Great Falls und Chesapeake and Ohio Canal National Historic Park, Maryland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Great Falls und Chesapeake and Ohio Canal National Historic Park, Maryland



      Great Falls.
      Grant Rapid trifft es besser. Immerhin findet man hier nach eigenem Bekunden den schwierigsten Hiking Trail an der Ostküste, den Billy Goats Trail A, man soll 4 Stunden dafür benötigen ;,cOOlMan;:
      Wir glauben das mal und nehmen nur den Olmsted Island Trail zum Great Falls Overlook. Parken tun wir am Great Falls Tavern, VC.
      Auf der Virginia Seite heißt der Park Great Falls, auf der Marylandseite Chesapeake & Ohio Canal .

      Webseite
      Eintritt wird nur am Great Falls Eingang erhoben, American the beautiful Pass ist gültig.

      Boot und Bicycle Rentals
      Es gibt zahlreiche Trails im Park. Die Seite dazu findet sich hier. Der längste ist der alte Treidelpfad der wieder über die gesamte Kanallänge von Georgetown bis Cumberland zugänglich ist. Immerhin 300km. ;,cOOlMan;:
      Der schwierigste Trail der oben erwähnte Billy Goats Trail A, 4 Stunden für 1,75 Meilen.

      Übersichtskarte

      Great Falls



      Great Falls


      Hier fliest also der Chesapeake and Ohio Canal. Fliesen Kanäle eigentlich? Egal. Im Volksmund Great Old Ditch, also Großer Graben. Immerhin 300km von Cumberland bis Georgetown ist er lang, immer parallel zum Potomack River. Washingtons Traum war es, mit ihm die Großen Seen und den Ohio River mit der Ostküste zu verbinden. 11 Aquädukte, ein 950m langer Tunnel und 74 Kanalschleusen wurden gebaut um den Höhenunterschied von 300m zu überbrücken. 150 kleinere Brücken, Düker genannt, wurden benötigt um kleine Flussläufe bzw. Bäche zu überwinden.
      Washington gründete dafür 1785 die Potowmack Company. Als der Kanal schließlich 1850 Cumberland erreichte, war er bereits überflüssig geworden, die Eisenbahn hatte Cumberland 8 Jahre zuvor erreicht. Die Cumberland & Ohio RR, denen der Kanal inzwischen gehörte, verzichtete daher auf den Weiterbau der restlichen 290km bis Ohio.
      Bis 1924 war der Kanal dennoch in Betrieb, dann wurde er durch ein schweres Hochwasser zerstört. 1938 begann man ihn wieder zu Rekonstruieren und bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs konnte man die ersten 35km wieder fluten. 1954 wollte man daraus einen Parkway machen. 54 sammelten sich zu einem Protestmarsch um die Landstraße zu verhindern. Heute ist der alte Leinpfad am Ufer des Kanals durchgehend für Wanderer und Radfahrer fertig gestellt.
      Seit 1971 ist der gesamte Kanal ein National Historic Park.
      Um weit des heutigen VC fand ein Unions Soldat während des Bürgerkrieges sogar Gold. Der Gold Mine Spur Trail führt zur Maryland Mine.

      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls


      Ausflugsfahrten auf dem Kanal werden ebenso angeboten, wie auch Kajakverleih, allerdings scheint das oben gezeigte, authentischere Boot nicht mehr zu fahren. :traen:

      Genug Historie, wir wollten ja wandern zu den Fällen. Also auf zum Olmsted Island Trail.

      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls


      Ich sag ja, ehr Stromschnelle als Wasserfall. Zurück am VC kommt gerade wieder ein Bötchen getreidelt, gezogen von einem Maultier. Sicherlich wollen die auch schleusen, das muss ich mir natürlich noch genauer ansehen. ;;NiCKi;:

      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls



      Great Falls


      Zielgenau und ohne bums gleitet der Kahn in die Schleusenkammer, dann werden per Hand die beiden Schleusentore geschlossen.

      Great Falls



      Great Falls


      Alles dicht?

      Great Falls


      Jau. Und abwärts geht's.

      Great Falls


      Dann noch die Brücke über die Schleusenkammer wieder zurück gedreht, fertig.

      Great Falls


      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • ;;NiCKi;: 3x umfallen und Du bist da. Gibt viele kurze Trails dort. Auch der Loop zur Goldmine ist ja nicht die Welt. Der Link zur Trailkarte ist ja dort oben. ;auweia; Wenn Du da im Mai hinfährst, dann würden mich Bilder vom Billy Goats Trail A interessieren. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
      Youtube Kanal

    • Ulrich, du warst ja superfleißig in letzter Zeit! :clab: :!!

      Momentan hab' ich zwar nichts in den Gegenden geplant, in denen du uns diese tollen Attraktionen vorgestellt hast, aber wenn das mal aktuell wird, dann weiß ich schon, wo ich nachsehe. ;;NiCKi;: ;DaKe;;

      WeiZen schrieb:

      dann würden mich Bilder vom Billy Goats Trail A interessieren.
      Sieht total harmlos aus. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia


      a.k.a Miss Chaco
    • Wir waren im Mai 2013 in dem Park und waren total begeistert. Wer in der Gegend ist und gern wandert, sollte unbedingt hinfahren. Es gibt dort so viele Hiking Trails in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, daß man auch gut mehrere Tage dort verbringen kann.

      Allerdings sollte man das Wochenende meiden, da es dann sehr voll werden kann. Wir sind Sonntag Nachmittag hingefahren, bei bestem Sonnenschein, und da war eine riesige Autoschlange vor dem Parkeingang, so daß wir uns entschlossen, es zwei Tage später nochmal zu versuchen. Haben wir gemacht, allerdings hatten wir Regen und auf dem Parkplatz standen gerade mal 3 Autos.

      Wir haben beim Great Falls Tavern VC geparkt und sind (Karte siehe oben) die Old Mine Spur gelaufen, dann ein Stück auf dem Overlook Trail zur Overlook Spur. Am Kanal über die Brücke gegangen und dann sind wir den Billy Goat A Trail gelaufen, am Kanal wieder zurück und dann noch das kurze Stück zum Great Falls Overlook.
      Ingesamt haben wir ca. 3 Stunden gebraucht, es hat wie aus Eimern geschüttet, wir waren komplett durchnäßt und haben dadurch keine Pausen gemacht, nur schnell fotografiert und das, mit dem Handy, da wir bei dem Wetter die Kamera nicht mitnehmen wollten. Die Handyfotos sind auch nicht besonders geworden, da mein Handy in meiner Jackentasche schwammm und ich es kaum trocknen konnte zum knipsen.

      WeiZen schrieb:

      Der schwierigste Trail der oben erwähnte Billy Goats Trail A, 4 Stunden für 1,75 Meilen.
      Die Zeitangabe bezieht sich auf den kompletten Billy Goat Trail, also A B und C. Insgesamt ca. 5 Meilen, wobei A der schwierigste Teil ist, mit 1,7 Meilen.
      Für den A Trail haben wir ca.1,5 Stunden gebraucht.

      Und er ist schwierig, weil man über Felsen klettern muß und es einmal ca. 30 Meter relativ steil nach oben geht.
      Ich fand den Trail nicht schwierig, obwohl ich Höhenangst habe. Im Gegenteil, der Trail hat total Spaß gemacht. Man kann über Steine klettern und muß sich seinen Weg immer selber suchen bis zur nächsten Markierung, welche aus hellblauen Strichen an Bäumen und Steinen bestand.

      Hier geht es los.



      Am Anfang ist der Weg noch recht harmlos, hier sieht man die hellblaue Markierung am Baum.



      Zwischendurch hat man immer wieder schöne Ausblicke auf den Potomac River.



      Jetzt 2 Fotos vom Weg, wie er größtenteils war, wo man über Steine klettern kann.



      Hier oben ging es auch lang.



      Und dann standen wir vor der "berühmten" Wand. Im ersten Augenblick dachte ich auch, im ganzen Leben nicht. :neinnein:
      Aber zurücklaufen wollte ich auch nicht, da wir schon gut die Hälfte des Weges hatten.



      Als ich dann hochgeklettert bin, fand ich es gar nicht schlimm. Eher wie Treppensteigen mit hohen Stufen und das man sich wieder sein Weg selber suchen mußte.



      Und ein Blick nach unten.



      Der Rest des Weges war dann wieder wie am Anfang.

      Wir würden den Park wieder besuchen, dann aber bei besserem Wetter und mit Kameraausrüstung und dann auch A B und C laufen.
      Viele Grüße Anett
    • WeiZen schrieb:

      3 Stunden im Regen? Dann doh lieber in der Masse und dafür in der Sonne.
      Stimmt schon, aber es war nach 15 Uhr als wir Sonntag bei Sonnenschein dort ankamen und hätten bestimmt noch 1 Stunde vor dem Park angestanden, wenn es mal reicht, und dann wäre es zu spät geworden, da wir den Tag noch nach Washington DC wollten.

      Also: Frühes erscheinen sichert gute Plätze. =)
      Viele Grüße Anett
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.