hotrodder, ich habe tatsächlich einen VW Käfer mit einem Chevy 572 Big Block gesehen, naja ehrlicherweise war es wohl nur die Karosse vom Käfer, das ist das Teilchen mit 9,4 L, nicht Verbrauch :US1: , naja ehrlicherweise war es wohl nur die Karosse vom Käfer.
      Hatte allerdings nichts zum Foten dabei, nicht mal Smartphone. Habe ich auf dem Parkplatz am Morgen das alles so entdeckt, und von der Rezepzionistin erfahren das diese Woche in Loveland Carshow ist.





















      Also ich weiß nicht wie es euch geht :nw: aber meine Fav's sind der Belair und der GMC :!! ;;NiCKi;:


      Also dann Aufbrauch nach Wyoming, bis Fort Collins darf die Interstate herhalten, dann aber auf die CO 14 bis Ault und weiter auf der US 85.

      Hinter Cheyenne ist eine schöne Rest Area, und das entdeckt, kurzerhand die Frau gefragt ob ich fotografieren darf, ich darf.








      In dem kurzen Gespräch hat sich dann ergeben die beiden wohnen in Pringle und sind auf dem Weg zur Car Show nach Loveland. Und nachdem ich etwas von meiner Reiseroute erzähle stelle ich fest die Welt ist ein Dorf, die Ganze.

      Ihre Schwägerin wohnt in Colorado Springs, von wo aus bin ich nochmal los. Der Bruder von ihrem Mann, der inzwischen auch dazukam, wohnt in Kremmling und die Tochter arbeitet und lebt in Estes Park :app:

      Und ich erhalte noch einen Tip, in Custer im Black Hills Burger and Bun soll es die besten Burger der Staaten geben, leider war zu als ich dort war.


      Aber Fort Laramie, sehr sehenswert, allerdings die Anfahrt über Torrington von Süden, entweder über die US26, oder Augen und Nase zu und durch, weiß nicht was die dort machen, aber es stinkt fürchterlich und es nebelt.


      Das Fort blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück als Handelsposten und Armeefort, aber das trifft wohl auf alle Forts im Westen zu. Bekannt ist das Fort wohl wegen des Vertrages zwischen den Lakota und den Weißen von 1868, welcher den Lakota das gesammte Teritorium des heutigen Bundesstaates South Dakota zusicherte. Bekanntlich hielt dieser Vertrag nur bis zu den Goldfunden in den Black Hills, also 6 Jahre.




















      Danach geht es endlich zu den Kalkstein Klippen, mittlerweile ist es schon richtig heiß und so bin ich froh dass in Scottsbluff nicht so viel los ist und ich mit dem Auto hochfahren kann.

      Der Trail hätte mich zwar auch gereizt aber nicht bei den Temperaturen und 5 Kilo Kameras um den Hals. :ohje:











      Auf dem Weg nach Alliance gibt es noch den ein oder anderen Fotostop, und dann rechts am Weg, direkt am Eingang von Alliance, einen Schrottplatz mit so viel schönen Autos, kurz den Besitzer ausfindig gemacht, ja ich darf …













      Nachgetankt wurde in Alliance auch gleich, der Preis war zu verlockend und am nächsten Tag war ja die Route, ich sag mal etwas anders geplant. Da ich die US385 nach Chadron nehme liegt zwar Carhange nicht auf dem Weg aber ja nur 2 Meilen außerhalb. Also kurz hin, auf dem Parkplatz die Ehrenrunde gedreht, nein nichts für Vadders Sohn und „fahren sie zur geplannten Route“, sehr gern.

      Auf dem Weg habe ich auch noch das entdeckt





      Und damit endete in Chadron wieder ein Tag auf meiner Reise.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sixtyeight ()

    • Redrocks schrieb:

      Ich verstehe irgendwie nix . E-Ziggi?
      :ohje: ging mir auch so - das sind doch Nebelmaschinen ;)

      sixtyeight schrieb:

      macht kann sein T-Bone selbst grillen, ist doch was oder?
      ;;PiPpIla;; da fehlt allerdings der Flair des ewig darauf warten bis die Kohlen vernünftig durchgeglüht sind und ich dann schon 2 Dosen Bier intus habe wenn endlich das Stead auf den Rost kommt ;te:

      sixtyeight schrieb:

      ich lasse der übrigen Bande noch was ‚Frisches‘ zur Vesper da
      ;fei:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Na bitte, ein Tag der super begann. Alte Autos egal ob Schrottplatz, original oder Hotrod gehen immer.
      Der GMC ist auch mein Traumauto.

      Das Fort nehme ich mal auf.
      Mir fehlen von Denver bis Yellowstone noch Ziele. Schon 2009 fand ich es eher spärlich gesät für mich.
      Allianz und damit Carhenge stehen auf dem Plan aber die Fotos im Netz und Deine Aussage dazu decken sich. Bockmist also.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • walktheline schrieb:

      da fehlt allerdings der Flair des ewig darauf warten bis die Kohlen vernünftig durchgeglüht sind und ich dann schon 2 Dosen Bier intus habe wenn endlich das Stead auf den Rost kommt
      Du sagst es das "warten bis die Kohlen ...", vielleicht klappt es mal mit einer Verabredung :wink4: Du mit mit Trailer am Auto für den Smoker :schweg; und ich bekomme dann ein schönes Brisket zum Frühstück :MAHLZ: :app:

      walktheline schrieb:

      ging mir auch so - das sind doch Nebelmaschinen
      :neinnein: gibt da schon Unterschiede, ist wie bei den Rental Cars, da nimmste doch auch nicht den Dacia :gg:

      Haiko schrieb:

      Das Fort nehme ich mal auf.
      Mir fehlen von Denver bis Yellowstone noch Ziele. Schon 2009 fand ich es eher spärlich gesät für mich.
      Dann bleib mal schön am Ball, das war's noch nicht mit Wyoming :!! ;;NiCKi;:

      Haiko schrieb:

      Allianz und damit Carhenge stehen auf dem Plan aber die Fotos im Netz und Deine Aussage dazu decken sich. Bockmist also.
      Naja, dem einen gefällts dem anderen Nicht :neinnein: ich steh nicht auf sowas, hatte den Eindruck von "Disney Land für Arme" :MG:
    • sixtyeight schrieb:


      :neinnein: gibt da schon Unterschiede, ist wie bei den Rental Cars, da nimmste doch auch nicht den Dacia :gg:

      Haiko schrieb:

      Das Fort nehme ich mal auf.
      Mir fehlen von Denver bis Yellowstone noch Ziele. Schon 2009 fand ich es eher spärlich gesät für mich.
      Dann bleib mal schön am Ball, das war's noch nicht mit Wyoming :!!
      Naja, dem einen gefällts dem anderen Nicht :neinnein: ich steh nicht auf sowas, hatte den Eindruck von "Disney Land für Arme" :MG:
      Also nen Dacia Duster würde ich gern mal im Gelände testen. Soo schlecht fand ich den gar nicht. Also für einen Renault.

      Ich bleibe dran. Wenn der Badlands NP als Hauptziel nicht wäre, hätte ich weniger Probleme bei der Planung. Dann zeig mal was. :zfla;

      Carhenge ist so quasi das Einzige was ich neben Stadtbummel Cheyenne an dem Tag habe. Disney mag ich und nach Kanada in diesem Jahr bin ich quasi arm :gg:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Redrocks schrieb:

      Ui, so viele Autos - das ist dann wohl eher was für Haiko . Aber solche Oldies schau ich auch mal ganz gern.
      Naja, heute sind nicht soviele Autos zu sehen, bin ja grad auf dem Weg in die Hills ;)

      Redrocks schrieb:

      Und was ich bisher von Carhenge gesehen habe, fand ich eigentlich immer ziemlich cool
      Ja die Verschiedenheit der Geschmäcker, ist doch schön wenn es dir gefällt ;;NiCKi;:
    • Redrocks schrieb:

      Ui, so viele Autos - das ist dann wohl eher was für Haiko :gg: . Aber solche Oldies schau ich auch mal ganz gern.

      Und was ich bisher von Carhenge gesehen habe, fand ich eigentlich immer ziemlich cool :nw:
      Huhu Andrea :wink4:
      Ich glaube Du meinst die Cadillac Ranch in Texas.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.