Wiedersehen mit Südindien

    • Ich schieße mich den Anderen an, du hast die Menschen und ihr Umfeld richtig gut eingefangen,klasse gemacht :clab: :clab: :clab: :clab:
      Von " The Mother" habe ich vorher auch noch nie von gehört, man lernt doch nie aus =)
      Die bunten Tempel sind wunderbar, schade, dass man von dieser Religion so wenig Ahnung hat :schaem:
      liebe Grüße

      Ina

    • walktheline schrieb:

      Nö - aber wir faulenzen ja auch noch etwas

      Dann war das Tagesprogramm genehmigt :!! ;)

      walktheline schrieb:

      komisch ich schaffs sogar von Indien mit einem Kilo mehr heimzukommen

      Schaffe ich leider zu oft :ohje:

      walktheline schrieb:

      Erfrischungsstand mit Gurke

      Würde ich nicht daran vorbei kommen. Sieht gut aus :!!

      walktheline schrieb:

      ich dachte das sind Zitronen, doch es sind Orangen und der Saft schmeckt richtig gut - frisch gepresst halt

      Gesund und gut... :clab:

      walktheline schrieb:

      das Zeugs sieht immer richtig lecker aus, schmeckt dann aber ungewohnt

      Ungewohnt positiv oder negativ?
      Ich gehe von positiv aus und würde da so gut wie alles probieren wollen ;;NiCKi;:

      walktheline schrieb:

      Wir trinken indischen Kaffee beim Straßenhändler (ist lecker

      Sofort dabei ;;PiPpIla;;

      walktheline schrieb:

      und sonstige Dienste verkaufen, das ist etwas lästig.

      Stimmt, ist ein Problem. Vor allem für uns Europäer ;;NiCKi;:

      walktheline schrieb:

      Er zeigt uns Jackfruit Bäume

      Erzähl, was ist das Besondere daran? :nw:

      Es ist überall blitzsauber und schön angelegt.


      Auja... räume mit den Vorurteilen auf, überall ist Entwicklungsland und schmutzig.
      Das trifft sicher nicht überall zu ;,cOOlMan;:

      Der Banyan Tree sieht aus, wie der auf Maui, in Lahaina :gg: ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Ich habe dann mal die Fehler behalten.
      Ich speichere auch immer in Word zwischen, bevor ich abschicke.
      Man ist ja lernfähig und aus Erfahrung klug geworden. ;)

      Man muß der Götterhimmel kitschig sein in Indien.

      Nun in GR wohl auch. So weiß wie heute die Ruinen sind, waren die bei der Errichtung auch nicht, sondern schön bunt, wie man inzwischen weis.

      Das drumherum und die Goldene Kugel selber ist sehr hübsch. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • WeiZen schrieb:

      Ich habe dann mal die Fehler behalten.
      Ich speichere auch immer in Word zwischen, bevor ich abschicke.
      Man ist ja lernfähig und aus Erfahrung klug geworden. ;)
      leider brauche ich die Erfahrung wohl öfter (meistens 3x, das wäre jetzt erledigt ;;NiCKi;:

      WeiZen schrieb:

      Man muß der Götterhimmel kitschig sein in Indien.
      tja, sieht alles sehr vermenschelt aus und Farben lieben die Inder sowieso

      WeiZen schrieb:

      Nun in GR wohl auch. So weiß wie heute die Ruinen sind, waren die bei der Errichtung auch nicht, sondern schön bunt, wie man inzwischen weis.
      In GR ?( biste da grad, warste da schon ?(
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • WeiZen schrieb:

      In Griechenland waren die Tempel bunt. Bilder
      gefällt mir sogar, der Schütze mit der Till Eulenspiegelbemalung :!!

      WeiZen schrieb:

      Steine halten halt länger als die Farbe darauf.
      ok, das wird mit den Indischen Figuren aber nix, die sind aus Gips oder so Zeugs, nur die Orginal Mamallapuram Steingebilde, die halten wohl und sind aber auch nicht bunt

      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • 07.11.2014 Familienbesuch aus Avadi und Herbert meint es ernst

      Dieser Tag ist schnell erzählt, es war ein entspannter Urlaubstag ohne große Ereignisse .
      Nach dem Frühstück erledigen wir einige Dinge, Prepaid Sim Karte aktivieren lassen,
      beim Schneider vorbeischauen usw. Danach erfrischen wir uns im Hotelpool und faulenzen.
      Mittags traf unsere Tochter mit Schwiegersohn und Enkel ein, per Tuc Tuc.
      Die Inder nennen es hier aber Auto und es wird so ähnlich wie Ooto ausgesprochen oder wie Aato,
      also irgendwie dazwischen. Ich bleibe hier aber bei der Bezeichnung Tuc Tuc,
      da bricht mir beim Schreiben nicht die Zunge ab.



      Sie bleiben für eine Nacht und wollen das Gefährt dann da lassen, damit wir damit Ausflüge machen können :schreck: .
      Das Gefährt gehört Lisas Schwiegervater, er vermietet es normalerweise. Herbert war sofort Feuer und Flamme für diese Idee
      und ich dachte nur – oh mein Gott- und malte mir alles Mögliche aus, was uns da passieren könnte __PiK1__ .

      Zunächst planschten wir erst mal mir unserem Enkel im Pool. Die Schwimmflügel sind ihm nicht ganz geheuer und das viele Wasser
      auch nicht, er weicht der Mama nicht von der Pelle und planscht nur auf ihrem Arm. Daheim in der Badewanne ist er da nicht so zimperlich.
      Am späten Nachmittag unternehmen wir dann einen Ausflug zum Strand auf der südlichen Seite vom Shore Tempel.
      Der Weg dorthin führt an den üblichen Small Business Shops vorbei und ich kann es nicht lassen und koste von im Teig frittierten Peperonis,
      welche nach Angaben unseres Schwiegersohnes nicht spicy sind. Tja, vielleicht für einen Inder nicht, ich fand sie doch ziemlich hot, aber dennoch lecker.










      auch bei den Inderinnen kam das Angebot gut an

















      Unser Enkel stürzte sich sofort in Richtung Meer, doch als die erste Welle kam erschreckte er sich doch sehr und ergriff an Papas Hand
      die Flucht, dann fing er an den Sand ins Wasser zurück zu tragen, na das hätte eine Weile gedauert. Irgendwann war ihm das auch nicht
      mehr unterhaltsam genug und er ging auf Entdeckungstour, versuchte Tauben zu fangen, Hunde zu verfolgen und fremden Kindern das Wasser weg zu trinken.





      die Kleine saß so brav und mucksmäuschenruhig neben der Mama, während unter dem Sari das Baby gestillt wurde. Riaz hätten wir da schon anbinden müssen.









      hier übt er sich im Sand küssen (vielleicht will er ja mal Papst werden), es blieb aber nicht beim küssen, der Sand musste auch
      verkostet werden (buähhh) :kotz: , scheinbar schmeckte er gar nicht so schlecht, denn wir mussten ihm mehrmals den Mund ausspülen.
      Wenn das mal gut geht und was für Training fürs Immunsystem.







      Während wir so das Strandleben beobachteten, merkte ich schon das in meinen Bauch irgendetwas nicht ganz koscher war,
      es fühlte sich irgendwie wie Hunger an und dann auch wieder nicht. Ich hatte schon mal eine böse Vorahnung, aber so schnell
      konnte die frittierte Peperoni doch gar nicht zuschlagen. Außerdem sind die in heißem Öl frittierten Sachen eigentlich ungefährlich.
      Wir traten dann auch bald den Rückzug an und gingen zum Essen in ein Lokal welches wir schon kannten.
      Früher hätte mich da freiwillig kein Mensch reingebracht, aber das Essen ist dort ausgezeichnet :ess: und es wurde uns mehrmals empfohlen. ;;NiCKi;:



      Ich bestellte mir ein Dosa und es war wirklich lecker, doch wie gesagt, irgendwas stimmte da nicht und als wir wieder im Hotel
      waren ging es dann auch ratzfatz. Ich hatte mir was eingefangen, in Mexiko nennt man es die Rache Montezumas, wie es in Indien
      heißt weiß ich nicht. Jedenfalls hütete ich von da an für eineinhalb Tage das Zimmer und die Toilette und es ging mir wirklich
      scheußlich obwohl ich gleich Tabletten eingeworfen habe.



      So konnte Herbert ganz alleine die ersten Tuc Tuc Runden drehen, zum Beispiel Bier einkaufen fahren.
      Der Lizenz Shop liegt nämlich etwas außerhalb. Mit weiteren Details meiner Leidensgeschichte will ich Euch nicht verwöhnen,
      als Vielreisende kennen die meisten wohl solche Angelegenheiten aus eigener Erfahrung. Ich bin zwar normalerweise da sehr stabil,
      doch einmal musste ich nun halt auch die Erfahrung machen, sonst könnte ich ja nicht mitreden.



      Weitere Aussichten: Es hat mich erwischt, Herbert übt
      schon mal :wut1:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline schrieb:

      Wenn das mal gut geht und was für Training fürs Immunsystem.
      ;haha_ Das Foto ist ja putzig, was einen nicht umbringt härtet ab ;;NiCKi;:

      walktheline schrieb:

      Jedenfalls hütete ich von da an für eineinhalb Tage das Zimmer und die Toilette und es ging mir wirklich
      scheußlich obwohl ich gleich Tabletten eingeworfen habe.
      :EEK: Ohje, du Arme, aber das ist für mich in allen arabischen Länder genauso und in Indien wäre ich vermutlich schon fast tot. Ich habe immer Antibiotikum im Gepäck, zumindest in diesen Gegenden :nw:
      Ich hoffe, du bist bald wieder auf den Beinen :lls:
      liebe Grüße

      Ina

    • Oje, nun hat es dich erwischt. Das kenne ich leider auch aus eigener Erfahrung. Man kann sich halt nicht vor allem schützen.

      walktheline schrieb:

      Ich hatte schon mal eine böse Vorahnung, aber so schnell
      konnte die frittierte Peperoni doch gar nicht zuschlagen. Außerdem sind die in heißem Öl frittierten Sachen eigentlich ungefährlich.

      Ja, die Sachen vielleicht, aber was ist mit dem Öl selber? Vielleicht war das schon zu alt? Mir ergings mal so in Thailand, nachdem ich etwas in heißem Öl Frittiertes gegessen hatte. Das ging auch ziemlich schnell ... :( .

      Gruß
      Gundi
    • walktheline schrieb:

      die halten wohl und sind aber auch nicht bunt

      Uups die sind schön.

      Ich frage mich immer, warum Kind Sand essen wollen? :nw: Ich habs nacvh Bekunden meiner Mutter nie gemacht. :nw:
      Ich hab damit nur Kuchen gebacken, essen sollten den andere. ;)

      Öl ist IMHO das Geheimnis bei manchen für die Rache Kalis, oder Eis und Leitungswasser.

      Als es in Tunesien ölige Pizza gab, standen am nächsten Tag viele Teekannen auf den Fluren. In Ägypten soll man keine frischen Salate essen, weil der mit dem Wasser vom Nil gewaschen wird.
      eis, auch Speiseeis, ist auch ein Thema.

      Mein Konvertermagen konnte es bislang alles verwerten. :gg:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • WeiZen schrieb:

      Öl ist IMHO das Geheimnis bei manchen für die Rache Kalis, oder Eis und Leitungswasser.
      ok, dann das Öl, Eis :neinnein: nie, Leitungswasser :neinnein: nie nicht nirgends - ok nur daheim

      WeiZen schrieb:

      Speiseeis, ist auch ein Thema.
      :neinnein: ich esse selbst in Deutschland kaum ein Eis :nw:

      WeiZen schrieb:

      Mein Konvertermagen konnte es bislang alles verwerten. :gg:
      tja, vielleicht sind es die vielen Jahresringe meines Baumes, denn bisher hat es mich nur einmal in der Türkei erwischt (am letzten Abend vor der Abreise) und nun in Indien. Selbst Mexiko hab ich 2 mal ohne die Rache Montezumas geschafft.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Globi schrieb:

      Ja, die Sachen vielleicht, aber was ist mit dem Öl selber? Vielleicht war das schon zu alt? Mir ergings mal so in Thailand, nachdem ich etwas in heißem Öl Frittiertes gegessen hatte. Das ging auch ziemlich schnell ... :( .
      ok, das hatte ich so nicht bedacht, vor 2 Jahren habe ich auch schon Pakoras vom Strandshop genascht und nix ist passiert, deshalb war ich wohl leichtsinnig ;;NiCKi;:


      LG Gudrun
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline schrieb:

      tja, vielleicht sind es die vielen Jahresringe meines Baumes

      Weniger, das sind die Gene.
      Ich trinke immer und überall Cola mit Eis, auch aus dem Nilwasser und die Fleischspiße vom Straßenverkäufer in Kairo waren super, besonders weil er vorher seine Hände im Wasser gewaschen hat und ins Fleisch griff. :gg:
      Klopf auf Holz, das es so bleibt.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Oh das gefällt mir hier aber sehr gut!!! :!!
      Ich finde es toll, wenn man Familie in achsofremden Ländern hat und somit das wahre Leben kennenlernen kann! Kein Cluburlaub hinter verschlossenen Mauern und Menschen zum Anfassen. Yeah!!! =)
      Ein Großteil unserer Familie lebt in Ghana, da konnte ich auch schon ähnliche Erfahrungen machen und freue mich darüber, dass ich die Möglichkeit dazu habe.

      Ich bleibe drann. :D
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:
    • WeiZen schrieb:

      Mel B schrieb:

      Ein Großteil unserer Familie lebt in Ghana
      Was macht sie denn da?
      Ok, ich hole kurz aus:
      Meine Mom hat sich vor ca. 25 Jahren in einen Ghanaer (Paul) verliebt und ihn geheiratet. :HERZ4; Seitdem verbringen die beiden jeden Winter (also so 4-7 Wochen) in Ghana, um die dort ansässige Famile zu besuchen. Das sind so gefühlte 8 Geschwister von Paul mit ensprechenden Familien, Kindern, Cousinen, Cousins...usw. ::pAk2::
      Mittlerweile gibt es auch drei Enkelkinder *ohmeingottsinddiesüüüüß*.

      Ich hatte das Vergnügen schon 3x dort _#IriE;; Urlaub _#IriE;; zu machen und es ist ein Eintauchen in eine völlig andere Welt.
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:
    • WeiZen schrieb:

      In Ägypten soll man keine frischen Salate essen, weil der mit dem Wasser vom Nil gewaschen wird.
      eis, auch Speiseeis, ist auch ein Thema.
      :neinnein: esse ich dort auch nie, auch keine Eiswürfel, ich bin mir sicher, dass ich die netten kleinen Bakterien schon mit dem ersten Geldschein abbekomme :nw: Kann man nichts machen, muß man halt durch. Wer Reisen will, muß auch was aushalten :gg: . Unser Sohn ist auch vollständig resistent gegen alles, er war der absolute Liebling aller ägyptischen Köche ;haha_

      Mel B schrieb:

      Meine Mom hat sich vor ca. 25 Jahren in einen Ghanaer (Paul) verliebt und ihn geheiratet. :HERZ4;
      Toll, dass doch wenigstens mal eine abwechslungsreiche Verwandtschaft :clab: :clab: Vor 25 Jahren noch sehr mutig von deiner Mom ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • WeiZen schrieb:

      Ich trinke immer und überall Cola mit Eis

      Ich glaube das liegt am Cola. Das macht sogar die Bakterien im Eis kaputt. Gibt ja sogar Videos, wo man Cola als WC-Reiniger nimmt. Das putzt alles weg ;)

      @ Mel - das ist ja eine tolle Geschichte :clab: :clab: :clab:
    • walktheline schrieb:

      hier übt er sich im Sand küssen (vielleicht will er ja mal Papst werden), es blieb aber nicht beim küssen, der Sand musste auch
      verkostet werden (buähhh) :kotz: , scheinbar schmeckte er gar nicht so schlecht, denn wir mussten ihm mehrmals den Mund ausspülen.
      Wenn das mal gut geht und was für Training fürs Immunsystem.


      Hihihi, das blüht uns im Oktober in der Toscana bestimmt auch.

      Und mein Motto ist ja: wenn man im Leben durchschnittlich 2 Kilogramm Dreck isst...sollte man rechzeitig damit angfangen, nicht dass man am Schluss noch alles vor sich hat ;)

      Ich fühle mit dir, in Bali hatte ich die unsägliche Durchmarsch-Geschichte und es war nicht immer einfach ein Klo mit Klopapier zu finden ;te:
      Daisypath Christmas tickers
    • carovette schrieb:

      Ich glaube das liegt am Cola. Das macht sogar die Bakterien im Eis kaputt. Gibt ja sogar Videos, wo man Cola als WC-Reiniger nimmt. Das putzt alles weg ;)
      Ui, ich trinke zwar seit ein paar Jahren kaum mehr Cola, außer es ist kein Kaffee in der Nähe und ich habe Kopfschmerzen ;;NiCKi;: oder ich will unbedingt Whiskey, aber das mit dem WC Reinigen, das werde ich mal testen ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      carovette schrieb:

      @ Mel - das ist ja eine tolle Geschichte :clab: :clab: :clab:
      :!!

      sarahbonita schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      hier übt er sich im Sand küssen (vielleicht will er ja mal Papst werden), es blieb aber nicht beim küssen, der Sand musste auch
      verkostet werden (buähhh) :kotz: , scheinbar schmeckte er gar nicht so schlecht, denn wir mussten ihm mehrmals den Mund ausspülen.
      Wenn das mal gut geht und was für Training fürs Immunsystem.

      sarahbonita schrieb:

      Hihihi, das blüht uns im Oktober in der Toscana bestimmt auch.
      Super, mit toscanischem Sand haben wir unsere Kinder auch abgehärtet, erste Urlaube in Forte dei Marmi :wink4:

      sarahbonita schrieb:

      Ich fühle mit dir, in Bali hatte ich die unsägliche Durchmarsch-Geschichte und es war nicht immer einfach ein Klo mit Klopapier zu finden ;te:
      ich hab das Zimmer erst wieder verlassen als ich vollkommen gelehrt geleert war. ;,cOOlMan;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017