USA Southwest 2018 - gute alte Bekannte, neue Schönheiten, Hikes jenseits der Zivilisation und jede Menge Gerümpel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ah, das war er also - DER Tag =) =) :hapbirth: :app: :app: . Wunderwunderschön da oben ;;ebeiL_,

      Mel B schrieb:

      Und der Gewinner ist…
      Da hat sich aber eine gefreut :gg:

      Mel B schrieb:

      …und doch noch ein Geburtstagsgeschenk besorgen.
      I´m in heaven!!!
      toll =)

      Mel B schrieb:

      Überall liegen Moquis herum
      Oh, dort gibt es auch so viele? ;;PiPpIla;;

      Mel B schrieb:

      Und gaaaaanz hinteeeeeen ist im Schatten ist der Yellow Rock zu erahnen.
      Ui ja - da kann man erahnen, wie sich der Weg zieht!

      Mel B schrieb:

      Yeehaa! I´m a certified Cowgirl!!!
      :clab: :clab:

      Mel B schrieb:

      Sehr unangenehm… Leider gibt es an dieser Stelle keine Alternative.
      Nach dem Bericht verstehe ich jetzt auch, wieso ihr nicht "einfach" die gleiche Strecke zurückgegangen seid ;)

      Mel B schrieb:

      Was für ein saug3!ler Tag!!!
      superschön!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Les Paul schrieb:

      Wenn es schöner Schrott und schönes Gerümpel ist,
      Stay tuned. ;,cOOlMan;:

      Volker schrieb:

      Ein toller Tag. Wir haben dieselbe Wanderung auch vor ein paar Jahren gemacht, damals noch nach GPS Daten von Peter Felix Schäfer.
      Zurück sind wir eine Weile durch den Cottonwood Creek gelaufen, man war das anstregend.
      Habt ihr darüber hier berichtet? :schaem:
      Chris fragte auch, ob wir den Creek nehmen wollten. Wollte ich nicht. :(

      Redrocks schrieb:

      Da hat sich aber eine gefreut
      Ja, die Stimmung war super und irgendwie hat man es den Gewinnern ja voll gegönnt.

      Redrocks schrieb:

      Oh, dort gibt es auch so viele?
      Hunderte! Ich dachte ja, dass die voll selten sind. Sind sie aber scheinbar gar nicht...

      Redrocks schrieb:

      Nach dem Bericht verstehe ich jetzt auch, wieso ihr nicht "einfach" die gleiche Strecke zurückgegangen seid
      Man kann vielleicht zum Red Top gehen, dort ein Weilchen herumstromern und dann wieder zurück gehen. Sonst wäre es wirklich zu weit.
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Na dann noch nachträglich herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Diese Wanderung habe ich im Laufe der Jahre schon viermal gemacht, mit Freunden, die sich nicht so sicher waren, ob sie sich alleine zurechtfinden würden. Immer war es großartig. Im letzten Urlaub im Juni habe ich den Yellow Rock allerdings ausgelassen und habe stattdessen eine andere Rundwanderung nur wenige km nördlich gemacht: Start am Hackberry Canyon Trailhead, Hackberry Canyon bis Frank Watson Cabin, Frank Watson Canyon, die Höhe 5770, Ken Goulding Trail und zurück über die Cottonwood Canyon Road. Das waren acht schweißtreibende Stunden, aber überaus lohnend. Gesehen habe ich dabei keine Menschenseele.
      Herzliche Grüße
      Peter
      Peter Felix Schäfer: Wandern im Südwesten der USA, 2. Auflage, Books on Demand, Norderstedt 2016 (canyonwandern.de)
      Reisebilder aus aller Welt: hike-wild.de
    • Mel B schrieb:

      Ich habe mir von meinem Mann gewünscht an meinem 40. Geburtstag auf dem Yellow Rock zu sitzen und Geburtstagskuchen zu essen. Nicht mehr und nicht weniger.
      Das ist ja mal ein ordentlicher Geburtstagwunsch! Und wie toll Dein Mann ihn Dir erfüllt hat! Wirklich ein ganz besonderer und besonders schöner Geburtstag.

      Mel B schrieb:

      Ich kann das nicht in Worte fassen, aber es ist ein sehr emotionaler Moment für mich. Ich bin sehr glücklich.
      Das sieht man Dir und auch Chris an.

      Um diese schöne und eindrucksvolle Wanderung beneide ich Euch sehr.

      Mel B schrieb:

      Ich ärgere mich immer eine wenig, wenn die Sonne hinter den Wolken verschwindet, denn dann leuchten die Farben nicht mehr so dolle. Mit Sonnenschein sieht das alles so viel besser aus…
      Dein Ärgern sieht man dem folgenden Foto aber nicht an, da strahlst Du, was das Zeug hält =)



      Mel B schrieb:

      Freundlicher Weise sind alle PKW, die an uns vorbeigefahren sind, sehr langsam gefahren, sodass nicht all zu viel Staub aufgewirbelt wurde.
      Noch freundlicher wäre ja gewesen, wenn einer Euch mitgenommen hätte.

      Vielen Dank für das Teilhaben-Lassen (wie schreibt man das den nun ?( ) und die schönen Bilder

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Volker schrieb:

      Ein toller Tag. Wir haben dieselbe Wanderung auch vor ein paar Jahren gemacht, damals noch nach GPS Daten von Peter Felix Schäfer.
      Zurück sind wir eine Weile durch den Cottonwood Creek gelaufen, man war das anstregend.

      Ich würde die Tour glatt nochmal machen ;;NiCKi;:
      Me too! ;;PiPpIla;;

      Und die Rindviecher auf dem Rückweg zur CCR sind mir auch noch in Erinnerung.
      LG Christoph
    • Mel B schrieb:

      Der heutige Tag ist der Grund warum wir in diesem Jahr in die USA fliegen:
      Ich habe mir von meinem Mann gewünscht an meinem 40. Geburtstag auf dem Yellow Rock zu sitzen und Geburtstagskuchen zu essen. Nicht mehr und nicht weniger.
      Na das ist doch was und dann ist es auch noch gelungen, etwas anstrengend zwar aber ich kann Deine Gefühle verstehen. :!! :clab:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Volker schrieb:

      Wir haben 7 Stunden gebraucht
      Wir auch. :clab:

      Campfire schrieb:

      Diese Wanderung habe ich im Laufe der Jahre schon viermal gemacht, mit Freunden, die sich nicht so sicher waren, ob sie sich alleine zurechtfinden würden. Immer war es großartig.
      Das ist bestimmt auch ein tolles Erlebnis, wenn man das Strahlen in den Augen von Freunden sehen kann. Man muss solche Momente einfach teilen, damit sie noch größer werden. :schaem:

      Campfire schrieb:

      und habe stattdessen eine andere Rundwanderung nur wenige km nördlich gemacht:
      All right. Das werden wir dann mal auf die Wunschliste packen. :jump:

      Campfire schrieb:

      Das waren acht schweißtreibende Stunden, aber überaus lohnend. Gesehen habe ich dabei keine Menschenseele.
      Die eine Stunde mehr macht uns dann auch nicht kaputt(er). ;haha_

      bela schrieb:

      Wirklich ein ganz besonderer und besonders schöner Geburtstag.
      Und dabei mache ich mir gar nichts aus Geburtstagen. Es war nur ein guter Aufhänger, um in diesem Jahr hierher zu reisen. :gg:

      bela schrieb:

      Vielen Dank für das Teilhaben-Lassen (wie schreibt man das den nun )
      Ich glaube genau so. ;;NiCKi;:

      bela schrieb:

      Und haben Ash Meadows als wichtiges Ziel auf der Liste . Danke für den Tipp!
      Das finde ich toll! Super, dass ich hier auch mal Tipps geben kann. ::HeLLBudy;;

      pupsilienchen schrieb:

      Und die Rindviecher auf dem Rückweg zur CCR sind mir auch noch in Erinnerung.
      Das ist der echte wilde Westen. ;;ebeiL_,

      walktheline schrieb:

      etwas anstrengend zwar aber ich kann Deine Gefühle verstehen.
      Ohne Schweiß kein Preis. :!!
      Wäre hier ein Lift hätte ich kein so großes Erfolgserlebnis gehabt.
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Mel B schrieb:

      Ich ärgere mich immer eine wenig, wenn die Sonne hinter den Wolken verschwindet, denn dann leuchten die Farben nicht mehr so dolle. Mit Sonnenschein sieht das alles so viel besser aus…
      Wer nicht :rolleyes: Aber es ist ja trotzdem schön.............nur halt nicht die Fotos................so richtig ;)

      Mel B schrieb:

      Und dann setzt sie sich durch! Die Sonne!!!
      :SCHAU: Viel besser :clab: :clab: :clab:

      Mel B schrieb:

      Auf jeden Fall sollte man lange Hosen tragen.
      Gut zu wissen :!!

      Mel B schrieb:

      Ich bin über beider Ohren verliebt in diese Farben.
      und ich dachte in deinen Mann :schaem: :schweg;

      Mel B schrieb:

      … Und die letzen 3 Meilen an der Cottonwood Canyon Road entlang waren auch nicht schön. Freundlicher Weise sind alle PKW, die an uns vorbeigefahren sind, sehr langsam gefahren, sodass nicht all zu viel Staub aufgewirbelt wurde.
      Hättet ihr nicht trampen können?

      Mel B schrieb:

      Was für ein saug3!ler Tag!!!
      ;;Gi5;: Absolut
      Und ;danke: für diese ausgesprochen tolle Doku ;;KnUt;;
      Ich glaube, wenn ich jemanden finde der mitgeht, will ich diesen Weg auch laufen ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      Ciao beate :songelb:



      Die Reiseberichte "Irland 2017 und Teneriffa 2017" sind online


      beate-unterwegs.de
    • Mel B schrieb:

      Jetzt heißt es aber erst einmal frühstücken
      Wer isst denn da den Rand nicht mit? ;auweia;

      Mel B schrieb:

      …und doch noch ein Geburtstagsgeschenk besorgen.
      I´m in heaven!!!
      Und? Wo ist das Ergebnis?

      Du machst mich echt fertig. Schweren Herzens habe ich mich nur auf den Yellow Rock beschränkt im Oktober und jetzt zeigst du solche gei...en Bilder. :wut1: Ich werde den Track mal mitnehmen, aber ich denke 7 Stunden sind einfach zu viel. Wir müssen an dem Tag noch bis Torrey.
      Viele Grüße Anett
    • Mel B schrieb:

      Jetzt heißt es aber erst einmal frühstücken…
      Etwas außergewöhnlich :gg: ;)

      Mel B schrieb:

      I´m in heaven!!!
      Stiefel & Schuhe - ich kann voll zustimmen :gg:

      Mel, das war ne interessante Wanderung zum Yellow Rock :!! Von dieser Variante hatte ich glaub bisher noch nix gelesen!
      Wie bist Du auf diese Idee gekommen?
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • beateM schrieb:

      Hättet ihr nicht trampen können?
      Bestimmt. Aber wir wollten das bis zum Ende durchziehen.

      beateM schrieb:

      Und für diese ausgesprochen tolle Doku
      Danke für die Rückmeldung. Ich weiß immer nicht, ob ich zu viele oder auch zu wenige Infos mitteile...

      beateM schrieb:

      Ich glaube, wenn ich jemanden finde der mitgeht, will ich diesen Weg auch laufen
      Ja, diesen Weg würde ich auch mindestens zu zweit machen. An der ein oder anderen Stelle kann man dann gemeinsam beratschlagen wo man hergehen möchte.

      Buerzelpeter schrieb:

      Wer isst denn da den Rand nicht mit?
      :schaem: Es war noch so viel von dem andere leckeren da, da wollte ich nicht den trockenen Rand essen...

      Buerzelpeter schrieb:

      Und? Wo ist das Ergebnis?
      Wird nachgeliefert. :;SaTiE;:

      Buerzelpeter schrieb:

      Du machst mich echt fertig. Schweren Herzens habe ich mich nur auf den Yellow Rock beschränkt im Oktober und jetzt zeigst du solche gei...en Bilder. Ich werde den Track mal mitnehmen, aber ich denke 7 Stunden sind einfach zu viel.
      Ja, sieben Stunden kann man leider nicht einfach so unterbringen... Das geht bestimmt auch etwas schneller, aber wir waren ja nicht auf der Jagd.

      Westernlady schrieb:

      Mel, das war ne interessante Wanderung zum Yellow Rock Von dieser Variante hatte ich glaub bisher noch nix gelesen!
      Wie bist Du auf diese Idee gekommen?
      Ich bin bei der Urlaubsvorbereitung ganz häufig bei g..gle in der "Bildersuche" unterwegs. Ich habe mich durch viele Fotos geklickt und bin dann auf einen link zu Zehrers Wandertipps gelangt.

      Westernlady schrieb:

      Ups, naja, innerhalb von 10 Jahren kann man auch mal was vergessen
      ;haha_ Schön, dass ich da nicht alleine bin. Ich vergesse auch gerne mal etwas. :gg:
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • Tag 8 - Kanab: Old Paria Movie Set, Lake Powell

      Wir versuchen in diesem Jahr mal einen entschleunigten Urlaub zu machen. Der gestrige Tag war so voll mit außergewöhnlichen Eindrücken, dass wir heute nichts Spezielles geplant haben.

      Wir fahren zum Paria Movie Set. Etwa auf halber Strecke zwischen Kanab und Page biegt man auf eine Dirtroad ab. Von dort geht es ca. 4 Meilen einfach der Nase nach.



      Vor uns sehen wir unser gestriges Ziel. ;;ebeiL_,



      Nach nur ein paar Kilometern kann man die bunten Felsen schon sehen.







      Von den Kulissen ist leider schon lange nichts mehr zu sehen. Sie sind im Jahr 2006 Brandstiftung zum Opfer gefallen. :wut1:





      Aber die Gegend ist wirklich toll.







      Fast kann man die Cowboys und Indianer hier herumstreiten sehen. :peng1:







      Es gibt noch einen kleinen Friedhof, der von Bewohnern der Gegend beaufsichtigt wird.





      Auch von hier sieht man wo wir gestern waren. =)



      Wir fahren bis nach Page. Es gibt einen Grund dafür, doch der fällt mir gerade nicht mehr ein…
      Kurz vor Page fahren wir zum Wahweap Overlook. Von hier hat man einen ganz hübschen Blick über den Lake Powell.







      Sehr ihr die Wahrzeichen von Page? ;:FeEl2;.



      Diese Wolken kommen aus Richtig der CBN…





      Hätten wir die Permit zur Wave gewonnen, wären wir nass geregnet worden. Und das will ja nun auch keiner. Bin also noch einmal mehr nicht traurig darüber verloren zu haben. :SCHAU:

      Auf jeden Fall waren wir noch in der Wally (liebevoll für Walmart) und tanken. Da geht ganz schön was rein in Laramie… ;;_Fe6__



      Dann geht es zur Entspannung zum Lake Powell, zum Lone Rock Beach bei Big Water.



      Wir können mit dem Wagen bis fast zur Wasserkante fahren.



      Wir suchen uns eine etwas steilere Stelle aus und machen erst einmal Picknick auf der Ladefläche. Einfach aufklappen, auf den See schauen und Beine baumeln lassen. Läuft!



      :che:





      Hach, Laramie ist aber auch ein Schöner. :HERZ4;



      Ein Pärchen kam vorbei, um ein kleines Fotoshooting abzuhalten und hat unseren RAM einfach mit in die Motive eingebaut. :gg:

      Wir waren sogar IM Lake Powell! Verrückt, denn das Wasser hatte keine 16 °C. Es war wirklich kalt!!!





      Und dann brausen wir auch schon wieder zurück nach Kanab.



      ;arr: Antischnatterlink
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mel B ()

    • Das ist wirklich ein richtig schöner, entschleunigter Urlaubstag. Einfach genießen. Und gut, um die Eindrücke vom Vortag sacken zu lassen.
      Die Landschaft um das Paria Movie Set mit den farbenfrohen Felsen gefällt mir immer wieder gut, wenn ich die Bilder sehe.
      Irgendwann komme ich hoffentlich auch mal dorthin.

      Schön geschrieben, man kann die Entspanntheit des Tages beim Lesen richtig spüren.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Mel B schrieb:

      Vor uns sehen wir unser gestriges Ziel
      Ihr hattet ja ne babypopoglatte Strasse :!! Der Yellow Rock ist mir gar nicht aufgefallen, als wir dort waren :schaem: :schaem: Dabei sieht man den echt gut :!!

      Mel B schrieb:

      Hach, Laramie ist aber auch ein Schöner.
      Definitiv ;;PiPpIla;;

      Mel B schrieb:

      Wir waren sogar IM Lake Powell!
      Nur die Harten kommen in den Garten oder wie :EEK: . Das wäre mir zu kalt gewesen ;;SchLOTTER3;;.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.