Ab in den Sand (oder doch auch zum Schnee?)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ab in den Sand (oder doch auch zum Schnee?)

      Aus gegebenem Anlass (zu viele Menschen im Antelope Canyon oder am Horseshoe Bend) möchte ich euch mein aktuelles Projekt vorstellen:

      Antelope Canyon Run 2018

      Vor mittlerweile fast zwei Jahren habe ich das erste Mal von diesem Lauf gelesen und der Gedanke dort teilzunehmen wurde immer konkreter.
      Vielleicht können sich einige noch daran erinnern, dass ich schon im Death Valley (Februar 2011) und in SFO (November 2011) gelaufen bin.

      Dieses Mal wird es auch Ende Februar sein, aber die Bedingungen doch etwas anders.

      50 Meilen (also 80km), davon ca. 50km auf Sand.

      Die Höhepunkte:
      Start 6 Uhr nach einer Navajo Zeremonie (zumindest in den Vorjahren war es so)
      Upper Antelope Canyon zum Sonnenaufgang (Beams sind daher keine zu erwarten)
      ein paar kleinere Slots vor und nach dem Antelope
      Horseshoe Bend und dann an der Kante entlang und nach Süden durch Navajo Gebiet (ganz ohne Permit und Guide, aber während des Laufs dürfen wir)
      Waterholes Canyon (auch weiter als die Powerline)
      Zum Abschluss einmal rund um Page auf dem Page Rim Trail


      Eigentlich habe ich schon vor einiger Zeit versucht Markus (malenz) zu überreden, aber zuerst hat er seinen Knöchel im Grand Canyon beleidigt und jetzt versucht er lieber Chicago zu erreichen. Muss ich das ganze eben alleine machen

      Bei Interesse:
      grandcircletrails.com/antelope-canyon-general-info/

      Die Strecke:

      Oder etwas genauer:
      trailrunproject.com/trail/7020889

      Letzten September war ich für zwei Wochen drüben und habe die zwei Tage in Page zur Erkundung benutzt. Unter anderem den Page Rim Trail bei Dämmerung/Dunkelheit gelaufen und ein paar zugängliche Passagen auf der Strecke ausprobiert.
      Großer Unterschied: Im September hatte ich 38 Grad, beim Lauf werden es wohl zwischen 0-5 beim Start und bis zu 20 unter Tags werden.
      Der Sand ist jedenfalls nicht ohne, wobei ich im Winter auf ein wenig Feuchtigkeit hoffe. Dann ist er nicht ganz so locker wie im Sommer.


      Nachdem der Thread unter Tourenplanung steht, ein paar Eckpunkte:
      Ankunft in Las Vegas, dann mit einem kurzen Abstecher ins Valley of Fire nach Page zum Akklimatisieren.
      Nach dem Lauf Richtung Moab und ein wenig Canyonlands oder Arches im Winter ansehen.
      Dann weiter Richtung Boulder, Denver mit AusSPAnnen, Bekannte besuchen und was sich dort so an Spaziergängen, (Schneeschuh-)Wanderungen, o.ä. ergibt.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • das hört sich richtig gut an - also mein Neid ist Dir auf jeden fall sicher ;;NiCKi;:
      schwirrt Dir irgend ne Zielzeit im Kopf rum?

      MiSter schrieb:

      (ganz ohne Permit und Guide,
      ;,cOOlMan;: :gg: Du bist also nicht illegal unterwegs

      MiSter schrieb:

      Eigentlich habe ich schon vor einiger Zeit versucht Markus (malenz) zu überreden,
      ich bin ein harter Brocken ;)
      Aber Rund um Wien 2018 habe ich auf dem Schirm ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus
    • Habe mir gerade alle Infos zum Lauf durchgelesen - hört sich wirklich toll an. Und die Bilder machen so richtig Lust drauf.
      Vieleicht wenn ich 2 Jahre lang gaaaaanz lieb zu meiner Gattin bin, darf ich 2019 oder 2020 :gg:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus
    • malenz schrieb:

      das hört sich richtig gut an - also mein Neid ist Dir auf jeden fall sicher ;;NiCKi;:
      schwirrt Dir irgend ne Zielzeit im Kopf rum?

      MiSter schrieb:

      (ganz ohne Permit und Guide,
      ;,cOOlMan;: :gg: Du bist also nicht illegal unterwegs
      Nein, das sollte dabei das kleinste Problem sein ;)


      MiSter schrieb:

      Eigentlich habe ich schon vor einiger Zeit versucht Markus (malenz) zu überreden,
      ich bin ein harter Brocken ;) Aber Rund um Wien 2018 habe ich auf dem Schirm ;;NiCKi;:
      Würde mich sehr freuen. Heuer bin ich wieder beim halben dabei (der ganze war mir was Vorbereitung und Regeneration betrifft, doch zu heftig). Aber nächstes Jahr? Wer weiß?


      Raven schrieb:

      MiSter schrieb:

      50km auf Sand
      ;.Feel1;
      Mein :resp: ist dir sicher. ;)
      Danke, ich kann jede positive Schwingung brauchen.

      USSPage schrieb:

      Sehr cool, :!! wenn ich die Hoffnung hätte sowas auch nur ansatzweise überleben zu können, würde ich das ja auch total gerne machen. Vielleicht im nächsten Leben. ;,cOOlMan;:

      Ich wünsche dir schon mal viel Spaß und Glück für dein Vorhaben. :wink4:
      Ach, überleben ist nicht das Problem. Spaß werde ich hoffentlich haben. Und Glück brauche ich bis dahin, damit bis zum Start alles gut geht.

      malenz schrieb:

      Habe mir gerade alle Infos zum Lauf durchgelesen - hört sich wirklich toll an. Und die Bilder machen so richtig Lust drauf.
      Vieleicht wenn ich 2 Jahre lang gaaaaanz lieb zu meiner Gattin bin, darf ich 2019 oder 2020 :gg:
      Da gibt's ganz viele Videos auf youtube. Ich kann ja einmal meine Linksammlung posten.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Hallo, Michael,

      da hast Du Dir ja wieder etwas ganz besonderes vorgenommen. Gefällt mir :!!
      Ich muss mir Deinen Link mal genauer durchlesen, bevor ich Dir hier Fragen stelle.

      Ich wünsche Dir auf jeden Fall schon mal eine gute, verletzungsfreie Vorbereitung :wink4:

      Bettina
    • malenz schrieb:

      schwirrt Dir irgend ne Zielzeit im Kopf rum?
      Ganz übersehen.
      Ja leider ;te:
      12h wären schön (wäre ca. in der Mitte der Altersklasse), wobei meine liebe Frau (die selbst auch sehr viel Sport macht) meint, dass sie mich eigentlich nach 10:30 im Ziel erwartet. Soll noch schön hell sein. ;haha_

      Aber sie wird mich wahrscheinlich am Page Rim Trail begleiten und muss es dann selbst ausbaden.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • bela schrieb:

      Hallo, Michael,

      da hast Du Dir ja wieder etwas ganz besonderes vorgenommen. Gefällt mir :!!
      Ich muss mir Deinen Link mal genauer durchlesen, bevor ich Dir hier Fragen stelle.

      Ich wünsche Dir auf jeden Fall schon mal eine gute, verletzungsfreie Vorbereitung :wink4:

      Bettina
      Danke!
      Kannst gerne Fragen stellen.
      In der Theorie bin ich bereits bestens vorbereitet. :gg:
      Gruß aus Wien
      Michael
    • So, jetzt habe ich das mal nachgelesen. Nicht, dass das in irgendeiner Weise für mich in Frage kommen könnte. Meine Laufkarriere :gg: ruht seit längerer Zeit.
      Spannend ist das aber. Da kribbelt es gleich bei jedem, der gerne läuft.

      Wie groß ist denn das Teilnehmerfeld? Wahrscheinlich läuft man doch über weite Strecken ganz allein, oder?
      Und meinst Du, Du schaffst das, bevor es richtig dunkel wird? Man kann ja doch in dem Gelände nicht so laufen wie z.B. bei einem Stadtmarathon?
    • Teilnehmer sind derzeit:
      50 Mile383
      55 K249
      Half Marathon Trail Run119



      Also ganz alleine ist man sicher nicht. Und Gruppen finden sich bei so einem Rennen immer.
      Die 55k starten zwar eine Stunde später, aber das Feld vermischt sich dann.

      Bevor es dunkel wird?
      Sonnenuntergang ist an dem Tag um 18:15. Das wären 12:15 Laufzeit. Sollte also möglich sein.
      Stirnlampe muss aber auf jeden Fall mit, weil beim Start um 6:00 noch alles dunkel ist (Sonnenaufgang ist um 7:03).

      Und laufen ist natürlich ganz anders als auf der Straße, wobei der Page Rim Trail am Schluß (die letzten 10-11 Meilen) ein angenehmer, fester Weg ist.
      Gruß aus Wien
      Michael
    • Das sind ja wirklich einige Teilnehmer.

      MiSter schrieb:

      Sonnenuntergang ist an dem Tag um 18:15. Das wären 12:15 Laufzeit. Sollte also möglich sein.
      Stirnlampe muss aber auf jeden Fall mit, weil beim Start um 6:00 noch alles dunkel ist (Sonnenaufgang ist um 7:03).
      Ach, dann habe ich nicht richtig gelesen. Ich war der Meinung, der Start für die 50 Meilen sei um 7. Das wären dann 11 Stunden gewesen, wobei in der Dämmerung geht es ja auch noch.
      Morgens im Dunkeln ist es ja auch nicht so gut, aber dann ist das Feld doch noch mehr zusammen.
    • Volker schrieb:

      Wow, :resp: Hoffentlich musst Du danach nicht zum Medizinmann :gg:

      Stativaufnahmen vom Antelope wird es dann wohl nicht geben... ;)
      Hab ich jedenfalls nicht vor.

      Auch nicht vom Waterholes, dort wäre wenigstens das Licht schon besser.
      IMG_4567.jpg
      Gruß aus Wien
      Michael
    • bela schrieb:

      Das sind ja wirklich einige Teilnehmer.

      MiSter schrieb:

      Sonnenuntergang ist an dem Tag um 18:15. Das wären 12:15 Laufzeit. Sollte also möglich sein.
      Stirnlampe muss aber auf jeden Fall mit, weil beim Start um 6:00 noch alles dunkel ist (Sonnenaufgang ist um 7:03).
      Ach, dann habe ich nicht richtig gelesen. Ich war der Meinung, der Start für die 50 Meilen sei um 7. Das wären dann 11 Stunden gewesen, wobei in der Dämmerung geht es ja auch noch.Morgens im Dunkeln ist es ja auch nicht so gut, aber dann ist das Feld doch noch mehr zusammen.
      50mi: 6:00 (Maximal: 15h)
      55k: 7:00 (Maximal: 11h)
      HM: 8:00 (Maximal: 4h)

      Und ich bin eben letztes Jahr den Page Rim Trail bei Dämmerung weg gelaufen und bei tiefster Dunkelheit war ich wieder im Hotel. Einmal beim Golfplatz zwar heftig verlaufen, aber dafür kannte ich dann jeden Hasen, der dort wohnt. Und da sind viele nachtaktiv ;)
      Gruß aus Wien
      Michael
    • USSPage schrieb:

      Sehr cool, wenn ich die Hoffnung hätte sowas auch nur ansatzweise überleben zu können, würde ich das ja auch total gerne machen. Vielleicht im nächsten Leben.
      ;haha_ :la1; ;haha_ das war auch mein erster Gedanke :MG: :MG: ;)

      Ich finde dein Vorhaben absolut klasse und das wird mit Sicherheit ein irres Erlebnis ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      Meine guten Strahlen sind dir im Februar ganz sicher ;ws108; ;ws108; ;ws108; ;ws108;
      liebe Grüße

      Ina

    • MiSter schrieb:

      12h wären schön
      ich hatte spontan auch mal gerechnet und wäre irgendwo zwischen 10-12 Stunden voll zufrieden.

      Ich darf doch davon ausgehen, es gibt hier im Forum einen Livethread vom Event :gg: soviel Zeit muss sein :gg:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017