Südafrika - Gardenroute - Hochzeitsreise mit blindem Passagier :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cool, das Camp schaue ich mir mal an.
      Cheetahs sind einfach die schönsten und elegantesten Tiere für mich. Ich erinnere mich gerne an unsere erste Safari in der Masai Mara da konnten wir eine Gepardin mit Ihren Jungen aus nächster Nähe bewundern.
      Grüße Woife :_ByBuB._
    • In welchem privaten Game Reserve wart Ihr dort?

      Wir haben ja eine Tagestour mit Schotia gebucht, die sehr gut war. Übernachtet haben wir aber nicht in dem Game Reserve.
      Gruß Gabriele
    • Annika1503 schrieb:

      Unser Zelt lag etwa 3 min Fußweg in der Pampa, total einsam. Und total schön!
      OMG, wie schön. Ich liebe solche Zelte in Afrika. Da kommt so richtig das typische Afrikafeeling auf ;dherz; .

      Annika1503 schrieb:

      Cheetah, Löwen beim Abendessen, Rhinos und und und…
      :EEK: Ne, das ist ja wirklich der Hammer. Was für ein Glück und was für tolle Bilder. Wie habt Ihr das mit dem Guide empfunden? In meinem Kenia/Tansania-Bericht wurde ja über die Frage, ob lieber mit oder ohne Guide diskutiert.

      Schneewie schrieb:

      In welchem privaten Game Reserve wart Ihr dort?
      Das würde mich auch interessieren.

      Das mit der romantischen Überraschung im Zelt war ja sehr süß :HERZ4;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Die Tiersichtungen sind ja wieder Klasse.

      Annika1503 schrieb:

      Hast du schon Pläne, wann du nochmal hinmöchtest?

      Pläne habe ich jede Menge. Besonders die Tierbeobachtungen würde ich gerne mal machen, aber auch sonst bdie Garden Route. Aber ich traue mich nicht allein und eine Bustour will ich nicht wirklich machen. Da habe ich nicht mehr so viel Spaß dran, wenn man fotografieren will.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Skuromis schrieb:

      Wow, schönes Buschcamp :) Und wieder schöne Tiere gesehen, echt klasse!
      Danke :schaem:

      Redrocks schrieb:

      Einen Cheetah haben wir bei mehreren Krugerpark-Besuchen leider nie gesehen
      Schade :( Wir hatten aber auch sehr viel Glück. Einer der Cheetahs war von einem Löwen verletzt worden und wurde von Tierpflegern aus dem Reserve geholt. Sein Bruder war darüber sehr traurig und lief die ganze Zeit aufgeregt herum und hat ihn gesucht (und gerufen :traen: )...

      Ina schrieb:

      Wahnsinn euere Bilder Annika
      Danke, Ina! :schaem:

      Les Paul schrieb:

      Cool, das Camp schaue ich mir mal an.
      Lohnt sich auf jeden Fall (und ist sogar noch eines der "günstigeren" Camps!)

      Les Paul schrieb:

      Ich erinnere mich gerne an unsere erste Safari in der Masai Mara da konnten wir eine Gepardin mit Ihren Jungen aus nächster Nähe bewundern.
      Klingt beeindruckend! ;;NiCKi;: :!!

      Schneewie schrieb:

      In welchem privaten Game Reserve wart Ihr dort?
      Das war das Shamwari Game Reserve. Am nächsten Tag ging es ins Amakhala Game Reserve und am letzten Tag nochmal ins Shamwari...

      Canyonrabbit schrieb:

      Wie habt Ihr das mit dem Guide empfunden? In meinem Kenia/Tansania-Bericht wurde ja über die Frage, ob lieber mit oder ohne Guide diskutiert.
      Also ohne Guide wäre es gar nicht gegangen. Wir sind ja mit einem 4Wheel-Drive-Auto kreuz und quer durch die Pampa. Das Areal dort ist riesig und wir hätten ohne Erfahrung wahrscheinlich gar keine Tiere gesehen (wenn es denn erlaubt gewesen wäre allein).

      betty80 schrieb:

      Pläne habe ich jede Menge. Besonders die Tierbeobachtungen würde ich gerne mal machen, aber auch sonst bdie Garden Route. Aber ich traue mich nicht allein und eine Bustour will ich nicht wirklich machen. Da habe ich nicht mehr so viel Spaß dran, wenn man fotografieren will.
      Ach, ich würde fast behaupten, dass es auch alleine dort wirklich kein Problem ist. Zumindest die Garden Route ist schon sehr westlich und ich hab mich nirgendswo unsicher gefühlt. In der Nähe von Kapstadt gibts auch Private Game Reserves, meine ich...
      Vielleicht traust du dich doch mal ;)

      LG Annika
    • 12.11.2015: Quatermain´s 1920´s Safari Camp



      Der nächste Morgen startete mit einem Schock. Eine riesige Rain-Spider hatte es sich in unserem Badezimmer gemütlich gemacht. Aaaah! :EEK: :EEK: :EEK:
      Und es sollte nicht die Einzige bleiben… (Achtung Spinnenbild!)































      Doch nun erstmal zum Bush Walk, der wirklich sehr interessant war. Wir erfuhren viel über die einheimische Flora und Fauna. Lungi gab sich wirklich viel Mühe!

      Die Krönung war dann noch die Hippo-Sichtung am Fluß. Genial! :clab: :clab: :clab:












      Zurück im Camp gab es ein leckeres Frühstück und danach hatten wir ein wenig Freizeit, bevor es um 15 Uhr wieder auf einen Game Drive ging. :r4w:







      Eine Minibar gab es sogar auch:



      Leider hatten wir diesmal nicht so viel Glück und die Tier-Ausbeute war nicht so hoch. Aber wir waren wohl vom Vortag viel zu verwöhnt, schließlich sind wir hier nicht im Zoo. :gg:















      Natürlich war es trotzdem ein ganz besonderes Erlebnis! :clab: ;;NiCKi;: ;;ebeiL_,
      Auf dem Rückweg zum Camp war es ganz schön kalt. Gut, dass es Decken gab für alle! :!!

      Der letzte Abend im Camp war wieder sehr nett. Es gab lecker Essen und es folgte ein lustiger Abend mit den anderen Gästen.
      Nur die Rainspiders an unserem Zelt waren nicht so schön. Ganz schön fies… :EEK: ;;_Fe6__ ;;_Fe6__
    • Ina schrieb:

      Das nennt man wohl " Jammern auf hohen Niveau"
      Das stimmt! Die Elefanten waren natürlich klasse. Dafür waren wir aber auch 4,5 h unterwegs...

      WeiZen schrieb:

      So kalt?
      ja, haben wirklich gefroren... Auch nachts ;;schlotter1;;

      Skuromis schrieb:

      Mein Lieblingsdrink war Savannah Dry mit Drywors... leckka.
      :prost:

      Redrocks schrieb:

      Beim Game Drive sind die Elefanten Klasse - das Kleine ist ja süß
      Total ;;ebeiL_,

      LG Annika
    • Annika1503 schrieb:

      Also ohne Guide wäre es gar nicht gegangen. Wir sind ja mit einem 4Wheel-Drive-Auto kreuz und quer durch die Pampa. Das Areal dort ist riesig und wir hätten ohne Erfahrung wahrscheinlich gar keine Tiere gesehen (wenn es denn erlaubt gewesen wäre allein).
      Danke, das deckt sich exakt mit meiner Meinung.

      Annika1503 schrieb:

      schließlich sind wir hier nicht im Zoo.
      Und das finde ich eine großartige Einstellung. Das macht es ja letztlich auch ein wenig aus, dass man nie weiß, was kommt.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit schrieb:

      Und das finde ich eine großartige Einstellung. Das macht es ja letztlich auch ein wenig aus, dass man nie weiß, was kommt.
      Ja, man hat halt auch gemerkt wie riesig die Game Reserves sind. Kein Vergleich mit einem Zoo. Wir sind ja 4-5 h gefahren und hatten noch nicht annähernd das gesamte Gebiet abgefahren. Da gibts aber glaub ich auch andere (kleinere) X(

      betty80 schrieb:

      Aber du hattest ja einer Retter dabei.
      Der hatte auch Angst vor diesem riesen Vieh ;)

      WeiZen schrieb:

      Davon ab, sind Touren dieser Art eh no go Area. Das mach ich lieber allein.
      Ja gut, im Krüger NP wäre sowas auch alleine möglich. Aber da das Malariagebiet ist, schied das für uns aus...

      LG Annika
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017