Redrocks 2018 - Low Budget im Frühling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Redrocks schrieb:

      Da wir noch keine feste Nahrung zu uns genommen hatten
      Ihr wart doch 2 x bei Dunkin Donuts? oder zählt das nicht als feste Nahrung? Obwohl, Burger von McD eigentlich auf keinen Fall fester sind :gg:

      Redrocks schrieb:

      im guten Glauben, dass ein paar Camper dafür Verwendung haben werden.
      auf jeden Fall eine gute Tat ;;NiCKi;:

      Redrocks schrieb:

      Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen
      sowas liest man immer wieder gerne

      Redrocks schrieb:

      Direkt nebenan ist ein Sizzler, wo wir gut gegessen haben. 6oz Steak und Salad bar.
      da war ich ja soooo lange nicht mehr - war früher meine Lieblingslokalität ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

      DA-Kalender 2019

    • Anne05 schrieb:

      Ein schöner, relaxter Tag im JT
      ;;NiCKi;:

      Anne05 schrieb:

      Bei den tollen Fotos könnte man direkt in den Flieger steigen
      Ein klein wenig Geduld musst du noch haben :gg: - aber nicht mehr lange ;;PiPpIla;;
      (Wieso steht eigentlich in deiner Signatur "in 31 Tagen" hinter LUXLAXLUX? ;][; )


      malenz schrieb:

      Ihr wart doch 2 x bei Dunkin Donuts? oder zählt das nicht als feste Nahrung?
      Hey, du hast selektiv gelesen ;auweia; . Uwe hat da nur die Kaffeegutscheine eingelöst. Ich mag gar keine Donuts :gg:

      malenz schrieb:

      sowas liest man immer wieder gerne
      =)

      malenz schrieb:

      da war ich ja soooo lange nicht mehr
      Dann wird's mal wieder Zeit. Familiengeeignet ist es da ja auf jeden Fall ;;NiCKi;:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      Als krönenden Abschluss sind wir den Hidden Valley Trail gelaufen. Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen .
      Das kommt bei dem Tag auch richtig gut rüber ::HeLLBudy;; ...
      Der JTNP war unser erster National Park und dementsprechend wenig vorbereitet und unbedarft sind wir dort hingefahren, zudem war´s im August heiß wie S.. :rolleyes: ... dennoch waren wir hin und weg von dem bisserl, was wir gesehen haben.
      Drum freue ich mich auch sehr , eure schönen Fotos davon zu sehen und wie sehr ihr den Tag genossen habt :!!
      Herzliche Grüße Ulli
    • carovette schrieb:

      Ulli schrieb:

      Der JTNP war unser erster National Park und dementsprechend wenig vorbereitet und unbedarft sind wir dort hingefahren
      ;;Gi5;:

      Ulli schrieb:

      zudem war´s im August heiß wie S..
      Bei uns auch und wir waren im Mai dort bei 40 Grad Celsius. Ein Heissluftföhn hat uns den ganzen Tag angeblasen .puh!; .puh!; .puh!;
      Exakt so ging‘s uns auch :schaem:
      ... und wir hatten die Empfehlung, unbedingt und auf jeden Fall und noch vor allem anderen zum St Andreas Fault View zu fahren ... der Himmel war bedeckt und diesig - na, da könnt Ihr Euch denken, wie begeistert wir von dem Park waren ;haha_ ;haha_
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • "No Rain Today in LA"


      5. April 2018 Yucca Valley - Big Bear Lake - Rim of the World Highway - Los Angeles



      Das Frühstück im Super 8 war typisch "continental" - wir haben es mit Erdnussbutter und Frischkäse aus eigenen Beständen ein wenig ergänzt.
      Joshua Trees hat man hier direkt vor dem Zimmerfenster - also hätten wir auch einfach gleich ins Hotel gehen können am Vortag ;) .



      Um 9:15 Uhr sind wir bei blauem Himmel und 73°F losgefahren.

      Von Yucca Valley aus ging es in nordwestlicher Richtung über den Highway 247 (die Old Woman Springs Rd) bis Lucerne Valley. Von dort für weitere 25 mi führt in südlicher Richtung Highway 18 durch die Berge des San Bernardino National Forest bis Big Bear Lake. Zunächst an einem hässlichen Zementwerk vorbei, dann sehr kurvig über die Berge, die wir hier aber auch nicht sonderlich attraktiv fanden :nw: . Oben am Berg gibt es dann aber wieder Yuccas und Joshua Trees. Und Ausblicke Richtung Joshua Tree NP:





      Wir sind hier inzwischen auf mehr als 6000 ft Elevation, die Straße führt am derzeit trockenen Baldwin Lake entlang. So sieht er aus:

      :nw:

      Auf den Berghängen lag noch Schnee. Der Ort Big Bear Lake ist sehr touristisch, wirkt aber ganz urig und ist voll auf die Ski-Saison ausgelegt. Ich hätte früher nie vermutet, dass Los Angeles den Wintersport so vor der Haustür liegen hat.











      Die Blicke auf den See sind auch nicht unnett, und es gibt wieder hübsche helle Felsen.





      Von Big Bear Lake aus geht der Highway 18 in westlicher Richtung als „Rim of the World Highway“ bis San Bernardino.



      In Orten wie Snow Valley, Lake Arrowhead und Crestline hätte man weitere Auswahl an Wintersportmöglichkeiten und Unterkünften. Die Strecke ist wahrscheinlich ziemlich hübsch. Bei klarer Sicht, die wir leider überhaupt nicht hatten ;SEWat::: , hätte man sicher eine gute Fernsicht oben auf Passhöhe.


      Los Angeles versteckt sich unter dem Smog.


      San Bernardino lässt sich zumindest etwas erahnen.


      Von San Bernardino aus sind wir Richtung Mulholland Drive gefahren, um die Viewpoints nochmal im Trockenen zu sehen. Griffith Park haben wir ausgelassen, weil wir uns schon dachten, dass bei dem diesigen Wetter von Aussicht nicht wirklich die Rede sein kann.
      Am Parkplatz beim Viewpoint auf die Hollywood Bowl war das reinste Chaos :ohje: – Mengen der kleinen Ausflugsbusse, die in LA bzw. Hollywood unterwegs sind, setzen hier ihre Kundschaft ab.



      Und auch der Viewpoint selbst voller Menschen –



      da sind wir nach ein paar smog-lastigen Fotos schnell wieder weg.



      Irgendwie fanden wir den Viewpoint vor knapp 3 Wochen netter bei Regen und menschenleer :p . Uwe blieb auch diesmal wieder im Auto - beim ersten Besuch wegen des Regens, beim zweiten mangels Parkplatz ;) .

      Wir hatten vermutet, dass es bei den anderen Viewpoints ähnlich aussieht mit Ausflüglern – aber anscheinend fahren die Tourbusse vor allem zum Hollywood Bowl Viewpoint, damit die Leute das Hollywood Sign sehen und knipsen können. Am Viewpoint Universal Studios war gar nichts los, und auch der weitere Mulholland Drive nicht überfüllt. Was die Sicht allerdings leider nicht wirklich besser machte. Aber wir konnten wenigstens nochmal einen Blick auf Hogsmeade und Hogwarts werfen, ohne dabei im Regen zu stehen :gg: .




      So sind wir runter nach Beverley Hills und weiter zum Wilshire Blvd, wo wir uns einen McD gesucht haben, um den Online Check-in für den nächsten Tag zu machen. Das hat auch hervorragend geklappt – wir waren pünktlich zu Beginn des Check-in bei BA online und konnten wieder eine 2er Reihe im Oberdeck des A380 ergattern ::;;FeL4;

      Nach diesem Erfolgserlebnis entern wir den Pacific Coast Hwy, den Highway 1 – nochmal durch Santa Monica und Venice, weiter durch die Beach Cities bis zum Point Vicente. Wale haben wir dort nicht gesehen, fanden die Stelle und auch die ganze Umgebung trotzdem sehr schön ;;NiCKi;: .







      Und man glaubt es kaum - hier haben wir doch tatsächlich unsere ersten Poppies gesehen ;;PiPpIla;;



      Insgesamt 5 Stück waren es bestimmt ;te:

      Dann weiter Richtung Hotel in Westminster – auch zuerst wieder den Highway 1, der dann bei Long Beach durch hässliche Industriegebiete führt. Interessante Dinge gibt es aber auch hier zu sehen – unsere Betty scheint sich hier, mehr oder weniger undercover, ein kleines Imperium aufgebaut zu haben ;) .



      Als wir von den vielen Ampeln genervt waren, sind wir auf den San Diego Freeway und waren bald im Hotel Best Western Westminster Inn in der Nähe von Huntington Beach. Das hatte ich einfach nach Preis und Bewertungen ausgesucht, und es war auch ok.



      Eigentlich war unser erster Besuch bei der Cheesecake Factory geplant, aber wir hatten eine kleine Terrasse und gar keine Lust mehr auszugehen. Ich habe das Auto ausgeräumt und alles umgepackt für den Flug und Uwe hat in der Zeit für das Abendessen gesorgt – Pizza von Dominos.

      Der letzte Abend ist dann gemütlich auf der Terrasse ausgeklungen – wir mussten ja auch noch unsere Getränkevorräte vernichten ;) . Die letzten Strawberritas haben wir dann nicht mehr geschafft - sie durften mit uns nach Hause kommen.



      Unterkunft: Best Western Westminster Inn, Westminster, 108 $


      ;arr: Antischnatterlink
      Viele Grüße,
      Andrea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Redrocks ()

    • Redrocks schrieb:

      "No Rain Today in LA"
      Kein Wunder, ich war ja auch im Lande. ;)

      Redrocks schrieb:

      Ich hätte früher nie vermutet, dass Los Angeles den Wintersport so vor der Haustür liegen hat.
      Ich schon - hatte nämlich gelesen, daß ein gewisser Jemand auch schon dort war. :pfeiff: :gg:

      Redrocks schrieb:

      Die Strecke ist wahrscheinlich ziemlich hübsch. Bei klarer Sicht, die wir leider überhaupt nicht hatten , hätte man sicher eine gute Fernsicht oben auf Passhöhe.
      Ach Menno, das ist immer doof. :wut1:

      Redrocks schrieb:

      Am Viewpoint Universal Studios war gar nichts los
      Da hättet ihr gegenüber noch schnell bei der Flynn Ranch Road vorbeischauen können. ;)

      Redrocks schrieb:

      Online Check-in
      :schreck: Davon will ich nix hören. ::IbDgG::

      Redrocks schrieb:

      Insgesamt 5 Stück waren es bestimmt
      ;haha_ Doch so viele. ;te:

      Redrocks schrieb:

      unsere Betty scheint sich hier, mehr oder weniger undercover, ein kleines Imperium aufgebaut zu haben
      Hm, wäre interessant zu erfahren, wen sie da so abschleppt. :gg:

      Redrocks schrieb:

      Die letzten Strawberritas haben wir dann nicht mehr geschafft - sie durften mit uns nach Hause kommen.
      Und, noch was übrig? ;,cOOlMan;:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Tolle Strecke :!! . Wenn ich mal wieder nach LA komme, dann fahren wir die bestimmt auch.

      Redrocks schrieb:

      Der Ort Big Bear Lake ist sehr touristisch, wirkt aber ganz urig und ist voll auf die Ski-Saison ausgelegt. Ich hätte früher nie vermutet, dass Los Angeles den Wintersport so vor der Haustür liegen hat.
      Das Örtchen finde ich goldig.

      Redrocks schrieb:

      Am Parkplatz beim Viewpoint auf die Hollywood Bowl war das reinste Chaos
      :EEK: Das (er)spare ich uns.

      Redrocks schrieb:

      und waren bald im Hotel Best Western Westminster Inn in der Nähe von Huntington Beach
      Unser Stammmotel :SCHAU: , wenn es nach LA geht. Da wohnt nämlich eine entfernte Verwandte von uns in der Nähe.

      Super günstig, um zu duschen und dann die Mitbringsel abzuliefern.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Raven schrieb:

      Ich schon - hatte nämlich gelesen, daß ein gewisser Jemand auch schon dort war.
      ach was :gg:

      Raven schrieb:

      Da hättet ihr gegenüber noch schnell bei der Flynn Ranch Road vorbeischauen können.
      Mist, da haben wir ja das Beste verpasst ;te:

      Raven schrieb:

      Hm, wäre interessant zu erfahren, wen sie da so abschleppt
      ;haha_ :la1; THWACK :la1;

      Raven schrieb:

      Und, noch was übrig?
      ;;NiCKi;: Daheim ist es nicht dasselbe ;)

      Les Paul schrieb:

      Ein schöner Song von Robert Plant
      Da hast du recht ;;NiCKi;: :!! . Kommt gleich mal auf meine Playlist fürs nächste Mal.

      Les Paul schrieb:

      Schade dass es schon wieder vorbei ist.
      Kommt noch die totaaaaal entspannte Rückreise ;)

      Saguaro schrieb:

      Tolle Strecke . Wenn ich mal wieder nach LA komme, dann fahren wir die bestimmt auch.
      Ja, würde ich empfehlen vom Joshi nach LA oder umgekehrt - sorg dann aber für bessere Sicht ;)

      Saguaro schrieb:

      Das (er)spare ich uns.
      Fahrt bei Regen hin :p

      Saguaro schrieb:

      Unser Stammmotel , wenn es nach LA geht. Da wohnt nämlich eine entfernte Verwandte von uns in der Nähe.
      Ich erinnere mich, dass du das geschrieben hattest. Witzig, bei der Menge an Hotels in der LA Area.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks schrieb:

      Ja, würde ich empfehlen vom Joshi nach LA oder umgekehrt - sorg dann aber für bessere Sicht
      Wir sind vom Joshi nach LA und hatten so dichten Nebel, dass wir unterwegs teils nicht wussten, wo wir gerade sind ;haha_ . Gut, dass wir den Navi hatten.

      Redrocks schrieb:

      Ich erinnere mich, dass du das geschrieben hattest. Witzig, bei der Menge an Hotels in der LA Area.
      ;;NiCKi;: :gg: Guckst du z. B. hier.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Super, der letzte Tag war doch nochmal richtig schön :!!
      Gut, das Wetter hätte natürlich besser sein können ... ;;NiCKi;:

      Redrocks schrieb:

      Von Big Bear Lake aus geht der Highway 18 in westlicher Richtung als „Rim of the World Highway“ bis San Bernardino.
      Wir haben die letzte Übernachtung in Victorville und danach habe ich exakt die gleiche Strecke geplant, allerdings mit Ende in Simi Valley.
      Nun klingst Du nicht ganz so begeistert - lag das an der Strecke oder eher am Wetter, da keine gute Sicht?

      Redrocks schrieb:

      nochmal durch Santa Monica und Venice, weiter durch die Beach Cities bis zum Point Vicente
      Ja, die Punkte gehen natürlich immer!
      Palos Verde fanden wir herrlich, und die Fotos beweisen, warum! :clab: :clab:

      Wir werden uns in diesem Jahr noch einmal an der Portuguese Cove versuchen, dort war bei unserem letzten Besuch leider gesperrt ...

      Redrocks schrieb:

      Und man glaubt es kaum - hier haben wir doch tatsächlich unsere ersten Poppies gesehen
      Boah ... und dann gleich 5 auf einmal ;haha_
      Aber schön, dass Ihr überhaupt welche gesehen habt :!!
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Redrocks schrieb:

      Das war so schön – ich war einfach nur glücklich und dankbar, hier sein zu dürfen .
      Joshua Tree ist wirklich ein herrliches Ecken. Ist bei uns auch schon wieder 10 Jahre her. :schaem: :schaem: :schaem:

      Redrocks schrieb:

      nochmal durch Santa Monica und Venice, weiter durch die Beach Cities bis zum Point Vicente. Wale haben wir dort nicht gesehen, fanden die Stelle und auch die ganze Umgebung trotzdem sehr schön .
      Schaut sehr nett aus. :!! :!! Ich werde trotzdem kein LA-Fan.
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.