Three Turkey Ruins, AZ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Three Turkey Ruins, AZ

      In der Nähe vom Canyon de Chelly befinden sich sehr schöne Cliff Dwellings, die relativ unbekannten Three Turkey Ruins. Sie sind einer eine der schönsten nichttouristischen und selten besuchte Ruinen, die ich im Südwesten gesehen habe.


      Leider gibt es von diesen wunderschönen Indian Ruins so gut wie keine Informationen im Web oder in der Literatur. Aufmerksam wurde ich dadurch, dass ich in den Maps aus dieser Gegend die Location Three Turkey Ruins Navajo Tribal Park gesehen habe und die Ruins wollte ich mir anschauen.
      Die Gegend, die vor Jahrhunderten von den vielen Anasazi bewohnt war, ist glücklicherweise aufgrund ihrer Lage ziemlich unberührt und deshalb sind die ursprünglichen Gebäude wohl noch so gut erhalten. Die Ruinen haben ihren Namen von der Felszeichnung auf einer Mauerwand, in der drei Turkeys dargestellt sind.


      Die Cliff Dwellings befinden sich einem schmalen Canyon, der bei den Locals als Tse Deeshzhaai Wash Canyon bekannt ist.


      In einem großen Felsalkoven der fast senkrechten Wände des Canyons kann man mehrere Gebäudeteile ca. 20 Meter über den Canyonboden sehen.









      Weitere Bilder gibt es hier: Three Turkey Ruins


      Fahrt zu den Ruins:


      erstellt mit Garmin MapSpurce (www.garmin.de)


      Von Chinle (Abzweig US191/IR7) fährt man zum South Rim des Canyon de Chelly. Bei dem Abzweig zum Spider Rock biegt man nicht ab, sondern fährt weiter geradeaus Richtung Ft. Defiance. Die Indian Route 7 wird kurz nach dem Abzweig unpaved. Bei der IR8015 biegt man rechts nach Westen ab (Abzweig 1), ca. 18,6 von der US191.
      Auf der IR8015 fährt man ca. 3,4 Meilen bis zur IR8018 (Abzweig 2). Dabei muss man nach ca. 2,5 Meilen den Tse Deeshzhaai Wash durchqueren. Als ich dort war, war kein Wasser im Wash, allerdings musste ich hier vorsichtig durchfahren (Schritttempo), da es ein paar steinige Stellen gab. Es gab noch eine weitere steinige Stelle an der man nur langsam fahren konnte. Beim Abzweig 2 biegt man rechts auf die IR8018 nach Norden ab. Die Road knickt nach ca. 0,7 Meilen nach Westen ab. Hier fährt man weiter geradeaus Richtung Norden. Die Road wird zu einer sehr schlechten Dirtroad (Two Track), die nicht instand gehalten wird. Sie war ausgewaschen und bumpy. Auf der Road bleibt man so lang man kann. Ich bin bis zum Ende gefahren, ca. 1,7 Meilen vom Abzweig 2. Von dem "Parkplatz" sind es dann noch ca. 50 Meter bis zum Viewpoint zu den Three Turkey Ruins.

      Die Fahrtzeit von Chinle beträgt ca. 45 Minuten.

      Wichtig: Für eine Wanderung in den Canyon benötigt man ein Permit und einen Guide. Infos bekommt man möglicherweise im Visitor Center des Canyon de Chelly. Die Ruinen dürfen nicht betreten werden.
    • Raven schrieb:

      Verstehe ich das richtig, daß du die Bilder alle vom Canyonrand aus gemacht hast und man eventuell mit Guide und Permit dorthin wandern kann (ohne die Ruinen zu betreten natürlich)?
      Ja, die Bilder habe ich vom Canyonrand gemacht. Für die Fahrt zum Canyonrand braucht man so viel ich weiß kein Permit. Nur für die Wanderung in den Canyon braucht man ein Permit und einen Führer.
    • desert-Gerd schrieb:

      Ja, die Bilder habe ich vom Canyonrand gemacht. Für die Fahrt zum Canyonrand braucht man so viel ich weiß kein Permit. Nur für die Wanderung in den Canyon braucht man ein Permit und einen Führer.
      Cool, danke. Das klingt wirklich interessant. Wenn ich mal wieder in der Ecke bin, setze ich das ganz oben auf die Liste. :!!

      Gehe ich recht in der Annahme, daß ein guter Zoom für die Bilder vom Canyonrand aus nicht schadet? :gg:
      Viele Grüße
      Claudia


      DA-Kalender 2019
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.