Leprechaun Slot Canyon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leprechaun Slot Canyon

      Wie sieht es mit dem Leprechaun Slot Canyon südlich von Hanksville aus? War schon einmal jemand dort? Denn würde ich nämlich gerne mit diversen anderen Sights am Highway 95 von Hanksville aus mitnehmen.
      Wieviel Zeit sollte man investieren? Wann ist die beste Zeit, um diesen zu besichtigen? Gibt es evtl.wegen schlechteren Lichtverhätnissen Tageszeiten, die man besser meiden sollte?


      Greetz,

      Yvonne
    • Falls dies noch mal jemanden interessiert, wir waren im Mai 2006 dort. Ich zitiere jetzt einfach mal meine Webseite:

      Um 10.45 Uhr bogen wir wieder auf den Highway 95 in südlicher Richtung ein. 15 Minuten später erreichten wir die Einfahrt zum Leprechaun Canyon. Am Milemarker 28.2 geht links eine nicht markierte Dirt Road ab. Ein paar Meter weiter kann man das Auto abstellen. Zwei Wagen parkten bereits dort. Der Weg zum Canyon war nicht schwer zu finden. Wir folgten immer dem ausgetretenen Trail am Wash entlang. Nach etwa 15 Minuten geht links ein Canyon ab, doch wir gingen weiter geradeaus und kurz danach läuft man schon direkt in den Leprechaun Canyon. Die Narrows am Anfang waren jedoch zu eng, um uns durchzuquetschen. Stattdessen kann man links oder rechts an der Seite hochklettern. Danach geht es einfacher vorwärts, da der Canyon sich wieder weitet. Die senkrechten ausgewaschenen Felswände sind schon beeindruckend. Nach kurzer Zeit läuft man durch einen engen dunklen Tunnel hindurch. An dessen Ende wird es dann bald so eng, dass man ohne weiteres nicht weiterkommt. Wir gingen zurück und waren um 12 Uhr wieder am Auto.

      Inzwischen habe ich gehört, dass es tatsächlich Leute geschafft haben, sich durch den engen Eingang zu schieben. Uns erschien es jedoch für normal große Erwachsene unmöglich...

      Gruß
      Katja
    • Am frühen Nachmittag trafen wir am Leprechaun Canyon ein. Dieser hat uns total begeistert, denn er hat verschiedene Canyons in sich vereint:

      etwas Peek-A-Boo





      etwas Antelope





      etwas Subway





      etwas Tunnel





      Danach fuhren wir auf direktem Weg nach Hanksville.

      .
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Saguaro ()

    • Hi und danke!

      Die beiden Links führen aber zu Artikeln, die mit dem von uns begangenen Teil überhaupt nichts zu tun haben. Allem Anschein nach kommt die Route dort auf den von uns begangenen Weg, wo wir vermuteten, dass es ein Ausstieg - im Artikel dann eher ein "Einstieg" sein könnte.

      Solche Touren sind nichts für uns, wir wären somit nicht weitergekommen. Aber den unteren Teil haben wir ziemlich genossen, können ihn nur empfehlen. Lediglich den Aufstieg für die Umgehung des ersten kurzen Slots zu finden ist ein wenig tricky - man muss weiter zurück, als man zunächst annimmt. Oder man kann halt besser klettern als wird as vermögen.

      Gruss

      Rolf
    • ähnlich sportlich wie ihr sind wir auch nicht rechts hinauf um den ersten Teil zu umgehen. Aber links gings ganz einfach. Oben dann an geeigneter Stelle einen Schritt über den Slot machen.

      Runter kommt man dann auf dem Rückweg dort, wo man als unsportlicher nicht rauf kam. Ein beherzter Sprung und unten ist man.
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      28.5. - 26.6. USA Südwest mit Frau H. (Alles was wir bisher zwischen den Highlights liegen gelassen haben)
      4.10. - 17.11.: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Original von wernerw
      ähnlich sportlich wie ihr sind wir auch nicht rechts hinauf um den ersten Teil zu umgehen. Aber links gings ganz einfach. Oben dann an geeigneter Stelle einen Schritt über den Slot machen.

      Runter kommt man dann auf dem Rückweg dort, wo man als unsportlicher nicht rauf kam. Ein beherzter Sprung und unten ist man.


      Siehst Du, da lieferst Du eine wichtige Information für Nachfolgende! :!! Danke!

      Wenn ich mir das 18. Bild anschaue ("Wir passieren den Slot"), dann ist das sehr gut vorstellbar. Wahrscheinlich waren wir wegen der Steine rechts, die einen Aufstieg markieren, auf diese Seite fixiert.

      Runter sind wir viel weiter oben am Slot vorbei auf den Felsen gelaufen, weil es uns da angenehmer erschien als im Sand des Washes

      Gruss

      Rolf
    • Original von Hatchcanyon
      Die beiden Links führen aber zu Artikeln, die mit dem von uns begangenen Teil überhaupt nichts zu tun haben.


      Hab ich ja auch nicht behauptet, ist nur als Hinweis auf die sportlichere Variante gedacht.

      Wie man sieht, laufen/klettern die Profis den Canyon als Rundkurs:

      toddshikingguide.com/Hikes/Uta…sh/North%20Wash%20Map.jpg

      Wär uns allerdings auch to much, wir belassen es auch bei der Leprauchan light Version.

      Willi
      Es grüßt der Willi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billma ()

    • Wenn mich nicht alles täuscht, sind dort einige Scenen des Films 127 h gedreht.
      Die Scenen im Film sehen vedammt nach L-Canyon aus.

      Gruß
      rudolf
    • rudolf schrieb:

      Wenn mich nicht alles täuscht, sind dort einige Scenen des Films 127 h gedreht.
      Die Scenen im Film sehen vedammt nach L-Canyon aus.

      Gruß
      rudolf

      Es ist fast alles dort gedreht worden. Erst die Szene mit den Mädchen, da sieht man ihn gut, aber auch sonst große Teile des Films. (Hab ich gehört).
      28.1. - 19.2. Ein verlängertes Wochenende in Vegas
      28.5. - 26.6. USA Südwest mit Frau H. (Alles was wir bisher zwischen den Highlights liegen gelassen haben)
      4.10. - 17.11.: Namibia
      --------------------------------------------------------------------------------------
      Ich hab ein paar kleine Deals mit Namibia aufgemacht. Wer also Hotels/Lodges dort buchen will, kann sich gerne melden.
    • Wir haben den Canyon 2012 nicht gefunden. ;:ba:;
      Wollten es daher dieses Jahr nochmals probieren, aber sind dann doch nicht mehr bis dorthin gefahren. Wenn ich jetzt die Bilder sehe, könnte ich mich doch ärgern, das wir es nicht nochmal probiert haben.
      Gruß Gabriele
    • Schneewie schrieb:

      Wir haben den Canyon 2012 nicht gefunden. ;:ba:;


      Wir waren jetzt im Mai auch zuerst (aus Blanding kommend) zu früh abgebogen und landeten dort an den Campsites (s.Willis GM-Link). Eben weil dort eine Karte war, auf der u.a. der Leprechaun (und andere technical slots) eingezeichnet waren.

      War dann letztlich eine "Parkbucht" (wenige 100m) weiter nördlich; die locals waren behilflich.

      Auf jeden Fall äußerst sehenswert und abwechslungsreich! (Genauso wie der Rest der UT95, den wir zum ersten Mal fuhren :!! )

      Diesen Glow im Tunnel hatten wir auch, war super! ;;NiCKi;:

      Nach dem Tunnel wirds dann geradeaus doch etwas hmmmm schmal ... :gg: ; nach rechts kann man mit Körpereinsatz (und Luftanhalten ...)noch in eine Kammer hochkrabbeln, die allerdings mit Ritzereien in den Sandstein verunstaltet ist. :wut1:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017