Yant Flat - St. George, Utah

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also eigentlich dachte ich, dass die Anfahrt mir klar wäre, wir wollen nämlich im November hin. Aber jetzt lese ich das Geplapper hier und bin total verwirrt.

      Haiko schrieb:

      Leute die jetzt etwas abgeschreckt sind und nicht so gern auf unbefestigten Straßen fahren sollten die kurze Alternativroute von der anderen Seite nehmen.
      Also die Strecke auf dem Video sieht nicht so toll aus, die würde ich nicht gerne fahren wollen. Welche Alternativroute von der anderen Seite meinst du? Ich kenne die Anfahrt so wie von dir oben beschrieben. Man parkt den Wagen an der alten Jeeproute, der gleichzeitig Trailhead ist.
      Viele Grüße
      Nadine
    • kalaman schrieb:

      bitte finden Sie mehr Info und Video's auf unseren Blog : kalaman0032apr2013.blogspot.be…las-vegas-springdale.html

      video dirt road to Yant Flat (coming from Snow Canyon)
      DJI Phantom flying over Yant Flat


      Das sind tolle Fotos von Yant Flat...besonders wenn man sie durch anklicken in groß anschaut! :clab: :clab: :clab:
    • Nördlich von St. George nehmen wir den Exit 23 bei Leeds. Nach der Ausfahrt biegen wir nach rechts ab. Nach etwa 1,5 Meilen endet der Teer. Dann geht es auf guter Schotterpiste weiter. Nach 3,1 Meilen von der Interstate kommt ein Abzweig, an dem man sich links halten muss. Ab dort sind es noch 7,1 Meilen bis zum nicht markierten Parkplatz am Trailhead zur Yant Flat. Die Fahrt dorthin dauerte etwa 30 Minuten.



      Um 15.15 Uhr starten wir unsere Wanderung bei 28 °C. Es weht ein leichter, angenehmer Wind. Der Weg führt zunächst leicht bergab, dann geht es langsam aber stetig leicht bergauf. Wir kommen an vielen Kakteen vorbei. Dies muss im Mai toll aussehen, wenn sie in Blüte stehen. Der Weg wird dann sehr sandig, denn man durchquert bald ein Dünengebiet.



      1,5 Meilen soll die Strecke lang sein. Nach 30 Minuten sehen wir links einen großen Cairns. Hier führt der Weg durch die Dünen bis zum Rand des Slickrockgebiets, das auch als Candy Cliffs bekannt ist. Nach weiteren 15 Minuten haben wir den Abstieg errei cht, wo sich die Yant Flat wie ein hügeliges Tal unter einem ausbreitet. Wir steigen auf einem kurzen sandigen Pfad, dann weiter über den Slickrock hinab. Etwa eine Stunde laufen wir in dem Gebiet herum, das an die Coyote Buttes und den Yellow Rock erinnert, aber nicht ganz so imposant ist, wenn man letztere schon gesehen hat. Trotzdem finden sich schöne Formen und Farben und interessante Fotomotive:



















































      Insbesondere am späten Nachmittag kurz vor Sonnenuntergang lassen sich hier bestimmt tolle Fotos machen. Ganz so lange wollen wir aber nicht bleiben. Wir machen uns auf den Rückweg und sind um 18 Uhr wieder am Auto.

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.