Keine Bären im Yellowstone

    • So, jetzt habe ich auch hier aufgeholt.

      Ihr habt ja noch wunderschöne Dinge erlebt. Deine Beschreibung von Eurem Wavebesuch hat mit ja richtig mitgenommen (im positiven Sinne). Eure Freude springt einem da ja richtig entgegen, so dass ich mich richtig mit Euch gefreut habe. Subway steht, wie auch die Wave, noch auf unserem Programm. Sieht abenteuerlich und schön aus. Mit dem Aquarium in Monterey habt Ihr zwar wirklich was verpasst, aber man kann halt nicht überall immer alles sehen. Und: Es gibt doch bestimmt ein nächstes Mal! ;ws108;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Hallo,
      es hat etwas gedauert, aber nun bin ich auch auf dem neusten Stand! Ein sehr amüsanter Bericht :!!
      Eine tollle Reise mit wunderschönen Fotos!!! Ich bin wirklich begeistert! :jaMa:
      Besonders die Subway hat mir gefallen! Wir wollten 2010 auch dorthin, aber haben uns dann dagegen entschieden (waren zu k.o. von unserer Grand Canyon Wanderung). Schade im Nachhinein, aber dank dir konnte ich wenigstens virtuell mal dorthin!
      Danke!

      LG Annika
    • Das war ein wunderschöner Tag und die Küstenbilder sind einfach toll ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;;

      Aber das Algending hätte ich nicht mal mit Hanschuhen angefasst ;noe; :schreck:
      Liebe Grüsse, Moni
    • Canyonrabbit schrieb:

      Mit dem Aquarium in Monterey habt Ihr zwar wirklich was verpasst, aber man kann halt nicht überall immer alles sehen. Und: Es gibt doch bestimmt ein nächstes Mal! ;ws108;
      ;;NiCKi;: hoffentlich!

      Annika1503 schrieb:

      Eine tollle Reise mit wunderschönen Fotos!!! Ich bin wirklich begeistert! :jaMa:
      Besonders die Subway hat mir gefallen! Wir wollten 2010 auch dorthin, aber haben uns dann dagegen entschieden (waren zu k.o. von unserer Grand Canyon Wanderung). Schade im Nachhinein, aber dank dir konnte ich wenigstens virtuell mal dorthin!
      Danke, ja für die Subway braucht es schon etwas Kondition, aber es ist wirklich eindrucksvoll, mich würde jetzt die Tour von der anderen Seite reizen. Dafür ist aber Canyoniering Ausrüstung nötig.

      wundernase schrieb:

      Das war ein wunderschöner Tag und die Küstenbilder sind einfach toll ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;;
      Danke :schaem:

      wundernase schrieb:

      Aber das Algending hätte ich nicht mal mit Hanschuhen angefasst ;noe; :schreck:
      war gar nicht so schlimm, fühlt sich wie Gummi an. ;;NiCKi;:

      Elke schrieb:

      Das sind ja tolle Impressionen von der Küste - die Farben sind einfach fantastisch :!! :!!
      Danke :schaem:

      Yukon1 schrieb:

      Eine tolle Küste :!! , aber ein bisschen viel BLAU, finde ich.
      Sollte ich da an den Farben gedreht haben? Glaub es fast nicht, dann kann ich es doch auf die Nikon schieben, oder? Aber in meiner Erinnerung war es wirklich unglaublich blau ;;NiCKi;: (ich schau bei Gelegenheit mal nach)
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • 27.09.2011 Dienstag San Francisco und Goodby

      So Endspurt, wird ja schließlich Zeit das Ihr wieder nach Hause kommt. Ein letztes Frühstück, im El Adobe gibt es auch so ein Motelfrühstück mit Toast, Kaffee, Cereals, süße Teilchen usw, welches man sich am besten aufs Zimmer holt um es gemütlich zu verzehren. Wir machen uns gerne noch Oatmeal, denn meistens gibt´s ja Mikrowelle und das ist halt auch gesund. Sind ja schließlich schon in dem Alter wo man/frau etwas auf die Ernährung achten sollte.

      Wir starten um 8:30 Uhr bei 61° F (das waren glaub ich die 16,11111° C) über die 101 geht es dann in Richtung Norden. Ich habe noch in Erinnerung, dass es ziemlich viele Baustellen gab und die Verkehrsführung oft mal etwas verwirrend war, es scheint tausend Möglichkeiten zu geben um nach SFO zu kommen.

      Gegen 11 Uhr passierten wir den Flughafen, aber den lassen wir natürlich noch links liegen (eigentlich rechts ) und steuern die Innenstadt an. Das Wetter ist heute wieder mal traumhaft und San Francisco ohne Dunstkappe, also nix wie noch mal zur Goldenen.Wir steuern das Presidio an, auf dem Parkplatz mal wieder so ein nettes Wägelchen mit coolen Rädern



      Dort marschieren wir dann am Strand entlang bis es nicht mehr weiter geht



      und Herbert macht sich bei einer kleinen Klettereinlage die Hosen nass,
      natürlich nur weil der Pazifik so frech und stürmisch war und alles nur
      um dieses Bild zu kriegen



      Der Strandabschnitt dort wird wohl gerne von den FKK´lern genutzt, denn dort treiben sich allerlei Nackedeis rum. Wir stiefeln dann eine steile Treppe nach oben, immer in der Hoffnung auf einen noch besseren Blick auf die Goldene, aber dem iss nicht so. Also zurück zu Santa H.



      Da Herberts Magen seine Ansprüche anmeldet, geht es jetzt auf Futtersuche und auf Grund der ausdauernden Hartnäckigkeit meines Grauen, finden wir zum Marine Drive. Wieder durch x Baustellen und mit Umwegen.
      Dort machen wir dann Lunch an der warming Hut und bewundern von dort natürlich auch den schönen Blick auf die Stadt und die Golden Gate






      und Herbert macht Annäherungsversuche bei Herrn oder Frau Pelikan



      Dann fahren wir über die Golden Gate zum Vista Point Overlook, da ist ganz schön was los



      Auf Grund der grandiosen SFO Seite weiß ich wo ich hinwill und wir steuern die Marine Headlands an. Hier gibts dann erst mal Aussicht auf Feuer irgendwo im Hinterland



      doch dann hat es diesen grandiosen Blick




      wir steuern verschiedene Aussichtspunkte an und machen gefühlte 200 Bilder, dann geht es zurück über die Brücke der Brücken, wir suchen den Corona Heights Park für den nächsten guten Ausblick. Doch mit Corona Heights wissen unsere Navis nix anzufangen und so landen wir erst mal am Buena Vista und stellen fest dort gibt´s nicht ganz so viel buena Vista wie der Name vermuten lassen würde. Der war ganz nett:



      Nachdem wir Navi mit dem Randall Mueseum gefüttert haben, finden wir auch den Corona Heights Park, welcher sozusagen gleich nebenan ist und dort wird uns die Aussicht durch einen Großbrand versaut. Wir hatten schon die Sirenen in allen Ecken wahrgenommen, doch nun konnten wir auch sehen weshalb



      Einer meinte, dass wäre etwas ganz besonderes, etwas was es halt nicht so oft gibt. Ich wollte das trotzdem lieber ohne Rauch



      Gut, haben wir halt ein very uniqe picture von San Francisco Die Zeit schritt fort und wir setzten uns langsam aber sicher in Richtung Flughafen in Bewegung. Irgendwo sind wir dann noch mal Chinesich essen gewesen, keine Ahnung wo das war. Relativ kurz vor dem Flughafen und die ganze Ecke war überhaupt wie ein kleines Chinatown, seltsam war, dass es dort eine Hans Schiller Plaza gab .
      Dann hieß es auch schon Abschied von Santa H nehmen, das hasse ich besonders, ich baue schließlich eine Beziehung zu den Autos auf
      Unser Abflug sollte um 21:05 gehen, zog sich dann aber fast eine Stunde nach hinten.

      Der Rückflug war ereignislos angenehm und wir kamen fast pünktlich in München an wo wir dann unseren kurzen Hüpfer mit Augsburg Airways nach Nürnberg machten. Ich danke allen Mitfahrern, Ihr seid eine super Truppe und ich hoffe wir sind noch oft gemeinsam unterwegs. Mal sehen was die Zukunft so bringt.

      die letzten Meilen: 164
      Wetter: San Francisco traumhaft ohne Dunst - dafür mit Rauch
      weiter Aussichten: Weihnachten
      gesamte Meilen: 4.679


      Fazit USA Reise 2011

      Flug mit Lufthansa von Nürnberg via München nach San Francisco war super ok, auch wenn SFO nicht der günstigste Zielflughafen für Yellowstone ist.
      Die eineinhalb tägige Anfahrt war entspannt und wir hätten ruhig noch was einbauen können, Craters oft he Moon z.B.
      ;;NiCKi;:

      Für den Yellowstone hätte ich mir fast noch einen Tag mehr gewünscht.
      ;;PiPpIla;;

      Cody und Thermopolis war nicht so berauschend für uns, auf Grund dieser Erfahrung würde ich die Tetons das nächste Mal vorziehen.

      Escalante gehört auf jeden Fall weiterhin zu meinen absoluten Favoriten, da gäbe es noch einiges zu erobern, genauso wie Kanab und Page mit dem Zion und
      dem Lake Powell, Vermillion Cliffs und so on.

      Die Zion Mountain Lodge war meine Traum Lage Unterkunft für den Zion, wenn natürlich auch Springdale noch idealer liegt. Überhaupt gäbe es für den
      Zion schon noch einiges was ich gerne dort machen würde und wir waren ja jetzt schon 4 Mal dort.

      Im Valley of Fire wäre ich gerne länger geblieben und hätte mir dafür Las Vegas geschenkt. Herbert halt nicht und er war ja diesmal der Chef der Route.

      Death Valley ging mir total ab, das hätte ich mir gewünscht. Bei unserer Route über Tonopah hätte es sicher einiges Interessantes gegeben, doch das war
      nicht vorbereitet.

      Der Yosemite war uns ebenso auf Grund der fehlenden Planung nur im vorübergehen vergönnt, der hätte auf jeden Fall mehr Zeit und Planung verdient.

      Die Zeit an der Küste in Monterey war schön und relaxed . Wenn ich jedoch Chefin der Tour wäre, wäre definitiv keine Küste dabei. Bin einfach wohl ein Desert, Canyon- Mountain Typ.

      Also meine Prioritäten, sollte ich noch einmal in den Südwesten reisen wären so ungefähr: 1 Woche Moab, 1 Woche Page oder Kanab und 1 Woche Escalante und dann, wandern, wandern, wandern. Packbacking z.B. und oder Canyoniering o. Canyoning o. wie das heißt, halt so mit Seil und allem drum und dran.

      Der Mietwagen von Alamo, da war alles perfekt wie immer. Wir hatten noch nie große Wartezeiten oder Probleme bei Alamo. Wir hatten mal Thrifty Cars, die haben mich geärgert und werden deshalb nicht mehr genommen.
      Der Santa Hyundai war auch sehr gut, er ist allerdings auch recht durstig. Im Spritverbrauch war bisher der Toyota Rav4 der sparsamste. Nachdem wir dieses Jahr wenig Pisten gefahren sind, war das Auto fast etwas Luxus.

      Die Motels waren durchwegs ok für die spontane Route. Bei besserer Planung hätte ich wohl auf das Pazifik Inn in Merced verzichtet und auch auf die Cabin im Broken Bow RV Park auch wenn das eine lustige Erfahrung war. Klasse von der Lage finde ich schon die Paria Canyon Ranch zwischen Page und Kanab, leider
      konnte ich die Cabin dort nicht besichtigen, da sie belegt war. Die haben da nämlich eine Cabin.
      Zion Mountain Lodge war das Unterkunft Highlight. Das Diva in SFO liegt sehr zentral, doch da gibt’s ja das Herbert Hotel beim nächsten Mal (falls überhaupt SFO). Die Cabins im Yellowstone sind keine Highlights aber wegen der Lage im Nat. Park halt klasse.
      Das El Adobe Inn in Monterey war recht schön, dort gibt es allerdings eine große Auswahl an Motels, die sicher recht gut sind.

      Die Route wurde durch den Zielflughafen und den Yellowstone bestimmt. Ohne Sachzwänge ist für den Yellowstone Denver oder Salt Lake City als Ausgangspunkt mit
      Sicherheit die bessere Wahl.

      Die Reisezeit war wettertechnisch im Großen und Ganzen gut, lediglich Escalante hat da eine Ausnahme gemacht. Im Yellowstone war es noch nicht zu kalt, bei den Wanderungen zur Wave und zur Subway war es fast ideal, nur im Valley of Fire war es noch zu heiß. Wir sind ja nun 4 Jahre in Folge immer im September/Oktober im Südwesten gewesen und ich finde diese Zeit ideal.


      Auch dieses Jahr hat uns wieder ein bestimmtes Lied im Radio begleitet, letztes Jahr war es Lady Antebellum und ihr „need you now“, dieses Jahr war es die Band Perry mit „ if i die young“. Diese Songs sind für immer mit diesen Reisen verbunden. Durchs Monument Valley fahre ich auf Ewigkeit mit Mary Younglood und „Beneath the Raven Moon“.

      So und nun wärs schön wenn ich schon die nächste Tour planen könnte, aber ich weiß noch nicht was wir dieses Jahr so treiben werden. Wenn es nach mir geht, dann sind wir bald wieder im Südwesten.
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      LG Gudrun
      :wink4:










      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Hallo Gudrun - vielen Dank, dass Du Deine Reise hier nochmal mit uns geteilt hast - ich bin gerne noch mal mitgefahren, auch wenn ich nicht immer meinen Senf dazugegeben habe. Schee wars ;:BEifal;; und lustig obendrein. Und die eine oder andere Parallele zwischen mir und meinem Angegrauten war immer mal wieder vorhanden ;haha_ . Ich ;DD! , dass es für Dich bald wieder auf Südwest-Kurs geht.
    • Vielen herzlichen Dank fürs Mitnehmen auf diese schöne Reise. Ich habe Deinen Bericht wirklich gerne gelesen und mag Deinen Schreibstil mit kurzen und unkomplizierten Sätzen und seiner humorvollen Art sehr :clab: . Die ein oder andere Anregung habe ich auch gerne aufgenommen und mir reichlich Notizen gemacht.

      Viel Spaß beim Planen der nächsten Reise :) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Noch ein schöner Abschluss in SFO :clab: .

      ;;ThYo;; für deinen Reisebericht. Ich bin gerne mitgefahren.

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Auch ich möchte mich ganz herzlich für den schönen RB bedanken, auch wenn ich nicht immer einen Kommentar dazu abgegeben habe, hat es mir sehr gut gefallen mit euch zu reisen. :!!
      Der Abschluss mir der GG war noch mal ein absolutes Highlight. ;:BEifal;; ;:BEifal;; ;:BEifal;;
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Auch von mir vielen Dank für Deinen wunderschönen Reisebericht. Neben der Reise an sich und Euren Unternehmungen haben mir aber auch Dein Schreibstil und Deine humorvollen, zwischenmenschlichen Bemerkungen sehr gut gefallen. Und ganz besonders - dass Ihr die Begeisterung für diese Art von Urlaub und diese Landschaften teilt und gemeinsam diese Erlebnisse genießt.

      Mir ginge es ähnlich, die Küste finde ich schön. Aber ich würde eher meinem Mann zuliebe hinfahren. Ich bin auch mehr der Berge, Wüsten und Canyons-Typ

      Gruß

      Bettina
    • So toll haben wir die Golden Gate leider nicht erlebt, als wir 2006 in Frisco waren. Aber man braucht ja immer einen Grund zum Wiederkommen :D
      Wobei diese Alternative auch durchaus verlockend klingt:

      walktheline schrieb:

      Also meine Prioritäten, sollte ich noch einmal in den Südwesten reisen wären so ungefähr: 1 Woche Moab, 1 Woche Page oder Kanab und 1 Woche Escalante und dann, wandern, wandern, wandern.


      Liebe Gudrun, vielen Dank für Deinen lebendigen Reisebericht und das tolle Fazit.
      Es hat Spaß gemacht mitzureisen und beim nächsten Mal bin ich auf jeden Fall wieder dabei :!! :!!

      Lg, Elke
      Liebe Grüße, Elke
    • Zum Abschluss wunderschöne Bilder der Golden Gate ;;PiPpIla;; - Die wir bei zwei Besuchen leider nicht so toll gesehen haben :(
      Mir hat die Reise mit Euch viel Spass gemacht, Gudrun :clab: :clab: :clab: Ganz herzlichen Dank, dass ich mitfahren durfte :jaMa: :jaMa: :jaMa:
      Auch ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug mit Dir und bin natürlich wieder dabei :!!
      Liebe Grüsse, Moni
    • :bravo: Ich habe den Reisebericht auch sehr genossen. Dein Schreibstil ist echt klasse :clab: .
      Vielen Dank für die unterhaltsamen Texte und die wunderschönen Fotos.
      Ich freue mich schon auf Euren nächsten Bericht.
      Viele Grüße
      Andrea
    • Vielen Dank für Euer Lob, es macht immer viel Freude hier im Forum virtuell mit unterwegs zu sein und da möchte man doch auch was dazu beitragen. Außerdem vertieft es die eigenen Reiseerlebnisse und die Erinnerungen, das wisst Ihr ja auch. Die tollen Kommentare und das Lob sind dann guter Lohn und Bestätigung.

      So und jetzt habe ich mal Zeit selbst bei ein paar Touren mitzufahren.

      Also auf zu neuen Ufern Canyons

      LG Gudrun ;)
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017