Greenwood Plantation, St. Francisville, Louisiana

    • Greenwood Plantation, St. Francisville, Louisiana

      6838 Highland Road, St. Francisville, LA 70775



      GPS: 30.900019, -91.474183

      Die Greenwood Plantage wurde im Jahr 1830 von dem Pflanzer-Aristokrat William Ruffin Barrow gebaut. In den 1830er Jahren war Greenwood eine 3.000 Acre (ca. 1.200 Hektar) große Baumwollplantage und ihre Besitzern führten ein komfortables Leben im Wohlstand. Im Jahr 1950 wechselte Barrow zum Anbau von Zuckerrohr, dies erwies sich als sehr profitabel und Greenwood wuchs auf 12.000 Acres mit 750 Sklaven.

      Ende der 1850er Jahre wurde in den Nordsaaten die Kritik an der Sklaverei immer größer. Barrow ging in die Politik und wurde einer der Anführer der Sezession Louisianas aus der Union, was ihn zum Ziel derjenigen machte. Er wurde am 22. März 1862 ermordet, die genauen Umstände wurden nie bekannt.

      Nach dem Bürgerkrieg konnte die Familie Barrow die Plantage ohne die Zwangsarbeit von Sklaven nicht mehr halten und Greenwood wurde verkauft. Auch folgenden Eigentümern ging es nicht anders, bis im Jahr 1915 das Ehepaar Percy die Plantage kaufte.

      Dank der Unterstützung ihrer großen Familie konnten sie Greenwood als Farm betreiben und das Herrenhaus wurde zu ihrer Heimat. Greenwood erblühte in neuem Glanz. 1940 machten die Percys die Plantage der Öffentlichkeit zugänglich bis am 1. August 1960 ein Blitz in das Haus einschlug und es zerstörte.

      Acht Jahre später kaufte Walton Barnes die Ruine und 300 Acre Land. Er und sein Sohn Richard machten sich daran, das Haus wieder aufzubauen. Sie wollten Greenwood wieder zu seinem früheren Glanz verhelfen. Nach Jahren von Recherchen (und einer Finanzspritze der Stadt Baton Rouge, die in ihrem Umkreis gern eine Vorzeigeplantage haben wollte) war das Herrenhaus im November 1984 weitgehend wiederhergestellt.

      Zu diesem Zeitpunkt wurde ein Filmemacher auf Greenwood aufmerksam und auf der Plantage fanden Dreharbeiten für den Film „Louisiana“ statt. Dabei übernahm die Filmgesellschaft die finale Landschaftsgestaltung und Dekoration der Plantage. Insgesamt diente Greenwood für fünf Filme als Movie Set: „Drango“, „Louisiana“, „North and South - Book I“, „North and South - Book II“ und „Sister, Sister“.

      Die Greenwood Plantage ist noch heute die Heimat von Richard und seiner Familie und wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Sie betreiben dort auch ein Bed & Breakfast.

      Weitere Informationen findet man hier: Greenwood Plantation

      Hier ein paar Eindrücke von meinem Besuch im Oktober 2015. Der Vorteil der Greenwood Plantage ist, dass die Hausbesichtigung nicht per Führung erfolgt. Der "Guide" erzählt am Anfang etwa 10-15 min lang die Geschichte der Plantage und Bewohner, dann darf man die Räume im Erdgeschoss und ersten Stock allein besichtigen :!!















      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Liebe Silke, ich hoffe die "Wirklichkeit" hat alle deine Vorstellungen getroffen. Es ist ein wunderschönes Herrenhaus. :!!
      Wer ein bisschen Geld über hat kann dort auch in den modernen B&Bs fein übernachten. Aber das kann man ja gut über deinen Link finden
      Liebe Grüße Gerla
    • Westernlady schrieb:

      bis am 1. August 1960 ein Blitz in das Haus einschlug und es zerstörte.

      Acht Jahre später kaufte Walton Barnes die Ruine und 300 Acre Land. Er und sein Sohn Richard machten sich daran, das Haus wieder aufzubauen. Sie wollten Greenwood wieder zu seinem früheren Glanz verhelfen. Nach Jahren von Recherchen (und einer Finanzspritze der Stadt Baton Rouge, die in ihrem Umkreis gern eine Vorzeigeplantage haben wollte) war das Herrenhaus im November 1984 weitgehend wiederhergestellt.

      16 Jahre Restaurierung :EEK:
      Aber gelungen. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Obwohl es wirklich ein sehr fotogenes Herrenhaus ist, lohnt sich hier meiner Meinung nach auch mal ein Blick in die entgegengesetzte Richtung:



      Wie Silke schon geschrieben hat, diente diese Plantage auch als Kulisse in "Fackeln im Sturm" (North and South). In diesem Mehrteiler hieß die Plantage noch Resolute, wo der Fiesling Justin LaMotte (David Carradine) residiert hat.
      Gruß
      Lothar

      I work bloody hard at work so that I can get home early!
      traumzielamiland.de

    • U2LS schrieb:

      lohnt sich hier meiner Meinung nach auch mal ein Blick in die entgegengesetzte Richtung

      Auf jeden Fall Lothar ;;NiCKi;: :!! Ich hab davon auch Fotos gemacht nur sind davon - wahrscheinlich aufgrund der Menge - keine in den Bericht bzw. die Fotogalerie von meiner Webseite gerutscht.

      U2LS schrieb:

      Wie Silke schon geschrieben hat, diente diese Plantage auch als Kulisse in "Fackeln im Sturm" (North and South). In diesem Mehrteiler hieß die Plantage noch Resolute, wo der Fiesling Justin LaMotte (David Carradine) residiert hat.

      Danke für die Info =)
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017