Carpenters into the deep

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • walktheline schrieb:

      mit dem was die gopro hero2 aufnimmt bin ich doch ganz zufrieden

      Dann ist diesbezgl. besser geworden, die HD2.
      Kann aber sein das an der neuen Firmware liegt. Mit der neuen Firmware war ich noch nicht bei den Roten Steinen. Bei der alten Firmware hat die Roten Steine ein Gelbstich. ;;NiCKi;:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Wenn euer Mannschaftstransporter nun in die Knie gegangen ist, liegt das daran, das ich aufgesprungen bin

      und ich habe noch eine Kiste Bier mitgebracht.... :gg:

      walktheline schrieb:

      Ich bin die Straße gefühlte 10 Meilen gefahren, bis sie mir zu ungemütlich wurde ohne die starken Schultern meines Angegrauten.

      Da würde mich nun interessieren, wie weit du gekommen bist. Wir sind letztes Jahr die Runde Castle Valley - Sands Flat Road

      gefahren und fanden die Strecke relativ unproblematisch.

      Es grüßt der Willi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billma ()

    • Billma schrieb:

      und ich habe noch eine Kiste Bier mitgebracht.... :gg:
      Super :!!

      Billma schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      Ich bin die Straße gefühlte 10 Meilen gefahren, bis sie mir zu ungemütlich wurde ohne die starken Schultern meines Angegrauten.

      Billma schrieb:

      Da würde mich nun interessieren, wie weit du gekommen bist. Wir sind letztes Jahr die Runde Castle Valley - Sands Flat Road

      Billma schrieb:

      gefahren und fanden die Strecke relativ unproblematisch.

      ja, das war sie auch bis da wo ich gekommen bin, sie wurde legiglich kurviger und enger und steiniger und ich brauchte doch einen Platz zum umdrehen und alleine bin ich halt ein Hasenherz. Mit Herbert wäre ich gerne die ganze Runde gefahren. Werde mal bei Dir reingucken was ich verpasst habe. ;ws108;
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Donnerstag 13.09.2012 Goodbye Moab - Little Wild Horse Canyon - Bell Canyon - Escalante

      Was soll ich viel übers Frühstück schnattern, wir sind da relativ bieder, wenn kein Waffeleisen in der Nähe ist und deshalb machen wir uns oft Oatmeal on the Room. Ist ja gesund und mach fit für große Wanderungen. Auf die Droge Kaffee stehen wir schon und daher gibt es fürs erste entweder den selbstgebräuten auf dem Zimmer oder den vom Motel. Wobei der selbstgebräute auf dem Zimmer meistens besser schmeckt.
      Um 7:15 Uhr starteten wir durch auf die 191 in Richtung Norden und dann auf die I70. In Green River legten wir einen Stop im Visitor Center ein und erhielten wieder mal gute Information und Super Prospekte über das San Rafael County. In einem Cafe, welches wir schon von früheren Durchfahrten kannten, gab es dann erst mal einen sehr guten Kaffee.



      die haben dort so schicke Pappkaffeebecher, dass ich mir die beim ersten mal sogar mit heim genommen hab.


      wer möchte kann erst mal ein bischen mitfahren bis auf die Little Wild Horse Road

      youtube


      Die Abfahrt 131 markiert die Temple Mountain Road oder laut Prospekt Heart of Sindbad Road, eine Staubpiste. Es geht sehr flach los und führt erst mal durch Grasland mit sanften Hügeln. Herbert nutzt die Zeit und schlummert sanft, ich fahre und genieße.



      Später wird es dann bergiger aber so richtig aufregend ist die Strecke nicht, es wird erst landschaftlich abwechslungsreicher als der Temple Mountain schon in Sicht kommt.





      Eine riesige Campsite gibt es da, ist aber kaum was los. Wir kommen dann wieder in bekanntes Gelände denn das Goblin Valley ist jetzt ganz in der Nähe. Irgendwie habe ich bei der Beschreibung der Anfahrt zum Little Wild Horse Canyon nicht so ganz durchgeblickt und wir suchen viel zu früh, schon jetzt bei den Campsites, es gibt deren mehrere, den Trailhead. Doch dann checke ich meinen Fehler und merke wir müssen ja erst noch ein ganzes Stück in Richtung Goblin Valley fahren und da geht es dann weg auf die kleines weißes Pferd Straße. Und dann finden wir Parkplatz undTrailhead auch sofort.



      Es stehen auch schon 4-5 Autos dort, wir machen uns also slotcanyonhikingtauglich und starten um 11:00 Uhr durch. Erst mal geht es durch einen Wash, wie meistens wenn man in Slotcanyons will.



      und dann wird es auch schon bald eng und kraxelig, an einer Stelle müssen wir schon wirklich schauen und überlegen wie und wo es weitergeht. Es kommt uns ein Pärchen entgegen, die sehen so gar nicht Canyon tauglich aus. Die ermuntern uns es würde schon gehen, die haben aber nicht den ganzen Loop gemacht.



      So und jetzt geht es los mit der Slotcanyon total Fotostrecke.








      Paparazzis gab es dort auch :aetsch2:










      Richtig schön war es, teilweise schaurig schön, ich kann mir nämlich bei der Gelegenheit manchmal einbilden es könnte jetzt eine Flashflood kommen






















      Irgendwann kommt man dann aus dem Little Wild Horse Canyon raus und hat eine ganze Weile Slotcanyonfrei zu marschieren, es gibt ab und an ein paar Steinmännchen und dann kommt man auf eine Art Dirtroad. Ich hatte schon Sorge ob wir noch richtig sind und Herbert ging mal wieder auf Abwege, dieweil Straße laufen mag er nicht. Vor allem nicht wenn es bergauf geht und querfeld in die vermutete richtige Richtung bergab. So und ich nun wieder im Dilemma, bleib ich auf dem Weg oder folge ich ihm. Verlieren wir uns in alle Ewigkeit oder er nur sich und ich mich oder wir beide uns. Halbherzig blieb ich auf der Straße, immer bedacht noch in Rufweite zu meinem großen Starken zu sein aber schon mit etwas Sorge im Herzen. Doch bald fanden sich unsere Wege wieder und wir fanden auch einen Wegweiser und den Eingang in den Bell Canyon. Was mich dann sichtlich beruhigte.









      Ja das sollte man schon ernst nehmen, manchmal hätte ich mir schon ein Seil gewünscht.















      Irgendwann kamen wir dann wieder an den Eingang zum Little Wild Horse Canyon, da hatte ich doch einen Waypoint gesetzt und war jetzt auch froh im richtigen Canyon gelandet zu sein. Ja da in der Ecke hat es schon einiges an Canyon.



      Dann war es nicht mehr weit bis zur Red Lady






      Es war mittlerweile 17:00 Uhr, wir waren also wieder mal 6 Stunden unterwegs gewesen. Es ist immer toll dann am Auto anzukommen und die Wanderschuhe ausziehen zu können und ganz entspannt was frisches aus derKühlbox zu trinken. Die Tour hat es schon in sich, es braucht schon etwas Kondition und Klettereinlagen sind auch gefordert.
      So ganz entspannen konnten wir jetzt aber noch nicht, denn wir hatten ja noch einen ganz schönen Weg vor uns. In Escalante im Circle D war nämlich ein Zimmer reserviert. Also machten wir uns möglichst schnell auf die Räder. Eigentlich schade, wo jetzt Sonnenuntergang im Goblin Valley vor der Tür läge.

      Es ging dann flott auf die 24 durch Hanksville in Richtung Capitol Reef. Den vernachlässigten wir schon wieder, lediglich ein kurzer Stop im Visitor Center und schon ging es weiter.








      Ein paar kurze Viewstops noch hier und da, natürlich an der 12 und in Boulder hats dann was für unseren Magen gegeben, im Boulder Mesa Restaurant. Das hatten wir 2010 nämlich schon besucht und für tauglich befunden. Der Hells Backbone Grill war heillos überfüllt, da hatten wir zuerst mal einen Blick reingeworfen.
      Es war dann schon recht duster als wir um 20:30 Uhr im Circle D eintrafen und Gott sei Dank, ich hatte mich nicht im Termin geirrt. Die Prozedur dort kennen ja die meisten
      schon, von wegen der Statistik usw
      :ohje: . Dann schnell Zimmer in Beschlag nehmen und ein Bierchen auf der Veranda und

      Meilen: 261
      weitere Aussichten: endlich mal die Calf Creek Falls und Vorbereitung für Coyote Gulch Tour
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Eieieiei,
      kaum ist man mal 2 Tage nicht online, schon geht es hier husch, husch, weiter :EEK: :EEK: :EEK:

      Trotz des Tempos im RB, wart ihr im Urlaub schön entspannt :!!
      Ich kann gut verstehen, was dir an der Tour zum Corona Arch so gut gefallen hat. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Ich liebe auch die Wanderungen über Slickrock, bei denen man kaum Höhenmeter überwinden muss :!!

      walktheline schrieb:

      Wir holen uns erst mal guten Kaffe bei Wicked Brew

      So beginnt bei mir auch ein Moab-Tag :!!
      Diese Kaffee-Bude ist schon lange in meiner Top 5 :!!

      Schade, dass euch am nächsten Tag Petrus nicht gnädig war :traen:
      Wenigstens habt ihr was draus gemacht. :!! Ändern kann man das Wetter ja sowieso nicht X(
      Die Fotos vom Green River Overlook finde ich mit den Wolken aber ganz spannend :!! :!! :!!

      walktheline schrieb:

      Also bin ich todesmutig losmarschiert. Komisch alle anderen
      Touris taten das völlig unbekümmert ob des Donnerhalls und der drohenden Wolken. Ich bin wohl auf der Mutigsein Skala ziemlich weit unten.

      So schwer es mir auch fällt, dir dies zu sagen, aber: das hat wohl was mit dem Alter zu tun :schaem:
      Mir geht es ähnlich. ;;NiCKi;: Früher bin ich - ohne darüber nachzudenken - durch jedes Gewitter gestampft. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Heute überleg ich mir das 2x. Das hat wohl was mit Lebenserfahrung zu tun. Mittlerweile hat man schon von zu vielen Unglücken gehört, gelesen und gesehen. :EEK: :EEK: :EEK:

      walktheline schrieb:

      Mit so einem Ding würde ich zum Camper werden

      Ich auch ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;

      walktheline schrieb:

      In dieser Richtung sollte eigentlich die Sonne kommen, da geht sich aber grad gar nix und wenn ich mir die Bilder so ansehe, dann frage ich mich ob ich nicht den Weißabgleich falsch eingestellt habe, dieweil die so blau sind. Also wenn ich Lust habe werde ich das noch mal nachgucken. Ok?

      Wenn ich deine Fotos sehe wird mir wieder klar, wieso ich nur zu Sonnenaufgängen aufstehe, wenn sie direkt vor meiner Nase passieren. :gg: :gg: :gg:

      Für deine Mühe wurdest du dann ja immerhin mit einem tollen Foto vom Delikaten Arch belohnt :clab: :clab: :clab:

      Hui,
      und noch einen Tag weiter, zum kleinen wildem Pferd ;ws108;

      Da hattet ihr ja wirklich Kaiserwetter und viel los war dort wohl auch nicht. :clab: :clab: :clab:
      Man kann richtig sehen, wie auch dieser Tag gefallen hat :clab: :clab: :clab:
    • Ein paar Tage hinterhergeeilt. Bei Deinen Bildern kommen Erinnerungen hoch. Ach wie ist es da überall schön, ich könnte sofort wieder los.

      Temple Mountain Road kenne ich noch nicht, aber irgendwann....
      Wie kann man da sanft schlummern ?( , ich würde gucken gucken gucken (aber ich fahre ja auch immer)

      Und den Gedanken an die Flashflood habe ich auch im Little Wild Horse Canyon gehabt. So faszinierend diese Slotcanyons auch sind, ich habe immer ein leicht gruseliges, unbehagliches Gefühl darin. Wunderschöne Bilder hast Du gemacht.

      Goblin Valley auslassen finde ich persönlich nicht so schlimm, aber Capitol Reef auslassen und die 12 in Eile fahren, ist schon schade.

      Und gut, dass Eure Buchung richtig war :!! . Wenn man spät abends von Escalante aus noch ein Zimmer suchen muss, das geht sicher an die Nerven.

      Gruß

      Bettina
    • bela schrieb:

      Ein paar Tage hinterhergeeilt. Bei Deinen Bildern kommen Erinnerungen hoch. Ach wie ist es da überall schön, ich könnte sofort wieder los.
      ;;NiCKi;: ich auch

      bela schrieb:

      Temple Mountain Road kenne ich noch nicht, aber irgendwann....
      Wie kann man da sanft schlummern ?( , ich würde gucken gucken gucken (aber ich fahre ja auch immer)
      versteh ich auch nicht, manchmal macht er auch Sudoku, versteh ich auch nicht - aber wer versteht schon die Männer ;)

      bela schrieb:

      Und den Gedanken an die Flashflood habe ich auch im Little Wild Horse Canyon gehabt. So faszinierend diese Slotcanyons auch sind, ich habe immer ein leicht gruseliges, unbehagliches Gefühl darin. Wunderschöne Bilder hast Du gemacht.
      ;DaKe;; ja ich kann das auch gut - mir selbst Angst einjagen ;:RoLlEy;:

      bela schrieb:

      Goblin Valley auslassen finde ich persönlich nicht so schlimm, aber Capitol Reef auslassen und die 12 in Eile fahren, ist schon schade.
      ja dem Capitol Reef trauere ich auch immer hinterher, frau muss halt Prioritäten setzen und die 12 haben wir ja jetzt schon oft genossen und werden es auch diesmal noch tun ;;NiCKi;:

      bela schrieb:

      Und gut, dass Eure Buchung richtig war :!! . Wenn man spät abends von Escalante aus noch ein Zimmer suchen muss, das geht sicher an die Nerven.
      da hast Du recht, haben wir ja letztes Jahr geübt .puh!;
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Du hast zwei meiner Sehnsuchtsziele wieder mal besonders schön beschrieben :clab: :clab: :clab: .....ein 6er im Lotto muss her und zwar zackzack......das hält doch kein Mensch aus - solche schönen Berichte zu lesen und tolle Fotos gucken und dann muss man hier bleiben. Oder skifahren ;)
    • carovette schrieb:

      Du hast zwei meiner Sehnsuchtsziele wieder mal besonders schön beschrieben :clab: :clab: :clab: .....ein 6er im Lotto muss her und zwar zackzack......das hält doch kein Mensch aus - solche schönen Berichte zu lesen und tolle Fotos gucken und dann muss man hier bleiben. Oder skifahren ;)

      Danke Caro und :lls: Skifahren ist da keine echte Alternative, da hast du vollkommen recht. ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • :resp: Ihr seit den ganzen Loop gelaufen ;;NiCKi;:
      Was hat Dein Angegrauter gegen die 4W Road? Nach der ganzen losen Kies Lauferei, nach den 1,5 Meilen Slot ist das doch die reinste Erhohlung. .puh!;
      Man habe ich diesen Teil gehasst. ;;NiCKi;:

      Und dann noch bis Escalante :EEK:
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • .puh!; .puh!; So ich bin jetzt auch wieder dabei und habe alles brav nachgelesen. ;;NiCKi;:

      Die Wanderung von heute fand ich super. Die steht bei uns auch noch auf der Liste. Kannst du vielleicht noch mal schreiben wie schwer das Klettern war? Ich bin manchmal ein kleiner Schisser ;te: . Seit ihr sehr zügig gelaufen oder habt ihr viele Fotostopps gemacht? Würdest du sagen die 6 h sind eine normale Zeit die man dafür einplanen sollte? Fragen über Fragen :schaem: :gg: .
      Jetzt bin ich total auf den Lower Calf Creek Fall gespannt. ;;PiPpIla;;
      Schöne Grüße
      Ursula
    • USSPage schrieb:

      Würdest du sagen die 6 h sind eine normale Zeit die man dafür einplanen sollte?

      ;;NiCKi;: Wird haben 5,5 Stunden gebraucht, aber auch recht langsam gegangen.

      USSPage schrieb:

      Kannst du vielleicht noch mal schreiben wie schwer das Klettern war?

      Eigentlich gar nicht, wenn man den rechten Weg geht. :nw:
      Das größte "Hindernis" ist eigentlich am Wash wo es wiederum zwei Möglichkeiten gibt.
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Danke Ulrich, du arbeitest einfach großartig mit :!! ja ich würde sagen die 6 Stunden waren gemütlich und wir haben ja soo viel fotografiert und natürlich Pause gemacht.

      Das mit dem richtigen Weg stimmt auch und trotzdem kann ich mich an Kraxeleinlagen mit nicht ganz ohne Gänsehaut erinnern ;;NiCKi;:

      Ich habe Gps aufgezeichnet wenn es interessiert kann ich ja wieder mal versuchen das irgendwie weitergabetauglich zu transformieren ;haha_
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017