Feuer in Big Sur noch bis Ende September!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuer in Big Sur noch bis Ende September!

      Seit vier Wochen brennt das Soberanes Fire in Big Sur. Einen Toten gab es bereits, 57 Wohnhäuser sind dem Feuer zum Opfer gefallen, über 400 bedroht. Besonders tragisch: Die Katastrophe wurde durch ein außer Kontrolle geratenes, illegales Lagerfeuer ausgelöst. :EEK: :traen:
      Cal Fire schätzt nun, dass es noch bis zum 30. September (!) dauern wird, ehe der riesige Waldbrand vollständig unter Kontrolle sein wird - wohl auch, weil Kräfte abgezogen werden mussten zur Bekämpfung des sich rasend schnell ausbreitenden Bluecut Fire bei San Bernardino. Das bedeutet für Kalifornien-Reisende: Man muss sich die nächsten Wochen weiterhin auf Sperrungen des Highway 1 gefasst machen und ihn eh am besten zwischen Cambria und Carmel gar nicht befahren, um nicht den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehren in die Quere zu kommen. Sämtliche State Parks in der Gegend von Big Sur südlich von Point Lobos sind ohnehin geschlossen.
      Welche Parks geschlossen sind, steht hier, aktuelle Meldungen der Feuerwehr gibt's hier.
      Wenn sich die Situation nicht dramatisch ändert, werden wir unseren Plan, Anfang September endlich mal den Ewoldsen Trail in Big Sur zu erwandern, wohl begraben und über die 101 fahren müssen. :nw:
    • Mir tun die Menschen die dort leben so unglaublich leid.

      Momentan brennt es ja an allen Ecken und Ende :( Neben dem Blue Cut und dem Soberanes gibt es noch ein großes Feuer in der Nähe des Lake Isabella und seit gestern auch eines bei Santa Barbera).

      Für meine Septemberplanung werde ich auch langsam schon ein bißchen nervös. Wir wollen von SFO nach Vegas. Unsere "Ersttäterfreunde" über den HW1 und Joshua Tree und wir über Sequoia, Lake Isabella und Bishop.

      Kalifornien ist wirklich arg gebeutelt in den letzten Jahren.
      ------

      Grüße Michi
    • Die beiden anderen Feuer weiter im Süden sind auch noch nicht so richtig unter Kontrolle. Das Rey-Fire bei Santa Barbara ist inzwischen bei 31.000 Arces und 39% contained und das Chimney Fire bei San Luis Opispo bei 44.000 acres und 41% contained

      inciweb.nwcg.gov/incident/4971/
      fire.ca.gov/current_incidents/incidentdetails/Index/1389

      Cal Fire postet auf Facebook regelmäßig Updates und Fotos. Das sieht alles mächtig verraucht aus :(

      Dazu kommen die beiden Feuer zwischen Sequoia und Lake Isabella:

      26.000 acres, 20% contained inciweb.nwcg.gov/incident/4964/

      Das Feuer bei San Bernadino wird jetzt mit 100% contained angegeben.
      ------

      Grüße Michi
    • Kurzes Update: Wir sind gestern nun doch die Küste entlang durch Big Sur gefahren. War wie immer traumhaft schön und vom Feuer nichts zu erahnen (bis auf die gesperrten Wanderwege rechts des Highways) - bis wir am Julia Pfeiffer Burns State Park vorbeikamen. Der war komplett gesperrt, obwohl der westliche Teil eigentlich die Woche wieder geöffnet hatte. Nun stieg aber eine riesige Rauchwolke hinter dem ersten Bergrücken auf. Helikopter waren im Dauereinsatz, nahmen Wasser aus dem Ozean auf und flogen es zum Feuer. Was für Szenen! Starke Winde hatten hier die Flammen wohl Samstagabend wieder zum Lodern gebracht.

      Ansonsten kriegt man tatsächlich wenig verbrannte Flächen zu sehen. Nur im Pfeiffer Burns State Park gibt es einige verkohlte Stellen direkt an der Straße, aber die Infrastruktur des Parks hat es zum Glück nicht erwischt. Abgesehen von den Wanderwegen natürlich. Bis auf einige Campingplätze sind alle Unterkünfte und Restaurants entlang des Highway 1 geöffnet und hatten jetzt am langen Wochenende regen Betrieb.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.