Keine Bären im Yellowstone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 13.09.2011 Dienstag - Provo - Mystic Hot Springs - Escalante

      Nach einem gemütlichen Start in den Tag - will heißen, wir sind nicht schon um 6:00 Uhr on the road - verabschieden wir uns so gegen 9:00 Uhr von Provo und vom Travellers Inn. Also den Kaffee den es dort gibt, den könnt ihr echt vergessen, aber ansonsten war das Zimmer in Ordnung (Kühlschrank, Mikrowelle und Schreibtisch) recht geräumig.



      im Innenhof des Travelers Inn Provo

      Es geht auf der I-15 south in Richtung south das Wetter ist sonnig es hat früh 59° F = so 15 Gräder. Wir verlassen die South dann in Richtung Salinas und dann geht es ein biserl auf die I 70 West und so gelangen wir nach Monroe. Dort müssen wir erst ein wenigPfadfindern und finden aber dennoch recht schnell das Gelände von Mystic Hot Springs. Es wirkt alles ziemlich bis sehr heruntergekommen, normalerweise ein Anziehungsmerkmal für Herbert. Doch Mystik hat nicht diese Wirkung auf ihn. Ich gehe mal in ein Gebäude, welches nach Haupthaus oder so aussieht und finde dort auch 2 Männer. Wir bekommen die Genehmigung uns umzusehen und die Info, dass Baden pro Person und Tag 10,-- Dollar kostet.


      Wie gesagt die ganze Umgebung sieht aus wie eine traurige Mischung aus Baustelle, Schrottplatz und Sammelstelle für gescheiterte Existenzen, fast ein Highlight für die Gerümmelfraktion. Wir schauen uns dann die Badestellen an, das schönste daran sind die farbigen Mineraliensedimente und die Lage am Hang. Das Wetter wäre ideal für eine Runde Badewanne und ich könnte mir das ganz lustig ;haha_ vorstellen. Vor allem, da wir ganz alleine hier sind. Jedoch meinen Badewannen Kapitän törnt das alles gar nicht an und wir verschwinden nach einem Fotorundgang wieder recht schnell.














      Menschen sind keine zu sehen, Kindergeschrei ist zu hören und esoterisch
      angehauchte Musik erklingt von irgendwo.Nett ist das wir hier doch eine Viechersichtung haben.




      Als wir uns dem Teich näherten machte es plötzlich Platsch und ich wusste erst nicht was da geplatscht hat, bis wir dann die Schildkröte im Wasser sahen, die sich vor uns in Sicherheit gebracht hatte. Lustig wie sie uns da argwöhnisch aus dem Teich beäugte.


      Mystik Hot Springs

      Wir machten dann noch unsere bewährte Picknick Pause, ich weiß jetzt nicht mal mehr ob das in Monroe war. Ich sollte doch vor Ort wieder mehr notieren. Dann gings weiter Richtung Süden. Neu war für uns die Fahrt durch den Kingston Canyon, eine sehr schöne Strecke und falls ich das mal mit den Videos noch hinkriege, dann dürft ihr da ein Stück mitfahren/aus dem Fenster gucken.



      Ab Antimony waren wir wieder in vertrautem Gelände, denn die Route sind wir 2008 schon mal gefahren und damals wie heute wurde das Wetter umso schlechter, je weiter wir nach Süden kamen.

      Wir erreichten dann den Eingang zum Bryce Canyon und fragten gleich mal beim Bryce Canyon Inn nach einer Übernachtung und es gab noch was in den einfachen Motelzimmern und der Preis lag irgendwo zwischen 110 und 120 US für die Nacht, das war uns zu teuer. Dann zogen wir weiter nach Tropic, nach Cannonville und fragten auch für Kodachrome nach. Es gab nix mehr weit und breit um den Bryce Canon rum. So mussten wir uns entscheiden ob wir nach Kanab fahren oder nach Escalante. So ist das wenn man planlos fährt.

      Herbert durfte/musste entscheiden und er entschied sich für Escalante. War mir auch recht, denn da hatte ich noch einige Rechnungen offen. Zum Beispiel die Lower Calf Creek Falls und ganz besonders den Coyote Gulch.

      In Escalante quartierten wir uns dann im Prospector Inn ein, denn auch das Circle D war voll. Das Prospector Inn war ok und wäre auch für die nächste Nacht noch frei
      gewesen, wir wollten jedoch erst mal die Wetterprognosen checken.

      Dann haben wir nicht mehr viel unternommen, nur langweiliges Zeug womit ich Euch nicht langweilen möchte. Interessant war nur noch ein Gespräch mit dem Aushilfscampingplatzchef vom Broken Bow RV Park, welcher gleich neben dem Cricle D liegt und da wo ich zum Wäschewaschen hin bin. Kenn mich ja schließlich hier schon aus vom letzten Jahr. Der nette Mann vertrat seinen Freund und ich fragte mal so beiläufig ob eine Cabin frei wäre (es gibt dort 3 davon) und er fragte wie so oft wo wir her wären. Ich also Germany, er darauf " oh you are the adults of europe" ( oh ihr seid die Erwachsenen von Europa) ich " äääh?" wiso? - er: " the greek, the portugise, the Italian are the children" (die Griechen, die Portugiesen, die Italiener sind die Kinder Europas) - darauf ich oh yes - we have to pay for our children (wir müssen für unsere Kinder bezahlen). Ja, genau das hatte er gemeint. Jetzt aber Schluss mit Politik. Ich hab übrigens die witzige Cabin für eine Nacht vorreserviert ohne meinen Herrn und Meister zu fragen, dachte auch ich könnte die wieder stornieren wenn er (mein Herr H.) weiter ziehen möchte.

      Meilen hinter uns gebracht: 298
      Wetter: von wunderschön bis kühl und regnerisch
      weitere Aussichten wettertechnisch trüb
      :traen:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ok dann haben wir das mit Justin grob geklärt. Hat Euren Sohn die USA Reiselust daraufhin auch gepackt oder reichte der Austausch ?

      walktheline schrieb:

      Wie gesagt die ganze Umgebung sieht aus wie eine traurige Mischung aus Baustelle, Schrottplatz und Sammelstelle für gescheiterte Existenzen
      Ach Du kennst Köthen ? :gg:


      Das hier sieht recht interessant und schön aus. Das nächste mit den Wannen ist gruselig. Darum gefällt mir das auch . ;)


      walktheline schrieb:

      den Eingang zum Bryce Canyon
      Oh der Bryce NP. Schön :zfla;

      walktheline schrieb:

      er entschied sich für Escalante
      Also doch nicht. Schade :traen:


      Die Geschichte mit den Eltern aus Europa ist gut und interessant.
      Schade, dass es sich dabei um solch dumme Eltern handelt.
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • carovette schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;][; dazu sollte ich vielleicht meine alten RB´s hier reinstellen. Ob Ihr das ertragt?

      carovette schrieb:

      Gudrun, Du hast keine Ahnung, was wir hier alles ertragen :gg: - sogar Reiseberichte, in denen NIX passiert ;haha_
      jaaa, aber was für ein NIX :!!

      Haiko schrieb:

      Ok dann haben wir das mit Justin grob geklärt. Hat Euren Sohn die USA Reiselust daraufhin auch gepackt oder reichte der Austausch ?
      ne, der liebt die Heimat und wollte auch keinen Austausch Schüler für ein ganzes Jahr, weil man den dann ja immer an der Backe hat :nw:

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      Wie gesagt die ganze Umgebung sieht aus wie eine traurige Mischung aus Baustelle, Schrottplatz und Sammelstelle für gescheiterte Existenzen
      Ach Du kennst Köthen ? :gg:
      Köthen????? Nääää :nw:

      Haiko schrieb:

      Das hier sieht recht interessant und schön aus. Das nächste mit den Wannen ist gruselig. Darum gefällt mir das auch . ;)
      ;)

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      den Eingang zum Bryce Canyon
      Oh der Bryce NP. Schön :zfla;

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      er entschied sich für Escalante
      Also doch nicht. Schade :traen:
      :lls: ok - ein biserle Bryce kommt noch

      Haiko schrieb:

      Die Geschichte mit den Eltern aus Europa ist gut und interessant.
      Schade, dass es sich dabei um solch dumme Eltern handelt.
      ;;NiCKi;:

      so und geht´s mal gleich weiter, dieweil es noch soon langweiliger Tag war, so wettertechnisch bääh

      14.09.2011 Mittwoch - Tag in Escalante und am Bryce Canyon verbummeln

      so, dieser Tag ist schnell erledigt, denn leider bleiben meine Rechnungen mit den Lower Calf Creek Falls und dem Coyote Gulch weiterhin offen. Das Wetter verhinderte Coyote Gulch und Sperrung wegen Bauarbeiten die Calf Creek Falls . Herbert wollte jetzt am liebsten weiterziehen obwohl die Wetteraussichte auch für Page nicht berauschend waren. Die Cottonwood Canyon Road war ganz und gar nicht befahrbar.

      Leider ließ sich die Cabin nicht stornieren, der Original Broken Bow RV Chef lies da nicht mit sich handeln. Wir ließen es dann erst mal offen ob wir die ca 50,-- Dollar saußen lassen oder wieder kommen und fuhren zum Bryce Canyon. Ich besuchte dann mal kurz die Mossy Cave während Herbert sich seiner Sudoku Leidenschaft hingab, weil ihn das Wetter lieber in Santa H verweilen ließ und wir ja letztes Jahr erst da waren.

      dann fuhren wir noch in den Bryce Canyon, besuchten das Visitor Center und froren ;;schlotter1;; ;:;ScHlOt2;; bei einem Picknick. Ein kurzer Stop am Navajo Loop und ab die
      Post. Bryce Canyon ist wunderschön, wir waren jetzt aber schon zum 4. oder 5. mal da und bei dem Wetter lockte uns nix auf Wanderpfade - schade.




      Wir machten uns dann doch wieder auf den Weg nach Escalante um die Nacht in der Luxuscabin zu verbringen - also ehrlich, auf dieser Reise haben wir schon wirklich ein paar extravagante Unterkünfte.




      Wir haben uns im Visitor Center noch und wieder nach dem Wetter erkundigt, doch das änderte das Wetter auch nicht. Abends haben wir bei den Escalante OUtfitters ne Pizza verspeist und das wars dann auch schon. Unser Stimmung war nicht die Beste





      nette Wasserspiele vor der Drum Factory in Escalnte, der Künster soll ein echter Experte im Trommel bauen und reparieren sein. Angeblich kommen sogar die Indianer mit ihren Trommeln zu ihm. Seine Wasserspiele sind jedenfalls klasse.

      Meilen: 108
      Wetter:
      weitere Aussichten: Wetterbesserung in Page und Wave Lottery
      ;DD!
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • So ich bin jetzt auch wieder auf dem Laufenden. ;;NiCKi;:
      Hat mir bisher alles ganz gut gefallen, na ja vielleicht bis auf die Badewannen ?( ?( ?(
      Leider habt ihr nicht so optimales Wetter aber der Bryce Canyon ist doch bei jedem Wetter toll anzusehen und die Cabin ist ja wirklich süß. ;) :gg:

      Also dann drücke ich jetzt die Daumen für die Lotterie. :!! :!!
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Schön, dass Euer Besuch bei Justin und seiner Familie noch zustande gekommen ist!

      Die Badewannen sind ja der Brüller :EEK:

      Etwas Pech mit dem Wetter! Aber wenn es nicht schüttet, kann man doch trotzdem rausgehen?

      Hoffentlich war es in Page dann besser.

      Gruß

      Bettina
    • USSPage schrieb:

      Also dann drücke ich jetzt die Daumen für die Lotterie.
      Danke :!!

      USSPage schrieb:

      Leider habt ihr nicht so optimales Wetter aber der Bryce Canyon ist doch bei jedem Wetter toll anzusehen und die Cabin ist ja wirklich süß.
      ja klar, wir kennen den Bryce aber schon ganz gut und deshalb waren wir halt etwas schnippisch ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ich glaube, in eine solche Badewanne würde ich mich nicht setzen :EEK: . Was es nicht alles gibt!

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • walktheline schrieb:

      . Ich besuchte dann mal kurz die Mossy Cave während Herbert sich seiner Sudoku Leidenschaft hingab, weil ihn das Wetter lieber in Santa H verweilen ließ und wir ja letztes Jahr erst da waren.
      :EEK: :EEK: :EEK: Im USA Urlaub im Auto sitzen und Sudoken ? Nee ohne mich. Und wenn es Kuhkacke regnet wenn ich vor Ort bin, wird Landschaft angeschaut.
      Außerdem bin ich zu doof für Sudoku . :nw:

      walktheline schrieb:

      . Bryce Canyon ist wunderschön, wir waren jetzt aber schon zum 4. oder 5. mal da und bei dem Wetter lockte uns nix auf Wanderpfade - schade
      Aber aber beim Hiken wärt Ihr doch wieder warm gewurden.

      walktheline schrieb:

      um die Nacht in der Luxuscabin zu verbringen
      Die ist doch nett. Kann man ja fast nicht aus dem Bett fallen.

      walktheline schrieb:

      Wave Lottery
      Uh schon wieder jemand im Lottofieber. Dann drücke ich mal die Daumen, dass es klappt. Nicht das Ihr auch noch uncool seit.


      Gehts heute noch weiter :zfla; ?
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Haiko schrieb:


      . Bryce Canyon ist wunderschön, wir waren jetzt aber schon zum 4. oder 5. mal da und bei dem Wetter lockte uns nix auf Wanderpfade - schade
      Aber aber beim Hiken wärt Ihr doch wieder warm gewurden.
      ;;NiCKi;: :nw:

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      um die Nacht in der Luxuscabin zu verbringen
      Die ist doch nett. Kann man ja fast nicht aus dem Bett fallen.
      ;haha_ ;;NiCKi;:

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      Wave Lottery
      Uh schon wieder jemand im Lottofieber. Dann drücke ich mal die Daumen, dass es klappt. Nicht das Ihr auch noch uncool seit.
      :!!

      Haiko schrieb:

      Gehts heute noch weiter :zfla; ?
      nö, aber dafür heute ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • 15.09.2011 Donnerstag - zu spät für die Wave Lottery - Toadstool Hoodoos und Paria Canyon Ranch RV Park

      Guten Morgen, heute geht es mal wieder ganz bald aus den Nichtfedern. Herbert kann nicht so gut schlafen in der Kuschelcabin und beobachtet deshalb die Wetterprognosen - ja es hat W-lan da
      ;;NiCKi;: . Die Aussichten für Escalante sind weiterhin nicht gut :wut1: und nachdem ich dann auch wach bin packen wir kurzentschlossen alles zusammen und machen den Abflug. Wir starten durch in Richtung Wave Lottery, mit etwas Glück könnten wir es gerade noch schaffen. :schweg;
      Abfahrt 6:00 Uhr 54° F (12,2 ° C).

      An der Mount Carmel Junction knipse ich endlich mal die Sheriff Atrappe,


      da hat es ja an jeder Seite eine - Junction Ein-und Junctionausfahrt.

      In Kanab gibt es einen kurzen Tank und Kaffeestop und weiter gehts, die Aussichten sind allerdings schon langsam sehr gering noch pünktlich anzukommen um mitzumachen bei dem Lotteryspielchen. Wenn das BLM Office in Arizona läge wäre es besser, denn da hätten wir eine Stunde mehr Zeit.Wir schaffen es also leider wirklich nicht, als wir dort eintreffen ist die Lottery schon gelaufen und die glücklosen Teilnehmer fahren schon wieder ab. Wir schauen uns noch etwas um und fahren dann rüber zur Paria Outpost und fragen bei Susan nach ob sie nicht ein Zimmer frei hat, denn wir wollen es natürlich morgen mit der Wavelottery versuchen und möglichst
      nah am BLM Office bleiben. Leider hat Susan alles belegt, sogar auf ihrer Terasse campen Motorradfahrer, weil es auch hier ziemlich geregnet hat. Sie mussten sogar für diesen Tag die Tour in die Coyote Buttes South absagen, weil die HRS nicht zu befahren war.

      Dann fragen wir in dem daneben gelegenen Paria Canyon Ranch RV Park und Campground nach ob sie eine Cabin frei haben. Erst heißt es ja, dann wieder doch nicht. Der gute Mann vertritt seinen Sohn, der normalerweiße den Campground leitet. Doch dann bietet er uns zum Cabinpreis eine luxuriöse Alternative an, den RV eines Bekannten, welcher wegen des Wetters nach Las Vegas abgedüst ist und der ihm angeblich erlaubt hat den RV zu nutzen. Soll uns recht sein.

      Wetter immer noch schitty :traen:

      dafür bekommen wir aber ein super Frühstück serviert, welches uns vor dem Hungertod bewahrt ;;NiCKi;:


      und so lange die Betten im Womo hergerichtet werden unternehme ich einen Solo Ausritt mit dem zuständigen Cowboy, hatte einen coolen Namen, weiß ihn aber nicht mehr. Zuerst dachte ich ja das Pferd heißt so, mein Knatschamerikanischverständnis ist halt auch noch ausbaufähig ;haha_ Reiten wollte ich doch schon lange mal. Herbert fährt inzwischen nach Page um bei der Bank für Nachschub an Monetärem zu sorgen und daher gibt es nun kein Bild von mir auf dem Pferd, weil ich vor lauter Aufregung vergessen hab mich fotoknipsen zu lassen und meinen neuen Stetson hatte ich auch nicht dabei. :ohje:
      Der Ritt war echt klasse, 1 1/2 Stunden durch die schöne und ruhige Landschaft an der Paria OUtpost und wilder Elch oder so ähnlich hat mir nette Geschichten dazu erzählt und ich hab das meiste auch noch kapiert ;;NiCKi;:

      Dann konnten wir einziehen, ein echtes Kontrast Programm zur Broken Bow Cabin:



      voila unsere Unterkunft


      Elternschlafzimmer mit Dusche und Waschbecken





      die Kitchen


      Livingroom mit meinem Grauen


      Feuerstelle im Hinterhof
      :!!

      Pferdeknochenmobile für die Kinder (ich schwörs, ich wars nicht)




      Blick zum Zeltplatz und in Richtung Schokolanden Cliffs



      unser Womo war das Einzige vor Ort, also die Lage hat was und wenn ich jetzt noch einen 4x4 zum hinten dran hängen hätte, dann könnte ich mich mit dem Womo Reisen schon anfreunden

      bevor wir uns im Womo niedergelassen haben und bevor Herbert aus Page zurück war hatte ich nach dem Ausritt noch Zeit für einen Spaziergang in der
      Umgebung und dabei habe ich einen Hoodoo gesichtet, den ich Euch nicht vorenthalten möchte:



      Als mein Angegrauter wieder da war und wir uns häuslich niedergelassen hatten unternahmen wir eine Tour zu den Toadstool Hoodoos, die hatten wir nämlich bisher immer links oder rechts und überhaupt liegen gelassen (meistens aus Zeitmangel)







      das Wetter war, wie ihr seht, nun doch ein Traum aus Blau und weißen Wolken



      frischer Schokoladenbach, hab aber nicht probiert :neinnein:


      und den guten kennt ihr sicher schon ;;NiCKi;:





      kleiner Hoodoo? ;)



      Suchbild! wer ihn findet, darf ihn trotzdem nicht behalten ;te:



      Wir haben uns so richtig schön Zeit gelassen und die Ecke ausgiebig erkundet und erklettert. Für diesen Tag hatten wir schließlich keine weiteren Pläne mehr. Zum Abendessen wurde wieder mal gebarbequet, mal mit Gemüsevariante (Augergine gescheibelt - schmeckte wie Schuhsohle nach langem Ritt, da kein Öl vor Ort) und dann
      ab in die Womo Heia und wir haben wunderbar geschlafen.

      Weitere Aussichten: endlich Wave Lottery
      Meilen: 302
      Wetter: Besserung - Escalante regnerisch - Paria Outpost sonnig
      ;,cOOlMan;: :clab:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Aslo in die feudalen Badwannen hätte ich mich nicht reingesetzt....der Rest sieht ja ganz nett aus. Schade, dass das Wetter nicht so richtig will ;;ReGeNsMi;;

      walktheline schrieb:

      Wir schaffen es also leider wirklich nicht, als wir dort eintreffen ist die Lottery schon gelaufen

      Der Haiko hätte es bestimmt geschafft ;)

      walktheline schrieb:


      Suchbild! wer ihn findet, darf ihn trotzdem nicht behalten ;te:

      Danke - hab selber einen ;)

      walktheline schrieb:


      (Augergine gescheibelt - schmeckte wie Schuhsohle nach langem Ritt, da kein Öl vor Ort)

      Hattest Du die etwa beim Ausritt mit dem wilden Elch dabei ?( :gg:

      Und morgen gehört Ihr hoffentlich zu den Coolen ;DD!
    • :laola: whow schöner Bericht und tolle Bilder. Bin schon die ganze Zeit Daumen am drücken dass es nicht mehr regnet und Ihr bei der Lottery gewinnt. Freue mich auf die weitern Tage...hoffe ich bekomm noch a bisserl was mit bevor wir uns ausm Staub ins gelobte Land machen :schweg;

      Wie ist das eigentlich mim BBQ hab das jetzt schon öfters bei Euch gelesen. Was nehmt Ihr da mit (Holzkohle?, Grill?) klar Futter ist ja logisch...
    • walktheline schrieb:

      An der Mount Carmel Junction knipse ich endlich mal die Sheriff Atrappe,
      Echt ? ;][; Noch nie gesehen. :nw:

      walktheline schrieb:

      als wir dort eintreffen ist die Lottery schon gelaufen
      Wie jetzt ? Ihr wollt zur Wave und vertrödelt die Zeit zu Lotterie ;:ba:;

      Aber zum Glück könnt Ihr nun dem Club der Uncoolen betreten. Und das Ganze für nur 299$ Mitglieds Beitrag pro Jahr. Zahlbar an mich :gg: :gg: :gg: :gg:

      walktheline schrieb:

      dafür bekommen wir aber ein super Frühstück serviert,


      Und ich dachte immer nur in China essen Sie Hunde. :nw:

      walktheline schrieb:

      Der Ritt war echt klasse, 1 1/2 Stunden durch die schöne und ruhige Landschaft
      Das ist bestimmt ne tolle Sache. Vor allem in der Landschaft. :!!
      Und wenn man reiten kann.
      Ich versuche es zwar auch grad aber - na ja

      walktheline schrieb:

      voila unsere Unterkunft
      Sehr schön

      walktheline schrieb:

      Toadstool Hoodoos,
      Uhhh - steht im September auf dem Plan.

      walktheline schrieb:

      endlich Wave Lottery
      Auch wenn dann der Geldbetrag weg fällt ich ;DD!
      Es wird immer das, was man daraus macht .
    • Auch wenn es heute mit der Lotterie nicht geklappt hat, es gibt immer ein nächstes Mal. ;) :gg:
      Der Tag hat mir gut gefallen. Schönes Wetter, ein Ausritt (ohne Fotos :traen: ) und dann noch tolle Hoodoos so kann es doch weiter gehen.

      Ich drücke auch weiter die Daumen für morgen. Aber blöd wäre es schon wenn ihr ne Permit bekommt und dann wegen der Straße nicht hin könnt.
      Schöne Grüße
      Ursula
    • Haiko schrieb:

      Und ich dachte immer nur in China essen Sie Hunde. :nw:
      Ach nöö, und ich kenn da einen er isst ständig Beagles und das in USA

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      Der Ritt war echt klasse, 1 1/2 Stunden durch die schöne und ruhige Landschaft
      Das ist bestimmt ne tolle Sache. Vor allem in der Landschaft. :!!
      Und wenn man reiten kann.
      Ich versuche es zwar auch grad aber - na ja
      also sollte ich noch mal im Bryce C. vorbei kommen, dann wird definitiv dort ein Ritt mitgemacht. Die Tour dort ist echt geil ähm cool.

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      Toadstool Hoodoos,
      Uhhh - steht im September auf dem Plan.
      :!!

      Haiko schrieb:

      Zitat von »walktheline«

      endlich Wave Lottery
      Auch wenn dann der Geldbetrag weg fällt ich ;DD!
      ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline schrieb:

      Ach nöö, und ich kenn da einen er isst ständig Beagles und das in USA

      Ich tippe eher auf Bagles ;) , denn die Beagles kämen auf Dauer zu teuer :gg: .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • Ja aber Haiko hat in 2009 immer Beagels gegessen ;) Aber ob er die zwischen zwei MCD Brötchenhälften geklemmt hat, weiß ich nicht :la1; oder Ketchup dazu? Und die Badewannen sind ja richtig iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiih. Und das für 10 $? Hätt ich :schweg; gemacht
      Liebe Grüße
      Bettina :songelb:
    • Bettina Fliedner schrieb:

      Ja aber Haiko hat in 2009 immer Beagels gegessen Aber ob er die zwischen zwei MCD Brötchenhälften geklemmt hat, weiß ich nicht

      Ach so und das war dann ein Hot Dog ;haha_ .

      LG,

      Ilona
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017