Chaco Canyon National Historic Site

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • beateM schrieb:

      Welche Route wäre denn besser: Von Grants gleich auf die 509 und dann weiter auf die 57 oder erst über 371 und von dort auf auf die 57?
      Ich bin immer von der I-40 bei Thoreau auf die 371 gefahren und dann auf die 57. Mit der 509 hab' ich mich, ehrlich gesagt, noch nie befaßt. :schaem:

      beateM schrieb:

      Zitat von »WeiZen« Das ist mit Rinaconda das must do plus den Trail zum Bonito Overlook. Wenn es zeitlich drin sitzt, zum Chetro Ketl Overlook weitergehen.
      Es gibt deren zwei. Der erste sollte drin sitzen, für den zweiten, schöneren, wird die Zeit wohl nicht reichen.
      Uli
      Ich verstehe den ganzen Satz nicht
      Ich glaube, er meint, daß ihr, wenn ihr genug Zeit habt, auf dem Pueblo Alto Trail nach dem Bonito Overlook noch ein Stück weitergehen sollt bis zu den Overlooks, wo man auf Chetro Ketl runtersieht. Ich hab's bisher nur bis zum ersten geschafft, aber ich fand den Blick von da auch schon nicht schlecht. ;)

      Und dann halt später noch zur Casa Rinconada. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Raven schrieb:

      Ich glaube, er meint, daß ihr, wenn ihr genug Zeit habt, auf dem Pueblo Alto Trail nach dem Bonito Overlook noch ein Stück weitergehen sollt bis zu den Overlooks, wo man auf Chetro Ketl runtersieht. Ich hab's bisher nur bis zum ersten geschafft, aber ich fand den Blick von da auch schon nicht schlecht.

      Und dann halt später noch zur Casa Rinconada.

      Ahaaaaa :schaem: :EEK: :schaem:
      Diese Namen bringen micht total durcheinander ;te:
    • beateM schrieb:

      Diese Namen bringen micht total durcheinander

      Wenn du erst ein paarmal dort warst, wird das leichter. :gg:

      Schau' mal hier auf diese Karte, da sind alle Great Houses und Trails eingezeichnet.

      Das Rote ist die Loop Road. Der Trail, der von Kin Kletso weggeht, ist der Pueblo Alto Trail, den läufst du dann einfach am Rand der Mesa entlang bis oberhalb von Chetro Ketl. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • beateM schrieb:

      Ahaaaaa

      Ich lese, Du hast nun verstanden. :gg:
      Ich dachte nach den Postings 37 und 40 sind die Namen ein Begriff. :jaMa:

      @Claudia
      wenn Du bist zum zweiten Overlook gewandert bist, kannst Du den Loop auch vollenden, das ist IMHO ziemlich genau die Hälfte
      Gruß
      Ulrich

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.


    • Raven schrieb:

      Schau' mal hier auf diese Karte, da sind alle Great Houses und Trails eingezeichnet.

      Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist das "Rote" die Straße und die "Schwarzen" die Trails.

      Na ich bin ehrlich gespannt. :gg: :gg: :gg:

      @Uli:
      :jaMa: :jaMa: Sorry, aber den Film hab ich immer noch nicht geschafft zu schauen :schaem:
    • WeiZen schrieb:

      @Claudia
      wenn Du bist zum zweiten Overlook gewandert bist, kannst Du den Loop auch vollenden, das ist IMHO ziemlich genau die Hälfte
      Ich kam nur bis zum ersten. :( Aber eines Tages, wenn's mal nicht so warm ist und ich nicht gerade vorher im Auto übernachtet habe (danach bin ich immer wie gerädert :rolleyes: ), dann packe ich den kompletten Loop. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Da ich neulich mal wieder nach Empfehlungen für einen Chaco-Besuch gefragt wurde, habe ich mal zwei Vorschläge für den zeitlichen Ablauf eines Besuchs dort erstellt - einen für den Fall, daß man den ganzen Tag Zeit hat und an der geführten Tour um 14 Uhr teilnehmen will, und einen für einen etwas kürzeren Besuch.

      Ich dachte mir, ich stelle das einfach mal hier ein, weil diese Frage ja bestimmt öfter mal auftaucht. ;;NiCKi;:


      Vorgeschlagener „Fahrplan“ für Erstbesucher

      bei Teilnahme an der geführten Tour durch Pueblo Bonito um 14 Uhr und einem Tag Zeit:

      1. Visitor Center (30 Min.)
      2. Una Vida und/oder Hungo Pavi (30-45 Min.)
      3. Chetro Ketl und Petroglyph Trail, zurück zum Parkplatz (1 Std.)
      4. Pueblo Bonito Overlook und/oder Pueblo Alto (am Parkplatz von Pueblo del Arroyo starten) (1-2 Std.)
      5. Trail über Wetherill Cemetery zum Pueblo Bonito und zum Parkplatz (15 Min.)
      6. geführte Tour durch Pueblo Bonito (1 Std.)
      7. zurück zum Pueblo del Arroyo, dieses anschauen (30 Min.)
      8. Casa Rinconada (30 Min.)
      9. Fajada Butte Overlook (15 Min.)


      bei weniger Zeit und Tour durch Pueblo Bonito in Eigenregie:

      1. Visitor Center (30 Min.)
      2. Chetro Ketl (30 Min.)
      3. Petroglyph Trail (30 Min.)
      4. Pueblo Bonito (1 Std.)
      5. Pueblo Alto Trail bis Bonito Overlook (1 Std.)
      6. Casa Rinconada (30 Min.)


      Die Zeiten sind relativ großzügig gewählt, und man sollte auch berücksichtigen, daß es auch immer ein Weilchen dauert, um von einem Great House zum nächsten zu kommen.

      Eine schöne übersichtliche Karte gibt's hier.



      Wer eine ausführlichere "Gebrauchsanweisung" braucht, kann mir gerne auch eine PN schreiben. Ich habe eine deutlich umfangreichere "Gebrauchsanweisung" für den Chaco erstellt, die aber auch Karten enthält, auf denen vermutlich ein Copyright liegt und die ich deshalb nicht öffentlich hier einstellen will. ;)
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    • Claudia, das finde ich mal wieder echt toll :clab: . Ich hatte mir aus Deinen bisherigen sehr hilfreichen Infos schon so etwas zusammengestellt. Als Plan B liegt das jetzt für dieses Jahr in meinem Ordner. Wir werden vor Ort entscheiden, ob wir Chaco oder die Lybrook Badlands machen, wobei Lybrook im Moment oben liegt (nicht schlagen!).
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • ;VbG;;

      Canyonrabbit schrieb:

      wobei Lybrook im Moment oben liegt (nicht schlagen!).
      Wie käme ich denn dazu, dich zu schlagen? Ihr seid ja selber schuld, wenn euch was entgeht... :aetsch2: ;)

      Buerzelpeter schrieb:

      Für unseren Erstbesuch dieses Jahr Oktober werden wir Fahrplan B folgen.
      :!!
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Raven ()

    • Danke, Claudia! Das ist echt toll.

      Auch wenn ich es wohl dieses Jahr nicht schaffen werde, aber irgendwann möchte ich unbedingt mal in den Chaco!

      Liebe Grüße :wink4:

      Bettina
    • News zum Chaco...

      Das Geheimnis von Raum 33
      Ein riesiges Bauwerk, 650 Zimmer - nur in Raum 33 von Pueblo Bonito fanden Archäologen Gräber. Wer waren die Toten aus dem Chaco Canyon in New Mexico?


      Der gesamte Artikel dazu ist hier
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 schrieb:

      Mal schauen, ob und was unser Rabe darüber weiß
      ;,cOOlMan;: :gg:

      Ich würde mal sagen, der Artikel beinhaltet im Großen und Ganzen nichts Neues. :nw: Daß die Gesellschaft im Chaco nicht egalitär war, weiß mittlerweile eigentlich so ziemlich jeder, der sich damit beschäftigt hat, und daß sie matrilineal ausgerichtet war, hatten die meisten auch schon länger vermutet, weil es bei den Nachfahren der Anasazi auch überwiegend so ist. Und das mit den beiden üppig mit Grabbeigaben ausgestatteten männlichen Skeletten im Raum 33 weiß man schon lange. ;;NiCKi;: Was im Artikel nicht erwähnt wird, ist, daß diese beiden Männer für die damalige Zeit ungewöhnlich groß waren - ich glaube, ca. 6 Fuß. Das ist für mich einer der interessantesten Aspekte.

      Und daß nur im Raum 33 im Pueblo Bonito Gräber gefunden wurden, ist schlicht und einfach falsch. X( :pipa:

      Ach ja, Bild 4 zeigt übrigens definitiv keine Holzflöte. :ohje:

      Am besten ist aber Kommentar Nr. 2...
      Mesa Verde....

      habe ich vor Jahrzehnten besucht.Die Anlage sieht größer aus unter dem Felsüberhang ,als sie in Wirklichkeit ist .Die gut sichtbaren Rondelle ,waren Heizstätten.Im Inneren wurde ein Feuer entfacht und im Rund waren darüber Balken angebracht auf denen gesessen werden konnte.
      :ohje: :ohje: :ohje:
      Viele Grüße
      Claudia

      (a.k.a. Wildfire Woman ;;;MN;: a.k.a. Miss Chaco )
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2017