Hilfe bei der Mietwagenbuchung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Mietwagenbuchung

      Irgendwie stehe ich dieses Jahr auf dem Schlauch.
      Ich habe das Gefühl, dass der Mietwagen für Houston überproportional teuer wird. :nw:
      Anmietzeitraum ist vom 19.03. - 10.04.
      Wir hätten gerne einen Midsize-SUV

      Hier die Kosten:
      Billigermietwagen: 787,00 €/ Cars + Campers? Wer ist das?
      ADAC-Mitgliedspreis: 885,00 € Alamo
      Nationalcar.de mit Emerald Club: 1.223 $
      Nationalcar.uk mit Emerald Club: 770,00 $

      Das National-UK Angebot liest sich natürlich klasse. Ich habe auch schon einmal dort gebucht und alles war gut, aber irgendwie steige ich gerade bei den Versicherungen nicht durch. :nw: :schaem: :nw:

      Vielleicht hat ja jemand eine Idee oder eine Entscheidungshilfe :wink4:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • beateM schrieb:

      Cars + Campers? Wer ist das?
      Da steckt FTI dahinter. Das ist absolut seriös und die sind super in der Abwicklung, falls etwas ist. Würde ich jederzeit bedenklos buchen.

      Bei billiger-mietwagen gibt es dann meist noch einen €10 Gutschein, den du noch anwenden könntest.

      beateM schrieb:

      Das National-UK Angebot liest sich natürlich klasse. Ich habe auch schon einmal dort gebucht und alles war gut, aber irgendwie steige ich gerade bei den Versicherungen nicht durch.
      Habe ich früher öfter gemacht, aber schon eine Weile nicht mehr. Hättest du da einen Screenshot? Ich musste das Auto auf Guam ja auch gerade direkt buchen, einfach weil es über keinen Vermittler ging, sodass ich da jetzt ein bisschen besser durchsehe.

      Bei Emerald musst du nur MidSize buchen, kein SUV, und dann halt aus der Emerald Line irgendwas nehmen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Habe ich früher öfter gemacht, aber schon eine Weile nicht mehr. Hättest du da einen Screenshot? Ich musste das Auto auf Guam ja auch gerade direkt buchen, einfach weil es über keinen Vermittler ging, sodass ich da jetzt ein bisschen besser durchsehe.
      Hab nen Screenshot.
      Viel sieht man da aber nicht :nw:

      betty80 schrieb:

      Bei Emerald musst du nur MidSize buchen, kein SUV, und dann halt aus der Emerald Line irgendwas nehmen.
      Weiß ich (dank dir :MG: ).
      Wir hatten letztes Jahr auch mit National UK gebucht und es ist alles glatt gelaufen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Versicherungen ausreichend sind :nw:
      Die Ersparnis wäre allerdings krass. Hier würde ich nur 666,00 € zahlen.
      Bei ADAC und Konsorten wären es ja fast 900,00 €
      Ich frage mich, wie alle immer zu so guten Preisen beim ADAC kommen. :nw:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • beateM schrieb:

      Hab nen Screenshot.
      Viel sieht man da aber nicht
      Doch, das ist die CDW und die SLP, wenn du auf Details gehst, sollte alles dazu stehen.

      beateM schrieb:

      alles glatt gelaufen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Versicherungen ausreichend sind
      Wenn man bei Alamo über germanwho gebucht hat, hatte man dieselben.

      beateM schrieb:

      ADAC und Konsorten wären es ja fast 900,00 €
      Ich frage mich, wie alle immer zu so guten Preisen beim ADAC kommen.
      Ist sehr unterschiedlich. Ich hatte z.b für ein kauai einen guten Preis, der für Oahu ging gar nicht, da habe ich billiger-mietwagen gehabt.

      beateM schrieb:

      Was ich nicht sehe, ob wir Unterbodenschutz und Glasschäden mitversichert haben
      In Guam wurde mir gesagt, wäre in der CDW drin.

      Reifen könnte allerdings sein, dass sie die Roadside von dir wollen. An manchen Anmietaorten ist das so.

      Kann mich jetzt nicht erinnern, wie das in TX war.

      Auf Guam hatte ich jetzt CDW und SLP incl. $0 SB.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • betty80 schrieb:

      Da steckt FTI dahinter. Das ist absolut seriös und die sind super in der Abwicklung, falls etwas ist. Würde ich jederzeit bedenklos buchen.
      ;;NiCKi;: Hatte ich auch schon diverse Male. Gab nie Probleme.

      beateM schrieb:

      Was ich nicht sehe, ob wir Unterbodenschutz und Glasschäden mitversichert haben
      Dann wuerde ich doch lieber ein bisschen mehr investieren und bei billiger-mietwagen buchen. Bei den Angeboten von Cars & Camper ist das meines Wissens immer mit drin. Und wenn dann tatsaechlich mal was ist, hast du einen Ansprechpartner in D.
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Raven schrieb:

      Hatte ich auch schon diverse Male. Gab nie Probleme.
      Ich auch :!!
      National UK habe ich aber auch schon gebucht und da gab es auch keine Probleme.
      Ich glaube, ich hadere noch ein bisschen mit mir und hoffe, dass die Preise doch noch etwas fallen. :rolleyes:
      Hetzen muss ich mich wohl kaum ;)

      Danke erst einmal :wink4:

      Falls jemand irgendwo ein gutes Angebot aufschnappt...……...ich wäre nicht abgeneigt :gg:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • beateM schrieb:


      Ich frage mich, wie alle immer zu so guten Preisen beim ADAC kommen. :nw:

      Wir hatten im März in LA FFAR 3 Wochen für 770€ - IFAR wäre 600 gewesen.

      Den Preis gab es nur für etwa 6 Wochen und Oktober/November 2017 - und da nur am Wochenende => schau morgen noch mal beim ADAC (die Smartphone App merkt sich die Suchkriterien - damit ist ein regelmässiger Check eine Sache von ein paar Sekunden).
    • beateM schrieb:

      National UK habe ich aber auch schon gebucht und da gab es auch keine Probleme.
      Beate, ich hab gestern gerade bei denen gebucht, so einen guten Preis hatte ich sonst bisher nirgends ;;NiCKi;:

      CDW und SLP ist da mit drin. Was fehlt, ist LDW, ich blicke da nie so genau durch, welches eigentlich was ist :schaem:

      Das ist jetzt erst mal meine Notbuchung, stornieren kann man ja immer noch ;)

      Liebe Grüsse, Moni
    • beateM schrieb:

      Cars + Campers?
      Hallo Beate :wink4:
      Ich habe die letzten 4 Mietwagen bei Billiger Mietwagen gebucht. FTI Cars und Camper. Immer Alamo mit der Vollversicherung Gold Paket. ;;NiCKi;:
      Die Preise dafür fand ich angemessen. 2 mal war diese Roadside Plus Versicherung mit drin als Bonus und 2 mal sollte ich wenn gewollt dazu buchen.
      Die normale Roadside Versicherung habe ich nun herausbekommen ( war ich mir nicht ganz sicher ) ist immer im Gold Paket drin.
      Heist, bleibst Du mit Fahrzeugdefekt ohne Selbstverschulden stehen, wird Dir kostenlos geholfen
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Haiko schrieb:

      Heist, bleibst Du mit Fahrzeugdefekt ohne Selbstverschulden stehen, wird Dir kostenlos geholfen
      Das ist immer mit drin. Überall bei jedem großen Vermieter. Die Roadside ist nur für Dummheiten Fehler (also Sprit alle, etc.) und Radwechsel, also die Sachen, die am häufigsten passieren.

      Skuromis schrieb:

      Ich mag jetzt nicht unbedingt den Teufel an die Wand mahlen, aber wie verhielte sich das bei nem vertraglosen Ausscheiden UK´s aus der EU, könnte das Auswirkungen haben?
      Ich sehe da keine Probleme, wenn man direkt beim Vermieter bucht. Dann schließt du den Vertrag sowieso in USA ab. Das war auf Guam jetzt auch nicht anders, obwohl ich über Enterprise D gebucht hatte, die übrigens keinen blassen Schimmer hatten. Mein Mietwagen wurde billiger. Ich schreibe da noch was dazu.

      Das tust du ja immer, auch wenn du über D mietest. Nur halt die Zusatzversicherung ist dann über D abgeschlossen, aber erstmal greift immer der Vertrag vor Ort.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • beateM schrieb:

      Ich glaube, ich hadere noch ein bisschen mit mir und hoffe, dass die Preise doch noch etwas fallen.
      Kannst ja auf jeden Fall mal eine Sicherheitsbuchung bei billliger-mietwagen machen. ;;NiCKi;: Bei mir ist der Preis auch einige Wochen vor der Reise nochmal um ca. 50 EUR gefallen, da hab' ich ratz-fatz storniert und neu gebucht.
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Eckensteher schrieb:

      Schau mal hier
      Vielen Dank, wurde gleich gespeichert :!!

      LDWLoss & Damage Waiver Haftungsausschluß bei Verlust/Beschädigung des Mietwagens (ggf. mit Selbstbeteiligung)



      Das sollte dann eigentlich inklusive sein ;;NiCKi;: Mal schauen, was das zusätzlich kostet, sonst schaue ich nach einem anderen Anbieter.

      Liebe Grüsse, Moni
    • Raven schrieb:

      Und wenn dann tatsaechlich mal was ist, hast du einen Ansprechpartner in D.
      Schön wärs.
      Die meisten Probleme mit Mietwagen hat man in den USA meist außerhalb der Servicezeiten der Deutschen Veranstalter. So ging es mir zumindest immer. Sogar mit dem ADAC. Ist schon lustig, wenn du mitten in der Nacht vom ADAC-Band in München hörst, dass du dich mit dem Büro in Florida in Verbindung setzten sollst, das natürlich so spät auch nicht mehr besetzt ist.

      Bisher musste ich mich jedes Mal bei PKW-Problemen mit dem örtlichen Vermieter, also Alamo und Konsorten auseinandersetzen. Lediglich 1 x konnte billigermietwagen helfen. Also darauf würde ich mich nicht verlassen.

      jomsum schrieb:

      Den Preis gab es nur für etwa 6 Wochen und Oktober/November 2017 - und da nur am Wochenende => schau morgen noch mal beim ADAC (die Smartphone App merkt sich die Suchkriterien - damit ist ein regelmässiger Check eine Sache von ein paar Sekunden).
      Bisher hat sich leider noch nichts geändert :nw:

      wundernase schrieb:

      Beate, ich hab gestern gerade bei denen gebucht, so einen guten Preis hatte ich sonst bisher nirgends
      Ja, der Preis ist klasse und letztes Jahr war der Service am Flughafen auch jeweils klasse. Die Emerald Aisle war gut bestückt und das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.

      wundernase schrieb:

      CDW und SLP ist da mit drin. Was fehlt, ist LDW, ich blicke da nie so genau durch, welches eigentlich was ist
      Alle Versicherungen sind im Vertrag enthalten, sogar ohne Selbstbeteiligung :!!
      Leider wird Unterbodenschutz und Glas nicht extra erwähnt. Da aber letztendlich in den Bedingungen steht, dass der Besitzer für alles haftet, wird es wohl o.k. sein.

      Raven schrieb:

      Kannst ja auf jeden Fall mal eine Sicherheitsbuchung bei billliger-mietwagen machen. Bei mir ist der Preis auch einige Wochen vor der Reise nochmal um ca. 50 EUR gefallen, da hab' ich ratz-fatz storniert und neu gebucht.
      Dieses Spiel habe ich jahrelang gespielt. Blöd ist halt immer, dass du erst einmal doppelt zahlst.
      Da die Preise bei billigermietwagen so hoch sind, brauche ich dort wohl keine Sicherheitsbuchung.

      Ich gönne mir vielleicht einmal den Spaß und rufe bei National D an und frage, ob ich den UK-Preis bekomme. :gg: Ich habe zwar wenig Hoffnung, aber einen Versuch ist es allemal wert. ;)
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • betty80 schrieb:

      Ich sehe da keine Probleme, wenn man direkt beim Vermieter bucht. Dann schließt du den Vertrag sowieso in USA ab. Das war auf Guam jetzt auch nicht anders, obwohl ich über Enterprise D gebucht hatte, die übrigens keinen blassen Schimmer hatten. Mein Mietwagen wurde billiger. Ich schreibe da noch was dazu.

      Das tust du ja immer, auch wenn du über D mietest. Nur halt die Zusatzversicherung ist dann über D abgeschlossen, aber erstmal greift immer der Vertrag vor Ort.
      Stimmt auch wieder, den Vertrag schliesst man ja vor Ort und das andere ist ja nur ne Reservierung...
      Marc.

      DA-Kalender 2019 - Hurra, er ist da!
    • beateM schrieb:

      Also darauf würde ich mich nicht verlassen.
      Ich auch nicht. Bei mir war es eine Erstattung aus UK, weil man da mit SB bucht. Sonst müsste ich auch immer alles vor Ort klären.

      beateM schrieb:

      Die Emerald Aisle war gut bestückt und das Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
      Finde ich auch immer.

      beateM schrieb:

      Alle Versicherungen sind im Vertrag enthalten, sogar ohne Selbstbeteiligung
      So ist das bei mir auch gerade gewesen.

      beateM schrieb:

      Leider wird Unterbodenschutz und Glas nicht extra erwähnt. Da aber letztendlich in den Bedingungen steht, dass der Besitzer für alles haftet, wird es wohl o.k. sein.
      Mir wurde in Guam gesagt, ist alles drin.

      Manchmal denke ich, die machen das nur bei den über D gebuchten Autos, um angst zu schüren und nochmal zu kassieren.

      beateM schrieb:

      Dieses Spiel habe ich jahrelang gespielt. Blöd ist halt immer, dass du erst einmal doppelt zahlst.
      Da die Preise bei billigermietwagen so hoch sind, brauche ich dort wohl keine Sicherheitsbuchung.
      Würde ich auch nicht machen.

      beateM schrieb:

      Ich gönne mir vielleicht einmal den Spaß und rufe bei National D an und frage, ob ich den UK-Preis bekomme. Ich habe zwar wenig Hoffnung, aber einen Versuch ist es allemal wert.
      ;haha_ Viel Spaß. Bei mir hatten die alle gar keine Ahnung und haben mir am Schluss nur völligen Stuss erzählt. In Guam wurde das erstmal alles geändert und geklärt. Der Herr dort war aber super und hat mir das erstattet.

      Skuromis schrieb:

      Stimmt auch wieder, den Vertrag schliesst man ja vor Ort und das andere ist ja nur ne Reservierung...
      So ist es.

      Was ich habe, ist eine Mietwagerechtschutz über die ADAC KK, damit man dann halt auch gut im Ausland klagen könnte.

      Aber sonst hilft dir da auch nicht viel.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

    • beateM schrieb:

      Leider wird Unterbodenschutz und Glas nicht extra erwähnt.
      Bei den Cars und Campers Verträgen hatte ich unten immer den Zusatz .
      Inklusive Unterboden, Glas und Reifenschäden.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.