LaSal Loop Road bei Moab, UT

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LaSal Loop Road bei Moab, UT

      Ist es wirklich möglich, daß wir zu dieser tollen Strecke noch keinen Thread haben? :EEK: Ich habe jedenfalls keinen gefunden, deshalb mache ich mal einen auf. ;;NiCKi;:

      Es ist eine sehr empfehlenswerte Tour mit tollen Ausblicken, für die man in etwa einen halben Tag einplanen sollte (die Strecke zwischen der 191 und der 128 beträgt gut 30 Meilen). Ein Teil ist ungeteert und bei trockenem Wetter mit einem PKW problemlos zu befahren. Wenn es geregnet oder geschneit hat, wird jedoch der ungeteerte Teil schnell zu Schmierseife, deshalb sollte man dann nur den geteerten Teil befahren.

      Am schönsten ist es dort im Herbst, wenn die Espen gelb gefärbt sind, und mit ein bißchen Glück hat man oben auf den Bergen schon etwas Schnee. ;;ebeiL_,

      Ich würde empfehlen, die Strecke gegen den Uhrzeigersinn zu befahren, weil man so erstmal auf die beeindruckenden Berge zufährt und dann die tollen Blicke nach unten ins Castle Valley hat.

      Man erreicht die LaSal Loop Road über mehrere Zufahrten von der 191, z.B. vom Abzweig zum Ken's Lake (bei der Gelegenheit kann man sich auch gleich noch die Faux Falls anschauen), und kommt dann durch das Castle Valley auf der 128 am Colorado River wieder raus - ebenfalls eine wunderschöne Strecke. Man kann die Strecke aber auch halbieren, indem man die Sand Flats Road nimmt (evtl. mit einem Abstecher zum "Olympic Torch").

      Karte folgt separat. ;;NiCKi;:

      Hier noch ein paar Impressionen:



















      Im Oktober 2017 hatten wir das Glück, daß es in der Nacht zuvor in den Bergen geschneit hatte. Zusammen mit den Herbstfarben einfach umwerfend. ;;PiPpIla;;











      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    • Danke Claudia für die schöne Beschreibung.
      Klingt interessant und schaut toll aus (bis auf die total überschäften Fotos ;) ).

      Du schreibst "deshalb sollte man dann nur den geteerten Teil befahren". Wo ist denn ca. die Grenze zwischen geteert und ungeteert?
      Muss man dann umdrehen und zurückfahren oder gibt es dort in der Nähe eine der anderen Zufahrten?
      Gruß aus Wien
      Michael
    • MiSter schrieb:

      bis auf die total überschäften Fotos
      :schaem: Das sind noch die alten, da hat das Verkleinern nicht so gut geklappt. ;)

      MiSter schrieb:

      Wo ist denn ca. die Grenze zwischen geteert und ungeteert?
      Gute Frage - von der 191 kommend kommt man schon ziemlich weit auf dem geteerten Teil, auf jeden Fall bis nach dem Abzweig der Sand Flat Road. Ganz genau weiß ich es leider nicht :schaem: , und auf Gugel Maps ist es auch nicht zu erkennen.

      MiSter schrieb:

      Muss man dann umdrehen und zurückfahren oder gibt es dort in der Nähe eine der anderen Zufahrten?
      Wenn es naß ist, müßte man tatsächlich umdrehen, denn die (auch ungeteerte) Sand Flats Road wäre dann im selben Zustand und ebenfalls nicht befahrbar.

      Fände ich persönlich aber jetzt auch nicht so schlimm, abgesehen davon, daß man halt den Blick ins Castle Valley nicht hat. Aber auch der geteerte Teil ist klasse, und wenn man auf der selben Strecke zurückfährt, hat man da ja wieder ganz andere Perspektiven. =)
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    • Danke!
      Gut zu wissen, dass die Alternative (Sand Flats Road) dann auch nicht befahrbar wäre.

      Die LaSal Loop Road ist vielleicht eine Option, wenn ich nach dem Lauf noch nicht so gut zu Fuss bin ;)
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Danke, Claudia. Das hatte ich letztes Jahr auch festgestellt. Wir sind ihn dann nicht gefahren ;) . Toll, dass Du ihn mal zeigst. Beim nächsten Mal Moab fahren wir ihn dann auch :gg: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Ina schrieb:

      ich hab vor 2 Tagen danach gesucht und verblüfft gemerkt, dass da nichts zu finden ist
      Das war dann wohl Gedankenübertragung. :gg:

      Yukon1 schrieb:

      Den kennst Du aber??

      Hwy UT 128 Scenic Highway - Moab <-> Cisco
      Jetzt wo du's sagst - da hatte ich ja sogar auch selber was gepostet. Aber sooo viel zum LaSal Loop steht da ja auch nicht drin. ;) Die 128 fahren ja viele, wenn sie z.B. aus Denver kommen oder dorthin fahren. Der LaSal Loop ist hingegen eher was für einen (Halb-)Tagesausflug von Moab aus, finde ich.

      Und in der Highlightmap ist der Loop auch nicht separat verzeichnet, deshalb finde ich das...

      Yukon1 schrieb:

      Aber wir lassen beide Threads parallel laufen.
      ...sehr gut. :!!
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    • Ich bin die La Sal Mountain Loop Road am 03.06.2016 gefahren. Wirklich eine wunderbare Strecke. Hier ein Auszug aus meinem Reisebericht.

      Kaum hab ich den Onion Creek hinter mir gelassen, öffnet der Himmel wieder seine Schleusen.



      Trotzdem biege ich Richtung Castle Valley ab. Die La Sal Mountain Loop Road geht sich heute noch aus.



      Bald schraubt sich die Straße in die Höhe und bietet grandiose Ausblicke. ;dherz;





      Die Außentemperatur fällt mit jedem Höhenmeter rapide und schon bald bin ich von Schnee umgeben. Kurzzeitig schneit es sogar.





      Dann plötzlich wieder Sonne! ;_:HuEPF;;.









      Wenn man vom Arches National Park die La Sal Mountains sieht, dann muss man doch von den La Sal Mountains den Arches sehen. Ist so! :wow:



      Auch die La Sal Mountain Loop Road begeistert mich! Ich bin total happy. Über den Tag, über die Strecken, über die Wolkenstimmung…





      Und wieder werde ich neugierig beäugt! Langsam nervt das!



      Schließlich bin ich wieder im Tal und die Straße führt mich in der Abendsonne zurück nach Moab. ;_:HuEPF;;.

      Gruß Martin
    • Tolle Bilder mit den Herbstfarben und im Schnee.
      Wir sind den La Sal Mountain Loop in Teilen zusammen mit der Sand Flats Road schon 3x gefahren, d.h. insgesamt 2x komplett: 1x am Stück, 1x mit Sand Flats Road, dann links herum und 1x mit Sand Flats Road und dann rechts herum.

      Aus meinem Reisebericht vom 11.9.2008:

      In Moab angekommen beschlossen wir spontan, mal zur Sand Flats Road hochzufahren. Das Kassenhäuschen war nicht mehr besetzt. Wir meinen, gehört zu haben, dass man nicht zahlen muss, wenn man nur durchfährt. Eine schöne Strecke, teils Schotter, recht breit ausgebaut, gut zu fahren.



      Ich schaue auf die Karte. Die Straße führt bis auf den La Sal Mountain Loop hoch, den wir vor zwei Jahren bereits gefahren sind. Das ist aber noch ein ganz schönes Stück zu fahren! Aber wo wir nun schon mal hier
      sind…



      Nach einer Stunde Fahrt hatten wir den La Sal Mountain Loop erreicht. Wir entschieden uns für die etwas längere aber schönere Strecke über Castle Valley. Außerdem sind wir diese Route letztes Mal in umgekehrter
      Richtung gefahren. Hier oben hatte es vor nicht allzu langer Zeit gebrannt. Ganze Bergflanken waren schwarz! Und wir konnten uns gar nicht daran erinnern, dass wir beim letzten Mal bemerkt hatten, wie steil es
      hier zum Teil ohne Leitplanken den Abhang hinunter ging!





      Nach einer weiteren Stunde waren wir wieder in Moab. Es war kurz nach 19 Uhr.

      Aus meinem Reisebericht vom 16.6.2014:

      Im Rotary Park machen wir Lunch. Anschließend fahren wir die Sand Flats Road hoch. Man zahlt $5 Day Use Fee für die Recreational Area.







      Nach knapp 13 Meilen ab Moab parken wir an der Straße. Von dort sind wir zum Olympic Torch bzw. Elvis' Hammer gewandert (mehr Details und Bilder dazu hier).



      Nach insgesamt einer Stunde und 20 Minuten sind wir wieder am Auto.

      Da wir den Eindruck hatten, dass wir schon ziemlich am Ende der Sand Flats Road angekommen waren, fahren wir die Straße weiter hoch, um auf den LaSal-Loop zu kommen. Die Strecke zieht sich aber doch noch ganz schön. Wir machen noch einen kurzen Abstecher zu einem Aussichtspunkt mit Blick aufs Castle Valley. An der Loop Road angekommen, biegen wir rechts ab. Von hier waren es immer noch 26 Meilen bis nach Moab.





      Gegen 16 Uhr waren wir dann wieder im Motel in Moab.

      LG
      Katja
    • Schön, daß der Thread sich füllt. :clab:

      Katja schrieb:

      In Moab angekommen beschlossen wir spontan, mal zur Sand Flats Road hochzufahren. Das Kassenhäuschen war nicht mehr besetzt. Wir meinen, gehört zu haben, dass man nicht zahlen muss, wenn man nur durchfährt.
      Richtig. Ich hab' damals am Kassenhäuschen danach gefragt, weil ich das auch gelesen hatte, und ich mußte tatsächlich nichts bezahlen. :!!
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.