Tuzigoot National Monument, AZ

    • Tuzigoot National Monument, AZ

      Da wir zu dieser interessanten Location noch keinen Thread haben, mach’ ich einfach mal einen auf. ;,cOOlMan;:

      Das Tuzigoot National Monument befindet sich ca. 25 Meilen von Sedona entfernt und kann wunderbar mit einem Besuch in Jerome oder der V-V Heritage Site kombiniert werden. Auch Montezuma Castle und Montezuma Well sind nicht allzu weit entfernt.

      Hier die offizielle Website.

      Tuzigoot ist ein Pueblo der Sinagua, mit dessen Bau Anfang des 11. Jahrhunderts begonnen wurde. Bewohnt wurde es etwa bis 1400. Die Anlage hatte einmal ca. 110 Räume, die von etwa 250 Leuten bewohnt wurden. Das fruchtbare Tal des Verde River hatte allerdings vermutlich schon seit 10.000 Jahren Menschen angezogen. Die üppige Natur sowie die tolle Landschaft rundherum läßt sich aufgrund der exponierten Lage auf einem Kalksteingrat von Tuzigoot aus sehr gut bewundern.













      Der Trail, der um die Ruine herum und zum Teil auch hinein führt (ein paar gut erhaltene Räume kann man von innen besichtigen), ist ca. eine Viertelmeile lang, führt aber auch ein wenig bergauf, und man sollte hier – wie auch anderswo im Südwesten – auf Klapperschlangen achten. Ich hab’ allerdings bei 3 oder 4 Besuchen noch nie eine gesehen.

      Zusätzlich zu den Ruinen gibt es auch noch ein kleines, etwas altertümliches, aber liebevoll gestaltetes Museum inkl. gut ausgestattetem Bookstore.







      Mein Fazit: Für Leute, die sich nicht für Ruinen interessieren, ist Tuzigoot sicher kein Muß. Aber wenn man schon mal in der Gegend ist und sich z.B. Jerome anschaut, kann man da durchaus mal vorbeigucken. Für Ruinen-Fans würde ich es aber auf jeden Fall empfehlen, allein schon wegen der Kontraste (sowohl baulich als auch von der Landschaft her) zu Ruinen wie Mesa Verde oder Chaco. ;;NiCKi;:

      Und fotogen ist das Teil allemal. :gg:

      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Classe, Claudia. :!!

      Das mit dem Modell im Museum find ich gut. Solche Modelle sind immer sehr praktisch, da kann man sich alles gleich besser vorstellen.

      Raven schrieb:

      allein schon wegen der Kontraste (sowohl baulich als auch von der Landschaft her) zu Ruinen wie Mesa Verde oder Chaco


      Inwiefern baulich anders?
    • PhilippJFry schrieb:

      Classe, Claudia.
      :gg: Danke!

      PhilippJFry schrieb:

      Das mit dem Modell im Museum find ich gut. Solche Modelle sind immer sehr praktisch, da kann man sich alles gleich besser vorstellen.
      ;;NiCKi;:

      PhilippJFry schrieb:

      Inwiefern baulich anders?


      Naja, erstmal ist die Anlage natürlich kleiner und nicht so imposant. Dann steht das Ganze ja auf einem Hügel, was man z.B. im Chaco oder in Mesa Verde nicht findet. Und nicht zuletzt das Mauerwerk, das ist hier viel gröber und lange nicht so ausgefeilt.

      Hier z.B. zum Vergleich Chetro Ketl im Chaco Canyon...



      ...oder Penasco Blanco:

      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Erst einmal fahre ich aber auf dem I-17 nach Norden. Kurz vor Flagstaff biege ich in Richtung Cottonwood ab. Hier ganz in der Nähe liegt das Tuzigoot National Monument.



      Das Pueblo wurde von Volk der Sinagua errichtet und um 1125 begonnen. Ich bin ja keine großer Ruinenfan, aber es war schon interessant anzusehen und auch einen kurzen Stopp wert.







      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von betty80 ()

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017