M&M-Tours in Sri Lanka 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ich glaub irgendetwas Dosa-ähnliches haben wir auch einmal gegessen. Aber so ganz sicher bin ich mir nicht. :pipa:


      Ein bisschen tausche ich mich mit Frank auch aus. Im Grunde werde ich in meinem Vorhaben/meiner Planung bestätigt. Vor Ort entscheiden wir dann gerne gemeinsam, welche Punkte wir weglassen (wenn die Agenda zu voll ist) oder sich spontane Alternativen bieten.


      Die Zugfahrt musst du dir auf jeden Fall fürs nächste Mal merken. Es ist ein unbeschreibliches "Erlebnis" in einen total überfüllten Zug einzusteigen, der in Schrittgeschwindigkeit durch die Landschaft tuckert. ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße,

      Sandra




      Interesse an einem Kalender mit Fotos aus Uganda, Colorado oder einfach nur mit Tieren? Die Verlinkung findet ihr auf unserer Homepage



      oder allmos-adventures.com
    • Neu

      ftc2010 schrieb:

      Vor Ort entscheiden wir dann gerne gemeinsam, welche Punkte wir weglassen (wenn die Agenda zu voll ist) oder sich spontane Alternativen bieten.
      :!!

      ftc2010 schrieb:

      Die Zugfahrt musst du dir auf jeden Fall fürs nächste Mal merken. Es ist ein unbeschreibliches "Erlebnis" in einen total überfüllten Zug einzusteigen, der in Schrittgeschwindigkeit durch die Landschaft tuckert.
      Das glaube ich Dir sofort. Wir haben in Ecuador mal eine Zugfahrt (auf dem Dach des Zuges sitzend) gemacht, die wir nie vergessen werden.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Neu

      Montag, 05.03.2018 und Dienstag 06.03.2018 Sigiriya und Umgebung


      Wir hatten zwei volle Aufenthaltstage für Sigiriya und Umgebung eingeplant, damit wir neben der Kultur das schöne Hotel genießen konnten =) .

      So starteten wir die Tage erst mal mit einem schönen Frühstück auf der Terrasse. Das Frühstück konnte man aus einer tollen Auswahl von der Karte wählen :clab: . Von Omelette bis Sri Lankan Breakfast gab es alles. Nebenbei gab es einen genialen Mango-Smoothie, einen Brötchenkorb und einen leckeren Früchteteller. Das Sri Lankan Breakfast fand Markus wirklich prima. Es wurden diverse Curryschüsselchen vor ihn gestellt , dazu kamen zwei Stapel String Hoppers und Markus fragte den Kellner schon, ob hier jetzt das Frühstücksbuffet aufgebaut würde ;haha_ . Kurz nachdem er angefangen hatte zu essen, wurden dann noch zwei Egg Hoppers gebracht :ohje: . Ist ja alles gut gemeint gewesen, aber wenn bei Markus relativ viel übrig bleibt, ist es einfach Verschwendung und die mögen wir nicht :neinnein: .

      Hier einfach mal ein paar Bilder zum Thema Essen. Wir haben das Essen im Hotel sehr genossen:




      Vorweg immer mal einen kleinen Port:





































      Immer begleitet vom Hauskrokodil:




      Auf zum Kulturteil. Wir haben unglaublich viele Bilder in diesen Tagen gemacht, weil es einfach wahnsinnig viele Motive gegeben hat. Ich zeige nur mal ein paar Eindrücke.


      Hauptsehenswürdigkeit der Gegend ist der Sigiriya Rock mit den sogenannten Wolkenmädchen. Nachdem wir am Ticketschalter die Eintrittskarten gekauft haben besuchten wir kurz das Museum, dann gingen wir auf den großen Felsen zu, auf dessen Plateau sich die Ruinen eines alten Königspalastes befinden.



      Um den Fels, ein sogenannter Inselberg, herum befindet sich eine alte Gartenanlage, wo auch nur noch die Grundmauern von alten Gebäuden zu sehen sind. Über jede Menge Treppen und Wendeltreppen steigt man nach oben, was einem gut halbstündigen Saunagang gleichkommt :la1; . Das Highlight des Aufstiegs ist der Felsüberhang, in den Maler im Mittelalter die Bilder der sogenannten Wolkenmädchen hinein gemalt haben. Die Fresken sind extrem gut erhalten bzw. renoviert und die Bilder wunderschön, wenn auch laut Markus' Zitat aus dem Reisetagebuch "für die hiesige Damenwelt deutlich zu mopsbetont" ;,cOOlMan;: .

      Es waren schon eine ganze Menge Stufen, die es zu erklimmen galt. Ich hatte zwischendurch zweimal irrationale Schwindelgefühle, weil mein Unterbewusstsein signalisierte, die Wendeltreppe bzw. die Treppenkonstruktion könne herunterfallen :EEK: . Markus lachte sich schlapp, weil ich nach seiner Aussage "auf den aberwitzigsten Bergpfaden mit den Händen in der Kippe langstiefele und an Stellen, wo täglich Tausende von Menschen über eine Treppe laufen, Angst bekomme" :la1; .
















      Von oben hatte man eine schöne Aussicht:
















      Affen gibt es überall:










      Nach dieser Bergtour musste Markus während der Weiterfahrt erst mal komplett (ja, wirklich komplett!!!) die Wäsche wechseln, weil er klatschnass war. Was er allerdings nicht wusste, war, dass sich der zweite Saunagang im Prinzip nahtlos anschloss :la1; , weil man bei der nächsten Sehenswürdigkeit auch wieder einen Bergt erklimmen musste :la1; .


      Vorher stoppten wir allerdings am Weg noch mal kurz und konnten beobachten, wie ein Elefant von seinem Mahout gebadet wurde. Wir hatten den richtigen Moment erwischt, denn nach nicht all zu langer Zeit war das Baden beendet und der Dickhäuter war ruckzuck verschwunden – Glück gehabt =) .







      Nächster Stopp waren die Höhlentempel von Dambulla. Wo ist wohl eine große Höhle? Natürlich ganz oben auf dem Berg :lach: :ohje: . Nachdem wir am Eingang herausgelassen wurden, galt es wieder diverse Stufen emporzusteigen und das frische Hemd war schon wieder einigermaßen nass. Allerdings waren die Höhlentempel auch jeden Tropfen Schweiß wert. Über fünf riesige Höhlen verteilen sich diverse und zum Teil riesengroße Buddha-Statuen, jede anders gestaltet und alle ganz toll mit gedämpften Licht in Szene gesetzt.





















      :lach: ?????? :lach: :










      Lustige oder auch ekelige Geschichte in Form eines Zitats von Markus aus dem Reisetagebuch: "Auf dem Abstieg entdeckte ich eine kleine Fahne, die wir kaufen mussten. Der Standbetreiber hatte die Hände zwar gerade ganz tief in Rice an Curry drin, wollte sich das Geschäft aber nicht entgehen lassen und kam kurz darauf mit frisch gewaschenen Händen zum Kassieren. Während wir bezahlten, fingen unmittelbar vor uns zwei Affen ungeniert an zu poppen (leider war die Videokamera nicht zur Hand ;) ). So richtig zufrieden schien Frau Affe nicht zu sein, denn sie fletschte ihm doch ziemlich die Zähne entgegen. Von uns ließen sie sich nicht stören, wohl aber von zwei Chinesen, die den Berg 'runterkamen. So hatte Herr Affe im allerungünstigsten Moment einen Koitus interruptus. Herr Affe war aber praktisch denkend und damit nix verkommt stopfte er "es" sich einfach den Mund :kotz: – na Mahlzeit".


      Am Fuß des Berges war noch ein toller goldener Buddha und eine weiße Stupa zu sehen, was die Sehenswürdigkeiten des Tages abrundete.



















      Zurück im Hotel testeten wir erst mal unseren Plunge Pool, um ein wenig Abkühlung zu bekommen – sehr erfrischend. Das Dinner war auch wieder ausgesprochen gut. Diesmal gab’s: Melon-Shooter, kleine, frittierte Hähnchenstücke mit Chilisauce, eine vietnamesisch angehauchte Rindersuppe, von der sich jedes deutsche Restaurant eine Scheibe abschneiden konnte, ein Ananas-Minz-Sorbet und eine Frühlingsrolle, für mich Yellowfin-Tuna mit aromatisiertem Reis und Gemüse, für Markus asiatisches Seafood mit Wokgemüse und Mie-Nudeln und schließlich als Desert Passionfruit-Parfait. Das ganze Menu war wieder ein Traum. Dazu tranken wir einen netten Wein.


      Am nächsten Tag stand dann ein Ausflug nach Polonnaruwa an. Die ehemalige Stadt aus dem 9.-12 Jahrhundert war über 500 Jahre vom Urwald überwuchert und wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts wieder entdeckt. Mittlerweile ist sie Weltkulturerbe und eine tolle Sehenswürdigkeit.

      Am Ticketcounter wurden wir wieder ca. LKR 7.500,00 (fast 40 Euro) los. Die Eintrittspreise sind die durch die Bank weg für ausländische Touristen echt gesalzen und man kann nur hoffen, dass das Geld wirklich zum Erhalt der Bauwerke genutzt wird und nicht in irgendwelchen Taschen versickert.

      Wir fuhren mit vielen Stopps durch die Stadt und besichtigten die einzelnen Stätten. Ein toller Ausflug, der uns extrem begeistert hat.













      Affenmutti mit Kleinem ;dherz;













      Ach ja, "Tempelsocken" sollte man in Asien immer dabei haben, denn man darf die Tempel nicht mit Schuhen betreten und barfuß ist es ganz schön heiß....










      Auf dem Rückweg zum Hotel sahen wir Elefanten.





      So, dass waren zwei wunderschöne Tage im sogenannten Kulturdreieck Sri Lankas. Es hat uns extrem gut gefallen.

      ;arr: Hier geht es direkt weiter
      Herzliche Grüße
      Michelle

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Canyonrabbit ()

    • Neu

      Canyonrabbit schrieb:

      Hauptsehenswürdigkeit der Gegend ist der Sigiriya Rock mit den sogenannten Wolkenmädchen.
      Den Hügel kenne ich aus dem Buch "Als Schisser um die Welt", da ist ein sensationell lustiges Kapitel drüber. :gg: Das Buch hat Martin übrigens mal von Freunden geschenkt bekommen. ;)

      Canyonrabbit schrieb:

      Affen gibt es überall:
      Klauen die auch?
      Großartig! :lach:

      Canyonrabbit schrieb:

      Affenmutti mit Kleinem
      Putzig! Tolles Bild.

      Canyonrabbit schrieb:

      Ach ja, "Tempelsocken" sollte man in Asien immer dabei haben, denn man darf die Tempel nicht mit Schuhen betreten und barfuß ist es ganz schön heiß....
      Das hab ich mir tatsächlich auch schon aufgeschrieben. :gg:
      Viele Grüße
      Nadine
    • Neu

      Canyonrabbit schrieb:

      Wir haben in Ecuador mal eine Zugfahrt (auf dem Dach des Zuges sitzend) gemacht, die wir nie vergessen werden.
      Wo hält man sich da fest? :EEK:

      Canyonrabbit schrieb:

      einen Brötchenkorb
      Oh ich werde heute mal satt. :gg:

      Canyonrabbit schrieb:

      Hier einfach mal ein paar Bilder zum Thema Essen.
      Das schaut gut aus. ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit schrieb:

      der Sigiriya Rock mit den sogenannten Wolkenmädchen.
      Nun darfst Du einmal raten, warum ich damals unbedingt wollte, trort der Treppe von Toni. :gg:

      Canyonrabbit schrieb:

      "für die hiesige Damenwelt deutlich zu mopsbetont"
      ;haha_ Entweder waren die Damen damals anders ausgestattetoder es war Wunschdenken. Ich tippe auf letzteres.

      Was bedeutet das Pictogramm mit den Handschellen? :EEK:

      Canyonrabbit schrieb:

      Ein toller Ausflug, der uns extrem begeistert hat.
      :!! :clab:

      Yukon1 schrieb:

      So sah das auf Sigeriya früher aus. Oben gab es noch keine Treppen.
      Ich erinnere mich dunkel an Bildern dazu.
    • Neu

      Canyonrabbit schrieb:

      Es waren schon eine ganze Menge Stufen, die es zu erklimmen galt. Ich hatte zwischendurch zweimal irrationale Schwindelgefühle, weil mein Unterbewusstsein signalisierte, die Wendeltreppe bzw. die Treppenkonstruktion könne herunterfallen . Markus lachte sich schlapp, weil ich nach seiner Aussage "auf den aberwitzigsten Bergpfaden mit den Händen in der Kippe langstiefele und an Stellen, wo täglich Tausende von Menschen über eine Treppe laufen, Angst bekomme"
      Aber du hast doch nicht unrecht: Wer weiß denn, ob die tamilischen Statiker die Belastung durch tausende von Menschen berücksichtigt haben ;][; ?

      Yukon1 schrieb:

      So sah das auf Sigeriya früher aus. Oben gab es noch keine Treppen
      Heijeijei Toni, das waren aber noch abenteuerliche Zeiten :gg: .

      Canyonrabbit schrieb:

      Von oben hatte man eine schöne Aussicht:
      Auf die Dachterrasse mit Pool ;) :gg: .

      Canyonrabbit schrieb:

      Nach dieser Bergtour musste Markus während der Weiterfahrt erst mal komplett (ja, wirklich komplett!!!) die Wäsche wechseln, weil er klatschnass war.
      Der Arme, der zerfließt aber auch immer.

      Canyonrabbit schrieb:

      Am Ticketcounter wurden wir wieder ca. LKR 7.500,00 (fast 40 Euro) los. Die Eintrittspreise sind die durch die Bank weg für ausländische Touristen echt gesalzen
      :EEK: Booaaah, ganz schön gesalzen.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Neu

      Yukon1 schrieb:

      So sah das auf Sigeriya früher aus. Oben gab es noch keine Treppen.
      Toni, wie cool ist das denn???!!!

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Den Hügel kenne ich aus dem Buch "Als Schisser um die Welt",
      Muss ich gleich mal notieren.

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Klauen die auch?
      ;;NiCKi;: Alles (inkl. Brille) sollte man festhalten ;;NiCKi;: .

      MsCrumplebuttom schrieb:

      Das hab ich mir tatsächlich auch schon aufgeschrieben.
      :!!
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Neu

      WeiZen schrieb:

      Wo hält man sich da fest?
      Der Zug fährt nur sehr langsam. Das sieht so ungefähr aus.

      WeiZen schrieb:

      Oh ich werde heute mal satt.
      :lach:

      WeiZen schrieb:

      Wunschdenken
      Denke ich auch.

      Saguaro schrieb:

      Wer weiß denn, ob die tamilischen Statiker die Belastung durch tausende von Menschen berücksichtigt haben
      Ilona, exakt das ist mir durch den Kopf gegangen ;;NiCKi;: :EEK: .

      Saguaro schrieb:

      Der Arme, der zerfließt aber auch immer.
      Das kannst Du laut sagen.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Neu

      Yukon1 schrieb:

      Filmchen gefällig?
      Aber gerne doch ;;NiCKi;: , aber ich bekomme angezeigt, dass das Video privat ist :nw: .

      WeiZen schrieb:

      Übersehen?
      ;;NiCKi;: :schaem: . Aber ich weiß es auch nicht. Vielleicht, dass man bei einem der Vergehen in Handschellen abgeführt wird??? Die andere Idee lege ich hier jetzt nicht schriftlich nieder ;,cOOlMan;: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.